Welche Wavetable Synthesizer findet Ihr am besten?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 27. Mai 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Welchen oder welche Wavetable Synthesizer findet Ihr am besten?
    Ich starte den Beitrag nochmal neu und hoffe, dass dieser Beitrag nicht mit Offtopic Sachen zugemüllt wird wie mein anderer Beitrag über Wavetable Synthesizer.
    Vielen Dank!
    Auf ein neues.

    :D
     
  2. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Junge, du hast echt Humor! :lollo:

    Grüße vom feschen Boyband-Frontsinger

    :peace: :peace: :peace:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Guten Abend Herr Boyband Frontsinger.
    Was haben Sie zum Thema Wavetable Synthesizer zu sagen?
    ;-)
     
  4. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ich mag sie :)

    Ich nutze das PPG Wave Plugin und die DWGS Wavetables ausm DW-8000 (im microKORG).
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Herrje, jetzt lasst doch mal gut sein und zwar alle!

    Blofeld ist der beste, fertitsch (als Hardware).
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielen Dank für den Beitrag.
    Ja der Waldorf Sound allgemein hat es mir auch sehr angetan.

    Ich habe den Blofeld. Ist mein Lieblingswaldorf!!!
    Aber meine Nummer 1 ist und bleibt der Access Virus...
    Der Blofeld ist eine sehr gute Ergänzung zu dem Virus finde ich.
     
  7. a.xul

    a.xul Tach

    jup der blofeld macht sich optisch richtig gut neben einem virus ti polar oder snow oder beiden. leg noch ein ipad mit nave daneben dann gehts voll ab!!!
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    PPG Wavegenerator und Microwave XT sind auf jeden Fall vorn. XT wegen dem was man mit den WTs machen (algorithmisch und Filter) kann, PPG wegen der Neuauflage und Menge der Waves und Umgang damit.
    Nave wäre da auch zu nennen. Also - eigentlich die letzte Generation und der Klassiker. Den alten PPG Wave find ich zu langsam und umständlich. Die Software für die XTs und Microwaves sind allerdings auch in die Jahre gekommen, also alter Rechner.

    Ja, diese "am besten" Frage ist sone Sache, da es jetzt einige Threads dazu gibt - dieser wäre zumindest mehr auf den Punkt gebracht, aber Waldorf und PPG sind da nunmal die, die es auch am besten umsetzen. Das Konzept des Zebra mit einzeichnen und Morphen ist allerdings auch nicht schlecht und mindestens einen Tipp wert.

    "den besten" gibt es nicht, das hängt - wie immer - von der Musik und den Zielen mehr ab als die Technik, auch wenn sie 60 vs 128 Waves einsetzt oder ähnliches.
    Das Ganze ist für Flächen jedenfalls gut, also für ehrlich digitale Sachen und Texturen gut, Ambient, Drones etc.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nave ist toll :phat:
    die sprachsynthese is sehr cool, heute schon schön absurd geröchelt?
    Die waldorf ppg plugins sind auch toll

    Ppg wavegenerator is mir zu komplex und fummelig :oops:
    Wavemapper ist lustig und nicht so kompliziert dafuer aber auch sehr random, gezielt krieg ich damit nix hin
    Sorry, herr Palm.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aus meiner Sicht kann man diese alle noch optimieren, aber sie sind aufgrund der verwendeten Technik recht gut und werden eher besser. Ich mag das Prinzip bei WG, dass du wirklich eine Waves baust und so gesehen bis zum Ende gezielt machen kannst. Das erfordert ne Menge Vorstellungsvermögen und Disziplin - aber man kann das heute zumindest etwas einfacher mal eben vorhören.
    Beim Waveterm war das noch theoretischer, weshalb ich mir das heute nicht mehr antun wollte. Aber die Knopfabteilung und Analogfilter mag dem ein oder anderen mehr gefallen, aber meist mit Standardwaves und mit ellenlangen Bedienschritten mit eigenen Sachen aus dem WTerm.

    Nave ist spielerischer, kann aber mehr bei der Synthese, beim Erstellen hat man sich auf grafische Blockverarbeitung konzentriert, das macht es eben etwas anfassbarer. Aber es ist nicht ganz so theoretisch und damit perfekt pro Wave zu editieren im Vergleich zu WG, sprich - das puristischere Tool ist der WG. Beide sind aber spannend. Man kann aus beiden noch viel machen und ist eben auch eine Frage der Herangehensweise. Deshalb sind wir heute ja bei dem, was grade im Neue Synthesen-Thread angesprochen wird- alles individuell - und irgendwas wäre noch besser für einen selbst ;-)

    Ggf kann man da eines Tages selbst anbauen durch ne API oder eine Schnittstelle zu anderen Sachen.
    Wavetables sind für mich für einen bestimmten Bereich sehr gut, aber sind ersonnen worden um Platz zu sparen. Samples war noch teuer.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Beim nave war ich überrascht was da für knackige bässe rauskommen wenn man ein bissl mit der modmatrix rumspielt
    da geht ne menge mehr als pads und drones ...
    Klingt immer edel, teuer und nach studio.

    Luft nach oben gibts ja immer bei software.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, natürlich geht da mehr. Es ist nur etwas, was sich fast aufdrängt, was er gut kann. Ich fand die frühen Microwaves zB nicht so "Basstauglich" trotz des Filters. Aber nach dem Update und allem - PWM war auch indirekt möglich etc. - aber mein Favorit war wegen der Verknüpfung der Modquellen lange der XT, hab ihn deshalb auch noch.

    Der PPG hat nur Tiefpässe, was etwas schade ist und keine echte Modmatrix, da ist der Nave wie schon angedeutet als Synthese-Verarbeitung (Nachbearbeitung wäre doof oder Abspielhülle ..) ist er generell flexibler. Gutes Teil, in der Tat.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ik bin ja och ne flächenhure, lol
    deswegen hab ich die dinger ja auch
    Ik sag ich ja überraschung :shock:
    was mir da nach 5 minuten rumspielen entgegentönt klingt wie diverse bekannte tonträger
    und zu entdecken gibts beim nave ne menge

    Die synthese im nave ist auch aus dem hause palm . :mrgreen:
    Find die sehr geil da kann man schön einfach dran drehen mit komplexen ergebnissen ohne rübe kratzen und analoge langeweile. :kaffee:
     
  14. Cyclotron

    Cyclotron eingearbeitet

    Wenn's auch Software sein darf: Ich find z.Bsp. den Vemberaudio Surge und den VAZ Modular sehr gut. Letzterer ist zwar nicht so das "one knob" - Livetool, aber er hat die flexibelsten Wavetableoszillatoren. Die Slotgröße und -anzahl ist frei definierbar und man kann auch Stereowavetables durchfahren. Damit lassen sich - nach entsprechender Phasenkorrektur - auch sehr gut komplexe Sounds "durchscannen". Sowas geht meines Wissens derzeit nur mit dem VAZ.


    play: http://dl.dropbox.com/s/cm4wsrzr5bwkw5m/LogosXformed.mp3

    play: http://dl.dropboxusercontent.com/s/z1m1yzl20arqdsw/VAZLoop01.mp3
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Da fehlt aber sowas von die Mac-Version.
    Die Wavetable-Engine auf dem Level des MW1 ohne Edits gäb es noch bei SonicCore Modular - bzw Creamware. Dafür aber im Modular-Umfeld, ist aber auch PC Only.
     
  16. Oh, so gefällt mir die Frage schon gleich viel besser :supi:

    1. PPG Wave 2.3
    2. Waldorf Wave
    3. Waldorf Microwave (der Erste)
    4. Waldorf Microwave XT

    :nihao:
     
  17. nox70

    nox70 bin angekommen

  18. midi

    midi Tach

    Hi,
    der komplexer
    (ist eh mein einziger WT)
    war vor jahren beim area keyboard mit bei
    hab mich aber erst die letzten tage damit beschäftigt
    die softw. u. das keyboard wurden fuereinander entwickelt
    und jetzt kann ich sogar die WT tauschen
    http://synth.stromeko.net/Downloads.html
    mfg
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Komplexer ist eh auch Waldorf Largo - Vorgänger - stammt aus der Waldorf-Todes-Zeit.
     
  20. Cyclotron

    Cyclotron eingearbeitet

    Für den Komplexer gibt es einen vollwertigen Wavetableeditor, damit kannst Du völlig frei Wavetables erstellen (additiv oder über Resynthese von Samples):

    https://dl.dropbox.com/s/1y0d88ts8zy1um7/Audio-Term.zip

    Hier ein paar Beispiel - WTs, zum Teil aus Resynthesedaten erstellt:

    https://dl.dropbox.com/s/qpv5rfxk8r9cs6 ... xer_WT.zip
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Largo hab' ich mir noch nicht angeschaut, afaik kann man den jetzt aber auch ohne Dongle installieren, ist vielleicht mal 'nen Blick wert...

    Massive verwende ich gerne und oft, ist für mich die erste Wahl um schnell mal 'nen Sound nachzubauen, was sicher auch daran liegt dass ich ihn sehr gut kenne bzw. an Factory Sounds und div. Kaufsets mitgearbeitet hab'.
    Mircowave XT verwende ich bevorzugt für Chipsound artiges, hab' ihn in seiner MW2 und MWPC Inkarnation...
    Den microQ verwende ich meist für Karplus-Strong Sounds...
    Virus TI und Blofeld muss ich mir nach den letzten Updates nochmal genauer anschauen, sobald sich das Arbeitsklima hier ein wenig gebessert hat.
    Ultranova&Co würden mich reizen, um zu sehen was man so aus den Teilen rauskitzeln kann ;-)
     

Diese Seite empfehlen