Welchen bis 2000,- ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch" wurde erstellt von Tyskiesstiefvater, 2. September 2016.

  1. Moin,

    ich würde mir dieses Jahr gern nen Synth holen mit Klaviatur ( unter anderem auch, um meine Spiel-Skills wieder ,,aufzufrischen,, )
    Ins Auge gefasst habe ich da:

    Clavia Nord4
    Clavia A1
    Dave Smith Prophet 08

    Aber mit großer Wahrscheinlichkeit werde ich nicht drumrum kommen, die guten mal live anzutesten!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Clavias sind 4-Multitimbral und können damit schöne Layersounds erzeugen der auf 4 verschiedenen Midikanälen sequenziert werden. Der Prophet 08 hat einen Sequenzer was mir (aber das ist nur meine persönliche Meinung) sehr wichtig wäre.

    Der A1 hat die neuere Engine und ist der wärmste VA den ich bis jetzt hatte. Dafür hat der NL4 Chord Memory - da muss man abwiegen welche Features einem wichtig sind.

    Also kurz gesagt: Ich hatte mich damals für den A1 entschieden, aber würde heute den Prophet 08 nehmen.
     
  3. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Bitte etwas mehr Input. Welche Merkmale stehen generell im Vordergrund? ;-)


    Der Prophet ist analog mit digitalen Zusätzen, die Nords sind virtuell-analog.

    Der Prophet hat acht Stimmen, die Nords 20 bis 24.

    Der Prophet hat keine Effekte, dafür einen Stepsequencer.

    Die Nords haben keinen Stepsequencer, dafür Effekte.

    Die Nords sind vierfach multitimbral, der Prophet nur zweifach.



    Ich würde mir gebraucht drei-bis-vier gechainte DSI Tetras kaufen und einen Controller dazu.



    :nihao:
     
  4. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    ich hätte noch n Moog Voyager oder den DSI Polyevolver im Angebot ...
    kann man auch vor Ort antesten
     
  5. PySeq

    PySeq ......

    In den Clips gefällt mir der A1 für einen VA erstaunlich gut, hörstu.

    Oder vielleicht das Behringer-Teil?
     
  6. Sollte auf jeden Fall eine Ergänzung für mein Setup sein.

    Momentan nicht viel vorhanden:

    AnalogRytm
    Modular
    Casio cz1

    Klanglich ist natürlich geschmackszache...allerdings sollte man lange Freude mit haben, und..ich sag mal....
    Hab halt wieder Lust, auf die Art und Weise Musik zu machen, wie ich angefangen habe..heißt mim Keyboard
    einspielen!
     
  7. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    ...naja die Keyboard-Tastatur wäre ja mit dem CZ1 schon da... polyphon-analog würde sich gut ergänzen mit deinem jetzigen Setup. ;-)
     
  8. Na...wirklich spielen geht mit dem CZ1 nicht mehr....paar Tasten tuns nicht mehr etc....

    warum nicht VA? :roll:
     
  9. Hi,

    ich glaube er wollte dir lediglich eine Empfehlung für den Prophet 08 aussprechen, dieser ist nämlich von deinen 3 genannten Geräten polyphon analog. Und einen digitalen Synth hast du ja schon. Wenn dir das selber prinizpiell egal ist und du keine weiteren Kriterien an den Synth nennst, dann kannst letzendlich nur du entscheiden, welcher für dich besser klingt und mit welchem du besser zurecht kommst. Anhand der 3 Synth gehe ich jetzt aber mal davon aus, das du zumindest schon was polyphones suchst. ^^

    Alle 3 Synths sind toll.
     
  10. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    Verstehe...


    "Warum nicht VA" ...gute Frage...

    "Kalt", also FM und PD-artiges, kann der Casio ja ausgezeichnet - da hätten "kalte" Digital-Spektren aus dem VA mMn. keinen hohen Mehrwert.

    ROM-Samples von Naturinstrumenten würde ich dir - falls gewünscht - eher aus dem Computer empfehlen.
    VA's können das... streckenweise... aber ein VA-E-Piano beispielsweise ist eben auch nur "Beiwerk" (und mit dem passenden Software-Klangerzeuger viel authentischer machbar.)

    Falls dein Modularsystem also nicht bereits polyphon spielbar ist, würde ich dir wie gesagt am ehesten zu einem polyphonen analogen raten. Mit Tasten könnte dir vielleicht ein DSI Prophet '08 gefallen...



    HTH
    [​IMG]
     
  11. PySeq

    PySeq ......

    Prophet 08 war vor ein paar Jahren zeitweilig wohl so ziemlich der einzige polyphone analoge auf dem Markt. Trotzdem löste er irgendwie nicht so recht Begeisterungsstürme aus. Jemand schrieb mal, er dachte im Laden, das sei irgendein normaler VA und war dann überrascht, als es "echt analog" hieß.
    Hat wohl auch einen Grund, wenn Dave Smith noch Prophet 6 und OB-6 nachschob.
    Ich weiß daher nicht so recht, was ich vom Prophet 08 halten soll ...
     
  12. MMMM

    MMMM Guest

    Preis Leistung....Blofeld Keyboard :phat: und dabei habe ich den noch nicht einmal:)
     
  13. Während manche VA's nach Plastik klingen, klingen manche analoge irgendwie metallisch. Der eine klingt nach Kupfer, der andere nach Zink usw. :agent: Überraschender Weise klingt der VA-Synth in meiner MPC5000 ziemlich analog, außer in den hohen Lagen, wo dann viel Aliasing / Schwurbel zu Tage tritt. Aber Bässe, Flächen usw. ziemlich gut, sogar viel zu kräftig, zu präsent. Aber verwaschen / entkräftigen kann man immer noch mit nachgeschalteten Effekten. :cool: Gut, besonders flexibel ist er halt nicht. :-| Dafür aber z.B. multitimbral.

    BTW: JD-XA, Virus, KingKorg wurden im Thread noch nicht genannt. :P
     
  14. Den Nordlead 3 fänd ich auch am besten, allerdings sollte es was neues sein, da ich a nicht tausende von Euros
    für was Gebrauchtes ausgeben will ( Garantie ) und es absetzbar sein muss. Also....mit Rechnung! Argh...
     
  15. So,

    war vor kurzem mal im Laden und hab mir angehört:

    Clavia A1
    Clavia 4
    Prophet 08
    und ( verdammt ) leider auch den Prophet Prophet 6

    Welcher mich leider ziemlich umgehauen hat!
    Klang genau nachdem, was ich suche! ( geile sounds für roughen Techno/loop-zeugs, brachial...etc )

    Allerdings hat es der Preis natürlich in sich!
    Im Vergleich zum Prophet 08!

    Wahrscheinlich muss ich nochmal hin, um mirdie 2 genauer unter die Lupe zu nehmen. :mrgreen:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Warum kaufst Du Dir nicht den Prophet 6 Module und nimmst die Tasten vom Casio? Beim Prophet 08 würde mir der Suboszillator fehlen.
     
  17. Weil ein paar Tasten vom Casio nicht mehr funktionieren!
    Und ich gern einen mit Tastatur hätte!

    Vielleicht dämlich!
    Allerdings...gleich 850 Euros mehr wegen paar Tasten? :shock:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das mit den defekten Tasten habe ich weiter oben übersehen. Ich bereue jedenfalls nicht aus Platzgründen die Module Version genommen zu haben. Das Teil ist transportabel und eine Tastatur findet sich immer.
     
  19. tandem

    tandem ....

    Nimm den Prophet-6! Genau dafür ist er einfach total genial.
    Der ist seinen Preis wert ;-)
     
  20. 6Slash9

    6Slash9 ||

    Beim P 08 fehlt kein Sub OSC , kennst Du ihn wirklich ?

    Was beim P 08 gegenüber dem P 6 fehlt sind die Effekte, das Hochpassfilter und das noch bessere, wirklich grenzgeniale Bedienkonzept... :supi:
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte den Prophet 08 mehrmals zum Vergleichen unter den Fingern, aber einen Regler für den Sub-Oszillator habe ich dabei nie entdeckt. Wo versteckt sich denn der Sub-Oszi beim Prophet 08?

    Über den Split-Mode Stimmen zu opfern und mit niedriger Oszillator-Frequenz einen Sub-Oszillator nachzuahmen gilt nicht ;-)
     
  22. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

  23. phonos

    phonos ...

    In einem anderen Thread äußert sich "6Slash9" dahingehend, dass sich Sub-Oszillatoren beim P08 durch Stacken der Sounds verwirklichen ließen:
    https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=2&t=117652#p1380081 (der aktuell letzte Thread-Eintrag)
     
  24. 6Slash9

    6Slash9 ||

    ...so war´s gemeint !

    Zwar dann nur noch vierstimmig, aber dafür dann mit 4 OSC´s (O die nun Sub sind oder nicht...) pro Stimme !

    Gilt doch, oder...? :D
     
  25. microbug

    microbug |||||||||

    Muß es was Neues sein? Sonst würde ich einen Waldorf Q Keyboard und die Novation Supernova II Keyboard ins Rennen werfen. Die SNII liegt knapp unter 1000€, der Q Keyboard meist etwas drüber, und daher passen beide ins Budget, die ergänzen sich gut.
     
  26. Wie schaute denn mit dem OB6 aus???
    Hat den wer?
    Kennt den wer?
     
  27. Soljanka

    Soljanka |||

  28. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    So günstig, wie die DSI Tetras gerade gehandelt werden, würde ich so einen Mal ins Auge fassen.

    Man könnte ihn mit einem DSI Mopho X4 kombinieren... dann hätte man neben einem Arpeggiator, einem Stepsequencer und einer ordentlichen Tastatur auch eine Bedienoberfläche, mit der man den Tetra "fernsteuern" kann und insgesamt 2x8 klingende Oszillatoren!

    :)
     
  29. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Konnte den neulich im five G ausgiebig testen. (Ca. 1 h mit Kopfhörern, ist zwar nicht viel, aber der erste Eindruck zählt.)
    Hat bei mir ehrlich gesagt nicht allzuviel ausgelöst. Ist sehr übersichtlich gestaltet und absolut intuitiv zu bedienen. Das ist allerdings schon mal wunderbar, soweit.
    Eine Sequenz aufnehmen, geht on the fly. Interessante Werksklänge auch...
    Trotzdem hat es nicht gefunkt. Irgendwie ist der Sound nicht wirklich meins.
    Habe geschraubt und getweakt, aber nur mal kurz mit dem Fuß gewippt, oder war es mit dem Kopf?
    Klar kann man nach so kurzer Zeit kein wirkliches Urteil abgeben, aber mich interessiert das Gerät nicht weiter.
    Ich fand auch 4 Oktaven ein bisschen wenig.
    Mein Eindruck: Ganz nett, aber kein Must-have...
    Muss man aber für sich selbst entscheiden! Hunderte zufriedene User können ja nicht irren!?
    Am besten mal irgendwo antesten.
    :nihao: