Welchen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von reznor, 10. Mai 2012.

?

Welchen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunft?

  1. FM-Synthesizer

    10 Stimme(n)
    28,6%
  2. Transwave Synthesizer

    4 Stimme(n)
    11,4%
  3. Wavetable Synthesizer

    4 Stimme(n)
    11,4%
  4. VS-Synthesizer (Vector Synthese)

    5 Stimme(n)
    14,3%
  5. Granularsynthese Synthesizer

    4 Stimme(n)
    11,4%
  6. Resynthese Synthesizer bzw Spectral Modeling

    3 Stimme(n)
    8,6%
  7. Neuronaler Synthesizer ( so wie Hartmann Neuron nur mit ausgereiften Syntheseverfahren, sollte eigen

    4 Stimme(n)
    11,4%
  8. Phase Distortion

    1 Stimme(n)
    2,9%
  9. Was ganz Neues

    13 Stimme(n)
    37,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. reznor

    reznor Tach

    Wie die meisten von euch habe ich auch die Nase voll von VA's. Physical Modeling Synth gibts ja auch genug...
    Deshalb wollte ichn mal ne Umfrage starten welchen Synth ihr euch am meisten wünscht...
    Ihr könnt euch 2 Synth aussuchen.
    Bin gespannt.
    Wenn euch noch weitere Synthese verfahren für einen Synthesizer einfallen dann meldet euch.
     
  2. Sebel

    Sebel Tach

    Re: We,chen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

    Phase-Distortion-Revival :supi:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: We,chen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

    Ist den das bisherige am Markt schon klanglisch erschöpft?
     
  4. Re: We,chen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

    Ich will keine neue Synthese, sondern spielbare Instrumentenoberflächen. Ich will wenige, aber dafür sinnvolle Features und jedes davon im direkten Zugriff. Quasi den SH-101 der digitalen Welt (und damit das nicht missverstanden wird: ich will keinen digital nachgebauten SH-101). Ich will keine Multitimbralität. Ich brauche keine Speicherfähigkeit, ich will keine eierlegende Wollmilchsaue und keinen Alleskönner. Ich will einen Synth, für den gilt: er kann nur diese eine einzige Sache, aber die dafür so oberhammeraffent*ttengeil, dass ich völlig hin und weg bin.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: We,chen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

    NI's Massive als Hardware und ich wäre überglücklich...!

    sodann Raiden :peace:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: We,chen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

    Ich glaube, dass wir gar nicht so viele "neue" Synthesen bekommen sondern eher bedienbarer und bessere Oberflächen bekommen. Da ist das iPad beim Thema additiv und spektral schon sehr im Vorteil, (Addictive zB finde ich sehr nett und ist Ruck-Zuck gezeichnet), nutze ich auch live bereits, während ich im "Studio" quasi den Cube habe und dort ist das etwas behäbig mit Maus und Trackpad.

    FM Synthese ist da ähnlich cool, DXi nutze ich inzwischen mehr als auf dem Rechner auf der Bühne, hab das iPad halt immer mit und ist klein und hat halt einen netten Screen.

    Mein Traum ist, was ich kürzlich gesucht habe, ich suche noch etwas, womit ich gut Samples granular und sehr flexibel mit Loops und Modulationen aller Punkte (das wäre Transwave, ist aber eigentlich nur ein guter Sampler, daher keine eigene Synthese() - aber auch Granulierfunktion, da ich das auch live einsetze. Also quasi ein VSynth mit mehr Qualität und mehr oder sogar spontan einladbaren Samples wäre sehr cool.

    PD und FM sind sehr ähnlich, da habe ich bereits was ich suche, aber DXi mit 6OPs wäre mir natürlich lieber, dann wäre ich schon recht zufrieden. Vielleicht kommt das ja auch noch.
    Auf dem "richtigen" Rechner gibts halt FM8 bzw Octopus und als Hardware TG77, und DER hätte schon noch ein paar Updates nötig, aber nicht in der Engine, sondern nur in der Bedienung, dh - hier ist man schon nahe dran.
    Der FS1R zeigt das auch ganz gut.
    Da geht es nicht um schlechte unausgereifte Synthese, sondern um BEdienbarkeit und das kann ich wohl am besten mit einem gute gemachen Programmer oder wenigstens App und deshalb suche ich nicht nach den gelisteten Syntheseformen, da die bestehenden Synths das eigentlich schon recht gut und zufriedenstellend tun bzw. die Software tut das schon gut. Könnt nur mehr Druck haben, deshalb nehm ich den SY/TG, denn der hat da am meisten zu bieten. Da ist in der Tat noch Luft zum DXi,…


    Beim FM Thema sollte man da weiter machen wo man beim DX200 aufgehört hat. Das wäre beknopft und sehr lebendig. Hab meinen wegen des nur 16 Steps fassenden Sequencers weggegeben, auch weil editieren mit OS X nicht unbedingt leicht ist, da die ungünstig zeitlich erschienen sind und Yamaha ja leider nix tut, wenn die mal ausverkauft sind.
    Massive ist übrigens ein gutes Beispiel, das ist optisch gut gelöst und die GUI ist auch ziemlich ok, nicht zu viel Schnickschnack und daher genau im VA Feld liegend und kann ja auch das, was Wavetables sonst tun.
    Man kann übrigens das alles gut kombinieren, das macht der Solaris schon ganz gut mit seinem 4 OSC Prinzip, so kannst du Vector, FM und Wavetables mit Samples kombinieren und hast damit so fast alles schon mitgenommen. Das ist auch kraftvoll und die meisten hier werden das nie voll ausnutzen. Der Origin wäre die andere Hardware, die fast ähnliches zu leisten vermag, allerdings keine reine FM, weil diese grade WEGEN der "Analogsimulation" keinen DX7 macht. PD ist eigentlich in Form der iPD noch am besten und diese liegt sehr nahe der FM, nur ist hier der Ringmod dominant als Basis und so weiter. Die VZs kosten heute 100€ oder so, also scheint das viele nicht ausreichend anzumachen?
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: We,chen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

    Dem stimme ich voll und ganz zu, habe auch eine Oberfläche im Kopf, die dazu passen würde, sie ist von der Komplexität mit dem Knopfaufkommen eines Waldorf Q eigentlich zu haben. Man könnte auch mit ADSR Macros den Bedienaufwand minimieren. Dann hätte man das in jedem Falle für die Bühne. Ich habe das in Form des G2 schon umgesetzt, da geht das schon sehr weitgehend. Empfehle ich also allen, die das haben wollen.
    Wer das alles direkt haben möchte, der kann sich nen BCR2000 holen mit G2 oder reaktor und kann genau das aufbauen, da die Industrie sich an sowas nicht rantraut. Die bauen lieber was sich lang bewährt hat, obwohl FM sich auch bewährt hat. Sampling und so weiter gab es bisher auch noch nicht in der Form und greifbar. Schade. Da ging auch sehr viel. Habe deshalb den VSynth, weil der dem noch am nächsten ist.
     
  8. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Re: We,chen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

    Ich will den Hartmann in "bezahlbar"

    Behringer, can you hear määh? :cow:
     
  9. Re: We,chen digitalen Synth wünscht ihr euch für die Zukunt?

    Finde ich überhaupt nicht, dass es genug Pysical Modeling Synths gibt.
    Ich wünsche mir einen Nachfolger des Yamaha VL-1, der dessen Einschränkung, nämlich mangelnde Polyphonie,schlappe Hüllkurve und dünner Grundsound, behebt.
    Zum Beispiel einen Physical Modeling Synth mit digitaler Klangerzeugung und analogem Signalweg.

    Von Yamaha war mal ein Nachfolger des VL-1 geplant, nämlich der S-YXG100 VL.
    Weiß jemand näheres, was daraus geworden ist?
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Neuron: Stephan sagte, dass da mal wieder was kommen könnte, also es gab ja auch Software, da ginge noch was…
    Abwachten.
     
  11. Rallef

    Rallef Tach

    Das ist recht nah an meinem Wunsch:

    Aus meiner Sicht sind die Yamaha Physical Modeling Synths synthese- und klangmässig schon sehr gut (kenne den VL1m und den VL-Teil im EX5).
    Auch der Sound ist echt klasse, der VL1 ist doch wirklich fett, unglaublich für ein digitales Teil! "Analoger Signalweg" ist daher aus meiner Sicht gar nicht nötig, mal ein anderer Klangcharakter als wieder "analoger Signalweg" fände ich sogar willkommen.

    Nur bedienmässig ist das totaler Käse. Was ich mir also wünsche: Etwas wie VL1 oder VP1 in bedienbar, wenn nötig mit geringfügig abgespeckten Algorithmen, aber gerne mit diesem Sound!

    Ein zweiter, alternativer Wunsch ist eher unspezifisch: Gerne etwas Digitales, das seinen algorithmischen Kern nicht verbirgt, sondern stolz ist auf einen eigenen, eben nicht "analogen" Sound. Die Synthese sei hier egal, hauptsache es klingt mal nicht "subtraktiv".

    Viele Grüße,
    Rallef
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Man kann heute ja auch einiges selbst basteln, ist nur noch immer etwas aufwendiger, aber nicht unmöglich. Sind ja alles "nur Delays mit bisschen Filter Zeugs " ;-)
     
  13. e-smile-z

    e-smile-z Tach

    Ich wünsch mir nen digitalen mit analogen multimode Filtern. Mit allen möglichen arten von Osc wavetable,die üblichen wellenformen,Samples,1 Cycle Samples wie beim esq 1,und die Möglichkeit eigene Samples reinzuladen....ob ich das noch erlebe :opa: ...
     
  14. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Es muss kein Neuron 2.0 sein!
    Hartmann Mini [vielleicht im MicroKORG-Format] wäre was für mich. Gern auch nur als Controller für 'ne Software-Lösung. Wenn ich mal drüber nachdenke, wäre mir das sogar lieber. Vorallem, wenn man die Soft ohne Nerverei auf Desktop und Notebook installieren darf.
    :arrow: Das Controllerchen lässt meinen Ruf nach Behringer dann auch nicht ganz so absurd erscheinen.
     
  15. Tonerzeuger

    Tonerzeuger bin angekommen

    Ein richtig gut bedienbarer Hardware-FM-Synth, das wär was. Er muss nicht die Parameterflut des FS1R haben, eher so wie FM7 / FM8 oder auch SY 77. Wichtig: Viele Knöpfe und eine durchdachte Oberfläche, mit der die (geschätzt) 500 Parameter sinnvoll und zügig erreicht werden können.
     
  16. FM+Additiv mit grundlegenden mathematischen operation wäre fein.
    Das ist eigendlich was neues wurde aber schon oft angesprochen.

    Eigendlich läuft es auf den FS1R hinaus. Aber auch so einfache sachen wie den sinus durch eine Sigmoidfunktion verzerren zu lassen geht nicht. Oder etwas das einen Satz Differentialgleichungen schluckt mir ein paar Beispiele bietet und über drag&drop auf einem touchscreen interaktiv verändern lässt.

    Nein dann doch besser das oben genannte ich will auch noch musik machen :)
    Und klar bedienbar muss es sein...
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    ihr 2 kauft euch einfach nen G2 oder Nord Modular und baut das und Knöpfe gibt es auch, hab ich jedenfalls so gemacht in der Pre-iPad Ära. Das waren Zeiten. BCR2000 dazu, wenn das zu wenig sind. Bumms, geht schneller als auf "die" warten, denn die machen das eh nicht.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin


    :supi:
    Das ist ne coole fluffige Idee, der Chinese stellt das Ding her und entwickelt wirds von Stephan Bernsee. Ist sowieso ein halber Gott für mich. Nur nicht so verspielt wie der Hartmann, das war ja wie Kaugummiautomat und abfallende Designerspitzenklekse, aber ohne das geht das prima und bezahlable würde das auch sein.

    Allerdings ist Neuro ja eigentlich eine Art Verperlung von Samples, also kann das Ding natürlich auch einfache ein Sampler sein, der DAS eben auch kann. Granular eingebaut und schon hilfts uns allen, Beamcontroller oder so um diese zu verziepen und Loopmod und das wär das Dingens, was ich auf jede Bühne schiebe ASR Style halt.
     
  19. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Deswegen hätte ich den ja liepp! Die einzige Kaufverhinderung war für mich damals der Preis. Ich konnte mir das verdammte Ding nicht leisten, das find ich bis heute bedauerlich.

    Yes! Granulese massive! :phat:

    Du kennst ja Resolume [die VJ-Soft], dort kannste via Audio die FX steuern. Sehr nett. Noch spannender ist das bei 3ds Max, dort kann man die Formen von Objekten, deren Bewegungen, Partikelflug, ect. mit Sound steuern. Sowas hätte ich gern umgedreht:
    wie klingt das, wenn ich einen Würfel langsam zur Kugel morphe und die Wandstärke des Objekts dabei zunimmt und sich das Material von Edelstahl zu Rosenholz ändert? Ich weiß nicht, ob sich das außerhalb von Physical Modelling umsetzen lässt.

    If so: dann könnte man auch andere Parameter nutzen, z.B. den Refraktionsindex transparenter Materialien [Glas, Wasser, Edelsteine, ect.].
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, da wird die Phantasie groß. Ich erwähnte auch Herrn Bernsee, weil er oft keine "typischen" Sachen nutzt, sondern ein bisschen ungewöhnlichere, vielleicht macht er das ja tatsächlich, ich glaube da geht es mal um Medizin, mal um Weltraumvermessungblah und so, jedenfalls nicht typisches Synthszenezeug. Hoffe, er hört uns und tut es. Aber kleines Hardwarezeug ist wohl schwerer…
     
  21. Stimmt da hast du eigendlich recht. Obwohl schnell kaufen ist bei mir nicht, gut ich kann was raushauen :selfhammer:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Alter NM geht auch, billiger …
     
  24. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

  25. Neo

    Neo bin angekommen

    :supi: :supi:
     
  26. NicolasK

    NicolasK Tach

    Oh, ein G3 wunschthread! :tralala:
    oh ja ein G3 der kann was reaktor macht nur G2 einfach und robust!
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    mit Synthese verfahren bin ich auch eingedeckt,
    ich glaub die Zukunft liegt darin den ganzen parameterwust in einfach erfass & betouchbare macros zu packen,
    ohne dazu ein abgebrochenes informatikstudium zu benötigen

    die interessanten sachen in Reaktor und max liegen so weit unten begraben da kommt man nicht mehr zum Musik machen :selfhammer:
    und mit schnell ein paar Sachen zusammen schmeissen ist man auch nicht viel weiter, irgendwas fehlt immer was dann ultra kompliziert wird, weil so geht das aber nicht krams
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vielleicht hilft manchem "Bazille" von U-He, der kostet nix oder die Demo vom G2. Nur so, falls…
     
  29. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    DX7 mit Touchscreenbedienung.
     
  30. Du meinst statt der üblichen Menüführung zu Programmierzwecken?
     

Diese Seite empfehlen