Welchen Kopfhörer

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von bratze, 6. Oktober 2008.

  1. bratze

    bratze Tach

    Hallo Forum.

    Ich suche nen Kopfhörer. Da das Testen in Shops vor Ort nicht wirklich möglich ist brauche ich Empfehlungen.

    Meine Ansprüche:
    -bequem, also nicht Ohraufliegend
    -laut und auch im Bassbereich nicht verzerrend
    -max. 150.--
    -Mein Stil: Minimal-technoid.

    Vom Sound her kenne ich nur den HD25 von Sennheiser. Hiergefällt mir die verzerrungsfreie Wiedergabe von Kicks bei lauter Wiedergabe. Sowas (in der Art) suche ich, nur in bequemer Ausführung.

    Freue mich auf Empfehlungen
     
  2. Lepharia

    Lepharia Tach

    Also ich arbeite mit einem AKG K271. Sitzt sehr bequem und drückt fast garnicht (vielleicht nech drei vier Stunden mal kurz absetzen). Laut sein kann er und verzerrt hat der afair noch nie. Ich habe allerdings das Gefühl, dass er leicht schmeichelt. Wenn du das verschmerzen kannst würd ich den Mal ausprobieren. Ist beim großen T für 159,- drin.

    Btw.: Cool, dass ich auch mal Equipmentfragen beantworten kann. ;-)
     
  3. bendeg

    bendeg Tach

    beyerdynamic dt 770 - geschlossen, bequem und ehrlich.
    alternativ (günstiger) sennheiser hd-215.
     
  4. Wollt` ich auch gerade empfehlen, ist echt klasse!
     
  5. Jap, wollt ich auch sagen. Hab den DT770 Pro und bin total begeistert.
    Erstaunlich was der an Sub wiedergeben kann. Kannte ich so noch nicht.
     
  6. s-tek

    s-tek Tach

    sennheiser eh220, AKG 240 oder HD25 eben...finde den auch nach stundenlangem hören nicht unbequem :)
     
  7. Floppy32

    Floppy32 Tach

    wenn nicht gesungen wird würd ich von beyer eher den dt990pro empfehlen.
     
  8. bendeg

    bendeg Tach

    ich find den 770er auch einfach sehr angenehm.

    liegt nicht schwer auf der rübe (gewicht), umschliesst nicht zu doll um die ohren (bügelspannung/-druck), das velourpolster schwitzt auch bei langem hören nicht so dass einem evtl die ohren irgendwann glühen könnten :lol: :cool:, und macht - wenn man will - durch seine geschlossene bauweise und grossen treiber - gut druck. gibts auch in mehreren varianten (ohm, kabel etc)

    den hd-215 setzt man dann schon mal nach 2h wieder ab um die ohren abkühlen zu lassen :cool:

    hd-25 find ich ehrlich gesagt, trotz ohraufliegend, auch bei langem tragen angenehm (hab velour), aber nutz ihn meist nur draussen wenns laut hergeht - zum drehen, live oder beim angeln. schirmt gut ab und hat unheimliches druckpotential (bis dir fast die muscheln/treiber abheben) :lol: :shock:
     
  9. bendeg

    bendeg Tach

    kurze Frage OT: hat der K-271 auch 2 parabolisch angeordnete Treiber pro Muschel wie der 270er? die haben da jetzt irgendwie ne Fliessblende davor dass man das gar net mehr sehen kann und extra erwähnt ist es auch nirgendwo.
     
  10. island

    island Modelleisenbahner

    AKG K-271 MKII :!:

    Hab grad letzte Woche bei T. ein paar Stunden zu gebracht um einen neuen Kopfhörer zu erstehen.

    Zum Schluss blied ich doch wieder beim AKG hängen ;-)

    Auch nach länger Tragezeit noch bequem :P
    Klarer Sound, kein verzerren :P
    Laut, wenns sein muss :P
    Preis/Leistung top :P :P
     
  11. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    die AKG 271 kann ich auch wärmstens empfehlen, bin sehr zufrieden!
     
  12. BBC

    BBC Tach

    ein genialer Kopfhörer zum Mischen (wenn mans denn mit Kopfhörer muss) ist der AKG K240 DF. Sehr ehrlich, allerdings würd ich ihn nicht zum Musik hören empfehlen. Da ist mir dann mein Sennheiser HD560 Ovation II ein sehr guter Partner.
     
  13. JG

    JG Tach

    Wollte gerade einen ähnlichen Beitrag starten... Wie eignen sich die Beyerdynamicteile denn zum Plattendrehen ?

    Bräuchte einen für beises... Nachtschicht im Studio und Club.
     
  14. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    ich glaub eher nich so pralle, weil die(zumindest 770 & 990) ne ziemlich starre bügel-konstruktion haben...
    HD25 rules! :D
     
  15. JG

    JG Tach

    Hmm, noch ne kurze Frage: bei den Sennheiser kann man ja nicht die Klinke abschrauben. Was macht man wenn man den klassichen Wackelkontakt im Stecker hat ?
     
  16. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    naja, beim HD25 is halt kein schraubgewinde von mini uff große klinke sondern n handelsüblicher steck-adapter, kost ja nich die welt.
    ansosten, falls der wackler im stecker selbst is, kooft man sich halt n neues kabel für 20€oder so
    find ich sehr gut, dass man den HD25 alles austauschen kann, hab die original-ohrpolster, die durch feuchtigkeit(beim ufflegen) sehr schnell durch sind gegen velour-polster getauscht, die halten wesentlich länger und fühlen sich ooch "bequemer" an ;-)
     
  17. bendeg

    bendeg Tach

    zum drehen eignet sich definitv der hd25 mit am besten. gut druck (nimmt es mit jeder monitoranlage auf :lol:), gut abschirmend, unkaputtbar™ (beim wilden in die tasche packen, draufsetzen etc) durch unbrüchige platik, kompakte muscheln und alles einzeln als ersatzteile verfügbar.
    einzigst die ohrpolster sind bloß übergezogen und verlieren manchmal den halt, aber dann einfach mit schwarzen isolierband neu fixieren.
    ich hab auf meinem auch mittlerweile die velour drauf - schwitzen nicht so.

    den 770er beyerdynamic find ich zu gross zum drehen.
    da seine muscheln nciht ohraufliegend sondern ohrumschliessend sind, sind sie relativ gross. will man ihn dann auf einer seite hinters ohr klemmen könnte es passieren dass'de das vom kopf her gar nicht richtig schaffst und er dann halbherzig/locker auf der rübe hängt. er ist mehr für längeres studiohören. ...vielleicht hab ich auch bloss ne zu kleine rübe... :cool: :lol:

    andere DJ-hörer wie zB die technics (1200er) sind auch sehr gut zum drehen geeignet (hat mein nachbar), allerdings hatt ich da noch nicht die möglichkeit ihn mal in ruhiger umgebung auf ehrlichkeit zu testen/hören
     
  18. JG

    JG Tach

    Hmm, dann tendiere ich wohl stark zu Sennheiser :roll:
     
  19. JG

    JG Tach

    Wo liegen eigentlich genau die Unterschiede zwischen

    HD-25 LE
    HD-25 CII
    HD 25 13 II

    ??
     
  20. mookie

    mookie B Nutzer

    einer für beides ist eine schlechte wahl, so in etwa wie ein rennwagen mit viel zuladung!
    AKG ist fürs Studio gut aber zum auflegen z.b. zu leise und unpraktisch.
     
  21. bendeg

    bendeg Tach

    einer für beides (relativ gut druck fürn club und bequem für lange sessions @ home/studio) würd ich den sennheiser hd-215 empfehlen. im endeffekt ne mischung aus hd-25 und dt770. auch verhältnismäßig günstig.
    ist dann aber halt fürs drehen eher n kompromiss. beim drehen ist ohraufliegend schon praktischer/besser.
     
  22. mookie

    mookie B Nutzer

    kauf dir lieber zwei billigere, du gehst ja auch nicht mit fussballschuhen joggen ;-)
    beide anwendungsgebiete sind doch sehr verschieden in ihren anforderungen, son technics kopfhörer z.b. ist robust, sehr laut, hat guten tragekomfort für "ein ohr" (du setzt den ja fast nie normal auf) ist allerdings klanglich nicht sonderlich gut oder neutral. im studio hingegen zählen wirklich völlig andere gesichtspunkte
     
  23. JG

    JG Tach

    Naja, der Kopfhörer sollte eigentlich überwiegend fürs Plattendrehen sein...
    Im Studio soll er nur herhalten, wenn man mal um 4Uhr morgens fix eine Idee reinkloppen muss... Ansonsten haben dort die Monitorboxen Vorrang...

    Wo liegt denn nun der Unterschied zwischen den drei Sennheisermodellen ?
     
  24. bendeg

    bendeg Tach

    ich hab nicht einzeln die spezifikationen verglichen, aber vermute mal der Unterschied liegt bei der Nennimpedanz.

    gibt da meines wissens ne 600Ohm und ne 70Ohm ausführung.
    dann gibts da ne ausführung mit langem kabel, kurzem kabel, gewinkeltem stecker, geradem stecker, spiralkabel und vielleicht weil es ihn schon so lange gibt ne MK2-version etc

    ich hab nen hd25-1 mit 70Ohm.
    wenns wirklich laut/druckvoll sein soll, auch an relativ schwachen kopfhörerausgängen, dann ne 70Ohm-variante. fliesst mehr strom.

    die 600Ohm-varianten sind eher fürs studio oder hifi.

    edit: link zur erklärung nennimpedanz hinzugefügt <Link>
     
  25. Apropos Sennheiser: Ich nutze und empfehle daher immer wieder gern die (natürlich Sennheiser) HD-280 Pro.
    Laut, präzise, kräftig, luftig, analytisch...und bequem.
     
  26. spookyman

    spookyman bin angekommen

    Ich habe ein AKG K-601 dass mir sehr zufrieden stellt. Wahnsinnig wie die Klangbreite fast "tastbar" ist mit diesem Kopfhörer. Und auch noch sehr neutral.

    Dafür ist er für Gesangs Aufnahme nicht umbedingt geeignet da er halb-offen (resp. halb-geschlossen) ist. Da würde ich den K-272 HD schon empfehlen.
     
  27. more house

    more house Tach

    ich hab gleich 2 ultrasone kopfhoerer die sind klasse
     
  28. MFPhouse

    MFPhouse Tach

    ...steh auf immer noch auf meinen alten k-1000.
     
  29. spookyman

    spookyman bin angekommen

    AKG K-1000...ja das ist schon noch einen Hammer Kopfhörer. :D

    Leider sind sie nicht mehr hergestellt.
     
  30. Neo

    Neo bin angekommen

    Ich habe auch einen :tralala:
     

Diese Seite empfehlen