Welchen Medien-Mix gebt ihr euch? Gedanken zum Modewort "Mainstreammedien" / Gute news Portale?

MvKeinen
MvKeinen
|||||
Wo bezieht ihr generell eure politischen, kulturellen und wissenschaftlichen news?

Bitte einfach nur mal schreiben wo ihr eure Infos herholt. Und bitte nicht gleich aburteilen. Es ist mir nämlich aufgefallen, dass generell viele Menschen (auch hier) ihren inneren Filter abschalten und davon ausgehen, dass nur weil man eine Information teilt, Kritiklosigkeit der Quelle gegenüber herrscht. Das ist deswegen bedenklich, weil der innere Filter gerade Heute sehr wichtig ist. Auch scheint es ein Missverständnis bezüglich redaktioneller Arbeit zu geben. Das fällt auf, wenn Social Media als Quelle angegeben wird. Wobei Facebook ja im Grunde nur eine Linkliste mit Kommentarfunktion ist.

Mir kam der Gedanke, als ich in irgendeinem Putin Thread eine Doku verlinkt habe und als Antwort kam dann sowas wie: "Leute die ihre Meinung aus Dokus beziehen haben bei mir gleich verloren"

Das setzt vorraus, dass nur weil man etwas für interessant und informativ hält man gleich der Gesamtheit gegenüber kritiklos dasteht. Das ist undifferenziert und passt nicht zur komplexen heutigen Realität. Man kann auch aus der "Bild" wertvolle Informationen herausholen, wie zB Sozialstudien und die Art wie Sprache als Waffe benutzt wird. Mechanismen der Meinungsmache. Auch kann man durch das Konsumieren von Werbung auf Methoden der Massenmanipulation aufmerksam gemacht weden.

Was is so schlimm an Mainstreammedien? Wenn etwas professionell recherchiert und formal korrekt dargeboten wird ist das zuersteinmal ein Pluspunkt. Auch hier liegt es am Konsumenten den Gehalt zu prüfen und bei Interesse vorhandenes Wissen anzuzapfen.

Eine Diskussion dazu fänd ich super!

Normale Tagesnews:

- Zeit.de: fand ich früher mal gut und es gibt auch teilweise noch gute Teile, was mich aber immens stört sind Lifestyle Reportagen. Es kammt fast täglich irgendein Artikel wie man sich in irgendeiner Beziehungsphase verhalten sollte. Oder wie Eltern mit Kindern umgehen sollen nur weil irgendwas komisch ist.
- Spiegel.de: Mir reichen oft die Überschriften.
- Arte: Das einzige "Fernsehen" was ich gerne sehe.

Lustigerweise Konsumiere ich inzwischen news mehr bei Ausländischen Anbietern. Auch und gerade Deutsche Themen. Da wird oft leidenschaftsloser Berichtet und es fehlt der Bezug auf das Nationale Selbstverständnis:

- https://www.nzz.ch/deutschland Kenn ich noch nicht so lange, scheint aber sehr gut zu sein.
- https://www.aljazeera.com/ warn das nicht die Terroristen? Nein! Sehr gutes Portal meiner Meinung nach, auch der Youtubekanal ist super und hat einige interessante Filme, Reportagen.
- NYT
- PBS Fontline: Ameikanische Themen, Weltpolitik, Sehr, sehr gute Dokus auf Youtube.

Wissenschaftlich: (Das würd ich gern noch mehr von euch erfahren)

- Spectrum.de (Gehört zu Zeit.de)

Das ist jetzt nicht alles was ich so mir gebe, aber das wichtigste.

Wie siehts bei euch aus?
 
4
4t6ßweuglerjhbrd
Guest
Ich les nur die Überschriften... und die Kommentare.

meistens im Käseblatt "Tagesspiegel", manchmal im Käseblatt "Berliner Zeitung" (da gibts keine Kommetare)

Dann les ich noch die Überschriften und Kommentare in Telepolis (https://www.heise.de/tp/) und Heise
und manchmal auch die ganzen Artikel in Technology Review.

Manchmal (recht selten) überfliege ich auch so obskure Blogs wie Greg Palast, Moon of Alabama, Vineyard Saker, oder sogar (hust) Volatire Net und weitere.

Ausserdem les ich bei Fefe (blog.fefe.de/) und klick manchmal auf die Links da und les die Überschriften und Kommentare bei SZ, Zeit usw.
 
4
4t6ßweuglerjhbrd
Guest
Zum Thema Dokus - ich finde die Dokus im ÖR meistens super dümmlich und manipulativ.

Ausserdem kann man da keine Überschriften lesen.

Und eine der letzten beiden Dokus die ich gesehen habe waren eine über Neandertaler, bei der am Schluss
erklärt wurde daß alles nur Spaß und Fake war, und eine über geplante Obsolszenz
die damit anfing daß der Autor erklärt hat sein Drucker ginge nach X Druckvorgängen nicht mehr weil ein Zählerchip
eingebaut ist und die zu dem Schluss kam geplante Obsolszenz gibt es nicht wirklich oder nur ganz vielleicht gab es das mal irgendwo irgendwann als Idee.

Wertlos.

Da bleib ich beim breit angelegtem Überschriftenlesen.
 
Los Hijos del Microwave
Los Hijos del Microwave
||||||||||
FAZ Abo, Zeit, NZZ, TAZ, Jungle World, Tageschau, iranische Dissidentengruppen via Twitter, für Boulevard/Populismus gelegentlich SPON, BILD.

Ansonsten viel Recherche über Themen und die Verfasser.

Bei YouTube gerne die Sachen vom Funk-Portal der ÖR.

Am Kiosk sporadisch: Spiegel, Synmag, Oldtimer Markt, Brand Eins.
 
ollo
ollo
|||||||||||
HAZ, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Nachrichten im TV, also Tageschau oder Heute, RTL Aktuell (wobei das ja nicht nur Nachrichten sind sondern auch total unwichtiges Zeug aber das passt mir zeitlich oft ganz gut)
Meine Startseite im Internet, die ein oder andere News bei Facebook
Und natürlich Gespräche mit Familie und Freunden, Mitmusikern usw
 
JuBi
JuBi
||||
www.rnd.de
blog.fefe.de
Faktenchecker wie:
www.mimikama.at
www.volksverpetzer.de
faktencheck.afp.com/list
dpa-factchecking.com/germany/
correctiv.org
ör Nachrichten, gerne auch ZIB2 Österreich und 10vor10 Schweiz

und sonstwo aber immer die Autoren checken weil ich wissen will wer da was zu sagen meint.
 
Synthwaver
Synthwaver
Synthiepopper
Die Medienlandschaft hat sich in den letzten 10-20 Jahren verändert. Vom Mainstream habe ich mich verabschiedet und distanziere mich davon.

Manchmal sehe ich die alte Tagesschau auf YouTube. :D
 
motorklick
motorklick
......
Öffentlich-rechtliches TV, Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur Radio, Spiegel online, Süddeutsche online, Zeit online, FAZ online.
Keinerlei sog. „Soziale Medien“ und keine Privatsender.
 
DF8FL
DF8FL
|||||
wann genau ist ein Medium Mainstream?
wenn es nur das nachplappert was die Nachrichtenagenturen Denen vorgeben ...
( was sich in den letzten 10-20j daran geändert hat ist aber nur das nun Copy/Paste gemacht wird und selbst die (Schreib)Fehler mitkopiert werden )
 
Synthwaver
Synthwaver
Synthiepopper
Wann genau ist ein Medium Mainstream?

Mainstream ist meine Meinung nach das, was von der großen Mehrheit wahrgenommen und konsumiert wird.
Bild zähle ich auch dazu. Wir hatten in der Schule "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" gelesen und in diesem Buch geht es um das Käseblatt. Seit dem hüte ich mich davor das Blatt anzufassen.
 
Horn
Horn
|||||||||||||
- Deutschlandfunk morgens beim Aufstehen und im Auto, manchmal auch BRF1 (Belgischer Rundfunk)
- Webseite der Tagesschau
- Rheinische Post
- Gelegentlich RTÉ- oder BBC-News per Stream
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Spiegel Abo. Die Zeit. Ansonsten naturlich die Truth News aus den Telegram Gruppen sowie von rechten Quellen finanzierte Querdenker und Reichsbürger Plattformen 🫣
 
DF8FL
DF8FL
|||||
Heisst das dann, dass die nicht-Mainstreammedien grundsätzlich alles aus erster Hand erfahen und weitergeben?
Gehen die zum Ort des Geschehens und schauen nach was da passiert?
Oder plappern die etwa auch nach? Nur wo anders?
Die sagen alle nur weiter was sie hören, und der Mainstream hat in meinem Falle bei Vorkommnissen klar gelogen wo ich dabei war.
Von daher ist vieles wertlos weil nicht real verifizierbar - gerade heutzutage.

Je mehr ein Medium für sich beansprucht die Wahrheit zu sagen, je weiter ist es meist davon entfernt - und das vor allem zu Kriegszeiten.
Die Nachrichtenagenturproblematik wurde mir schon vor 40j von einem Techniker vorgeführt nur hatte ich damals noch nciht ganz verstanden was er mir damals damit zeigte ;-)
( Das war ein technisches Anzapfen der damals normalerweise nicht erreichbaren "Informationsleitungen" )

Aber macht mal ohne mich weiter hier ;-)
 
Strelokk
Strelokk
Dumpfbacke
Was @Strelokk so an Tweets etc. teilt und @ganjes Kommentare. Damit habe ich 90%. Die restlichen 20% mal hier, mal dort. Bin sehr schlau, das hilft auch.
Nu verarsch mich doch nich, Junge! Ich kann auch nichts dafür.
Kommt halt vor, dass, während du DLF hörst, Reuters bei Twitter etwas ganz anderes zum selben Thema posten. Steckste nicht drin. Mitunter ergeben sich in Echtzeit neue Erkenntnisse.

Wo bezieht ihr generell eure politischen, kulturellen und wissenschaftlichen news?
Politik, Pandemie und Tagesgeschehen: Phoenix, DLF
Wissenschaft: ZDFinfo, 3sat, Reddit (dieses Internet im Internet)
Kultur: ByteFM (Radio, Lokalsender, hat Sendungen, die mich entfernt an Stiegs Grenzwellen erinnern). Früher Tracks auf arte. Aber das ist mir mittlerweile wegen genderfluidem Gaga zuwider. Gilt für den ganzen Sender. Ansonsten noch DLF Nova und NDR Blue.
 
renewerk
renewerk
||||||||||
Tagesschau & Heute im TV. Auf der Arbeit lese ich oft Rundschau & FAZ.
Online nur ntv und welt für Gossip & triviales.

Sehr viele Nachrichtensendungen aus den USA und GB. Z.B. News Update bei Saturday night live.😆

News und Infos die über sozial Media und YouTube kommen vermeide ich völlig.

Wenn ich mich mit einem Thema intensiver auseinandersetzen will, nutze ich gerne Podcasts oder sehe mir Talkshows mit passenden Gästen an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Iden des Maerz
Die Iden des Maerz
||||||||||
Ich denke es wäre wichtig sich immer den Spruch:

“wes Brot ich ess, des Lied ich sing!“

vor Augen zu führen.

Viele der hier genannten Medien sind in nahezu direkter Abhängigkeit von Regierungsgeldern oder auch parteinahen Mediengruppen.

Auch die sogenannten Faktenchecker gehören dazu.

Wenn man seine Mainstreamblase natürlich nicht verlassen will, sondern nur Bestätigung anstatt Information sucht ist das Vorgehen jedoch sehr zu empfehlen.
 
sospro
sospro
○□○□
Ich höre seit Jahrzenten den gleichen Radiosender im Auto...sonst schaue ich mir gerne Dokus am TV. Und das, was halt sonst so auf einem reinprasselt im www.
Kein twitter tictok facebook und Co...
 
Gisel1990
Gisel1990
|||||||
Bei mir sind die Medien, die ich konsumiere, die Photonen, die meine Augen erreichen und die Schallwellen, die meine Ohren erreichen. News konsumiere ich schon lange nicht mehr. Wenn ich merke, dass es mir wirtschaftlich schlechter geht, als im Jahr davor, dann weiß ich, dass die Politik mal wieder keinen guten Job gemacht hat. Da brauche ich keine Medien, die mir erzählen, ich wäre Gewinner des Systems.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Information: Wir hatten vor einigen Jahren einen nahezu gleichlautenden Thread, der endete in HF. Alles was man sich vorstellt kommt auch drin vor.
Reine Aufregung ohne Brisanz und viel viel Positionierung, Keywords und so weiter. Das neue soziale Ding - einsortieren.

Es ist alles ein Politikum geworden, deshalb geht's da jetzt auch hin…
Ich sage daher wenig - ich bin aber ein Rotierer und schau mir alle Medien an, sehr kleine und große superfascho bis Links, Technisches bis harmloses. Nach Interessenlage. Es gibt auch die genannten dabei - als eine Art Gewohnheit. Meine Information über die neuen Synths hole ich mir aber nicht von denen, das hat die noch nie interessiert. Bands die ich mag haben die auch totgeschwiegen. Kultur fand noch nie in den "Mainstreammedien" statt. Da muss man hin gehen.

Bitte nennt nur die Medien und auch weshalb - aber bitte nicht in ewige Polit-Diskussionen verfallen. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jörg
Jörg
||||||||||||
FAZ, taz, SpOn, NZZ, Fefe, Twitter

SpOn finde ich eigentlich k**ke, aber naja...
 
Moogulator
Moogulator
Admin
(OT in Failed).
Ich weiss, es ist schwer auszuhalten, was hier und da steht - aber das noch zu politisieren wird die Frage #1 nicht beantworten.

MOD: Wer hier alles kommentiert und wild diskutiert: hier hin verschoben https://www.sequencer.de/synthesize...rt-mainstreammedien-gute-news-portale.162222/
Besonders da der Thread nicht politisch gemeint war, kann man auch bitte mal respektieren, was gefragt wurde - sonst bitte separat ausdiskutieren, wieso dies oder das.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rolo
Rolo
|||||||||||||
Ich lese nur Medien die maximal noch 10 andere lesen.
Alles andere ist Mainstream.
LOL, der war gut ^^

Ich höre gerne Unterhaltungen mit Professoren und Wissenschaftlern im Deutschlandfunk (DLF) zu allen möglichen Themen. Da gibt es ganz umganglich Pro & Kontra zu hören!
AudioVisuelle Dokus konsumiere ich vom Öffentlich - Rechtlichen die in der Mediathek bzw. den Mediatheken erhältlich sind und absolut nicht einseitig Berichten ,sondern durch intensives
recherchieren alle Seiten beleuchten und offenlegen. Wer behauptet diese Berichte wären Einseitig lügt oder hat keine Ahnung weil er sie noch nie gesehen hat. Was auf YT los ist kotzt mich teilweise
richtig an ,vor allem wenn man die einseitigen Kommentare liest die keinen Sinn ergeben. Die sind wie ein Strudel in die blödhaftigkeit und man muß aufpassen daß man da schnell abspringt
und nicht weiterliest wenn man bemerkt daß da nur Dummdeppen und Trolle am Werk waren. Man wird nichts finden außer blanken Zorn, Abgestumpftheit und Egoismus.
Ich sage immer Gott sei Dank gibt es außer den lauten und zornigen noch die Vernünftigen, klugen und gutmütigen. Wäre das nicht so hätte diese Menschenwelt für mich zu 100% verschissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Medienmix für vollumfänglichen Politikwissensstand:

Funktionsraum, HF-Kammer und Failed Forrest! Da wird Ihnen geholfen!
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben