Welchen Sequencer...

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Tyskiesstiefvater, 12. Februar 2015.

  1. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater aktiviert

    könnt ihr empfehlen?
    find den Rene irgendwie sexy....allerdings befürchte ich,
    dass er doch etwas....naja...nicht kompliziert..aber...
    evtl bedienerunfreundlich ist?
     
  2. Ganze Sätze schaden nicht.
     
  3. Q960

    Q960 aktiviert

    A-155/154! Ansonsten Metropolis
     
  4. kl~ak

    kl~ak -



    [​IMG]


    hät ich dir sagen können ... sieht man doch :roll:
     
  5. claas

    claas -

    Ich finde Doepfers A-155 ist ein gut Einstieg. Einfach zu bedienen, fast selbsterklärend und mit w
    Eiteren Modulen (A-154, A-156, A-150, A-160er-Serie) erweiterbar. Habe seit November einen (und plane gerade mit eine zweiten und den oben genannten Erweiterungen). Seitdem improvisier ich viel mehr am Eurorack rum. :phat:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

  7. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater aktiviert

    Ich hatte mal den DarkTime, welcher mich ,,leider,, irgendwann gelangweilt hat!
    Sollte also schon ein Sequencer sein, wo mehr geht!
     
  8. Q960

    Q960 aktiviert

    Meiner Meinung nach braucht man mind. 2 Sequenzer, damit der Spaß anfängt!!! z.B: Réneplus PP, oder A-155 plus PP oder ähnlich....
     
  9. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater aktiviert

    Was haltet ihr von den MakeNoise pressure points als Sequencer?
     
  10. Rupertt

    Rupertt aktiviert

    super, nutz ich immer noch am liebsten, habe noch den Pittsburgh Sequencer und die Turing Machine,
    werd mir noch zweiten PP holen.
    Mein Kumpel hat nen Rene, und selbst er als Englisch Laie kommt damit ganz gut zurecht, nach ner weile.
     
  11. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater aktiviert

    Danke für die Info!

    Allerdings...mit dem PressurePoints geht nur 0815-sequencing?
    Nix mit rückwärts etc...?
     
  12. Doch geht...schau mal auf YT.
    Brauchst ja in jedem Fall ein Brains.
     
  13. ich habe den intellijel metropolis und finde ihn sehr geil. super intuitiv, "hands on", sehr flexibel/modulierbar und hat eingebauten quantizer mit vielen tonleitern, was für mich schon sehr bequem ist, super für schnell improvisierte melodien. quantisierung lässt sich nicht abschalten, was für mich aber irrelevant ist. dazu PP/brains-combo, perfekt als modulationssequencer, zwei wären noch besser, für melodien nicht optimal weil es keine gates ausgibt, und 1xPP ist sowieso zu kurz.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest


     
  15. Koma Komplex, deckt jeden Bedarf ab.
    Da bleiben nicht viele Wünsche offen.
     
  16. kl~ak

    kl~ak -

    meine lieblings analogequencerkombi war rene, noisering, tiptop + rcd :supi:
     
  17. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    2x turing m, mfb seq02 (klein , fein u flexibel)
     
  18. ich hab lange spaß an der flame tame machine gehabt.
    sehr komplexes teil auf kleinstem raum.
     
  19. nullpunkt

    nullpunkt aktiviert

    Korrekt. Mit einem Switch lässt sich ja einfach ein bis zu 12-schrittiger Sequencer aus dem PP zaubern. zusammen mit den Möglichkeiten des Brain ist da viel abgefahrenes Zeug möglich.
     
  20. schon klar. ist dann aber weniger "ein" sequencer, sondern ein zusammenspiel mehrerer module... wenn ein switch, dann vc und nicht nur sequential. dazu noch einen quantizer, wenn man tonales machen möchte... (edit: und einen gate-sequencer natürlich auch) und schon ist man preislich im bereich eines ausgewachsenen sequencers :floet: kommt aber stark auf den einsatzbereich an.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    tonale musik machen? mit einem modularsynth?
    ich glaube du solltest das ganze nochmal überdenken und dir evtl. doch lieber ein klavier kaufen? :D
     
  22. ja du hast recht. die quantisierung in meinem metropolis ist bestimmt ein bug :roll:
     
  23. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater aktiviert

    Glaub es wird ein PP!
    Finde den Rene zwar irgendwie sexy...sehr sogar...
    aber preislich!! :heul:
     
  24. moondust

    moondust aktiviert

    Stimmt das bei PP die Touchflächen nicht immer reagiert?
     
  25. sushiluv

    sushiluv engagiert

    Dann brauchst du dazu aber unbedingt auch das Brains Modul.

    Bei mir hat es immer funktioniert, aber es scheint Menschen zu geben, wo das ein Problem ist und welche dann ihre finger leicht anfeuchten müssen.
     
  26. nein
     
  27. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    Nur wenn man die Touchplates nicht sauberhält, für die Fingerchen gilt das selbe
     
  28. moondust

    moondust aktiviert

    danke für die Antwort
     
  29. wo wir gerade bei dem thema sind...gibt´s denn diesbezüglich reinigungstips?
    ...gelegentlich mit etwas alc auf´m tuch reinigen und danach gut trocknen?
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn du zB unter extrem trockener haut leidest, grade an den fingern haben das ja viele, dasnn kann es tatsächlich probleme geben
     

Diese Seite empfehlen