Welcher analog Polyphone kann AM

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von dislo, 6. Mai 2014.

  1. dislo

    dislo aktiviert

    hallo

    welcher der üblichen verdächtigen für analog polyphon kann schnelle AM?
    entweder mit schnellem LFO oder fixem OSC.

    gruß
     
  2. Ole

    Ole -

    Vintage oder Modern?
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sunsyn, aber eigentlich auch jeder polyphone Analoge der Ringmod kann.
     
  4. dislo

    dislo aktiviert

    eigentlich lieber vintage, aber es gibt ja jetzt auch nicht so viele moderne (oder?).
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eigentlich ist das eine Frage des Routings. Alle modularen wie System 100m etc. können sowas. Ist allerdings nicht poly in DEM Sinne. aaalso..
    Bei den Kompakten sind es dann doch gar nicht sooo viele - SQ80 und ESQ1 haben es aber generell drin, sind aber genau genommen hybrid. - aber mit analogen Filtern.

    Prophet12 kann es von Hause aus auch.

    Müsste also mit der Yamaha CS Serie (50-80) gehen, Andromeda, Sunsyn, Chroma evtl., Pulse2 evtl, Evolvier
    ggf. Synthex? Moog Liberation hat auch einen Ringmod - ist aber nicht richtig poly.

    Neuere gibt es ja kaum in polyphon - die SE Sachen haben keinen Ringmod, aber die AnalogKeys und Analog4 können AM.
     
  6. dislo

    dislo aktiviert

    mir geht es um einen bestimmten sound. vowel sound mit AM. dazu muss -fall es mit ringmod passieren soll- carrier oder modulator fix bleiben.

    und ich finde auch dass ringmod oder AM mit sauberen filtersinus gefüttert werden sollte. das klingt doch schöner als ringmod mit nur OSCs. dazu ist es von vorteil die AM oder den ringmod nach dem filter zu haben. bei welchem wäre das denn so?
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sinus ist sehr selten zu finden bei Subtraktiven, und bei Polyphonen noch schwieriger.
    Andromeda, AnalogKeys würde mir da einfallen. Und Sunsyn müsste auch gehen über das Routing.

    Aber - so wie du das willst - findest du ansich gar nicht, eher beim Sunsyn als beim Rest. Die haben alle OSC-Ringmod-Schaltungen sonst, beim A4 ist es halt auch speziell, daher könnte es was für dich sein.
    Andro hat es auch klassisch - im OSC Bereich, .. danach Filter, aber danach auch Post-Filter Ringmod einschleifdingsy..
     
  8. Ole

    Ole -

    Oder beim Yamaha CS den PreVCA-Sinus bei stummgeschaltetem VCO. Wurde im Andromeda ja auch so übernommen!
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    genau, nur bekommst du heute sicher eher einen Andro als einen CS..
    Aber die CS sind bei Mod grade in der Hinsicht besonders, weil sie einen eigenen OSC dafür einsetzen. Hat seine Vor/Nachteile.
     
  10. dislo

    dislo aktiviert

    ok, dacht ich mir. es können dann doch leider nur die dicken.

    meine hoffnung war dass es vllt über tricks geht. resonierender filter und dann loopbare schnelle hüllkurve auf den vca oder schnellen lfo auf den vca.

    der elka ek22 kann zumindest den lfo auf den vca schicken, aber ich weiß (noch) nicht wie schnell der lfo des elkas ist.
     
  11. Ole

    Ole -

    Der Andromeda kann das mit der loopbaren Hüllkurve. Von den (günstigen) digitalen kanns noch die Novation Supernova. Da geht der LFO auch bis in den Ausdiobereich. Aber du suchst ja analog. Daher wohl keine Alternative
     
  12. Ole

    Ole -

    Der Andromeda kann das mit der loopbaren Hüllkurve. Von den (günstigen) digitalen kanns noch die Novation Supernova. Da geht der LFO auch bis in den Audiobereich. Aber du suchst ja analog. Daher wohl keine Alternative. Oder eben halt nen analogen mit MOD-CVin für den LFO und dann mittels DarkEnergy ansteuern.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sowas kannst du schon machen, schnell genug sind die ENVs des Andromeda und Sunsyn.
    LFO im Andro ist langsam! Beim Synsyn 50Hz etwa, … also da muss es die ENV sein.

    Der CS-Park ist gesamt-anders ;-) - aber deshalb besorgt man sich die auch, aber empfehlen kann man es nicht da superrar und supervintage und so..
    Synths mit schnellen LFOs gehen auch in Teilen, ich kann den Jupiter 6 viel abgewinnen, VCA, VCF, VCOs jeweils getrennt modellierbar - da geht schon was mit, hat aber Xmod sonst.

    Sowas findest du auch bei einigen anderen Synths, Jupiter 4 zB - aber da gibt es eben wenig Routing, da ist der LFO eben einfach die Quelle, aber klingt sehr sehr gut, super Hüllkurven,..

    Loopbare Envs und so in deinem Sinne - Moog Sub37 mit vielen netten Features.
    Aber hat nur duophon.

    Also - bleibt schwierig, P5 ist auch nett, mit der Polymod, aber auch nicht exakt was du suchst, du willst ja wirklich AM machen. Das ist halt doch eher was, wo du die Ensoniqs oder die o.g. Sachen probieren müsstest.

    Sprich - BASTELN musst du, die Sache mit den LFOs ist natürlich begrenzt, die Rolands habe übrigens 60Hz, bzw 80 beim JP4. das ist halt nicht puristisch. Aber…

    Und Sinus- nur beim Andro, die anderen haben Dreieck.
    Ich würd den P12 sehr nahe betrachten. Der ist nicht so fett, aber was solche Sachen angeht, ist er super, Texturen bauen etc. Super Arbeiispferd, siehe aktuellen SynMag Test dazu..
    Wäre ich ohne Andro, würde ich den kaufen.
     
  14. Eehhm, gehen Vowel Sounds (also Vocal ähnliche Sounds aufgrund von Modulation) überhaupt mit AM??? Ich hätte jetzt behauptet, dass man da immer FilterFM mit vergleichsweise hoher Resonanz braucht. Ich habe mir das immer so erklärt, dass da so etwas wie Seitenbänder zur Cutoff-Frequenz entstehen, die wie die beiden Resonanzen wirken, die für einen Vokal nötig sind.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Handling ist einfacher, weil du eben meist ein Routing hast und die Resonanz dafür sorgt, dass der OSC einen fast-Sinus bildet.
    Mit diesem formst du dann 2 oder 3 Formaten aus. 2 Resonanzen bekommst du bei den Poly-Analogen ja eher nicht in Sachen Filter - aber durch die schnelle Mod etc. schon.

    Wenn die fest steht (Modulator) - dann hast du natürlich kein Tracking in dem Sinne mehr, aber es kann für den Sound ggf. sinnvoll sein, vergl. FM fixed OSC Mod. Damit kann man ebenfalls "Jörrrg" Sound bauen.
    Ohne Resonanz bei Filter FM gibt es keine richtigen Vocaldinger..

    sprich - du kannst auch gleich einen OSC nehmen.
     
  16. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Der MI Ambika kann das auch. Als Modsource kannst Du den Output der Osc. nehmen, einen LFO oder auch den Env. (plus diverse andere, welche aber wohl kaum Sinn ergeben dürften).
    Ich weiß jetzt aber nicht mehr genau, was die maximale Geschwindigkeit der LFOs ist (welcher ja der einzig sinnvolle Modulator für Deinen AM Wünsche sein dürfte).
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hast du ein Beispiel dazu, zu vielen Sounds gibts mehr als nur einen Weg.
     
  18. klar. mit AM erzeugst du ja seitenbänder - genau das, was du für vokale brauchst.
     
  19. dislo

    dislo aktiviert

  20. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Grundsätzlich ja, aber mit Filter-FM geht das für mich irgendwie leichter, wobei muesste man mal testen wie sich da gewisse Synths genau verhalten. Gäbe es da mit 2 OSCund AM irgendwo Patchbeispiele, also mit ungefähren Angaben zu Frequenzverhältnissen, etc...? Ich nehme an für die Seitenbänder eignet sich Rechteck wohl am besten für den Modulator?

    Btw. der Elektron Analogfour kann AM und Key-Tracking per OSC ein/ausschalten.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Filter FM hat aber den Nachteil, dass mit voller Resonanz das Filter quasi "nicht mehr genutzt" wird. Kann man doch schon auf OSC Ebene versuchen.
    Dann wäre das Filter noch frei für andere Dinge.

    Das mit AnalogFour bzw AnalogKeys schrieb ich schon, AM bis zur Ringmod möglich. Und einer der wenigen noch hergestellten Polyphonen.
    Nehme ich aber zum Anlass darauf nochmal hinzuweisen, aber "vintage" Klang ist da nicht, ist eher "nu skool" <-- auch so geschrieben.

    Aber nach wie vor - schnelle Modulation kannst du an vielen Stellen "reinbringen".
     
  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Erinnert ein wenig an 'nen Bitcrusher bzw. Rate Reducer oder Sample&Hold Sound, bringt so viel Dreck mit, dass man dafür auch gleich was Digitales nehmen kann. Der Rate Reducer ersetzt praktisch die Amplitudenmodulation.
     
  23. Horn

    Horn ||

    Die DSIs können das doch alle, oder nicht? (Mopho x4, Tetra, Prophet 8 und 12, Poly Evolver)
     
  24. dislo

    dislo aktiviert

    danke für die rege beteiligung und die guten tipps.

    sehr interessant zum beispiel dass ein square-lfo als amplituden modulator wirklich sauberere vowel ergebnisse bringt. zumindest am dark energy, welchen ich grad zum testen hier hab.
    suberer wirds aufjedenfall auch wenn man den osc nicht moduliert oder gar nur den filtersinus als signal nimmt. aber mit modulation am osc fängt die stimme dann mehr an zu wackeln und unberechenbarer zu werden, was mir gefallen hat. wäre natürlich schön wenn das softer gehen würde.

    laut manual des DS Tetr4 käme der auch in frage. analog keys und tetra dürften im musikhaus in der nähe ja zum antesten bereit stehen.
     

Diese Seite empfehlen