Welcher moderne Analog Synth für Roland 100m Bass ?

Dieses Thema im Forum "Monophon" wurde erstellt von lenoxx, 15. Mai 2018 um 16:40 Uhr.

  1. lenoxx

    lenoxx ....

    ist es überhaupt möglich die typischen Knarzbässe des System 100m zu bauen ?

    Der Jupiter 4 ? Der wäre allerdings ein Klassiker und nicht ganz günstig für ein Top Gerät ?

    Welcher moderne Synth mit welchem OSC und Filter Chip ? Ein 3340 für den Osc ? Etwa der Behringer Pro One ? Neutron ?

    Oder reicht da vielleicht ein SE-02 plus ein Low Pass Gate von Make Noise z. Bsp. um die Bässe perkussiv knackig zu basteln quasi für schnelle Hüllkurven ?

    Bin gespannt auf Eure Antworten !! :bildhauer:
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Warum nicht mit einem Roland System 500 versuchen? Oder AIRA nehmen, ist ja quasi identisch zu analog, wie man so hört.
     
    lenoxx gefällt das.
  3. Oder FCUK. Oder 2 Jahre bis für immer auf die angekündigten Behringer Module warten. Oder oder... Too many choices these days...
     
    lenoxx gefällt das.
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    100m Ersatz ist natürlich das System 500, oder irgendwann dieser Clone von Behringer, wenn sie ihn bauen.
    Also zweite Option würde ich das System 1/1m und 8 sehen und die Plugouts und Plugins, insbesondere das System 100, welches ja noch etwas voller klingt und genug kann, um viele Dinge schon damit zu realisieren, gerade für Bass reicht das mehr als aus, ich nutze 2x 1m live für genau das, und Promars ist auch ne gute Option.

    Wenn es nicht Roland ist, Bass-Station 2 wäre da noch eine. Klingt auch noch ziemlich Roland und den SH01A finde ich ziemlich gelungen oder den SE02 als breites Klangding für Bässe - geht auch, wenns unterwegs sein soll und kompakt sein muss.

    Knackig ist das schon - die Roland Lösungen sind alle immer schon gut darin.
    Da würde ich nicht so Angst haben,

    Wenn du einen Pro One willst - ginge RePro1 - eine supergute Kopie des Pro One, aber ist anders als System Serie, aber auch gut, Vince Clarke und Co haben das viel genutzt, hört man daher viel dort in seinen Sachen ebenso auch bei alten Skinny Puppy oder Fad Gadget sehr sehr viel. Toller Synth, da stimmt vieles, ist einfach gebaut, nur etwas wackelig, aber - der kann auch..
     
    Horn, lenoxx und Sticki201 gefällt das.
  5. Bei den Wiederholungen hast Du FCUK System X vergessen
     
    lenoxx gefällt das.
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    es gibt auch noch System 80 und andere, ja Frequency Central waren auch früher dran mit Cloning, stimmt schon.
    Fett und so geht mit Vielem.
     
    lenoxx gefällt das.
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich denke das Roland Filter ist hinreichend speziell und nicht so einfach durch einen Moog Prodigy oder Curtis Filter zu ersetzen.
    Roland SH-09 oder SH-2 etc. käme noch in Frage, ist aber etwas erdiger/roher im Klang, ausserdem nicht modern...
     
    lenoxx gefällt das.
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    SH2 ist da besser, weil 2 OSCs und so, SH09 ist ja einfacher, und beide sind selten, weshalb ich nur die "neuen" in die Wahl ziehen würde, der Pro One - den kann man als neutraler bezeichnen, er war immer mehr Pop und Mitte und neutraler eben auch insgesamt - aber kann trotzdem viel in einer befriedigenden Weise - wegen der Routing-Mod Abteilung - ist so gesehen schon ok die in einem Atemzug zu nennen. Der Promars ist generell unterschätzt - der ist auch fett und ist eher mit dem SH2, klingt aber spezieller, vielleicht ein wenig interessanter, mehr Moog und eben auch mehr LFO-FM.

    Komisch ist, dass ich den Pro One immer deutlich mehr mochte als den P5, der mir immer etwas zu harmlos klang und zu neutral - ich hatte damals 2x eine gute Chance darauf, aber… das ist so dermaßen Geschmackssache. DSI macht ja auch was, und vielleicht klingt der Behringer Pro One ja auch ganz ordentlich. Für den SCI Sound kann man aber ganz andere Dinge finden als für Roland - vereint sind sie aber in dem mittigen sehr mixfreundlichen Basissound, wo Moog etwas fetter und typischer dagegen ist, ARP wäre da noch eine R,Gänzung..
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2018 um 18:36 Uhr
  9. lenoxx

    lenoxx ....

    Hi swissdoc, Grenzfrequenz und Mic,

    Lieben Dank für die Mühe!


    System 500: Mit den neuen Modulen inklusive sind das über 3k Euro....ist für mich zurzeit leider nicht machbar.

    Eine Lösung à la SH01A oder Bass Station ist wohl die preislich günstigste Variante ......interessant FCUK System X ? Hab' noch nie gehört davon, aber sehr gerne mal checken ...hoffe, dass es Youtube vids gibt.

    Die Roland Plugs sind bestimmt auch ganz okay, wobei ich mich mehr und mehr (ausser Drum Samples) von Plugs verabschiede.....trotzdem mal checken.

    Ein Promars oder SH-9, SH2 sind vermutlich auch spärlich zu finden und überteuert wie alle Vintage Dingers....



    Für weitere Ideen hab' ich stets ein Ohr offen. Danke.
     
  10. Novex

    Novex |

    Der neue Malekko Manther klingt schon ziemlich nach Roland SH 101 und ist auch richtig analog mit Sequencer, Delay und div. Möglichkeiten zum einbinden in ein Modular System. Div. Patch Möglichkeiten.
    Der klingt jedenfalls für mich viel viel besser als der Roland SH01A. Meiner Meinung nach klingt der SH01A zu sehr nach Plugin Plastik Sound.

    Das Roland System 500 ist auch Super und klingt noch fetter und zufällig hätte ich gerade eins zu verkaufen(für nur 995€) mit den 4 wichtigsten Modulen vom System 500 VCO, VCF, VCA, ADSR womit man genau den perfekten Roland System 100m Sound hinbekommt, die neuen Module braucht man ja nicht für den Roland Sound.
    Auf meinen System 500 Modulen ist auch noch 1 Jahr Garantie drauf.



    Allerdings kann ich da auch nur den Malekko Manther empfehlen der kostet nur 649€ neu . Nicht das man denk ich will hier nur mein System 500 verkaufen .


    Hier mal ein paar Bilder von meinem System 500 und vom Malekko Manther.
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2018 um 02:01 Uhr
    lenoxx gefällt das.
  11. Novex

    Novex |

  12. orgo

    orgo ...

    Der Atlantis macht auch den 101 Sound sehr gut. Der LFO kann dabei auch als OSC verwendet werden. Wenn Du System 100 modern möchtest ist aber das Roland System 1/m klar die erste Wahl.


    [​IMG]
     
    lenoxx gefällt das.
  13. lenoxx

    lenoxx ....

    echt jetzt ? system 1m kann system 100 ?

    da hab ich wohl was verpasst im ganzen neo analog rummel und getöse......oder die exorzismus farbe hat mich total abgetörnt ?

    okay danke anyway....muss ich auch nochmals checken !

    der manther wäre ja auch noch.....und der microvolt 300 vielleicht, wobei der eher dem o-coast näher kommt, und den hab ich schon.....

    atlantis eher 101 ...hmmm??

    ich schau mir mal alle vids mit den genannten protagonisten an..... meine eindrücke folgen später !

    thanx bro's :laber:
     
  14. h3rtz

    h3rtz ..

    Das System 100 ist ein Plugout, welches auf die System 1/m/8 Hardware geladen kann (geht natürlich zusätzlich auch als Plugin im Rechner). Man hat dann 2 (bzw 3 beim 8er) Synth Engines auf der Hardware welche man per Knopfdruck wechseln kann. Wenn auf dem System 1m geladen, werden sogar die Patchpoints vom plugout gelesen. Allerdings sind nicht alle Funktionen vom Panel aus erreichbar, LFO 2 geht z.B. nur vom Rechner aus. Bissl unübersichtlich isses leider auch, wollte schon lange mal ein Overlay basteln. Tönen tuts super, siehe Moogulators Testbericht.
     
    lenoxx gefällt das.
  15. lenoxx

    lenoxx ....

    Na denn Plug in/out und wash'n'go :kaff:
     
  16. lenoxx

    lenoxx ....




    Fast vergessen: Danke für das Angebot Novex ! Muss mal zuerst alles checken.....the checker!

    Tolle Pix, schön scharf und gelüstend!!
     
  17. lenoxx

    lenoxx ....

    Rangliste Bauchbass Ähnlichkeiten:

    1. System 500
    2. FCUK System X-Filter & Envelope
    3. Malekko Manther
    4. Bass Station 2
    5. SH-01 A
    6. Plug Out/in System 100
    7. Atlantis

    Bemerkungen:

    FCUK Oszis konnte ich nicht autark raushören. Das Filter klingt nicht schlecht. Hüllkurven snappyheit: auch okay.

    Der Manther hat sich tapfer geschlagen und die Bass Station 2 positiv überrascht. SH-01 A gestacked konnte ich kein geeignetes Material finden, jedoch sehr analoger Sound!

    Die Plugs sind sehr gut. Nebst Arturia top.
    Leider merke ich den Unterschied schon ein wenig, dass Software keine Hardware eraetzen kann. Aber für Plugs sind es die besten Emulationen. Supergut gemacht !

    Atlantis ist sehr geil, aber nicht 100 dafür sehr sehr 101 authentisch.....oder ist es 202 ?

    Just my 2 cents......;-)
     
  18. Naja, beim Atlantis ist die Parameter Auswahl authentisch, aber der Sound nicht wirklich.

    Von EMW gibt es auch noch ADSR SH, Diodenfilter und SH-5 Filter für Liebhaber von „Roland Sounds“.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der klingt anders, sieht aber so aus wie Roland.

    Plugout meint natürlich System 1, 1m, 8 - das 1m ist eigentlich ideal, weil es ja Patchbarkeit hat. Also müsste das in die Liste. Vor dem SH01A und BS2 für mein Gefühl, also wirklich weit oben weil Sound super und kann auch was. Sind ja auch mehr MOd-Sachen möglich, gilt auch für das System 1/1m/8 allgemein, mehr Stimmen und FM in div Formen und so weiter - mit Kabeln eben auch noch etwas mehr.

    Der Manther gehört da nicht rein, mit Verlaub, der klingt einfach nicht so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018 um 11:28 Uhr
  20. Atlantis genauso. Das Einzige, was den ähnlicher macht als den Manther, ist das Nichtvorhandensein eines Waveshapers (aber den kann man auch deaktivieren).
     
  21. Ich hab null Erfahrung mit dem System 100m, weiß nur dass ich, was subtraktiven analog sound angeht, bisher am meisten von Roland synth demos aus der SH Reihe begeistert bin.
    Daher ist das nur ein Gedankenspiel.
    Es gibt ja dieses neue Synthmodul für das System 500 als komplette Voice. 20 hp.


    Wenn man das mit ein paar sinvollen Modulationsquellen und utilities in nem kleine Eurorack kombiniert, kommt man dann in die Richtung?

    Worum gehts beim System 100m vor allem? Um den Sound? Die Patchmöglichkeiten?
    Ich mein in Euro gibts ja komplexe Modulatoren wie z.B. Maths, Stages, Batumi auf relativ kleinem Raum. Würde sowas das ganze noch lebendiger machen?
    Oder was zeichnet das System 100m an Patchmöglichkeiten und Modulationen besonders aus?
    Ganz naiv gefragt. Der Sound ist offensichtlich erste Sahne

    Edit: kommt natürlich drauf an was man noch so dazu tun würde, für die eine stimme braucht man ja keinen modulationsoverkill

    Dachte nur viell könnte man sich was alternatives, evtl. cooleres auf basis der roland voice zusammenstellen. Falls die vom sound her die bedürfnisse erfüllt
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018 um 13:07 Uhr
  22. lenoxx

    lenoxx ....

    1.) Ist das System 100 Plugout für das System 1/1m/8 im Grundklang (von den Mod. Möglichkeiten abgesehen) nicht identisch mit dem VST Plugin, dass ja auch separat erhältlich ist ? ......das VST kenn' ich und es ist saugut aber niemals so gut wie echte Analog Hardware. (bloss meine Meinung und mein Geschmack)

    2.) Manther: Wonach klingt er denn Deiner Meinung nach ? Nach Manther ? :schwachz: Ein zweiter OSC hätte da nicht geschadet, ist aber Paramater-locked sequenzierbar, so nebenbei für mich sehr interessant.
     
  23. lenoxx

    lenoxx ....

    Manther OSC = neue CEM 3340:
    Original alte CEM 3340 = Roland SH-101, Jupiter 6 & MKS-80 (to serial #511799/early models)

    also doch a bisserl Rohländisch ? ja ich weiss, nicht wie ein System 100, aber immerhin.....
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, ist identisch - aus dem Synth, dem Plugout und Plugin - Das Ding ist dann Controller. So Mandat alles auf 96kHz stellt.
    Es ist sehr sehr sehr gut, ich hab hier div Rolands zum gegenprüfen, denSys500 gegen 100m auch geprüft..

    Alt muss man nicht mehr unbedingt, nur wenn man unbedingt will.

    Manther - mit Technik allein argumentieren reicht nicht, was ich an Demo hörte bisher war echt nicht so das man das mit Roland vergleichen könnte. Kann aber am Demo liegen, ich würde da also nicht nicht mal ansatzweise was empfehlen. Ich mach das immer mit Ohren, nie mit Technik. Wenn das passt, passt es.
     
    lenoxx gefällt das.
  25. Diese neue Synthvoice von Roland ist keine komplette Synthvoice... Sie hat nämlich keinen Envelope, aber SH/ 100m Envelopes gibt's ja ohnehin zu Genüge.

    Eine wesentliche Besonderheit dieser Roland Systeme ist der duale Signalweg, wodurch man bei Bedarf duophon patchen kann... Ob man das will ist natürlich jedem selbst überlassen. Ich persönlich hab dieses Prinzip für ein Eurorack Skiff übernommen, quasi eine Roland-inspirierte Modulkomposition.
     
    lenoxx gefällt das.
  26. lenoxx

    lenoxx ....


    Selbstverständlich Mic ! Ich hab' den Wink schon verstanden :schwachz:

    Alt wäre natürlich mir schon am Liebsten.....fummel fummel und so....
     
  27. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Muss man die kennen? Ohne konkretes Beispiel wirkt der Thread auf mich ein klein wenig elitär ;-)
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist korrekt, das sind Module, die es damals auch gab - ich hab die auch, sie sind einfach kompakter um mehrstimmiges zu machen, nutze es aber eher um als Basis wenig Kabelkram zu nutzen und führe FM und so von außen dann dazu.
    Für jede Stimme würde mind 1xENV benötigt, nen LFO auch gern noch, ..

    Aber modular mehrstimmig zu arbeiten ist sehr aufwendig, nicht zu empfehlen, daher..


    Man kann alles machen, wofür Roland bekannt ist - Knarz heißt ja idR Sägezahn, ein OSC, ein Filter was fast bis ganz offen ist oder mit hoher ENV Amount..

    kann man.


    Wie auch immer den Wink mit dem System 1m mache ich irgendwie gern. Ich mag diesen Sound einfach. Und das war lange total unbefriedigend, was es so gab, jetzt gibt es viel.. und fast zu viel - schon Roland selbst.

    Aber einen ideologischen Krieg mach ich nicht, muss man selbst entscheiden, gibt ja die Option. 100m geht immer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018 um 15:24 Uhr
  29. Novex

    Novex |

    Ich finde schon das der Manther nach Roland Sound klingen kann.
    Der Manther soll ja auch kein Roland Clone sein, Malekko bewirbt den Manther ja auch nicht damit .

    Aber vielleicht sollte das mal der Moogulator genauer begutachten wie viel der Manther nach Roland Klingt.

    Hier mal ein paar Manther Factory Presets :
     

    Anhänge:

    lenoxx gefällt das.
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich würde das lieber am Grundsound prüfen als an freien Dingern ..
    ich hab ihn nicht in der Hand gehabt, daher bin ich da vorsichtig. Das ist alles, aber wenn er dann da ist, kann man vielleicht.
    Für mich klingen die hier mit den kleinen Speakern bisschen hart, ist irgendwie anders. Aber wie gesagt - ist halt nur was man so grob sagen kann. Statische Presets die vielleicht einfach ihr eigenes Ding sein sollen sind auch noch anders und das Verhalten kann ich gar nicht beurteilen, daher - Abwarten. Wie gesagt - für mich klingt das sehr hart.

    Bin selbst aber mit 1 OSC selten vollzufrieden. Die Struktur ist natürlich SH101.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018 um 15:32 Uhr