Welches macbook für logic?

eckart
eckart
||
Hallo,
kann mir jemand sagen welches macbook für logic und NI komplete ausreicht? Oder sollte man sich direkt das aktuelle kaufen?
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
yup, auf jeden Fall was mit nem M1 chip.
alls andere ist imho nur noch Geldverschwendung (für audio). ausser man bekommts für weit unter Marktwert.

hmm, NI komplete ist aber nicht arm native ready.
gibt das nicht ärger mit logic ?
als AU wirds wohl laufen, aber die performance wieder etwas runterziehen, ---> nehme ich mal an.
ich lade kein NI mehr. kann nix zu sagen
 
E
eeeeeeeeeeeeeeee
Guest
Native Instruments hat es einfach verpennt. Wer NI Produkte nutzen möchte, sollte besser nicht zum M1 greifen. Auch wenn der M1 natürlich das beste Produkt ist.
 
Mitarbeiterinfo
Mitarbeiterinfo
tschaga tschaga techno
Kaufe dir ein gebrauchtes Intel-MacBook Pro und gut ist. Minimum 8 GB RAM sollten es schon sein, besser mehr. Mein letztes MacBook Pro aus 2016 habe ich nicht geschafft mit Logic in die Knie zu bekommen. Aktuell arbeite ich mit einem iMac, letzte Intel Serie, ohne einen M1. Apple pflegt sehr lange seine Produkte, hatte aber schon bedenken, dass mit dem M1 ein Cut kommt. Isser aber nicht. 😅
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Das Air M1 hat derzeit die beste Preis/Leistung. Wenn du schon einsteigen willst, dann lieber hiermit.
Apple @ Intel sollte gut bedacht werden. Ich bin diesen Weg bewusst Ende 2021 gegangen und habe den letzten iMac 2020 mit i7 gekauft (bewusst für Sachen, die unter Intel + AMD-GFX besser funzen). Habe zusätzlich dieses Jahr aber noch einen Air M1 gekauft für mobile Arbeit, da mein MBP 13" seit 2015 in Nutzung ist und durch ein Air M1 abgelöst werden sollte.

Hinweis:
Wer heute (selbst nagelneu) einen Intel/Apple-Rechner kauft, dem sollte bewusst sein, dass er/sie hierfür keine Apple Care+ erhalten wird.
Ich wollte für den iMac 2020 eine Apple Care+ abschliessen und stellte folgendes fest...

"Dieses Gerät ist für eine zusätzliche Abdeckung nicht qualifiziert."

Das Air M1 jedoch natürlich schon.
 
Horn
Horn
|||||||||||||
Native Instruments Plug-Ins laufen trotzdem auf dem M1 und früher oder später wird das auch nativ funktionieren.

In der Tat ist es nicht mehr sinnvoll, ein (relativ teures) Intel-MacBook gebraucht zu kaufen. Besser das Basis-Air mit M1.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Hallo,
kann mir jemand sagen welches macbook für logic und NI komplete ausreicht? Oder sollte man sich direkt das aktuelle kaufen?
Ausreichen: alle - aber wenn es nicht zu nervig sein sollte für den üblichen Gebrauch sind mehr Anschlüsse gut - das liefern aktuell die Books nicht so sehr, die Leistung hingegen reicht total aus.

Wenn es um die Anschlüsse geht, würde ich den Mac Studio wählen.
Auf keinen Fall mehr Intel kaufen - egal was, also kein Mac Pro, iMac 27" etc. - Der M1 ohne Pro oder Max ist bereits cool - aber 16GB Ram und 1TB SSD würde ich als unterste Empfehlung sehen.

Je nach Idee wie viel so angeschlossen wird, kannst du variieren - und mit vielen Plugins und so weiter mit viel Rechenbedarf kann man ggf. über etwas höhere Ausstattungen nachdenken.
 
Mitarbeiterinfo
Mitarbeiterinfo
tschaga tschaga techno
Warum die Empfehlungen für den M1? Ich wechsle alle 5-6 Jahre die Mühle aus, Laptops nach 3-4. Ich sehe momentan keine Argumente für den M1 in Verbindung nur Logic und NI für solch einem Zeitraum. Oder behaltet ihr die Kisten länger? 🤔 Gut, mein nächster in 2 Jahren wird auch einer mit M CPU, aber aktuell vermisse ich den M nicht.

Bei Videobearbeitung kann ich die absolute Empfehlung zum M1 ja verstehen. Aber Audio? Und NI hat auch nichts auf Lager was einen Intel platt macht. 🤷‍♂️
 
eckart
eckart
||
Danke für euer feedback! 👍
Denke mal dann wird es ein neues Air oder fast neues macbook pro.
Werde mal berichten welches es geworden ist. ;-)
 
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Warum die Empfehlungen für den M1?
Also ich bin jetzt PC User und werde das auch bleiben, aber mich beeindruckt die Wärmeentwicklung beim M1 schon. Bei Air ist überhaupt kein Lüfter drin und der Pro summt wohl leise vor sich hin unter Volllast, so wie ich das mitbekommen habe. Das könnte schon ein Grund sein warum man für Audio auch einen M1 haben möchte. Ich würde ihn nehmen wenn Windows nativ drauf laufen würde.
 
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
NI ist der Grund warum ich auf M2 warte. Die alte Intelmöhre von 2018 tut's bis dahin auch, wird halt warm glühend heiss.
 
Mitarbeiterinfo
Mitarbeiterinfo
tschaga tschaga techno
Also ich bin jetzt PC User und werde das auch bleiben

Der M Chip ist zwar beeindruckend, aber eigentlich ist es heute egal ob PC oder Mac für Musikproduktion.:dunno:

NI ist der Grund warum ich auf M2 warte. Die alte Intelmöhre von 2018 tut's bis dahin auch, wird halt warm glühend heiss.

Mein iMac ist von 2019 und ist auch unter Vollast flüsterleise. Das Jahr davor soll er aber wahrlich eine Grillstation gewesen sein, mit deutlichem Lüftergeräusch. Das würde mich dann auch nerven, weil nicht gerade billig.
 
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Der M Chip ist zwar beeindruckend, aber eigentlich ist es heute egal ob PC oder Mac für Musikproduktion
Nicht nur heute, ich mache seit Reason 2.5 oder so Musik nur noch mit dem Windows-PC und bin damit bestens gefahren bis heute. Für andere mag das nicht funktionieren, mir hat es immer gereicht und das wird es sicher auch noch weiterhin.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Warum die Empfehlungen für den M1? Ich wechsle alle 5-6 Jahre die Mühle aus, Laptops nach 3-4. Ich sehe momentan keine Argumente für den M1 in Verbindung nur Logic und NI für solch einem Zeitraum. Oder behaltet ihr die Kisten länger? 🤔 Gut, mein nächster in 2 Jahren wird auch einer mit M CPU, aber aktuell vermisse ich den M nicht.

Bei Videobearbeitung kann ich die absolute Empfehlung zum M1 ja verstehen. Aber Audio? Und NI hat auch nichts auf Lager was einen Intel platt macht. 🤷‍♂️
M1: Leistung - weniger Lüfter - hat Zukunft-
Intel: Langsam, Warm, Laut, keine Zukunft
don't ride a dead pferd

für Logic kein Windows - weil ist halt Apple und im MacOS Thread geposted - wäre sonst ignorant. War ja in der Frage und meine Rechner laufen oft lange - mein 2012er MB ist Senderechner - also aktiv in Gebrauch. Außerdem als Vintage Editor Dingsi - weil die anderen alle nichts mehr können was einmal war - aber wer neu kauft sollte nicht auf alt setzen. Warum?
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Intel ist komplett sinnlos, außer man hat es schon oder bekommt es geschenkt/ für einen deutlich unangemessen niedrigen Preis. Der Hintergrund ist, dass diese veraltete Intel Fertigung auf die Leistung gesehen auch noch viel mehr teures Silizium verballert, was ne absolute Materialverschwendung ist.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
silizium ist das zweithäufigste element auf der erdoberfläche und kostet ab 60 euro/kg
 
Kevinside
Kevinside
|||||||||||
Es kann natürlich sein, dass es einen Nachfolger sehr bald geben wird, da der M1 doch schon etwas älter ist. Ich würde auf jeden Fall auf die WWDC im Juni warten…
 
E
eeeeeeeeeeeeeeee
Guest
Der Nachfolger M2?? wird nicht viel schneller sein als ein M1. Dafür wird ein M1 Pro/Max immer noch massiv schneller sein als der nächste M2.

Ja, warten lohnt sich immer. Bis Ende des Jahres, mindestens. Dann kann man auch gleich auf den M3 warten. Keine Ahnung. Man kauft weil man es braucht, nicht weil man das neuste haben muss und deswegen warten kann? Keine Ahnung. Ich bin ja selbst so 🤣
 
verstaerker
verstaerker
*****
ja man kann immer warten bis es den nächsten besseren Computer gibt.. dann wartet man aber bis ans Lebensende

wer heute noch einen Intel Mac kauft sollte sehr, sehr spezielle Gründe dafür haben... für Musikproduktion ist ein M1 Mac unschlagbar : leistungsfähig und leise (mein Intel MBP fängt schon beim alleinigen Betrieb von Ableton Live mit 1-2 plugins an warm zu werden und die Lüfter drehen zu lassen)

die NI Sachen werden ja funktionieren wenn auch noch nicht optimiert?
 
E
eeeeeeeeeeeeeeee
Guest
Das M1 Air ist schon ein richtig richtig geiles Teil. 1TB und 16GB rein gut. Das ist so geil, da kann man im Prinzip auf seine Hobby Software pfeifen und auf die Alternative ausweichen bis die Firmen es gebacken bekommen haben.
 
M
marcomoreno
||
Bin am überlegen mein 16" MBP i9 (2019) zu verkaufen und mir entweder ein M1 Air oder das MBP M1 Max 14" zu kaufen. Arbeitsspeicher 16GB und 2TB HD. Da ich hier eine Dockingstation habe wären die zusätzlichen Anschlüsse beim 14" jetzt nicht das Hauptargument. Mir geht es eher um die Leistung und die Geräuschentwicklung. Mein 16" MBP ist was die Lüftergeräusche angeht, einfach eine Katastrophe. Ach ja, habe einen externen LG 32" Monitor den ich natürlich weiterhin nutzen möchte. Was meint Ihr, Air oder 14"?
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Mein 16" MBP ist was die Lüftergeräusche angeht, einfach eine Katastrophe. Ach ja, habe einen externen LG 32" Monitor den ich natürlich weiterhin nutzen möchte. Was meint Ihr, Air oder 14"?
Wenn du keinen Bock mehr auf Lüfter hast, dann das Air. War auch bei mir der Grund. Das neue M2-Air hat leider nicht mehr das (für Apple-Verhältnisse) okaye Preis-Leistungs-Verhältnis des M1-Air.
 
M
marcomoreno
||
Wenn du keinen Bock mehr auf Lüfter hast, dann das Air. War auch bei mir der Grund. Das neue M2-Air hat leider nicht mehr das (für Apple-Verhältnisse) okaye Preis-Leistungs-Verhältnis des M1-Air.
Und bist Du mit der Performance des Air auch zufrieden und welche Ausstattung hast Du?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben