Welches NAS erfüllt meine Anforderungen

devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Hallo,

ich suche ein 1Bay NAS fürs TimeMachine Backup.

Weiter noch sollte das Ding sich selbst auf eine hinten angeschlossene USB Platte spiegeln können.

falls mal was abraucht sollte das NAS sowie auch die externe USB-Platte als TimeMachine Backup zum wiederherstellen herhalten können.

Können das so günstige 1Bay NAS, wie z.B die Synology Diskstation DS115 oder DS120 ?

Oder was gibt’s da sonst noch so erschwingliches zu empfehlen? Schnelligkeit und Lautstärke spielt keine große Rolle. Wenn das Ding 50MB/sek schafft ist’s auch ok.
 
Zuletzt bearbeitet:
oli

oli

||||||||||||
Muss es ein NAS sein?
Denn für solche Backups hat sich ein Kumpel von mir dieses Icy Box Raid hier geholt, zwo Platten reingepackt und auf gegenseitig spiegeln gestellt (ist glaube ich der Modus RAID 1).
Damit ist man auch safe, falls sich mal eine Platte verabschieden sollte und man hat nur 45 Euro fürs Gehäuse gezahlt.
Hab mir auch schon überlegt mal so ein Teil für Backups zu holen.

Icy Boy Raid Webseite:

https://www.amazon.de/ICY-BOX-Externes-Festplatten-Aluminium/dp/B01BHR3VPA/ref=asc_df_B01BHR3VPA/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=309951437972&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=9355507364830799485&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9044412&hvtargid=pla-563872594002&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=62023944376&hvpone=&hvptwo=&hvadid=309951437972&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=9355507364830799485&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9044412&hvtargid=pla-563872594002
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Ja muss es, das Ding kommt in ein anderes Zimmer, wegen dem Rauschen, was so große Platten erzeugen. Die Platte hab ich übrigens schon, und auch so ein Gehäuse dafür. Kannst du aber vergessen. Das rauscht. Geht gar nicht. Deswegen will ich so ein NAS. Das stell ich in ein anderes Zimmer. Ich hätte halt nur gerne noch ein zweites Backup. Bzw. muss ein zweites Backup haben. Und es „muss“ so sein, das ich jede Platte, die im NAS und die externe gepiegelte, die da am NAS hängt, nutzen kann um aus dem TimeMachine Backup wieder einen Mac her zu stellen. Genau so will ich das haben. Ich weiß nur nicht viel mit diesen ganzen Fachbegriffen an zu fangen. Ob das jetzt genau das macht, was ich haben will.
 
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
verstaerker

verstaerker

*****
was willst denn mit nem 1 bay NAS? Nur weil du es weiter weg stellen kannst? Kauf dir gleich n ordentliches NAS oder pack die Festplatte halt an ne aktive USB Verlängerung. Was Oli da empfohlen hat , ist doch nicht schlecht.
Oder sowas
 
Zuletzt bearbeitet:
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Für was brauche ich bitte 2 Platten im NAS, wenn ich den Inhalt vom NAS 1:1 nochmal auf eine externe USB Spiegel, die da dran hängt ?

macht ja keinen Sinn.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
was willst denn mit nem 1 bay NAS? Nur weil du es weiter weg stellen kannst? Kauf dir gleich n ordentliches NAS oder pack die Festplatte halt an ne aktive USB Verlängerung. Was Oli da empfohlen hat , ist doch nicht schlecht.
Oder sowas

weil ich keine 30 Meter usb Kabel im Haus liegen hab. Wie soll das gehen über so eine Distanz und mehrere Stockwerke ?

So ein NAS mit einer Platte kann überall stehen.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Meinst du wirklich ein NAS mit nur einer einzigen Platte? Aus Platzgründen?
Ist mir noch nie untergekommen....
Mal abgesehen von der Time Capsule, aber die kann nicht auf den USB-Port spiegeln, sondern nur erweitern.

Wenn es auch ein 2-Platten-NAS sein darf, verweise ich mal auf ein Posting von mir:
-> https://www.sequencer.de/synthesize...n-seid-ihr-mit-euren-macs.156344/post-2111841

2 Platten würden auch gehen, dann hätte ich allerdings 3 Backups. Und eine Platte mehr Stromverbrauch. Und ich müsste jetzt zusätzlich noch eine 4TB Platte kaufen.

Aktuell hab ich fürs Backup eine 3,5“ 4TB und eine externe USB 2,5“ 5TB.

mir fehlt eigentlich nur ein NAS ohne Platten, das macht was ich mir vorstelle. Nicht mehr und nicht weniger.
 
Voodoo

Voodoo

||||
Die grösseren QNap's können auf USB-Drives sichern. Ich meine die Synologys können das auch.
Von beiden gibt es 1Bay-Nas. Musst Du aber ggf. noch mal ins Manual schauen (unter Backup), ob die kleinen Geräte ein solches Backup auch unterstützen.
Die Qnaps wären meine Empfehlung. Die bekommst du ggf. auch günstiger als Fujitsu Celvin
 
verstaerker

verstaerker

*****
weil ich keine 30 Meter usb Kabel im Haus liegen hab. Wie soll das gehen über so eine Distanz und mehrere Stockwerke ?

So ein NAS mit einer Platte kann überall stehen.
Ich wollt ja nur Alternativen vorschlagen.

Hier ein 1 Bay NAS

QNAP TS-128A​


im übrigen , können die QNAP Nas auch als JBOD eingerichtet werden ... dann kannste die deine externe Platte schenken
 
Zuletzt bearbeitet:
Phil999

Phil999

|||
ich habe seit Jahren eine Synology DS216 Play, also eine simple Consumer-NAS mit zwei 4TB Platten. Hat sich bewährt, obschon ich sie Tag und Nacht enorm fordere. Was damit heisst, dass solche einfache Lösungen durchaus tauglich sein können. Für Backups sind jedoch simple Festplatten besser, da man sie nur gelegentlich anhängen muss und nach dem Backup an einen sicheren Ort versorgen kann.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
ich habe seit Jahren eine Synology DS216 Play, also eine simple Consumer-NAS mit zwei 4TB Platten. Hat sich bewährt, obschon ich sie Tag und Nacht enorm fordere. Was damit heisst, dass solche einfache Lösungen durchaus tauglich sein können. Für Backups sind jedoch simple Festplatten besser, da man sie nur gelegentlich anhängen muss und nach dem Backup an einen sicheren Ort versorgen kann.

da hat du gar nicht unrecht. aktuell mache ich es nicht anders. TM Backup auf zwei Platten, wenn ich hier fertig bin schalte ich die ein und wenn ich ins Bett geh alles wieder aus. Solange ich das Rauschen der Platten nicht ertragen muss geht es ja.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Ich wollt ja nur Alternativen vorschlagen.

Hier ein 1 Bay NAS

QNAP TS-128A​


im übrigen , können die QNAP Nas auch als JBOD eingerichtet werden ... dann kannste die deine externe Platte schenken

ich google jetzt mal JBOD.. einer der gründe warum nicht noch keines bestellt hab. ich hab kein plan davon. was ich aber immer so lese, scheint das eine wirklich gute und sichere, unkomplizierte Lösung zu sein, mit so einem Nas.
 
M

Mr.Pink

||
Oder du schenkst dir die NAS und hängst die (vermutlich geräuschlose) 2.5" Platte an den Mac. In regulären Intervallen schaltest du die 3.5" Platte an und spiegelst die USB Platte.

Scheint mir, als wäre eine NAS Overkill fur deine Bedürfnisse.
 
verstaerker

verstaerker

*****
ich google jetzt mal JBOD.. einer der gründe warum nicht noch keines bestellt hab. ich hab kein plan davon. was ich aber immer so lese, scheint das eine wirklich gute und sichere, unkomplizierte Lösung zu sein, mit so einem Nas.
sorry ich weiß nichts über deine Vorkenntnisse ... JBOD: Just a Bunch Of Disks
also einfach nur Platten, kein Raid, nichts. D.h. alle Platten des JBODs erscheinen als einzelne Laufwerke am Rechner. Damit kannst du auf zwei Platten backupen.
Oder du setzt es als Raid1 auf.. dabei werden automatisch alle Daten von einer Festplatte auf die andere gespiegelt. Fällt eine aus passiert gar nichts. Du kannst auf die Daten zugreifen. Solltest natürlich die kaputte Platte umgehend ersetzen.
Dabei sollte man versuchen nicht zwei identische Festplatten aus einer Charge zu erwischen. Weil es nicht selten vorkommt, das dann beide ausfallen.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Oder du schenkst dir die NAS und hängst die (vermutlich geräuschlose) 2.5" Platte an den Mac. In regulären Intervallen schaltest du die 3.5" Platte an und spiegelst die USB Platte.

Scheint mir, als wäre eine NAS Overkill fur deine Bedürfnisse.
und wieso ist die Festplatte deiner Meinung nach geräuschlos? Ich hab noch nie eine geräuschlose Festplatte gesehen/gehört.
 
betadecay

betadecay

Dronemaster Flash
Im SPIEGEL war kürzlich was zu dem Thema:


Der interessante Teil steht dann in der c't... Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung.
 
M

Mr.Pink

||
und wieso ist die Festplatte deiner Meinung nach geräuschlos? Ich hab noch nie eine geräuschlose Festplatte gesehen/gehört.
Natürlich ist sie nicht geräuschlos. Aber sie wird wesentlich leiser sein, als eine 3.5" Platte, besonders deswegen, weil diese im externen Gehäuse oftmals Lüfter verbaut haben. Ich wette, dass der Rechner oder Laptop der vom OP benutzt wird wesentlich lauter ist, als die externe USB Platte.

Eine 2.5" Platte am Rechner hängen zu haben ist eine Lappalie im Gegensatz dazu ein NAS zu kaufen und einzurichten.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Natürlich ist sie nicht geräuschlos. Aber sie wird wesentlich leiser sein, als eine 3.5" Platte, besonders deswegen, weil diese im externen Gehäuse oftmals Lüfter verbaut haben. Ich wette, dass der Rechner oder Laptop der vom OP benutzt wird wesentlich lauter ist, als die externe USB Platte.

Eine 2.5" Platte am Rechner hängen zu haben ist eine Lappalie im Gegensatz dazu ein NAS zu kaufen und einzurichten.

Meinen alter Rechner war unhörbar. Musste man schon das Ohr drauflegen, mein neuer Mac Mini M1 ist ebenfalls totenstill.
Wette verloren. Sachen die man hört haben in einem Studio nichts verloren. Auch wenns zweideutig klingt.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Natürlich ist sie nicht geräuschlos. Aber sie wird wesentlich leiser sein, als eine 3.5" Platte, besonders deswegen, weil diese im externen Gehäuse oftmals Lüfter verbaut haben. Ich wette, dass der Rechner oder Laptop der vom OP benutzt wird wesentlich lauter ist, als die externe USB Platte.

Eine 2.5" Platte am Rechner hängen zu haben ist eine Lappalie im Gegensatz dazu ein NAS zu kaufen und einzurichten.
ich hab noch nie n Gehäuse mit Lüfter für EINE 3,5 Festplatte gesehen .
Ich hab hier ne externe 2,5er Platte die rauscht munter vor sich hin. Auf dem Schreibtisch wäre das inakzeptabel.

Allerdings hab ich eine 3,5 Backupplatte an nem 3m USB-Kabel hinter der Couch platziert, die höre ich nicht. Ausser wenn das backup grad heftig irgendwas rumrödelt , dann ist sie gerade so wahrnehmbar.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Ich hab ein QNAP TS-119P II. Das kann auch HFS+ Platten lesen, hat USB und eSATA fürs Backup. Das sollte man günstig gebraucht bekommen. Läuft seit Jahren problemlos. Die Bay nimmt sowohl 2,5“ als auch 3,5“ Festplatten.
Steht bei mir in einem Schrank auf so einem Stück Dämmatte für Waschmaschinen, das verhindert Vibrationen.

wenn da eine SSD rein soll, besser was Neueres nehmen, denn ich glaub nicht daß meins schon TRIM kann.

Wer eine Fritzbox hat: dort kann man USB HDDs dranhängen und diese ebenfalls als NAS nutzen.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Meine beiden Router hängen leider im Wohnzimmer hinter dem Fernseher. Da kann ich auch keine rauschende Platte ertragen. Ich mag Sachen die Geräusche produzieren überhaupt nicht. Deswegen bin ich auch irgendwann von PlayStation auf Apple TV 4K umgestiegen. Zum mal was zocken ausreichend. Vorteil lautlos.

Die aktive USB Verlängerung scheint eine gute und günstige Lösung zu sein! In den Dachschrägen hatte ich jede Menge Platz. Da wird’s halt im Sommer ein wenig warm und im Winter ein wenig kälter als in der Wohnung. Muss ich mal gucken. Vielleicht kann ich auch eine gedämmte und belüftete Kiste bauen. Ich muss mir echt mal was überlegen ohne schon wieder hunderte von Euros aus zu geben.
 
Bamsjamin

Bamsjamin

|||||
Von welcher Kapazität reden wir denn? Eine 2TB SSD kostet auch nicht mehr die Welt - 150-160€. Das Problem lösen, statt die Symptome zu bekämpfen.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Hab mir jetzt ne kleine dicke Pappschachtel mit Dämmung und zwischen-Kammern ausgekleidet, paar Lüftungsschlitze rein gemacht und da die Platte reingestopft. Zur Entkopplung ist die Platte, also deren Gehäuse, sowie auch die Schachtel nochmal mit dicken Filz Füßen ausgestattet. Hab mal zum Test 600GB rauf und runter gezogen. Temperatur handwarm passt. Lautstärke in 50cm Entfernung nicht mehr wahrnehmbar und unter dem Grundrauschen der Umgebung. War mim SPL Meter dran. C-Gewichtung. Hab’s die Kiste jetzt mit einer Verlängerung hinter dem Tisch auf dem Boden (Teppich) stehen.

Ein NAS brauch ich vorerst definitiv nicht. Trotzdem danke für die vielen Hinweise und Meinungen
 
verstaerker

verstaerker

*****
Hab mir jetzt ne kleine dicke Pappschachtel mit Dämmung und zwischen-Kammern ausgekleidet, paar Lüftungsschlitze rein gemacht und da die Platte reingestopft. Zur Entkopplung ist die Platte, also deren Gehäuse, sowie auch die Schachtel nochmal mit dicken Filz Füßen ausgestattet. Hab mal zum Test 600GB rauf und runter gezogen. Temperatur handwarm passt. Lautstärke in 50cm Entfernung nicht mehr wahrnehmbar und unter dem Grundrauschen der Umgebung. War mim SPL Meter dran. C-Gewichtung. Hab’s die Kiste jetzt mit einer Verlängerung hinter dem Tisch auf dem Boden (Teppich) stehen.

Ein NAS brauch ich vorerst definitiv nicht. Trotzdem danke für die vielen Hinweise und Meinungen
als ich’s vorgeschlagen hab haste mich fasst gedisst
 
 


News

Oben