Welches Oszilloskop?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Rallef, 29. Februar 2012.

  1. Rallef

    Rallef Tach

    Hallo Forum,

    da ich inzwischen doch regelmässig Synth-Service mache, suche ich ein Oszilloskop.
    Es muß kein HiEnd-Hochfrequenz-Teil sein, sondern eben hinreichend für eben die typischen Synth-Kalibierungen. Sollte aber auch nicht so grob sein, daß Voltmeter und Kopfhörer mehr Aufschluß gäben. ;-)

    Wer kann da was empfehlen? Ob im PC, analog, digital, handheld, ist mir zunächst zweitrangig, es sollte den genannten Zweck hinreichend gut erfüllen.

    Dank+Gruß,
    Rallef
     
  2. Hi,

    Ich habe mir neulich wegen dem Bau meiner ersten Xoxbox ein analoges Oszi von Hameg gekauft. Ich empfehle Dir ein Hameg der 20x'er Serie. Ein billiges digitales kann ich Dir nicht empfehlen !

    Greetz
    orange
     
  3. dns370

    dns370 Tach

    warum?
     
  4. Hi,

    was meinst Du mit "Warum ?" ?

    Greetz
    orange
     
  5. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Eine ähnliche Frage gab es schonmal. Da ging es zwar um den Kauf eines Gebrauchtgeräts, aber vielleicht sind die Infos ja doch hilfreich.

    viewtopic.php?f=13&t=63436
     
  6. auf den Thread wollte ich ebenfalls gerade verweisen, denn da wurde bereits alles wissenswerte gesagt.

    @dns370: ganz einfach: billige Digitale haben schlicht und einfach nicht die Analogbandbreite, die ein Gebrauchtes Analogoszi vom Typ Hameg 20x bietet. Dafür mußt Du deutlich tiefer in die Tasche greifen. Billige Digitaloszis sind in meinen Augen Spielzeuge. Im verlinkten Thread hatte ich zudem einen Link auf eine Elektronikerseite gepostet, wo genau das auch im Detail erläutert wird.

    Vergleiche mal die Preise. Ein HM203 bekommst für 100-120€ und erhältst 20MHz Bandbreite. Ein billiges Digitaloszi im gleichen Preisbereich bietet Dir maximal eine Analogbandbreite (und auf die kommts schließlich beim Messen analoger Signale an) von 1-2 MHz.

    Der Rest steht im anderen Thread.
     
  7. monoton

    monoton Tach

    Ganz billig wäre ein Soundkarten Oszi. Habe ich auch mal probiert und mir damit irgendwann die Soundkarte zuschossen. Musst dir auch überlegen ob du sowas deinem Rechner zumuten willst.

    Ich hatte selber mal als Leihgabe ein Hamag 203. Perfekt. Reicht vollkommen. Habe jetzt eins von Intron Instrument und auch sehr zufrieden.
    Schau bei Ebay und Co mal nach. Da findest du schon was zwischen 100-150€.

    Gruß Micha
     
  8. Ich hab ein mittelprächtiges analoges Voltcraft. Das hat für Synthservice den gravierenden Nachteil, dass man sich oft den zeitlichen Ablauf eines vergleichsweise langsamen Ereignisses ansehen will (zB eine Hüllkurve), dass aber das Nachleuchten des Analogstrahls auf der Röhre bei sehr langsamen Frequenzen nur noch den momentanen Punkt, aber nichtmehr den ganzen Verlauf darstellt. Aus diesem grund überlege ich gerade zu einem digitalen Gerät zu wechseln (ganz davon abgesehen, dass analoge Scopes einfach entsetzlich riesige Kisten sind, 40cm tief, während die digitalen vielleicht 10 cm tief sind).
     
  9. wer ein iPad hat, kann auch da dieses Logicanalyzeroszi-Zusatzdings dazukaufen, ist allerdings auh wieder teurer als ein gebrauches Analoges. Wurde iirc im anderen Thread gepostet.

    Riesig ist immer relativ. bevor ich mir letztes Jahr das Hameg kaufte, hatte ich nur so große, schwere Röhrentrümmer von Anno Gipskrieg. Dagegen ist das Hameg wirklich winzig und federleicht.
     
  10. Hi,

    im Moment sind ein paar nette Angebote (Hameg 200'er Serie) in der Bucht, da macht es SInn einmal drüber nach zu denken.

    BTW: Auch für Soundkarten Scopes muss man sich einen Tastkopf selber Bauen, da der Eingang der Soundkarte gegen zu hohe Spannungen abgesichert werden muss (Spannungsteiler und co.). Davon mal abgesehen sind die Meßwerte dann auch nicht sehr genau. Wer ein Oszi für den langfristigen und semi-pro Bereich sucht, kommt an einem analogen Speicheroszi nicht vorbei :). In der Bucht werden auch häufig analoge Philips Oszis angeboten und in den anzeigen mit den sagenhaften "auto mode" angepriesen. Diese würde ich nicht empfehlen, sie sind nicht so gut.
    Bei meinem Oszi fehlte eine Potikappe, die wurde mir von der Firma Hameg kostenlos zugeschickt. Der Service bei Hameg ist super - Made in Germany, mehr brauchst Du nicht, aber auch nicht weniger :mrgreen:

    Die billigen digitalen taugen nichts, das wurde mir auch von Elektronikexperten bestätigt. Da ist es besser ein altes analoges zu nehmen und da vorzugsweise ein sog. Speicheroszi !

    Greetz
    orange
     

Diese Seite empfehlen