Wenn es wirklich Kunst ist

Rolo

sinewavesurfer
Echte Kunst ist aus meiner Sicht wenn ich etwas höre oder sehe wo ich mich
wirklich Frage wie zur Hölle das gemacht wurde.
Ist doch so oder?
Gibt es so etwas heutzutage noch?
 

Rolo

sinewavesurfer
@Bernie :
findest Du nicht? Hm... ich weiß nicht. Teilweise stimme ich zu
Sehr konsequente Antwort übrigens :dunno:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolo

sinewavesurfer
Ich finde durch layern können viele Dinge zustande kommen wo man sich fragen kann :"wie zur Hölle ist das entstanden?"
Es ist also bei Musik nicht nur gefragt gut Sounds zu modulieren, sondern auch wichtig was man wie übereinanderschichtet. Solche Sachen können auch Handmoduliert sein, wo
eher fingerfertigkeit und reaktion anstatt modulare Kenntnisse gefragt sind.
Welcher Profi bietet nun mehr Lebendigkeit? der Fummler oder der Programmierer?
Am besten ist wenn man in beidem Fit ist, das ist klar, aber wer ist das schon?
Beispiele?
 
Zuletzt bearbeitet:

betadecay

||||||||||
Es kommt nicht (immer) auf das das „wie gemacht“ an. Picasso hat auch „nur mit Ölfarbe und Pinsel“ oder gar nur mit dem Kohlestift Kunst gemacht.

Handwerkliches Können ist unzweifelhaft nicht von Nachteil.

Oder habe ich die Frage missverstanden?
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
@Bernie :
findest Du nicht? Hm... ich weiß nicht. Teilweise stimme ich zu
Sehr konsequente Antwort übrigens :dunno:
Es gibt sehr viele Dinge in der großen Kunst, bei denen die Erschaffung keine großen Rätsel aufgeben oder die schwierig herzustellen wären.
Jedes Gemälde ist ja auch nur Farbe mit Pinsel auf irgendeinem Untergrund aufgetragen, naja und eine Fettecke bekäme wohl Jeder von uns noch hin.

Kunst definiert sich also nicht nach dem Schwierigkeitsgrad.
Es sind ja doch mehrere Faktoren, die etwas zur Kunst erheben.
 

Rolo

sinewavesurfer
Kunst definiert sich also nicht nach dem Schwierigkeitsgrad.
Stimme ich zu.

Handwerkliches Können ist unzweifelhaft nicht von Nachteil.

Oder habe ich die Frage missverstanden?
Nein natürlich ist es von Vorteil etwas zu können.
Ich sprach von der Fähigkeit manuell zu modulieren und das aufzunehmen und
von dem vorher programmieren und dann auf den Knopf zu drücken.
Ich persönlich denke daß ,das manuelle wichtiger ist als das andere, wobei man von beiden
jeweils etwas draufhaben sollte finde ich.
Ich nehme in letzter Zeit öfter Sachen auf wo ich eher "alles direkt mit der Hand" mache ,und
ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sticki201

|||||||||||||
Naja....ich hab da eine alte Lieblings Ambient Nummer glaube von 94 oder 95 wo ich einfach überhaupt nicht nachvollziehen kann wie zum Teufel der das gemacht. Quasi so eins von den Meisterwerken. Und Vst und so Möglichkeiten wie Heute gab es ja damals noch nicht. Sowas seh ich schon eher als Kunstwerk an wie Sachen wo man leicht Nachvollziehen kann wie die entstanden sind. Weiß auch leider nicht wer die gemacht hat. Aber ich vermute Mal da ist viel durch Sample Verfremdung damals auch endstanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sticki201

|||||||||||||
Keine Ahnung . Vermute aus der Oslo ecke.
Kann's ja nächste Woche Mal hier hochladen . Vielleicht kann ja einer weiterhelfen.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Naja....ich hab da eine alte Lieblings Ambient Nummer glaube von 94 oder 95 wo ich einfach überhaupt nicht nachvollziehen kann wie zum Teufel der das gemacht. Quasi so eins von den Meisterwerken. Und Vst und so Möglichkeiten wie Heute gab es ja damals noch nicht. Sowas seh ich schon eher als Kunstwerk an wie Sachen wo man leicht Nachvollziehen kann wie die entstanden sind.
Ich habe am Anfang der Woche ein Stück aufgenommen und wusste gestern schon nicht mehr, wie ich es gemacht hatte.
Irgendwie ist mir nach längerer Überlegung dann doch noch eingefallen, das ich einen Dreadbox Erebus mit im Set hatte.
Das ist aber jetzt keine Kunst.
 

Sticki201

|||||||||||||
Nun ja ....ich finde alles was eine eigene Persönliche Note und Handschrift hat ob es ein Gefällt oder nicht kann man schon als Kunst sehen. Und Sachen die nach Kopiert klingen oder schon x Mal gegeben eher nicht.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Nun ja ....ich finde alles was eine eigene Persönliche Note und Handschrift hat ob es ein Gefällt oder nicht kann man schon als Kunst sehen. Und Sachen die nach Kopiert klingen oder schon x Mal gegeben eher nicht.
Nicht der Erschaffer selbst erhebt sein Werk zur Kunst, sondern die Gesellschaft macht das.
Das Produkt muss von der Öffentlichkeit als Kunst dafür entspechend wahrgenommen und reflektiert werden, erst dann wird es auch Kunst.
Wenn beispielsweise die Medien über das "Kunstwerk" oder den "Künstler" öffentlich dauerhaft berichten, usw.
 

Sticki201

|||||||||||||
Ja stimmt aber entscheidet das nicht auch jeder für sich selbst was er als Kunst sieht und anerkennt ? Beispiel bei Bildern ....für die einen ist es Rumgeklexe was jedes Kind hinkriegen könnte für die anderen Kunst.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ja stimmt aber entscheidet das nicht auch jeder für sich selbst was er als Kunst sieht und anerkennt ? Beispiel bei Bildern ....für die einen ist es Rumgeklexe was jedes Kind hinkriegen könnte für die anderen Kunst.
Gehe in die kleine Stammkneipe an der nächsten Ecke. Nach den Leuten dort gibt es nämlich überhaupt keine moderne Kunst, für die ist das alles nur Geschmiere und die können das alles viel besser.
Man muss sich mit Kunst auch auseinandersetzen.
Ich habe aber auch schon kopfschüttelnd vor vielen Kunstwerken gestanden.
 

Rolo

sinewavesurfer
Ich finde Sachen die "aus den Bauch heraus" entstehen und schnell gemacht sind oft besser als Sachen die ich vorher geplant und durchdacht habe.
Gerade bei den Sachen die ich in kurzer Zeit "hingeklatscht" habe , ohne großartig zu überlegen, und wo ich mich quasi vom inneren leiten lassen habe...
gerade bei diesen Sachen frage ich mich tatsächlich oft, wie zur Hölle habe ich das so hinbekommen.
 

Rolo

sinewavesurfer
für die ist das alles nur Geschmiere und die können das alles viel besser.
Um Kunst zu schätzen muß man erstmal versucht haben selbst was auf die Beine zu stellen. 1997/98 habe ich mein Geld und Zeit schon
ins Musikmachen gesteckt. Andere sind in Urlaub geflogen und ich habe mir halt das eine oder andere Gerät geleistet und damit Musik aufgenommen.
Ich werde nie vergessen wie ein damaliger Kumpel zu mir meinte daß er auch mal bock hätte einen Track zu machen. Es wäre ja total easy und man müßte
ja nur ein bißchen an den Reglern rumschrauben. Er meinte damit damals meinen brandneuen Virus1. Ich sagte nix und dachte mir nur :"du Depp, fährst den ganzen Tag
auf deinem teuren Fahrrad rum und dann willst du mir erzählen daß du so mir nichts dir nichts einfach mal so einen Track hinklatschen kannst :D" Ich habe den gar nicht ernstgenommen,
und sagte dann zu ihm daß er sich ja mal ein paar Synthesizer ,Mischpult und einen Atari besorgen könne und daß ich gespannt darauf wäre was da so kommt ;-)

Also was ich damit sagen möchte ist daß es immer viele gibt die glauben es besser machen zu können. Richtig schätzen kann jemand ein Werk erst dann wenn er mal selber versucht
hat ein Bild zu malen. Es gibt natürlich auch Leute die sich von vornherein selbt gut einschätzen können, aber ich glaube daß viele sich sowieso tagtäglich überschätzen, das merkt man ja
auf der Autobahn. Also eins ist für mich auch sicher, die richtigen Kunstfans das ist nicht die Masse!
 

Sticki201

|||||||||||||
Das geht mir auch so. Die Nummern die am schnellsten gingen und wo man an gar kein Style und so gedacht hat sind oft die besten und schönsten.;-)
Leider gibt es auch zu Style's viel zu viele Sample Kits und CD's was ja auch viele nehmen. Deshalb gibt es wohl auch zb Dub Techno wie Sand am mehr und so ähnlich noch Mal. Was ja auf viele Style's zutrifft.
Das finde ich ist keine Kunst mehr.
Eigene Noten entstehen eher aus dem Bauch heraus und nicht aus Fertigen Material.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolo

sinewavesurfer
Nicht der Erschaffer selbst erhebt sein Werk zur Kunst, sondern die Gesellschaft macht das.
Das Produkt muss von der Öffentlichkeit als Kunst dafür entspechend wahrgenommen und reflektiert werden, erst dann wird es auch Kunst.
Wenn beispielsweise die Medien über das "Kunstwerk" oder den "Künstler" öffentlich dauerhaft berichten, usw.
kann ich überhaupt nicht zustimmen ehrlich gesagt. Man kann Kunst ja auch für sich selbst schaffen. Z.B. in Form von Graffiti. Das wird an einem Lost Place
auch nur von wenigen Leuten wahrgenommen und ist dann trotzdem ein Kunstwerk.
Kunst an Kommerz auszumachen würde ich nicht. Ich persönlich stehe gerade auf die unbekannten und unabhängigen Sachen. Denn wenn es kommerziell wird
steckt je nach Level sowieso meißtens jemand dahinter der den Künstler beeinflussen will und als Arbeitstier benutzt. Da muß man schon wirklich berühmt und sehr clever sein
um sich diese Marktstrategen abzuschütteln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bernie

||||||||||||||||||||||
kann ich überhaupt nicht zustimmen ehrlich gesagt. Man kann Kunst ja auch für sich selbst schaffen. Z.B. in Form von Graffiti. Das wird an einem Lost Place
auch nur von wenigen Leuten wahrgenommen und ist dann trotzdem ein Kunstwerk.
Auch hier teilt sich das. Das kann auch nur asoziales Geschmiere sein, wo sich einer an seiner Hinterlassenschaft dran aufgeilt.
Es kann aber durchaus auch Kunst sein. Mit kommerz hat das nichts zu tun.
 

Altered States

Spechtzüchter
Ich werde nie vergessen wie ein damaliger Kumpel zu mir meinte daß er auch mal bock hätte einen Track zu machen. Es wäre ja total easy und man müßte
ja nur ein bißchen an den Reglern rumschrauben.
Mir hat man früher auch mal gesagt, also als ich von Gitarre auf Synths wechselte, bzw. erst mal ja nur mit dem Amiga 500 und Tracker rumgemacht hatte, ich würde ja nur aufs Knöpfchen drücken. Ich würde das heute nicht mehr ernst nehmen.

Zum Thema Kunst kann ich leider nicht viel sagen, also eher nix - bzw. bringe ich Kunst eher mit Bildern/Gemälden in Verbindung. Für mich zählt halt eher nur das Endergebnis, also auch gerade bei Musik. Wie da was gemacht würde ist mir eigentlich auch egal - wenn mir da was gefällt, dann reicht mir das. Ob da also jemand den Filter per Hand aufdreht oder das per Automation im Seq./Host macht, spielt für mich keine Rolle. Jedenfalls ist für mich etwas nicht mehr oder weniger wert, wenn es per Hand oder per Rechner gemacht wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolo

sinewavesurfer
Auch hier teilt sich das. Das kann auch nur asoziales Geschmiere sein, wo sich einer an seiner Hinterlassenschaft dran aufgeilt.
Es kann aber durchaus auch Kunst sein. Mit kommerz hat das nichts zu tun.
Stimmt ja, wie Du sagst. Ich dachte Du meinst es so daß Kunst erst Kunst ist wenn es Gesellschaftlich bzw. kommerziell anerkannt ist, das ist es doch eigentlich nicht.
Da habe ich scheinbar was mißverstanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolo

sinewavesurfer
So, ich schwing mich jetzt mal auf's Rad und fahre in die City. Ich brauche ein Midikabel.
Viel Spaß noch beim tratschen, grillen ,Kunst machen oder was immer heute so angesagt ist ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolo

sinewavesurfer
Kunst ist wenn man es nicht kann, denn wenn man's kann ist's keine Kunst.
Jeder kann's anders, da spielen viele Faktoren eine Rolle wie ein Track entsteht. So gesehen hast Du absolut recht, denn keiner kann es so wie
ein anderer. Der eine hört was von einem anderen und fragt sich wie er das gemacht hat. Gleichzeitig produziert er etwas total eigenes aus einer Mixtur von Zutaten
die er selbst zusammengemixt hat. Genau das ist es ,was Kunst ausmacht.
Viele versuchen mit allen Mitteln etwas konkret nachzumachen, nachzuzeichenen. Das mag mit sehr viel Aufwand verbunden zu sein, aber ist es Kunst? Nein!
Kunst ist ,sich von seinem inneren Leiten zu lassen und mit seinem Können etwas zu realisieren ,was es vorher noch nie so gegeben hat.
Etwas nachzubauen ist nicht nur keine Kunst, sondern Zeitverschwendung...aus meiner Sicht. Denn diese Mühe in etwas eigenes gesteckt ist wirklich etwas besonderes und
kein Abklatsch.
Der Musiker ,der es nicht nötig hat auf einer Schiene zu fahren ,nur des Geldes wegen , ist frei wie ein Vogel im Feld, und kann wirklich etwas neues realisieren.
Der Vogel der nach Ruhm und Reichtum strebt ist dagegen nicht frei.
 

Sticki201

|||||||||||||
@Rollo :Was sagst du dann nun zu das Stückchen.
Hab danach nie was vergleichbares gehört.
Ich bin der Meinung solche Nummern wie diese gehen Einfach nicht nachzuahmen und zu kopieren. Sie ist Einzig artig und somit Kunst.;-)
 


Sequencer-News

Oben