Wer findet das Patch? (1)

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Cyborg, 22. Januar 2011.

  1. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

  2. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Ne? Keiner eine Idee wie man das hinbekommt? I
     
  3. Giftnudel

    Giftnudel Tach

    Ist das ein Patchrätsel?

    Würde auf so eine Art Baustelle tippen:

    Mit einem VCLFO eine Hüllkurve anfahren, diese HK auf Oszillator modulieren und noch durch Filter verwursten. Das VCLFO scheint mit einem Glide-CV gesteuert zu werden.....
     
  4. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    ich bin selbst noch am knobeln. Den stetig länger verzögerten Start der einzelnen Impulse könnte man auch mit einem Sequencer machen dessen Clock über eine Hüllkurve gesteuert wird. Da wäre die Regelung recht komfortabel. Keyboard-Gate müsste dann den Sequencer (einen Ablauf ohne Wiederholung) und die Hüllkurve gleichzeitig starten. Der Sound selbst scheint eine Filtermodulation zu sein.
    Das erstaunliche: Derjenige von dem das Beispiel stammt, hatte nur recht wenige Baugruppen zur Verfügung: 3 VCO, 1 VCF, 2 ADSR, 1 VCA, RM, Noise, Mixer. Meine Idee wäre damit eigentlich schon zu aufwändig. Ich denke, der Sound der einzelnen "Blobbs" ist prinzipiell das gleiche Patch wie der Sound aus einem anderen seiner Stücke:

    [mp3]www.cyborgs.de/temp/blopp.mp3[/mp3]
     
  5. Zolo

    Zolo Tach

    Ableton's Beatrepeat ;-)
     
  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    oops, ich vergaß zu sagen dass es um eine rein analoge, modulare Lösung geht
     
  7. Giftnudel

    Giftnudel Tach

    Leider ist der Soundschnipsel so kurz...

    Habe etwas ähnliches bereits mit ganz banaler analoger Modularhardware zusammengebogen (CP-251, Dark Energy, Step64).

    Details gefällig?
     
  8. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Na klar, vielleicht kommen wir dem Kollegen von 1983 auf die Schliche ;-)
     
  9. Zolo

    Zolo Tach

    von 1983 ? Nice :lol:
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Etwas vergleichbares lässt sich auf einem M12/Xpander bauenn - natürlich über FM, daher kommt diese "Sprache", die können yeah, jörg oder sowas "sagen". Der Modulationsistärke VCA ist quasi hier wichtig - LFO steuerung wäre gut (durch einfachen Ramp oder Hüllkurve). Ganz interessant ist, dass ich den sicher nie "Blobb" nennen würde. Jeder hat so seine Sprache für Sounds, wenn die einheitlicher wäre könnte man…

    ps: Natürlich muss das kein Xpander sein. mein sound morpht ein bisschen je nach Anschlagstärke jap, je, jaaaa, yeay..
     
  11. Giftnudel

    Giftnudel Tach

    Passend zu dem Sound würde ich gerne einen Jamtrack hier platzieren. Wie mache ich das am geschicktesten (ist ein 175Mb .wav)?

    Zur Sache -Synthesevorschlag:

    1) 1. Sequenzer CV -> Glide -> Abschwächer -> VCLFO(Frequ.In) (f=[0,1-10Hz])
    VCLFO(Rechteck.Out)->Env.(Gate.In) (HK mit knackigen Sound)
    Env(Out) -> Abschwächer -> VCO(Frequ.IN)
    VCO(Wellenform.Out) -> VCF -> VCA(1)

    Das sollte mal dieses Gerumpel erzeugen (z.B. viele kleine Kickdrums :) ). Tonhöhe könnte noch ein weiteres CV steuern...

    2) 2.Sequenzer CV fungiert als Gate am VCA(1)

    Damit kann man dann den Zeitpunkt des Rumpelns automatisieren.

    3) Z.B. Drummachine an Sequenzer koppeln (Tempo Sync) und dazuspielen.
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Bevor ich Deinen Vorschlag mal ausprobiere, zu deinem großen Wav. Muss das wirklich so riesig sein? Kürze es doch, 10 - 20 Sekunden sind doch lang genug. Dann kannst Du das als MP3 speichern.
    Ich habe eigenen Webspace und kann dann Beispiele dort ablegen, die URL zum File reicht dann. Fast bequemer ist der Weg über Soundcloud. Man muss sich da nur einmal anmelden. Man lässt es dann vonm Soundcloud "hochsaugen" und bestätigt dann die Mail von denen. Dann noch das Stück zu "public" erklären und die URL kopieren. Klingt umständlich, ist es aber nicht wirklich
     
  13. Giftnudel

    Giftnudel Tach

  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    LFO steuert die Geschindigkeit eines weiteren LFOs der die Modulationstiefe der FilterFM steuert.
     
  15. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Ich glaub, ich steh echt auf'm Schlauch. Ähnliche Modulationen habe ich auch schon gebaut - ich komm nur nicht mehr drauf. Diese Modulation suche ich, sie ist vor allem in weiten Bereichen spielbar und bleibt sauber:
    [mp3]www.cyborgs.de/temp/blopp.mp3[/mp3]
    Der Rest ist Feinarbeit
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Du bist schon recht nah drann, aber es fehlt das Finetuning. Der Einfluss des Rate-LFO auf die Zeiten des Modulatios-LFOs ist zu klein und beim Modulations-LFO probiers mal mit Saegezahn...
     
  17. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Wen meinst Du mit "nah dran?" Giftnudel?
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Dein Beispiel, sorry fuer die eher kurzen Einwuerfe, aber ich mach hier nebenbei noch was anderes, gelegentlich muss das Wochenende halt ausfallen ;-) Ich hab' mir das Beispiel oben nochmal angehoert, ich glaub jetzt eher dass der Modulations LFO von der Huellkurve gesteuert wird, hab' den Patch auch auf die Schnelle mal mit Massive nachgebaut...
     
  19. Giftnudel

    Giftnudel Tach

    @Cyborg:

    Kollege Summa ist nicht gleich Kollege Giftnudel. :cool:
     
  20. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    das ist mir klar, er hatte nur keine Zitate verwendet oder Namen genannt und deswegen war es unklar, wen er meinte.
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Audioschnipsel der Massive Version, mit etwas Finetuning koennte man dem Original noch was naeher kommen...
     

    Anhänge:

  22. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    ja, das ist fast perfekt. Lässt sich das auch als Patch beschreiben/zeichnen? Muss ja nicht heute sein (von wegen Wochenendstress ;-) )

    Kann natürlich sein, dass es meine Dotcom-Filter und der nachgebaute Yusynth-Moogfilter nicht so sauber schaffen wie es der olle BME im Ausgangsbeispiel konnte
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist eigentlich so wie ich das weiter oben beschrieben hatte, Eingangswellenform liegt irgendwo zwischen Saeezahn und Rechnteck, Frequenz des durch des gefilterten Oszillators 'ne Quinte, Frequenz des Oszillators der den Filter moduliert +2 Oktaven, 24db LP Filter ist geschlossen ohne Keyfollow...
    Envelope 1 moduliert die LFO Frequenz, ist abfallend, Saegezahn LFO moduliert den FilterFM Amount, der Rest ist Finetuning und haengt auch ein wenig vom verwendeten Synth ab, LFO Geschwindigkeiten etc.
     
  24. Cyborg

    Cyborg bin angekommen


    also so, schematisch?
    [​IMG]
     
  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sind bei mir keine feste Oszillator Frequenzen, hab' auch nur einen Oszillator in den Filter geschickt, der LFO wirkt nicht auf die Filterfrequenz sondern auf den Filter FM Amount (Modular gesehen ist das ein VCA der von einem Saegezahn LFO gesteuert wird und zwischen Oszillator Out und Filterfrequenz In sitzt) des Oszillators, der nur die Frequenz des Filters moduliert und nicht Teil des Mix ist...
     
  26. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Achso ja, hatte ich "überlesen"... Naja, heute nicht mehr.... :)
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Modulator Oszillator +24, Oszillator der durch den Filter geschickt wird +7, von daher die Quinte (irgend 'ne Quinte (+7, +19) reicht da schon, veraendert nicht viel am Klang)...
     
  28. CS1x

    CS1x Tach

Diese Seite empfehlen