Wer nutzt SCSI am Roland XV-5080?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von NoFriends, 3. Juli 2011.

  1. Wer nutzt SCSI am Roland XV-5080?

    Ich habe z.B. CDs im AKAI Roland Format - besitze CDXTract und kann die CDs am PC zusammenstellen bzw. auch Brennen.
    Ich lese in der XV5080 Anleitung etwas von ZIP Laufwerken und Festplatten.

    Festplatten wären ja flexibel, aber ich habe keine Ahnung, ob das schwieriger zu bearbeiten wäre als Einfach CD einlegen und fertig!
    Was würdet ihr am besten vorschlagen?

    Soweit wie ich mich erinnern kann, waren früher die SCSI Laufwerke in einem Gehäuse mit Lüfter und an dem Gehäuse
    konnte man das SCSI Kabel anschliessen und die ID einstellen.

    Weiss jemand von Euch, was ich komplett benötige, damit ich ein CD Laufwerk am XV-5080 anschliessen kann?
    Wo kann man so etwas neu oder gebraucht - ausserhalb von Ebay kaufen?

    Ich freue mich über jeden Tipp

    Gruss Sudden
     
  2. DrFreq

    DrFreq -

    XV 5080? hmmm schönes Teil, hab ich schon mal in der Hand gehabt

    Du bist also auch enr von denen die keine Freunde haben... Mach dir nichts daraus, mich mag auch keiner :mrgreen:
     
  3. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    CD hat ein anderes Dateisystem als Festplatte, wenn das OS vom 5080 das nicht kann, dann geht es nicht.

    Mit einem SCSI Kartenleser könnte das dann eher klappen. (Auf der CF-Karte ist ein Festplatten-Dateisystem. )
     
  4. Ich habe an meinem XV5080 ein 19" Gehäuse, mit Festplatte und CD Laufwerk, via SCSI angeschlossen - parallel zum EMU E4.
    Den Import von Akai Programmen und generell das Handling von Samples finde ich mit dem 5080 aber nicht wirklich spaßig. Ist alles sehr umständlich und langsam. Deshalb nutze ich das eigentlich so gut wie nie.
    Aber, es funktioniert einigermaßen und ein externes SCSI Gehäuse mit CD Laufwerk sollte generell funktionieren. Ist natürlich die Frage, ob es auch nicht kompatible Laufwerke gibt und welche das sind. Meines ist von Plextor (Ultraplex 40).
     
  5. Jockel

    Jockel -

    Externe SCSI Gehäuse mit Lüfter habe ich hier noch 2 Stück liegen, sind allerdings, wie wahrscheinlich gewünscht, nicht 19". Laufwerke sind auch keine drin.
    Ich denke aber, dass viele sowas zuhause rumzuliegen haben, wenn sie es noch nicht weggeschmissen haben.
     
  6. Hy,
    ich hatte ja früher so etwas für mein AKAI Sampler.
    Das ist aber schon Jahre her.

    Ich Denke, dass ich mit SCSI CD am besten dran bin, weil das auch am einfachsten ist.
    Mal sehen, ob ich so etwas unter Rubrik "Suche" finde.

    Gruss Sudden
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Naja, von CD-ROM kann man Sound-Libraries auslesen, in Formaten, die der XV-5080 akzeptiert. Aber wenn man sich für einen Song Samples von mehreren CD-ROMs geladen hat, möchte man das ja irgendwo abspeichern. Oder eine eigene Library zusammenstellen. Dafür hat man früher SCSI-Festplatten benutzt (ich hatte ein Zip100-SCSI-Laufwerk + mehrere Zip100-Disketten für S2000/S3000XL benutzt). Heute könnte man theoretisch eine 32 GB Speicherkarte in einem SCSI-Stecker unterbringen. Im Falle AKAI S2000/S3000XL, die pro Disk maximal 510 MB akzeptierten, würde auch eine 4 GB Karte reichen, die man in 6 Disks unterteilt, und jedem Disk eine eigene ID vergibt. Ich glaube maximal gehen bei dem Standard 8 Geräte mit ID's 0 bis 7. Eine wäre der Sampler selber, eine würde man für das CD-ROM-Laufwerk benötigen, und die restlichen 6 halt für die 3 GB Library verteilt auf 6 virtuelle Disks pro Speicherkarte. ;-) Welches Format der XV-5080 verwendet, weiß ich allerdings nicht.
     
  8. Ich lese in den 5080 nur meine native S-7xx Sounds per 540er SCSI-HD ein, speichere sie aber im XV auf SM-Card. Ist zwar langsam, aber man kann ja beim Bootvorgang automatisch laden lassen, bis bei mir der restliche Krempel hochgefahren ist, ist auch der XV am Start.

    Hatte die Kiste vor 10 Jahren auch nur als Sampler-Erweiterung gekauft, da ein XV5080 rechnerisch ca. 4 S-760 ersetzt, incl. FX und (ob gut oder schlecht ;-) ) neutralerem Klang.
     

Diese Seite empfehlen