Wersi String Orchestra Oszillator Problem

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von socool165, 20. Juli 2011.

  1. socool165

    socool165 Tach

    Hallo an alle Forum Leute, als neuer Nutzer will ich erstmal zugeben dass ich schon sehr viel in diesem Forum gelesen habe und ihr mir sehr geholfen habt, darum erstmal Danke!! :P

    Nun habe ich ein neues Problem wo ihr mir vielleicht auch helfen könnt.
    Vor kurzem ist mir ein sehr günstiges Wersi String Orchestra in die Hände gefallen. Es sieht äusserlich wunderbar aus und innerlich eigentlich auch. Nur gibt das Teil keinen Ton von sich. Im strengen Verdacht steht im moment der Hauptoszillator. Auf der Platine sind drei Sockel mit IC's darauf. Nur der so oft beschriebene MK50240/1 ist nirgends zu finden. Die DIL 14 IC's sind zwei MC14011CP von Motorola, der grössere DIL 16 ist ein gewisser TCM3839. Ich denk mal da hat einer die Falschen IC's eingestöpselt, kann das sein?
    Bin Froh über jede Hilfe.
    PS: Ein Manual wäre hilfreich, hat jemand sowas zum zuschicken??

    Vielen Dank, schönen Abend noch...
     
  2. Black2545

    Black2545 Tach

    Hi! Vielleicht kann dir der Till "QWave" helfen, der hat auch so ein Teil.

    www.till-kopper.de/synthies.html

    Auf der Seite gibts dann einen E-Mail Knopf fürs kontaktieren.
     
  3. Black2545

    Black2545 Tach

    Und ausserdem:

    :hallo:
     
  4. socool165

    socool165 Tach

    OK, danke :nihao: , werd ihn mal kontaktieren, was ist so ein String Orchestra eigentlich Wert? Hab meins für 20€ gekauft, wie gesagt, das Teil muss funktionieren denn es sieht wirklich noch gut aus, nix verbastelt. Werd es wohl nicht verkaufen, interessiert mich nur obs ein guter Handel war.

    Grüsse
     
  5. snowcrash

    snowcrash Tach

    das teil ist vom klang her identlisch mit der Logan String Melody II und gilt als eine der besten string machines. die wersi hat ein paar features mehr. preislich kommts drauf an. bei gutem zustand gehen die schonmal zwischen 250 und 350 euro weg, hab aber auch schon 500+ gesehen wobei ich das fuer sehr uebertrieben halte.

    also selbst wenn der teilerchip kaputt ist zahlt sich bei 20,- kaufpreis eine restauration aus, wenn nicht zuviel anderes kaputt ist. gratuliere, gutes instrument!
     
  6. socool165

    socool165 Tach

    Dann bin ich froh :D hatte auf einen Schlag drei Instrumente für 70 Euro gekauft, eine Wersi WX100T Sinusorgel mit wirklich fettem Sound, dine Wersitone 2000 Leslie, einen Synthesizer (Keytek CTS2000) und das String Orchestra... naja, ok, muss ich das Ding nur Reparieren,
    ich habe bei Till Kopper nachgefragt, der hat sowas nicht mehr, hat einer von euch denn nicht Pläne von dem String Melody, ich glaube die 1 und 2 sind ziemlich gleich, es geht mir ja nur um den Oszillator. Oder kann vielleicht jemand mal bei seinem String Melody gucken was da für IC's drauf sind? Sind ja nur 2 Schrauben ;-)

    Danke, MfG

    Victor
     
  7. Poste mal Bilder von der Master-Platine bitte..
     
  8. snowcrash

    snowcrash Tach

    ich hab meine am wochenende wieder offen, weil das netzteil kaputt ist, dann kann ich nachgucken...
     
  9. socool165

    socool165 Tach

    OK, super :phat:
     
  10. snowcrash

    snowcrash Tach

    Sorry, musste gestern arbeiten und meine Reparatur-Session viel ins Wasser. Sobald ich dazukommen werde ich aber hier posten.
     
  11. socool165

    socool165 Tach

    Ist OK, ich warte gespannt

    gruss
     
  12. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Ich will hier keinen abwerben, aber die Wersi-Spezialisten sitzen nicht hier im Forum, sondern im analogorgel.de Forum.
    Mit Infos zu Wersi Orgeln etc. kann ich nur bedingt dienen, da ich eher der Böhm-Fuzzy :selfhammer: bin.

    Meines Wissens hat Wersi nirgends den MK50240/1 verbaut.



    -----

    Die Anmeldung im Analogorgelforum ist übrigens etwas restriktiv:
    - Anmelden
    - Dich vorstellen (mit Vorname und Ort und was Du sonst noch sagen willst) - dort aber nicht Dein Problem mit dem Instrument vorstellen
    - auf Freischaltung warten
    - Problem im Bereich "Wersi" schildern.
     
  13. snowcrash

    snowcrash Tach

    Obwohl das Teil angeblich baugleich mit der String Melody II ist? :shock:
     
  14. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Hast recht!

    Wie ich gerade erfahren habe ist wohl doch ein MK50240/1 verbaut. Das ganze ist keine Wersi-Eigenentwicklung, sondern stammt aus der Logan-Schmiede. Bei den Eigenprodukten hat Wersi das Teil allerdings nicht verbaut. 100% identisch soll es allerdings mit dem Melody II nicht sein.


    NACHTRAG:
    Habe gerade von jemandem aus dem analogorgelforum ein Bild der Logan-String-Melody II Generatorplatine bekommen:
    [​IMG]
    Da können wir mal schauen, ob die mit der Wersi identisch ist.


    NACHTRAG II - Schaltpläne
    Im Internet gibt es eine Seite auf der Pläne für das "String Melody II" angeboten werden: http://www.vsmi.it/vintage-smi/Manuals.html
    Dort steht "16 pages, 3,1Mb .pdf" - Ich habe eine Datei, die auch 16 Seiten und 3.1MB groß ist und vermute, daß es sich um die gleiche handelt.
    In der Datei ist eine kurze Bedienungsanleitung für die 2. Version drin, Schaltpläne und ein Ausdruck der Seite von Till Kopper. Leider sind die Pläne darin NICHT von der zweiten Version, sondern von der ersten Version, zudem fehlt Zeichnung Nr. 8.
     
  15. socool165

    socool165 Tach

    Hallo,
    da sind Fotos von meiner Platine. Hab die IC's einfach draufgelegt um sie mit ins Foto zu kriegen. Den Schaltplan des Logan Melody 1 hab ich, der trifft aber definitiv nicht zu.








    Gruss
     

    Anhänge:

  16. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Ok, let's think about it... :D

    Der TMS3839 ist von Firma Texas -Instruments (Texas Mos Standard). Dabei handelt es sich mehr oder weniger um den gleichen IC wie der AY-1-0212. Farfisa hat z.B. den Tongenerator im "Syntorchestra" in zwei Versionen gebaut:
    - "Texas Version" mit TMS3839
    - "G.I.E-Version" mit AY-1-0212

    Die NAND-Gatter könnten dann ggf. den Oszillator darstellen.
     
  17. snowcrash

    snowcrash Tach

    Tatsaechlich, die Teilerplatine schaut wirklich anders aus als bei meiner Melody II, dafuer duerften der Chorus und die Basssektion identisch sein, vom Layout her afair 1:1... Ich bin leider immer noch nicht ins Studio gekommen um die IC bezeichnung zu checken, aber das macht angesichts deiner Fotos wohl eh nicht unbedingt Sinn, sorry.
     
  18. socool165

    socool165 Tach

    OK, das mit dem NAND Gatter Oszillator hab ich mir schon fast gedacht. Das datenblatt vom AY-1-0212 findet man ja, passt das 1 zu 1 auf den TMS3839? Dann kann ich den mal wieder richtig rum einbauen, falls der noch ok ist.
    Mit den NAND Gattern muss ich jetzt mal schauen, vielleicht hab ich welche mit gleicher Pinbelegung, dann kann ich mal probieren. Confused
     
  19. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Pinbelegung ist gleich.

    Hier ist der TMS bei Farfisa verbaut
    http://sounddoctorin.com/synthtec/farfi ... orchSM.pdf

    -----

    Die Sache mit dem Oszillator aus NAND-Gattern ist nur eine Vermutung.
    Seltsam ist dabei allerdings, daß auf der Platine eine Spule sitzt. Das halte ich für etwas ungewöhnlich.
     
  20. Hallo Leute... ich schalte mich mal ein.

    Hab gerade meine Wersi String in meiner Werkstatt. Die Platine die du da drin hast, ist etwa eigenartig.. meine sieht völlig anders aus.
    Nun ja, ich poste mal Bilder.







    Den TMS8339NC kann ich bestätigen. Dein MC14011CP liegt bei dir nicht richtig...
     

    Anhänge:

  21. socool165

    socool165 Tach

    Hallo,
    das sieht ja verblüffend anders aus, da weiss ich jetzt nicht wessen Platine seltsamer ist :twisted:
    Das NAND Gatter hab ich einfach so draufgelegt, deswegen ist der verkeht rum, das war nie so eingeschaltet.
    Dast du von dem TMS 3839 ein Datenblatt? Oder weisst du wo man sowas herkriegt?
     
  22. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Steht ja drauf. Dort ist ein DT74 Orgelgenerator eingebaut; das ist der Vorgänger des späteren G1 Generators.
     
  23. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Dann muß man sich aber eine sehr sehr alte Wersi-Orgel suchen. Die Orgeln der sog. "Weltraumserie" (z.B. Helios) hatten den Nachfolgegenerator G1 drin. Wenn man irgendwo fündig wird, dann vielleicht bei Orgeln vom W-Typ (z.B. W248 o.ä.).
     

Diese Seite empfehlen