White Label

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von elektrofusl, 11. Oktober 2010.

  1. Mich fasziniert die Tatsache, dass es Produzenten gibt die unter wechselnden Namen White Labels (Vinyl) in Kleinstauflagen in die Welt setzen. Das ist doch purer Idealismus, die machen das aus Feude an der Sache oder nicht? Mit dem Verkauf kann man sich kaum die Kosten für die Herstellung decken, geschweige denn einen Verdienst erwirtschaften?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Werbungskosten für Bookings?
     
  3. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    einfach der musik wegen und dem spass am records in die welt hauen - aber für die meisten nicht nachvollziehbar, dass es diesen idealismus gibt. aber is auch gut so, dann wird der markt nicht mit der ganzen scheisse überschwemmt.
     
  4. j-lite

    j-lite Tach

    ähm überhaupt noch auf vinyl zu rlsen ist idealismus. white label ist halt die günstigste variante davon.
     
  5. Bin ganz deiner Meinung. Ich finde das zeugt von einem sehr reifen Verstädniss zur eigenen Kunst, sie sollte im idealfall nicht inflationär sein.

    Sollte ich eines schönes Tages einen Track von mir in die Welt setzten wollen, mache ich es genau so.
     

Diese Seite empfehlen