Wiard/ Malekko Borg, Boogie & the Thwap Test (M13/ QMMG)

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von Navs, 16. Juni 2009.

  1. Navs

    Navs aktiviert

  2. ACA

    ACA engagiert

    Zum Glück hast du die Demos erst nach der Aktion von Analogue Haven (10% Ermässigung) gebracht. So bin ich nicht unnötig in Versuchung geraten. ;-)

    Das Plan B gefällt mir bei dem LPG Demo am meisten. Nur schade das man das nur noch gebraucht kriegt.
     
  3. Das finde ich auch :D

    Das stimmt so nicht: http://www.bigcitymusic.com/product.asp?cat=new&pid=1000781

    Bei BCM habe ich schon einige Plan B Module gekauft und das klappt wirklich problemlos.
     
  4. Q960

    Q960 aktiviert

    Mir gefällt das M13 auch super, aber ich freue mich aufs Borg! Und frage mich, ob ich den A-105 wrklich gut finde. Mein SSM 440 klingt gggaaaaaannnz anders.
     
  5. moondust

    moondust aktiviert

    also das letzte demo war der hammer. aber nach dem anhören der demos bin ich wieder ins grübeln gekommen . habe mich schon auf den boogie filter eingeschossen.aber jetzt sagt mir der borg auch zu . :?: :?:
     
  6. Q960

    Q960 aktiviert

  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das LPG was du von mir hast dürfte dem plan B entsprechen.
    Fonik hat "grenader" schematics auf seiner seite und die platine wohl danach gezeichnet.


    Bei LPGs darf man sich btw. nicht zu sehr auf demos verlassen, die Vactrols streuen erheblich.
    Bei mir sitzen per zufall das beste und das schlechteste in derselben frontplatte = dual modul.


    oftmals hört man keinerlei unterschied, und dann gibts wieder die momente wo nur das beste noch gut ist, udn das zweite gar nicht mehr geht,
    und die andern so lala sind.
     
  8. Navs

    Navs aktiviert

    Another short Borg demo:

    borg_spazzfunk

    :lol: ok, don't laugh at the cack playing!

    Hier gings mir bloss um 2 Sachen:

    1) der Borg ist nicht nur ein LPG und kann durchaus als 'keyboard' VCF (ADSR statt AD HK) benutzt werden.
    In fact, gerade die Mischung von 'Key In' plus 'Control In' bringt ihn zum Singen. Some kind of Voodoo.

    2) den Unterschied zwischen 'jumper in & jumper out' an der Rückseite des Modules. Das müsste man in der Tat mittels Kippschalter zum Front bringen!
    Das Resonanzverhalten ist nähmlich ganz anders (Jumper in = diode clipping circuit à la MS-20, jumper out = Borg I).

    In der MP3 hört man (1) Jumper In, medium Res, (2) Jumper in, high res, (3) jumper out, medium, (4) jumper out, high.

    Ein weiterer Gedanke zum Boogie:

    Boogie + A-134-2 + A-174 = Vector Filtering?
    :cool:
     
  9. Q960

    Q960 aktiviert

    Leider fehlt der Platz zum Einbau einnes Switches, sonst würde ich das auch sofort machen!
     
  10. ACA

    ACA engagiert

    Du könntest die Schalter einfach in eine separate kleine (4TE) Frontplatte einbauen, welche du dann direkt neben dem Modul montierst.
    So mache ich jedenfalls bei mir die Modifikationen.
     
  11. Q960

    Q960 aktiviert

    Gute Idee, aber leider ist mein Platz begrenzt. Bin jetzt bei 18 HE und dabei soll es eigentlich bleiben :roll:
     
  12. ACA

    ACA engagiert

    Wenn es nur kleine Kippschalter sind, die kreigt man übrigens auch in 2 TE unter.

    Aber ich kenn die Platzproblematik. Das geht uns Modularheinis wohl allen gleich. ;-)
     
  13. Navs

    Navs aktiviert

Diese Seite empfehlen