Wie anfällig sind Juno 6/60 106 Polysix ?

Rolo

I give some soul into the tracks
Ist denn nun der Poly six anfällig wenn man mal die Speicherbatterie außer acht läßt?
Der 106er Juno ist es ja auf jeden Fall mit seinen "eingetüteten" Vco und Vco Steuerungchips.
 

Tom Flair

Moderator
Ich war vor einiger Zeit in einem Studio, da standen in einem Raum 2 Dutzend Kultsynths teils schon angestaubt und nur an der Wand gelehnt.
Auf die Frage, was mein werter Kollege mit den Kisten eigentlich (musikalisch) macht ? "Besitzen" !
Ich habe meine Sammlung in den letzten 5 Jahren etwa von der Anzahl halbiert und vom Wert um 60% reduzierzt - weil ich auch Teures verkauft habe.

Von dem was nun noch dasteht - es sind immer noch um die 30 mittel bis hochpreisge Geräte - werden 2/3 defacto NIE genützt ind der Rest sporadisch.

Warum hat man das Alles ? Weil man mal besessen davon war, weil man eine Neigung zum Sammeln hat, weil es Spass macht guten Deals nachzujagen, weil man gerne Serien vervollständigt, weil man meint man müsse erkunden ob nun 3 mal Gerät X tatsächlich anders klingt, oder nicht :sowhat:

Aber so richtig extrem plausible musikalische Gründe hatte ich wohl auch nie, die habe ich mir eher eingeredet.

Aber andere verballern das Geld für Alk, Zigaretten, Aluflegen, Briefmarken oder Sahnetorten - ich habe mit den Geräten hantiert, trotzdem irgendwas dabei gelernt und in der Regel noch jedes Gerät mit Gewinn verkauft, weil die Preise sich eben entwickelt haben.
Insofern hat das auch wieder Alles gut gepasst - man soll sich nicht beklagen :)
 

Bytes808

......
Wenn mir demnächst einer unterkommen sollte, kann ich Dich gerne informieren.
Wobei mir 1300.- aktuell tatsächlich nicht mehr realistisch erschiene - aber 3K eben auch nicht.
Vielen Dank! 😁

Ich finde auch dass es sinnvoller ist Geld für Dinge auszugeben an denen man etwas lernt und Spaß hat. Alkohol macht zwar auch Spaß, hat man aber nichts gelernt (außer dass man es lassen sollte :D )
 
Der Juno 60 ist wie ein Panzer gebaut. Sein Sound voluminös. Ich würde ihn dem 6er vorziehen wegen der Speicherplätze. Aber nach 30 Jahren hat meiner einen rundumwellnessjungbrunnen bekommen mit neuen Schiebern. Nun kratzt nichts mehr. Alles so wie es soll. Klassiker. Wertanlage. Nils frahm hat ihn noch mal bekannter gemacht. Keine stradivari aber sicher eine sehr gute les Paul. Die das nicht brauchen holen sich den Tal uno6. Oder Deep mind . Oder Boutique.
Ob ich soviel Geld für einen Juno 60 zahlen würde? Nein. Dafür ist er doch zu eingeschränkt . Da hast du doch auch nen aktuellen sequential. Desktop pro6? Aber es soll ja Vintage sein.
 
Ich habe meine Sammlung in den letzten 5 Jahren etwa von der Anzahl halbiert und vom Wert um 60% reduzierzt - weil ich auch Teures verkauft habe.

Von dem was nun noch dasteht - es sind immer noch um die 30 mittel bis hochpreisge Geräte - werden 2/3 defacto NIE genützt ind der Rest sporadisch.

Warum hat man das Alles ? Weil man mal besessen davon war, weil man eine Neigung zum Sammeln hat, weil es Spass macht guten Deals nachzujagen, weil man gerne Serien vervollständigt, weil man meint man müsse erkunden ob nun 3 mal Gerät X tatsächlich anders klingt, oder nicht :sowhat:

Aber so richtig extrem plausible musikalische Gründe hatte ich wohl auch nie, die habe ich mir eher eingeredet.

Aber andere verballern das Geld für Alk, Zigaretten, Aluflegen, Briefmarken oder Sahnetorten - ich habe mit den Geräten hantiert, trotzdem irgendwas dabei gelernt und in der Regel noch jedes Gerät mit Gewinn verkauft, weil die Preise sich eben entwickelt haben.
Insofern hat das auch wieder Alles gut gepasst - man soll sich nicht beklagen :)
mal so nebenbei: wenn die ab und an am strom hängen, halten sie länger. das "nur " rumstehen tut denen leider nicht so gut.
 

Bytes808

......
Der Juno 60 ist wie ein Panzer gebaut. Sein Sound voluminös. Ich würde ihn dem 6er vorziehen wegen der Speicherplätze. Aber nach 30 Jahren hat meiner einen rundumwellnessjungbrunnen bekommen mit neuen Schiebern. Nun kratzt nichts mehr. Alles so wie es soll. Klassiker. Wertanlage. Nils frahm hat ihn noch mal bekannter gemacht. Keine stradivari aber sicher eine sehr gute les Paul. Die das nicht brauchen holen sich den Tal uno6. Oder Deep mind . Oder Boutique.
Ob ich soviel Geld für einen Juno 60 zahlen würde? Nein. Dafür ist er doch zu eingeschränkt . Da hast du doch auch nen aktuellen sequential. Desktop pro6? Aber es soll ja Vintage sein.
Würde natürlich auch eher einen 60er als einen 6er nehmen, aber ich zahle keinen Taui oben drauf „nur“ für ein paar Speicherplätze. 😁
 
Gibt es da eine Pi mal Daumen Regel mit der man ganz gut fährt ?
bei vintage gear (zumindest ab und an ) kontakte(schalter / tastatur) /poties bewegen, und auch einfach mal sporadisch einschalten. eine älterer virus b rack , der ziemlich rumgesponnen hatte , nach zu langem stehen und nichtgebreuch wg umzug , hat sich bei mir demletzt auch "regeneriert" durch mehrmals angeschaltet lassen - läuft seitdem wieder wie er soll ;-) - stabile temperaturen und trockene räume sind da auch förderlich ( könnten ja mal ein eigenes thema machen : wie konserviere ich am besten vintage gear)
 

Bytes808

......
bei vintage gear (zumindest ab und an ) kontakte(schalter / tastatur) /poties bewegen, und auch einfach mal sporadisch einschalten. eine älterer virus b rack , der ziemlich rumgesponnen hatte , nach zu langem stehen und nichtgebreuch wg umzug , hat sich bei mir demletzt auch "regeneriert" durch mehrmals angeschaltet lassen - läuft seitdem wieder wie er soll ;-) - stabile temperaturen und trockene räume sind da auch förderlich ( könnten ja mal ein eigenes thema machen : wie konserviere ich am besten vintage gear)
Ich glaube da streiten sich dann auch wieder die Gemüter :D Aber hört sich plausibel an die Geräte zu „benutzen“. Dafür sind sie ja schließlich auch da 😁 Das mit dem Regenerieren ist mit neu aber verhält sich wahrscheinlich wie bei Potis die Staub angesetzt haben. Wenn man Glück hat und es noch nicht zu lange eingestaubt ist paar Tage intensiv nutzen und es geht wieder glatt.
 
Nun ja, Pi*Daumen würde ich mich prinzipiell fragen, ist der Sound einer Kiste passend zu meinen musikalischen Vorhaben und lässt sich eine Kiste in meine Arbeitsweise und Vorhaben integrieren ?

Bei Vintage-Gear kommt oft ja auch die Frage nach der Stimmstabilität auf, da diese dazu neigen, sich mehr oder minder stark während des Betriebs zu verstimmen.
Ein permant notwendiges Einstimmen kann den Spaß zur Nervenprobe werden lassen (CS-80 lässt grüßen).

Ebenso sollte man auch ein Minimum an handwerklichen Geschick mitbringen, damit man Reinigungsarbeiten selbst durchführen kann.
Kenntnisse der Elektrotechnik, guter Umgang mit Lötkolben (Vermeidung der Überhitzung von Leiterplatten) und Spannungsmesser etc. sollten definitiv vorhanden sein, will man Reperaturarbeiten ebenfalls selbst durchführen (was wiederum deine Eingangsfrage aufwirft, wie Wartungsintensiv etwaige Modelle wären).
Zu vielen Synthies gibt es Reperatur-Tuts im Inet und da kann man dann auch im Vorfeld schauen, wenn- würde man das selbst auch so hinbekommen ?

Das- ob nun Vintage oder Aldi-Keyboard, Gerätschaften möglichst pfleglich behandelt werden wollen um ein langes Leben vor sich zu haben, erklärt sich natürlich von selbst.
Besonders förderlich sind da Dinge wie der Verzicht von Zigarettenqualm, die Studioumgebung desöfteren von Staub zu befreien, Keyboards bei längeren Nichtgebrauch (z.B. längerer Urlaub) abzudecken, das Panel nicht als Bartresen umzufunktionieren und ein gutes räumliches Klima (Durchlüftung) auch klasse wäre.
Wie schon beschrieben, sind manche Synthies zwar wie Panzer gebaut und manche überstehen ohne Mucks und Meuterei krasseste Strapazen, aber je optimaler die Dinger behandelt werden, umso minimaler natürlich die Notwendigkeit und Zeitpunkte von Wartungsarbeiten.
 
Vielleicht sollte man noch erwähnen, das der Polysix neben den hervorragend klingenden SSM Chips auch zusätzlich zum Chorus noch einen Ensembleeffekt hat. Mmn klingt er auch deshalb viel schöner und mehr Vintage als die anderen beiden Geräte,
 

Rolo

I give some soul into the tracks
Meiomei haben die Analogio gepfefferte Preis. Ich lach mich schepp. Also da würde ich auch lieber warten
und etwas vollfunktionsfähiges von Privat kaufen wo ich auch vorher prüfen würde ob nicht die Batterie ausgelaufen war.
Also etwas zur Abholung und nicht Versand.
Klar bekommt man bei Analogio bestimmt Garantieleistung, aber die gilt bestimmt auch nur
2 Jahre, und 2 Jahre sind schnell vorbei. Ich schätze mal, daß bei denen die Geräte auch äußerlich die Makelfreisten sind
die es noch gibt, weil die so wenig gear im Angebot haben. Also eher etwas für pingelige Sammler!? Naja mir egal...ich hab mir den
Polysix schon wieder aus dem Kopf geschlagen. Ich warte bis es einen Polyphonen gibt bei dem man die Filter und die Oszis im Form von
Steckbaren Gesamteinheiten austauschen kann und dann alle möglichen Vintage Filter und Vintage Oszis dazukaufen kann.
Das wär geil. Und der Polysynth müßte dann so viel Möglichkeiten und direktzugriff wie ein Peak haben.
 

Rolo

I give some soul into the tracks
Geduld habe ich wie ein Elefant.
Ich bin in der Mitte und fahre für ein gutes Gerät nach Süden ,Osten ,Westen ,Norden...egal wo hin.
Will aber kein Vintage mehr. Geht immer was kaputt und man hat dauernd Angst. Obwohl ...wofür gibt es
Werkstätten? Man braucht schon Vintage Gear, aber sollte es besser im kleinen Rahmen halten. Wer hoch fliegt,
der fällt tief.
 

Tom Flair

Moderator
Ich warte bis es einen Polyphonen gibt bei dem man die Filter und die Oszis im Form von
Steckbaren Gesamteinheiten austauschen kann und dann alle möglichen Vintage Filter und Vintage Oszis dazukaufen kann.
Du wartest auf etwas das es schon lange gibt :)

Zum Beispiel in Form eines Studio Electronics Omega.
 

Rolo

I give some soul into the tracks
...ganz schön happig meinste? Naja gut..analog, 8 Stimmen. Aber dann lieber einen Prophet 6 als Rack
6 Stimmen reichen mir aus. Allerdings mit Ladderfilter und Sem Filter ...schon geil! Unisono klingt wirklich nach JP4.
20 Jahre ist der schon alt :shock: Ich bin gerade am Überlegen ob ich nicht mein Modularsystem Polyphon mache :cool:
Eigentlich reichen 2 Stimmen mit a 3 Vco schon aus zum Aufnehmen und Polyspaß haben.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben