Wie krank ist es, einen Jupiter-8 für 13.000 Euro zu kaufen?

FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Und es ist nicht unwahrscheinlich, daß ebendiese Entwicklung irgendwann noch eintreten wird.

Spätestens dann, wenn sich diejenigen, die mit wenig Arbeit in kurzer Zeit zu viel Geld gekommen sind, wieder eine neue Zerstreuung oder ein besseres Investmentmodell suchen.

Stephen

Ich würde den Preisanstieg nicht nur auf Investoren, reiche Erben oder Spekulanten zurückführen. Man muss auch sagen, dass immer mehr Menschen Musik machen möchten und viele meinen, mit dem Kauf der Geräte ihrer Stars schon mal den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht zu haben. Oder sie haben andere Geräte gekauft, haben keinen Erfolg oder bleiben hängen und kaufen dann auf Teufel komm raus altes Zeugs, weil es ja scheinbar nur an der Technik liegt, warum ihre Musik nicht so gut klingt wie xxx.
Und, auch das ist der Gang der Dinge, die alten Geräte werden immer weniger. Es gehen durch Brände, Überschwemmungen und andere Naturkatastrophen immer mal wieder Geräte verloren, die natürlich dann dem begrenzten Markt fehlen. Oder Opa stirbt und die Erben stellen die alten Geräte zum Sperrmüll, weil man keine Lust hat, sich damit zu beschäftigen. Kommt kein Ton raus, ist wohl kaputt. Gibt ja alles mögliche. Das Internet ist voll von Bildern schlimm zugerichteter Synthesizer, wo man davon ausgehen kann, dass da niemand mehr Geld reinstecken wird, um die wieder zum Leben zu erwecken. Je weniger Geräte auf dem Markt angeboten werden, desto eher steigt der Preis.
 
P
ps4074iclr
Guest
13'000 Euro sind halt auch in Schulungen/Seminare/Coaching oder ähnliches super investiert, brauchen in dieser Form nicht so viel Platz in der Wohnung und sind auch beim Umzug deutlich schneller verräumt.
 
JohnMac
JohnMac
||
13.000 Euro für einen Jupiter ist halt nur für solche Leute, die das Geld "übrig" haben! Wie mit dem Glücksspiel: Nur das Geld ausgeben, was man nicht braucht.
Es muss ja jeder selber entscheiden, wie er sein "übriges" Geld ausgeben will: In einen teueren Wagen als nötig? In eine Gartenumgestaltung, obwohl es der jetzige auch tut? Einen teuren Urlaub?
Es muss halt jemanden es "wert" sein!
 
Thereminchen
Thereminchen
Dendrobenafreund
Hochzeit, 2-3Jahre Ehe ( errare humanum est), Scheidungs kosten, Unterhaltszahlungen, Gerichtskosten usw. - für das Geld bekommt man auch locker ein komplettes Privatstudio!

13.000€ ist doch ca. so viel wie zwei Jahre Unterhalt für zwei Kinder...
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Man muß doch nur die Klamottenindustrie anschauen. All die Edelmarken. Ich habe Berichte gesehen daß gerade die ...brauche mer garnet drübber redde.

kritik an dem einen muss auch nicht werbung für das andere sein.

"behringer produziert in china und das ist schlecht" bleibt möglichweise richtig, auch wenn apple ebenso in china produziert.

und es bleibt auch dann richtig, wenn die dort ausgebeuteten arbeiter ohne die neue fabrik gar keine arbeit hätten.*)

oder wenn die arbeitsbedingungen in deutschen produktionsunternehmen genauso schlecht sind.

den maßstab, an was man einen zustand bewertet, sollte man nur selbst festlegen.


*) die zeiten, wo man als chinese froh war bei einem privaten konzern zu arbeiten sind allerdings vorbei. heute geht es den leuten dort beim "ausländer" oft schlechter als in den staatsbetrieben. mist, jetzt hab ich selbst einen vergleich angestellt. ist gar nicht so einfach das zu vermeiden.

Die Behringer Platinen werden denke ich von Robotern bestückt.

ich denke nicht, dass es diesen widerspruch so gibt. auch für eine fabrikhalle, in der nur noch roboter stehen, haben tausende von menschen hart gearbeitet. und es macht auch einen unterschied, ob die t-shirt färber handschuhe tragen oder nicht.

natürlich hast du recht, man kommt nie ganz raus. selbst eine eigene fabrik zu gründen und es besser zu machen würde nciht funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki
Sticki
|||||||||||
Das Disign ist eigentlich nix besonderes. Das war so typisch für die Zeit. Mein Kassetten recorder hier auf Arbeit sieht Ansich so ähnlich aus. Mit diesen Rot... Blauen Streifen so. Aber sieht auch cooler wie die neuen aus. Mir reicht das schon wenn Neue Sachen das Disign wieder haben. Das erleben wir ja grad mit den Boutique Sachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
intercorni
intercorni
||||||||||||
Es geht nicht darum, dass B in China produziert sondern darum, in welch einer Weise hier legale Schlupflöcher gefunden werden, um aus Entwicklungen anderer Firmen Kapital zu schlagen. Auf Dauer ist dies für die Musikindustrie extrem nachteilig weil es Neuentwicklungen verhindert.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
13.000 Euro? Peanuts.

Wie wäre es mit 70.000 Euro für eine Roland 700 Main Unit mit Sequenzer bzw. 40.000 Euro für einen PPG 300 in Grundausstattung?

Alles eine Frage des Blickwinkels.

Stephen
 
S
spk
|||||||||||
Patente verhindern oft Neuentwicklungen, weil Firmen sich auf den Patenten ausruhen und mit dem quasi-Monopol der Rubel sowieso rollt.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Patente verhindern oft Neuentwicklungen, weil Firmen sich auf den Patenten ausruhen und mit dem quasi-Monopol der Rubel sowieso rollt.

mit patent kann man ein gerät auseinandernehmen und nachbauen. ohne patent auch.

das problem für die neuentwicklung ist doch das kopieren und wiederverwenden im allgemeinen, und nicht ob der kopierer klaut oder kauft.

du meinst, wenn man jederzeit ohne dafür blechen zu müssen alles von roland klauen könnte, dann müsste roland was neues entwickeln? es könnte genau so gut passieren, dass roland dann in zukunft alte akais nachbaut.

wenn alle nur noch kopieren macht ja gar keiner mehr was neues.

gäbe es keinen behringer moog wäre vielleicht ein markt für den neuen SPK wundersynth auf basis eines quantencomputers da. aber so kaufen jetzt alle den behringer moog und machen die gleiche moog musik wie die moog besitzer in den achtzigern.
 
tom f
tom f
||||||||||||
13.000 Euro für einen Jupiter ist halt nur für solche Leute, die das Geld "übrig" haben! Wie mit dem Glücksspiel: Nur das Geld ausgeben, was man nicht braucht.
Es muss ja jeder selber entscheiden, wie er sein "übriges" Geld ausgeben will: In einen teueren Wagen als nötig? In eine Gartenumgestaltung, obwohl es der jetzige auch tut? Einen teuren Urlaub?
Es muss halt jemanden es "wert" sein!

Stimmt - das ist ziemlich genau das was mein Onkel für 2 Wochen Karibik bezahlt hat - den habe ich dann auch verarscht - aber was geht es mich in Wirklichkeit an ?
 
Zuletzt bearbeitet:
tom f
tom f
||||||||||||
Hochzeit, 2-3Jahre Ehe ( errare humanum est), Scheidungs kosten, Unterhaltszahlungen, Gerichtskosten usw. - für das Geld bekommt man auch locker ein komplettes Privatstudio!

13.000€ ist doch ca. so viel wie zwei Jahre Unterhalt für zwei Kinder...

Das ist aber sehr wenig Unterhalt für die Kleinen.
 
S
spk
|||||||||||
mit patent kann man ein gerät auseinandernehmen und nachbauen. ohne patent auch.

das problem für die neuentwicklung ist doch das kopieren und wiederverwenden im allgemeinen, und nicht ob der kopierer klaut oder kauft.

du meinst, wenn man jederzeit ohne dafür blechen zu müssen alles von roland klauen könnte, dann müsste roland was neues entwickeln? es könnte genau so gut passieren, dass roland dann in zukunft alte akais nachbaut.

wenn alle nur noch kopieren macht ja gar keiner mehr was neues.

gäbe es keinen behringer moog wäre vielleicht ein markt für den neuen SPK wundersynth auf basis eines quantencomputers da. aber so kaufen jetzt alle den behringer moog und machen die gleiche moog musik wie die moog besitzer in den achtzigern.
Falsch
Patente von konkurrierenden Produkte werden aufgekauft und weggeschlossen, die liegen also brach.

Oftmals haben schlaue Köpfe Ideen auf Basis von Produkten mit noch aktiven Patentschutz.

Das einer ein Patent für etwas hat, heißt nicht, dass er als einzigster das erfunden oder das es nie jemand anderer erfunden hätte.

Patente gibt es zurecht als eine Art von Investitionsschutz. Nur ist es auch richtig, dass die irgendwann anlaufen. Manche Patente haben eine zu lange Laufzeit, diese kann man mit nichts rechtfertigen. Wenn die ablaufen ist das Wissen frei.

Wer Probleme mit Synthesizer Klonen hat, dem steht es frei kein Klon zu kaufen. Wer Probleme mit dem Preisen von Synthesizer hat, dem steht es frei günstigere zu kaufen.

Wer 13000 Euro für einen antiken Synthesizer mit begrenzten Möglichkeiten und Sounds (bezogen auf heutigem Stand der Technik) ausgeben möchte, dem steht das auch frei.

Die jeweiligen Beweggründe sind eine persönliche Sache und geht anderen nichts an. Und man sollte auch keine Beweggründe rein interpretieren und spielen keine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Patente von konkurrierenden Produkte werden aufgekauft und weggeschlossen, die liegen also brach.

das passiert auch mit ideen, die nicht veröffentlicht werden.

welche alternative gäbe es denn dazu? seine idee nicht zu veröffentlichen und sie nicht exklusiv an einen einzelnen anderen zu verkaufen kann man doch nicht gesetzlich verbieten.

Oftmals haben schlaue Köpfe Ideen auf Basis von Produkten mit noch aktiven Patentschutz.

ja... eben.

ich hab auch schon dinge benutzt, auf die jemand anderes ein patent hat. ohne das patent würde ich die gar nicht kennen.

Die jeweiligen Beweggründe sind eine persönliche Sache und geht anderen nichts an.

dann muss man den staat und die gerichte abschaffen und roland rechtlos stellen.

wenn du das hinbekommst, ohne dass auch wir unsere rechte verlieren, bin ich da sofort dabei! aber ob das so einfach geht? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
S
spk
|||||||||||
das passiert auch mit ideen, die nicht veröffentlicht werden.

welche alternative gäbe es denn dazu? seine idee nicht zu veröffentlichen und sie nicht exklusiv an einen einzelnen anderen zu verkaufen kann man doch nicht gesetzlich verbieten.



ja... eben.

ich hab auch schon dinge benutzt, auf die jemand anderes ein patent hat. ohne das patent würde ich die gar nicht kennen.



dann muss man den staat und die gerichte abschaffen und roland rechtlos stellen.

wenn du das hinbekommst, ohne dass auch wir unsere rechte verlieren, bin ich da sofort dabei! aber ob das so einfach geht? :)
Die Beweggründe bezog sich auf dem Kauf von antiken Synthesizer und günstigen Nachbauten.

Wie schon gesagt, kann nicht ernsthaft jemand glauben eine patentierte Erfindung, wäre nicht irgendwann später oder vielleicht zur gleichen Zeit oder früher von jemand anderes erfunden worden.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
mal angenommen, man würde ca. 13.000 Euro zusammen bekommen, wie krank ist es, so viel Geld für einen Jupiter-8 auszugeben?
Wie stehen hier eigentlich die Aktien? Wurde der JP8 zu diesem Preis nun gekauft? Hier in CH fand sich kein Käufer für ein vergleichbares Angebot, zumindest nicht öffentlich:
 
fanwander
fanwander
*****
Manche Patente haben eine zu lange Laufzeit
Nur am Rande der Diskussion, aber das ist Unsinn. Alle Patente auf der Welt haben die gleiche Maximal-Laufzeit von zwanzig Jahren; ob diese genutzt wird, hängt davon ab, ob der Anmelder die Meldegebühr weiterzahlt oder nicht.
 
S
spk
|||||||||||
Nur am Rande der Diskussion, aber das ist Unsinn. Alle Patente auf der Welt haben die gleiche Maximal-Laufzeit von zwanzig Jahren; ob diese genutzt wird, hängt davon ab, ob der Anmelder die Meldegebühr weiterzahlt oder nicht.
Ich bezog das nicht auf die Laufzeit, sondern auf das Cluster. Z.B. bei Medikamente finde ich 20 Jahre zu lange, zumal gerade die US-Pharmariesen die wissenschaftlichen Errungenschaften für lau von den Universitäten bekommen.
 
rabo
rabo
.
Hallo Fachleute,
mal angenommen, man würde ca. 13.000 Euro zusammen bekommen, wie krank ist es, so viel Geld für einen Jupiter-8 auszugeben?
Mir ist schon klar, dass ich hier in einem Synth-Forum bin und nicht in einem Forum für Anlageberatung, aber selbst wenn man sich ihn irgendwie leisten könnte, ist die Preisentwicklung der letzten paar Jahre ja so enorm, dass ein Kauf eigentlich sehr "unvernünftig" ist.
Ich bin weder Hardcore-Sammler, noch Profi-Musiker, bin tendenziell Roland-Fan (besitze u.a. MKS-80, MKS-50, MKS-30, JX-8P, V-Synth, JV-2080, JD-990, JP-8080, JD-XA, System-8).
Meine bisher teuersten Geräte sind der Prophet-6 Desktop und der OB-6 Desktop.
Wie seht ihr das?
Was würde einen so teuren Kauf rechtfertigen?
(Geld werde ich damit nicht verdienen...)
Vielen Dank für eure Meinungen,
Florian
der Markt regelt den Preis, so einfach ist das.
 
S
StopTheNerd
nIcHt AlLeS wAs StÖhNt IsT mUsIk
Eine Zeit lang wandelte ein Jup8 auch für glatte 40Tsd zum Verkauf rum.
Aber ob 40 oder 13Tsd, aus musikalischen Aspekten betrachtet natürlich reiner Irrsinn, aber es gibt die Sammler die das bezahlen.
Andere kaufen sich halt einen zum Basteln kaputten Aston Martin DB5 für 685Tsd und wiederum andere lassen sich für ein paar Milliönchen mit Brillanten verzierte Wasserhähne einbauen.
Wo fängt da "wirklich krank" an und hört "völlig irre" auf ?
Im Vergleich zu den letzteren Beispielen wirkt ein 13Tsd Jupiter wiederum gar nicht so irre.

"Man sieht viele Standpunkte anders, wenn man sie entweder von einer Yacht oder einem Renault Clio aus betrachtet" :D
 
Omega Minus
Omega Minus
||||||||||
Ergänzung:
Als die 14-Jährige Tochter unseres Chorleiters mal was besseres brauchte, weil sie inzwischen auf Landesniveau "Jugend musiziert" Geige spielte, gingen mal eben 10kDM drauf. Für den Geigenbogen.

Grüße
Omega Minus
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Das gilt IMHO für einen vollkommenen Markt (Polypol). Wir haben bei einem Jupiter 8 aber nun nicht gerade sehr viele und kleine Marktteilnehmer, oder?
JP-8 ist kein Gut wie Leitungswasser oder Strom aus der Steckdose oder ein wichtiges Medikament.
Wer meint ohne JP-8 nicht leben zu können, braucht einen Psychiater.
Natürlich wird der Preis eines JP-8 über den Markt geregelt. Angebot und Nachfrage.

Ergänzung:
Als die 14-Jährige Tochter unseres Chorleiters mal was besseres brauchte, weil sie inzwischen auf Landesniveau "Jugend musiziert" Geige spielte, gingen mal eben 10kDM drauf. Für den Geigenbogen.
"Jugend musiziert" ganz ohne JP-8? Das geht ja gar nicht! :shock: :mrgreen:
 
Noise-Generator
Noise-Generator
Preset-User
Naja, die Leute kaufen ja auch Gold und legen es unters Bett oder so. Da kann man auch einen Jupiter kaufen und drauf rumhämmern. Die Frage ist eher, wird der nochmal billiger?
Eine 101, 202 oder 303 ist im Verhältnis doch "eigentlich" noch teurer (hab aktuelle Preise nicht im Kopf).
 
MFakaNemo
MFakaNemo
||||
das sind Preise ey .. manchmal ist schon 2000 Öcken für nen Juno zu krass. Und dann noch 13.000 für nen J8? nää
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben