wie lang ist das Band vom RE 201

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von synthdoctor, 15. April 2007.

  1. Muß mir für mein Roland RE 201 Bandecho ein neus Band basteln.
    Wie lang sind die eigentlich Original ?????
     
  2. ...hierbei spielt die länge nun wirklich nicht DIE grosse rolle... ;-)

    es sind soweit ich weiss 4,5 meter oder fuss oder zoll oder elle. n stück tape, halt...
     
  3. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    BASF stellt auch welche für die Maschinen her, also muss dir nicht wirklich eins selber basteln. ;-)
     
  4. Jörg

    Jörg |

    BASF stellt gar keine Bänder mehr her, null.

    1996 wurde BASF Magnetics aus der BASF ausgegliedert, und 1997 wurde die Firma in EMTEC Magnetics umbenannt. Seitdem hat EMTEC ein paar mal den Besitzer gewechselt. 2004 wurde die Produktion von Tonbändern eingestellt und die Restbestände verramscht.
    2006 übernahm RMG International (Niederlande) die Patente und Rezepturen der alten EMTEC und stellt seitdem wieder Tonbänder her.
    Allerdings natürlich keine Bänder für Bandechos. Ich weiß nicht, wann deren Produktion eingestellt wurde (falls die BASF jemals welche gemacht hat?), aber mit Sicherheit lange vor dem Aus für das Standard-Senkelband.
     
  5. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Ich weiß es auch nicht so genau, aber hatte vor kurzem bei ebay welche im Angebot gesehen. Und ich meine die waren von BASF. whatever...
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Sicher. Das war dann gerantiert altes Band. "New Old Stock" oder so. ;-)

    Neulich hab ich auch Bandschleifen für die Copycat gesehen. Angeblich aus BASF LGR50. Aha, dachte ich mir. Das kann eigentlich nur selbst geklebt sein.
    Es wäre mir neu, dass BASF unter eigenem Namen Bandschleifen für Bandechos verkauft hat, von daher würde ich da schon sehr genau beim Verkäufer nachfragen.
     
  7. mh

    mh -

    hallo zusammen,

    ich bekomme bald ein roland re-201 und müsste das band wechseln. jetzt könnte ich ein band mit 3,20m oder 1,60m länge bekommen.
    was meint ihr, ist ein kürzeres band besser? irgendwelche erfahrungen?

    vielen dank!
     
  8. oh, welch ein freudiges ereignis! solls denn lieber ein junge oder ein mädchen werden?
    ;-)

    3,20. das nudelt nicht so schnell ab, da es weniger oft an den tonköpfen vorbeischleift wie ein kürzeres band.
     
  9. interfunk

    interfunk aktiviert

    ein tape für ein RE-201 ist 4 meter lang. check die seite von Robert Logozar. er stellt die originalen Roland RT-1L tapes her und wird von Roland auch empfohlen wenn man da anfragt. er benutzt BASF LGR50 tape, welches nun in NL hergestellt wird (Emtec).

    hier der link:

    http://www.student.foi.hr/~rlogozar/mbs ... choes.html

    Robert antwortet auch auf emails und ist zuverlässig.

    I.
     
  10. Jörg

    Jörg |

    Emtec stellt keine Bänder mehr her. Die Patente sind auf RMG International übergegangen.
    LGR50 gibt es schon lange nicht mehr, auch bei RMG nicht. Bei Emtec wurde die LGR50-Produktion irgendwann eingestellt.
    RMG bietet das vergleichbare PER528 an, welches auch bei Emtec bis zum Schluss im Programm war. "Vergleichbar" heißt aber nicht "gleich". ;-)
    Wenn jemand behauptet, er würde LGR50 anbieten, dann wundert mich das also ein wenig. ;-)

    Bitte um Verzeihung, ist eigentlich alles Korinthenkackerei. ;-)
    Ich wusste gar nicht, dass Bandechos die dicken Standardbänder verwenden. Wieder was dazu gelernt.
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Ich stöbere gerade auf der Seite, die du verlinkt hast.
    Interessant.
    Das originale Roland Tape war wohl ein Scotch? Ok, dann Finger weg vom Originalkram, wie dort auch empfohlen. Dürfte mittlerweile hinüber sein, Scotch hat sich i.d.R. nicht lange gehalten.

    Wie gesagt, es gibt kein neues LGR50 mehr... Am wahrscheinlichsten erscheint mir, dass man sich mit ausreichend "New Old Stock" versorgt hat.

    Aha! Also das originale Scotch-Tape, das Roland anbot, war Langspielband! Und hier wird Standardband angeboten. Ein Tontechniker alter Schule würde sich mit Grausen abwenden, zumindest aber die Neueinmessung des Gerätes nahelegen. Was sehr lustig wäre bei einem Bandecho mit seinen vielen Köpfen. ;-) Außerdem nutzt Standardband die Köpfe tendenziell stärker ab als Langspielband. Überhaupt nicht thematisiert werden die Unterschiede in den magnetischen Eigenschaften des alten Scotch-Langspielbandes und des neueren BASF-Standardbandes. Hmmm....

    Wenn dieser Anbieter aber quasi sagt "passt schon!", würde ich ihm das erst mal glauben. Bei einem Bandecho kann man vermutlich auch mal 5 grade sein lassen. Wenn mir jemand so was in Bezug auf eine HiFi-Bandmaschine erzählen würde, dann müsste ich ihn leider hauen. ;-)

    Was mich nun interessieren würde: Wie wird aus dem Band, welches höchstwahrscheinlich als 760 Meter-Wickel (oder sogar noch länger) vorliegt, eine 4 Meter-Schleife gemacht? Wie wird da geklebt?
    Wenn da einfaches Klebeband verwendet wird, dann kauf ich mir für 14 Euro 270 Meter fabrikneues Langspielband LPR35, mache daraus 60 Bandschleifen und verdien mir ne goldene Nase. ;-)
     
  12. interfunk

    interfunk aktiviert

    band

    ich vermute mal, dass die einfach nur geklebt werden. könnte man mal probieren.

    der kollege wird aber auch ne vorrichtung haben zum abwickeln und messen sowie ne mechanische bandführung, dass er es nicht anfassen muss und dass es sich nicht verdreht. das band wird ja auch in den kunststoffboxen geliefert, die man einfach am echogerät andockt und dann das band unberührt rausziehen lässt.

    wenn roland den robert l. empfiehlt wird die quali schon stimmen.

    aber man könnte auch mal selber nen wickel lpr35 besorgen und ne schleife machen.

    i..
     
  13. cleanX

    cleanX -

    hier ist auch noch ein bissel Text von der englischen Firma delatronics, die scheint es aber nicht mehr zu geben. da wird z.b. von ampex abgeraten.
    man kann daher nur noch über web.archive.org auf deren alte seiten zugreifen

    http://web.archive.org/web/200604241237 ... choes2.htm
     
  14. Jörg

    Jörg |

    Re: band

    Glaub ich auch. Der Preis ist ja auch ganz in Ordnung, also warum nicht.
    Sieh meine Anmerkungen eher als Klugscheißerei von jemanden, der es bei diesem Thema immer ganz genau wissen will. ;-)
     
  15. Jörg

    Jörg |

    Auch hier hätte ich so einige Fragen. :klemmgrins:

    Im Endeffekt ist´s wahrscheinlich egal, man nimmt halt irgendein Band und probiert´s aus. ;-)
     
  16. interfunk

    interfunk aktiviert

    Re: band

    Ach was, eigentlich bin ich da auch penibel und hab in der Schublade noch zwei originale Bänder von Roland liegen die ich vor 5 Jahren noch bei einem türkischen Musikgeschäft gekauft habe.

    Und bei einer Bandmaschine muss man ja sowieso kleinlich sein und nimmt nicht jedes schmieriges Billigband. Wobei die holländische Produktion des LPR35 mittlerweile den früheren BASF/Emtec Standard und die Qualität errreicht haben soll - die hatten am Anfang wohl auch Probs mit den Produktionsanlagen die übernommen wurden.

    Ich hab meine Tascam 32 letztes Jahr wieder verkloppt, war mir zu aufwendig mit den Bändern, Archivierung, Bandmaschine regelmässig warten lassen usw..

    I.
     

Diese Seite empfehlen