Wie schützt ihr eure Synths

B

bad_orb

||
Wie bewahrt ihr eure Synths auf?
Worauf ist bei der Lagerung zu achten, während sie nicht in Gebrauch sind?
Wie transportiert ihr sie?
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Das Beste für Synthies ist, wenn man sie ständig einschaltet und spielt!
Nur herumstehen lassen ist immer Kacke, da oxydieren die Kontakte, die Potis gehen kaputt, Schalter pappen fest, Staub, usw.
Wenn irgendwas nur unbenutzt Platz wegnimmt, sollte man es vielleicht verkaufen.
Gelagert wird in Regalen oder auf Keyboardständern. Abgedeckt wird nichts, das Geraffel wird ja ständig benutzt.

Transportieren geschieht üblicherweise im Case, das ist die einzig vernünftige Lösung.
Wenn ich irgendwas kaufe, das auch live eingesetzt werden soll, kaufe ich meistens einen passenden Koffer dazu, wenn ich nichts hier habe.
Das ganze Kleinzeugs kommt in meine Pelicases, da habe ich so 15 Stück in verschiedenen Abmessungen hier.
 
B

bad_orb

||
Naja wie macht man das aber, wenn man gar nicht den Platz hat um alle permanent rumstehen zu lassen?
Luftfeuchtigkeit sollte in dem Raum auch möglichst gering sein, oder? Also ich denke mal Keller ist z.B. eine sehr schlechte Idee zum Lagern.
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch PN]
dass man dinge mit plastiktüten gegen staub schützen kann oder dass man sie gegen überspannung und gegen alterung des trafos schützt indem man den netzstecker rauszieht dürfte keiner erklärung bedürfen.

ansonsten haben kinder und hunde nichts im studio zu suchen, bier bleibt am boden, und streuselkuchen und hasch bereitet man auch woanders zu als direkt über den geräten.

bei allem anderen könnte ein blick in die hausratsversicherung helfen. sammlungen oder wertgegenstände oder gar gewerblich genutzte gegenstände sind da nämlich meist nicht unbegrenzt drin. die möglichkeit von feuer-, wasser- oder einbruchsschäden verdängt man immer gerne, aber das restrisiko ist realität. wer eh auch oft live unterwegs ist, dem sei eine spezielle musikinstrumentenversicherung empfohlen, die dann auch gegen überspannung oder diebstahl aus dem PKW absichert.

wer paranoid ist legt steckdosenleisten immer mit der öffnung zur seite, lässt im urlaub das licht an und hat immer eine malerfolie da, falls die nachbarn in der wohnung über dir mal die feuerwehr zu besuch haben.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Ich habe auch wenig Platz und baue mein Setup nach Bedarf auf und ab..

Für alle, für die es welche gibt, habe ich Decksaver gekauft. Die TR-8, den Monologue und den Digitakt staple ich aufeinander im Regal. Wenn sie länger nicht benutzt werden, kommt ein Tuch drüber. Reface wird in einer Tasche aufbewahrt und das Kaoss Duo in den UDG Cases. Der Bass liegt im Koffer. Das Didgeridoo mit Abdeckung und Tasche an der Wand. Pedale und Kabel in Aufbewahrungsboxen.. Audiointerface liegt immer auf dem Tisch und wird gelegentlich abgedeckt. Zeug, dass ich selten brauche ist in gepolsterten Alukoffern.

Alles im Arbeitszimmer, wo auch musiziert wird. Hund und Katzen haben auch Zutritt. Alles halb so wild, wenn man regelmäßig putzt und das sollte man, wenn man Haustiere hat.

Jackpot: Im selben Zimmer wird auch geraucht 😱
 
Zuletzt bearbeitet:
Studiodragon

Studiodragon

......
Also Rauchen im Studio Raum finde ich Mist. Bääh Da stinken deine Taster nachher und bei eventuellen Verkauf später will die keiner haben.

Auch Tücher sind nicht Optimal denn sie lassen ja den Staub fein durchrieseln...

Plastik Haube oder sonstigen Staubschutz finde ich besser geeignet, sonst wie Bernie meint, ...”Einfach damit Spielen dann gibts weniger Staub... »...👍
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
wer paranoid ist legt steckdosenleisten immer mit der öffnung zur seite, lässt im urlaub das licht an und hat immer eine malerfolie da, falls die nachbarn in der wohnung über dir mal die feuerwehr zu besuch haben.
Das ist nicht paranoid sondern der Selbsterhaltungstrieb, der einem vor 'nem Stromschlag bewahrt :) Ich hatte etliche Steckdosen austauschen müssen, da sie so zugedreckt waren, dass ständig Funken schlugen - meine neuen Dosen hab ich verdeckt und gewinkelt angebracht. Mein Zeug kann ich jedenfalls nicht offen rum stehen lassen. Innerhalb von 2 Wochen wäre eine dicke Staubschicht inkl. Katzenhaare drauf - Benutzung machts eigentlich nur schlimmer, da so der Staub und die Haare richtig ins Geräteinnere 'reingearbeitet' werden. Daher muss ich regelmäßig mechanisch absaugen. Taster wollen natürlich regelmäßig gedrückt werden. Hab auch festgestellt, dass der Aftertouch meiner beiden Keyboard-Synthis mit der Zeit wieder etwas besser läuft. Da wurde tw. sehr lange nicht drauf gespielt (womöglich Jahre).
Ein Heizthermostat muss ja auch regelmäßig gedreht werden, auch im Sommer, sonst pappt es zu und versagt irgendwann.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Früher war ich auch im Keller und da habe ich meine Synthies mit diesen billigen Plastikfolien (Tischdecken) abgedeckt, die es als Meterware im Dekoshop gibt.
 
B

bad_orb

||
Zurzeit sind es ja noch nicht so viele, da leg ich sie zurück in die Originalverpackungen, wenn ich fertig mit spielen bin. Aber auf Dauer ist das natürlich keine Lösung.
 
NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
Wie bewahrt ihr eure Synths auf?
Worauf ist bei der Lagerung zu achten, während sie nicht in Gebrauch sind?
Wie transportiert ihr sie?
Wenn man anfängt, sich über die "Lagerung" von Gear Gedanken zu machen, kann das ein Hinweis sein, mal vielleicht nachzuschauen, ob man nicht vielleicht ein bisschen zuviel davon hat.

Mir geht es jedenfalls so: Klar, viel Platz habe ich auch nicht. Aber wenn ich anfangen würde, Sachen an einem anderen Ort zu lagern als da, wo ich sie nutze, gar noch mit Plastiktüten drumrum usw. -- dann weiß ich genau: die Sachen hole ich nie wieder wirklich hervor. Dass ich einzelne Geräte vielleicht mal ein halbes Jahr lang nicht nutze, kommt vor. Natürlich hat man mehr als das, was man unmittelbar braucht. Aber bei mir ist die Maxime: die Sachen müssen ohne großen Aufwand einsatzbereit sein. Wenn ich erst in den Keller gehen müsste, irgendwas aus Tüten wickeln, Platz im Studio suchen, anschließen... da weiß ich ich eigentlich schon vorher, dass ich's gleich sein lassen kann. Denn bis das geschafft ist, ist die Lust verflogen, oder die Idee verschwunden, die man für dieses Gerät spontan hatte.

Schutz *im* Studio: klar, Staubwischen, saugen, keine Getränke, keine Fettfinger. Und halt eben: regelmäßig benutzen. Benutzen, das dürfen übrigens auch die Kinder. Selbstverständlich. Man kann ja schlecht selber ständig an irgendwelchen Knöpfchen drehen, Kabel patchen, und blinkende Tenori-On-Knödel hin- und herschubsen, und dann den Kindern sagen, dass das tabu ist. Mit ein bis zwei Jahren haben die dann auch gelernt, dass man sich auf einen Synth nicht drauf*setzt*. Und wenn dann vor lauter Leidenschaft mal der Sabber auf einen Plastikbomber wie die RS7000 trieft: "Schwamm drüber". Ist doch alles besser, als wenn sie kriminell werden oder Drogen nehmen.
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch PN]
Innerhalb von 2 Wochen wäre eine dicke Staubschicht inkl. Katzenhaare drauf
ich hab angefangen die am boden liegenden dosen auf die seite zu drehen, als ich mal eine katze mit inkontinenz hatte.

inzwischen liegt es keine mehr auf dem boden. mithilfe von kabelbindern kann man praktisch alles zu einem 19 zoll rack add-on umgestalten.

da die aktuelle hin und wieder IN einem solchen 19 zoll rack schläft, ist das aber auch noch nicht die ideale lösung. :)

ach und was ich oben noch vergessen habe: ich habe auch einen kleinen pulverlöscher da. aus prinzip.

und ansonsten hat bernie recht, dass es keine gute idee ist, geräte für 15 jahre einzumotten ohne sie mal zwischendurch wiederzubeleben. in so einer plastiktäte ist schnell ein loch, und dann hast du irgendwann ungeziefer und kondenswasser in deinen kellerschätzen.
 
oldwired

oldwired

||
ach und was ich oben noch vergessen habe: ich habe auch einen kleinen pulverlöscher da. aus prinzip.
Das Pulver zerstört dir aber auch alles. Den Dreck hast du dann noch jahrelang im Rest der Wohnung. Stell dir einfach vor dir bläst jemand ein paar Kilo Backpulver durch das offene Fenster rein.
Für daheim kauf dir lieber einen Schaumlöscher, oder wenn es dir nur um das Gear geht sogar lieber einen CO2-Löscher. Dann hast du nicht mal Wasser an dem Zeug was nicht brennt.
 
 


News

Oben