Wie synct man eine MD zu einer MC303 tight! ??

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 9. April 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also syncen ist kein problem, aber die Electron Machinedrum läuft nicht parallel - ich brauche aber die BD von machinedrum!!!
    Wie soll ich das sagen, die Bds laufen nicht auf dem gleichen Click.

    An einer MPC kann man die gesyncten geräte gegeneinander verschieben - ich habe sowas an der MD oder MC noch nicht finden können.
    Gib´ts auch nicht, denke ich...

    Jemand eine idee wie ich das lösen kann?
    :nihao:
     
  2. Dorimar

    Dorimar bin angekommen

    Hmmmmm, in den Sync Einstellungen der MC303 kanns sein das der Sync Mode auf rEt (remote) steht statt auf SLu (slave)?

    Folgende möglichkeiten stehen zur Wahl:

    INT: Interner Sequencer der 303 arbeitet mit eigenem Tempo, Midi wird gesendet, Clock und Start Stop anderer Geräte wird ignoriert
    rEt: Remote, eigendlich das selbe, reagiert aber auf Start Stop befehle, externes Tempo wird ignoriert
    SLu: Slave, Interner Sequencer synct zur Midi Clock. Start Stop an der MC selber werden aber ignoriert, muss also von aussen gestartet werden

    Aber nochmal genauer nachgefragt, wie sieht denn dein Setup und deine midi verkabelung aus?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ICh hab die MC3ß3 immer als Master
    und auf INt stehen und die MD auf External

    Ob das wohl was bringt, wenn man die MD als master einstellt!? Muss ich morgen mal testen...
     
  4. Dorimar

    Dorimar bin angekommen

    Wenn die MC die MD fernsteuern soll muss die MD auf Extern stehen.

    Aber versuch das mal andersrum, die MD ist bei mir immer recht tight und ist meiner Meinung nach der bessere Midi Master. Stell in den Global Settings der MD
    ([Function] + [Pattern/Song]) "Local control" auf "ON"

    Unter dem Punkt "Sync":

    Tempo in auf "Internal"
    Control In auf "off"
    Tempo out auf "on"
    CTRL out auf "on"

    Das sollte der MD auf die Sprünge helfen, dann das midi Kabel von "Midi out" der MD in den "Midi IN" der MC303. Die 303 Stellst du noch auf SLu (Slave), dann sollte das hinhauen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke.
    Damit wir uns nicht missverstehen: Ich kenne diese einstellungen und Es funkioniert ja! - Aber die geräte laufen nicht parallel (Hab kein besseres wort dafür) und das hört man besonders, wenn man die BD der MD mit der BD der MC303 layern möchte, dann merkt man, dass eine BD zu früh kommt.

    Ich glaub nicht drann, das es umgekehrt besser läuft (Die MD als Master) - werde es aber trotzdem mal probieren :)

    peter
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    2 drumsounds über midi layern geht schlicht und einfach nicht :opa:
    es sei denn du willst einen random phaser
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, kann ja sein -ist aber ein anderes thema.

    Die dinger laufen einfach zuweit auseinander und ich suche eine lösung...
     
  8. Irgendwie verstehen wir Dich hier alle nicht. Ich auch nicht. Versuch mal klarere fachlich saubere Worte zu finden.

    Die Frage ist: verändert sich der zeitliche Abstand zwischen den beiden Geräten mit der Zeit? Oder ist der Abstand immer gleich, aber sie sitzen nicht tight "auf einander"?

    Oder häng doch einfach mal ein Klangbeispiel hier rein: Straight 4/4tel BD von der 303 rechts, BD auf 2 und 4 von der MachineDrum links. Das ganze eine Minute laufen lassen.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    In welchem Bereich spielt sich das Verschieben denn ab?
    Ist es das von den Kollegen beschriebene "Phasing", oder ist es wirklich eine 32tel oder 64tel Note die die Maschinen auseinanderlaufen?
    Hast Du vielleicht ein Klangbeispiel?

    Da ich keine MC303 habe kann ich nur sagen das sich Machinedrum, Analog Four, Korg EMX und diverse andere selbst in Kette hintereinander problemlos syncen lassen.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Müsste das nach neuer deutscher Rechtschreibung nicht "sünken" heißen?
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    So ist es!
    Und man hört halt, dass sie nicht auf der gleichen zeit getriggert werden.
     
  12. Nö. http://de.wikipedia.org/wiki/Lehnwort#L ... _Fremdwort

    @Nick Name:
    bitte beschreibe uns doch mal im Detail Deine Vorgehensweise. Also: Welcher MIDI-Ausgang fürhrt zu welchem MIDI.Eingang (alle Kabe!). Und: Wann drückst Du bei welchem Gerät auf welchen Knopf.
     
  13. Ist vermutlich genauso wie bei den alten Electribes. Die hingen im externen Sync auch immer ein wenig hinterher und das klang dann total unrund. Nix von wegen Groove oder so. War der Hauptgrund für mich die ER-1 damals zu verkaufen.
     
  14. Achso: Ich glaub nicht das es an der MD liegt. Die läuft bei mir mit allen anderen Gerätschaften schön tight. Ich würd die MD aber auf jeden Fall mal als Master nehmen.
    MC303 hatte ich früher auch mal, kann aber nix zum Sync-Verhalten sagen
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    "@ robotwalla + becker_mexico"

    Ok, ihr habt recht ! Ich krieche zu euren füssen!

    Ich habe mich zu sehr auf das BD thema fixiert und shocken lassen
    - jetzt habe ich mal eine glocke (und anderes) zur BD laufen lassen und das läuft gut! Keine beanstandungen.
    ( Ich hatte mich sowieso schon gewundert, warum mir diese verschiebung nur bei der BD auffällt.)

    Ist also frequenzproblem oder extremes phasing...
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab jetzt ma die BDs einer MPC 2KXl mit der Roland MC303 gesynct/gelayert: Kein problem :) Klingt vielleicht nicht richtig gut, aber NO phasing...
    und ich möchte das als "tight" bezeichnen.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also erstmal weiss ich was Phasing ist und wie sich das anhört :)
    dann weiss ich, was eine Kuhglocke ist und eine BD ;-)
    dann gilt, alles was sich gut anhört (für mich) ist richtig :)
    dann würde ich nicht auf die idee kommen, zwei genau gleichklingende BDs zu layern (weil mich das nicht interessieren würde) :heul:

    Ich habe aber verstanden, das, wenn ich so vorgehe wie du sagst, ich ein phasing habe... :)
    Danke für den Tipp - Hab das ma auf der MPC mit HHs gemacht-> schöner Phasingeffekt

    :phat: :peace:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    :peace:

    Meine bescheidene frage (von oben) war nur "ob es sowas gibt, wie auf der MPC - das man ein gerät gegen das andere verschieden kann im timing."

    Antwort: Keine bekommen

    Schlussfolgerung: Das gibt es an den beteiligten geräten nicht!
     

Diese Seite empfehlen