Wieder mal Semtex midi Interface (MCV-876 Bareille)

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Computerliebe, 6. Juni 2011.

  1. Ich habe das Midi Interface meines Semtex mit der neuen Bareille Software & neuen Pic ausgerüstet.
    Leider funktioniert das nicht so wie es sollte.

    Das Interface lässt sich über die Software programmieren und funktioniert dann auch. Nur leider fängt das nach ein paar stunden an zu spinnen. Die CVs springen auf einmal nach oben wo auf einmal alles um ein paar oktaven höher gespielt wird. Und noch schlimmer im lange ersehnten Multimode funktionieren manche oder alle kanäle auf einmal nimmer oder es hängt sich gleich ganz auf.

    Wenn es einmal soweit ist hängt es dann gleich nach der ersten midi note komplett. Da hilft nur midi learn switch (Im monomode funktioniert es nach wie vor) und dann neu programmieren.
    Das ist extremst nervig :mad:

    Bevor ich jetzt auf den Tommy und den Marc verwiesen werde einsmal vorweg:
    Da steh ich offebar zwischen 2 potentiellen streithähnen, der Marc hat mir geschrieben das der Tommy die Interfaces "geklaut" hat ohne ihn zu entschädigen usw...
    Dann, wer ist "schuld" Bringt das netzteil des Semtex den Pic zum absturz oder ist die Firmware verbuggt? Oder bin es ich der nicht fähig ist einen IC zu tauschen & einen Quarz umzulöten?

    Help! :-|

    PS: Ich hätte den Semtex inkl midi Interface schon längst verhökert wenn es alternativen geben würde die nicht mehr kosten würden...
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Welchen Modus würdest du denn gerne wofür benutzen?
     
  3. 4x Multi bzw 2x Multi je nach dem, das ging auch aber eben nicht lange.. :mad:
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Was machst du mit dem 4 fach Interface?

    2 Kanäle kann man einen aufs Filter geben, oder auf den 2.VCO (gerne dann mit Ringmodulator), der 2 Kanal kann auch einfach mal komplett andere Modularteile ansteuern, also wirklich eine andere Stimme geben...

    ... aber 4 Kanäle,ganz ohne Modulation-CV .. klingt eher nach spezieller Spezialanwendung..
     
  5. Naja ich hab aktuell 4 küllkurven und 3 1/2 oscs (der lfo ausm semtex) daher ist 4x mono das am möglichst flexibel benutzbare.

    Und midi Noten sind das am übersichtlichst zu benutzbare am Octopus, für alles andere muss ich immer im Trackmodus rumwursten.
     
  6. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Weiß einer, was folgende Einstellungen machen sollen:
    [​IMG]
    Was macht die Einstellung "Duration" im Trigger-Bereich?
    Was bewirkt die Checkbox bei Gate 5?
    Was machen die "TRIG" Checkboxen in der GATE-Sektion?

    (Ich vermute mal, das Duration die Impulsdauer (in fraglicher Einheit) angibt, wenn "TRIG" ausgewählt ist. Wie man den Trigger auf Noten bekommt, weiß ich dann nicht (das müsste lt. Beschreibung ja irgendwie gehen).)

    So wirklich nützlich finde ich davon am Semtex nichts... ich hätte da lieber die Auswahl zwischen "Trigger allways" (=auch bei Legato-Spiel) und "normal".

    (Der Multi-2 Mode von meinem Controller-Clone läuft auch stabil... umkonfigurieren und schreiben ins Eprom unter Notendauerfeuer inklusive ... )
     

Diese Seite empfehlen