Windows 10 - was muss ich beachten ?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von darsho, 16. März 2017.

  1. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Da mein großes Notebook irreparabel ist, hab ich ein neues bestellt.
    Fujitsu irgendwas, i7 Quadcore blahblah.

    Das hat allerdings Windows 10 Home 64bit drauf.

    Ich habe noch nie mit Windows 10 gearbeitet, weiter als Windows 7 bin ich bisher nicht gekommen.

    Bezüglich DAW, Audio-Interface, MIDI, USB-Geräte usw., muss ich da irgendwas beachten im Vergleich zu Windows 7 ?
     
  2. Klares Nö.
    Du musst dich so wie bei jedem Umstieg an eine etwas andere Anordnung gewöhnen aber so kompliziert isses nicht. Im Gegenteil, es schont Ressourcen, bloss die Privacy Sache wurmt halt etwas.
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    danke :)

    Habe Am WE erfeolgreich mit tronique gejammed mit dem neuen Laptop, hat soweit auch alles geklappt.

    EIn paar Sachen finde ich bei Win10 nicht bis jetzt, aber es ist immerhin nicht ganz so schlimm wie Win8.
    Ich bleibe aber auf dem Hauptrechner lieber auf Win7, so lange es irgendwie geht...
     
  4. starcorp

    starcorp bin angekommen

    Dem schließe ich mich an. Du solltest nur alle Einstellungen die man im Netz so findet, machen.
    Wie zB. Das verteilen von Updates über den eigenen Rechner, nach hause telefonieren usw.
    Wichtig ist, daß man den Update Zeitpunkt selbst einstellt, also wann neu gestartet wird.
    Jan
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wenn Du alle Treiber beisammen hast und keine 32/64-bit Probleme, dann ist Win 10 ja gar nicht so schlimm. Edge vs. IE11 nervt manchmal oder der Look and Feel von den Apps, z.B. Systemsteuerung.

    Cool ist noch dies: http://www.classicshell.net/
     
  6. ollo

    ollo Tach

    classicsshell benutze ich bei meinem windows 8.1, ist super
     
  7. bellarossa

    bellarossa Tach

    Hilfreich:

    OO Shutup
    TinyWall

    Aber selbst damit macht Win10 gerne mal was es will... bei hat ein Update aktuell dafür gesorgt, daß ich nicht mehr Rebooten kann, also immer brav runterfahren und wieder einschalten muss. Hab viel probiert, inkl. komplette Neuinstallation, aber gebracht hat´s nix. Da werden irgendwelche Treiber gezogen und schon war´s das.

    Bin aber ansonsten ganz zufrieden mit Win10, bis auf das Ärgernis mit dem Reboot keine Klagen und da hoffe ich mal, daß das irgendwann mit einem Folgeupdate verschwindet.
     
  8. Das könnte allerdings von EInstellungen von den genannten Programmen kommen.
    Bin immer noch am hadern mit dem Umstieg, wie gesagt, zurechtfinden geht recht schnell aber Privacy, naja.
    OO Shut up bietet ja ne Menge zum abschalten aber man schaltet ich dann vielleicht auch was ab, was man braucht das WIn reibungslos funktioniert.
     
  9. bellarossa

    bellarossa Tach

    Bei haben sich die "gelben" Defaultwerte bewährt, dh Win10 funktioniert wie es soll und das allermeiste ist deaktiviert. AV, Updates und Onedrive bleiben in jedem Fall aktiv, beim Rest hab ich noch keine Probleme bemerkt. Fahre mit diesen Einstellungen auch noch zwei drei andere Maschinen, hat sich soweit bewährt, auch wenn das halt nur mit der groben Bürste is.
     
  10. muelb

    muelb wexelwirkend

    So, nach 7 Jahren gibt's nun mal wieder nen neuen DAW-PC und ich werd mich ins Abenteuer Windows 10 stürzen. Gibt es mittlerweile irgend etwas neues zu beachten als in diesem Thread beschrieben?

    Also O&O ShutUp10 um die E.T.-Funktionen zu minimieren

    Was soll/kann man wegen den automatischen Updates machen? Keine Probleme damit?
     
  11. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich habe ein Win10 Notebook aus genau einem Grund gekauft. Filme von meinem Panasonic Festplattenrecorder via DLNA auf den Notebook ziehen und dann von Notebook auf den Beamer im Keller hauen. Das hat super funktioniert. Tja, bis dann das sagenhafte "Creators Update" kam. Fertig lustig. Keiner weiss so recht, was genau die Jungs kaputtgespielt haben. Also bin ich zurückgefallen und habe dem Update Service den Stecker gezogen.

    Microsoft kegelt bei jedem Upgrade etwas aus der Vergangenheit raus (removed) oder stellt den offiziellen Support ein (deprecated), wenn Du genau das brauchst - Pech gehabt. Und man baut wohl auch ein paar Fehler ein (siehe oben).

    Das ging beim Creators Upgrade hops:
    https://support.microsoft.com/en-us...d-or-deprecated-in-windows-10-creators-update

    Hier die Liste vom Fall Creators Upgrade:
    https://support.microsoft.com/en-us...-or-deprecated-in-windows-10-fall-creators-up
     
  12. adam

    adam Obendrauf und nebenher

    Meine Erfahrungen mit Windows 10 sind leider auch sehr durchwachsen. Gibt hier einen längeren Thread, der die Probleme, die ich hatte beschreibt. Was ich Dir sehr ans Herz legen würde, wäre W10Privacy. Damit kann man so gut wie alles nervige an W10 abschalten. Wenn es "nur" ein DAW Pc sein soll, kann man das auch ruhig machen.

    Oder Du baust Dir einen Hackintosh. Ist nicht so ein Hexenwerk, wie es sich anhört. Nachdem mich W10 zur Weißglut gebracht hat, habe ich macOs installiert und bin jetzt sehr happy.
     
  13. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Meine Freundin hat sich grad nen HP-Laptop mit Windows 10 geholt, ok der war recht günstig (250€), aber der ist megalangsam vor allem im internet (trotz dicker Leitung). Streams gucken etc. ist damit fast nicht möglich. Die Treiber sind alle upgedatet, und er hat 4 GB Ram. Dürfte doch eigentlich reichen...oder gibt es noch hier und da was, was man seitens des Betriebssystems an der Internetverbindung optimieren kann?
     
  14. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Der neue Desktop PC meiner Frau hat Win10 drauf. Läuft soweit auch ganz normal, allerdings möchte ich nie damit Musik machen müssen. Windows 7 ist einfach super, bei Win10 abe ich ständig das Gefühl kaum Kontrolle zu haben - trotz Win Privacy usw.
    Ne im Ernst, entweder Win 11 wird besser oder ich teste MacOS.
     
  15. muelb

    muelb wexelwirkend

    Oh mein Gott, Ihr macht mir aber nicht gerade Hoffnung :eeek:

    Gibt es hier auf welche, die mit Win10 als DAW-PC Betriebssystem glücklich sind?
     
  16. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Gibt es auch! Keine Sorge...
     
  17. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Generell hab ich mit Win10 auch keine Probleme, sowohl auf Laptop als auch SurfacePro.

    Allerdings solltest du checken, ob deine PlugIns alle W10 kompatibel sind.
    Bei mir waren es seinerzeit WaldorfEdition (v1) und imposcar (auch v1) die nicht mehr wollten, Update auf aktuelle Version (jeweils die 2) hat für beide geholfen.
     
    muelb gefällt das.
  18. muelb

    muelb wexelwirkend

    Vorerst muss StudioOne3 sowie Ableton 9 laufen. Bei Fabfilter, izotope, u-he sowie Native Instruments gehe ich einfach mal davon aus, dass alles läuft. Der Rest meiner Plugins ist Nice to Have. Ach die Dinger von Hofa wären auch noch gut zu Verfügung zu haben, sowie die Valhalla. Aber auch bei diesen beiden kann ich mir nicht vorstellen, dass etwas nicht geht.
     
  19. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Ja, ich steige jetzt auch mit dem Hauptrechner auf Win 10 um, sehe keine Probleme.
    Die Notebooks sind mittlerweile alle auf Win 10.
     
    muelb gefällt das.
  20. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    @muelb:
    Live 9, u-he und NI sind kein Problem.
     
    muelb gefällt das.
  21. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich bin ganz bewußt auf WIN 7 geblieben, da es am wenigsten Probleme damit gibt.
     
  22. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Ich hätte damals ja kostenlos das Update auf Win10 machen können, aber ich wollte es nicht mal testweise installieren. "Never change a running system".
    Als dann immer mehr Berichte von zufriedenen Usern kamen ärgerte ich mich schon ein bisschen aber dann kam ja auch der neue PC für meine Frau und naja wie gesagt...

    Bald steht allerdings die Entscheidung zwischen Ipad Pro oder Surface an - Ipad fanden wir im Laden beide toll, Surface hat auch einen Stift (Meine Frau möchte unbedingt zeichnen auf dem Teil) und hier zu Hause ist alles Windows. Wir kennen beide auch Windows seit 3.11. Naja... wir werden sehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2017
  23. darsho

    darsho verkanntes Genie

    naja, ich hab gestern einen Windows 10 Pro OEM key für 2,15 EUR bei ebay gekauft.
    Ärgern, dass man den kostenlosen Umstieg verpasst hat, braucht man sich da nicht.
    Das wird, wie üblich bei Microsoft, als OEM verramscht um die Verbreitung zu erhöhen.
     
  24. Rauscharm

    Rauscharm 45+

    Bei Win10 brauchst du nichts beachten, läuft tadellos und ist für mich das beste OS was Microsoft je gebaut hat. Vor allem ist es schneller als Win7 bei leistungsschwacher Hardware. Freiwillig bekommt mich keiner davon weg.
     
    vankerk gefällt das.
  25. muelb

    muelb wexelwirkend

    Ich bin auch dabei geblieben, bis ich jetzt eben nach, für mich unglaublichen, 7 Jahren mal wieder schnellere Hardware benötige. Bei der neusten Prozessorgeneration wird Win7 nicht mehr unterstützt. Ja, es gäbe Möglichkeiten Win7 trotzdem darauf zum laufen zu kriegen, aber ich stürze mich jetzt mal ins Abenteuer. Bin gerade am Backup der alten Kiste, am Wochenende wird das System dann zum laufen gebracht.
     
  26. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Ich meinte, dass ich mich kurz nachdem die ersten Berichte kamen Win10 würde gut funktionieren und die Updatefrist gerade abgelaufen war ein bisschen darüber ärgerte - Das man eine Lizenz so günstig kriegen kann wusst ich nicht, aber OEM? Wieso werden die denn verkauft bzw. wieso kann man die nutzen?

    *edit Hab grad nachgelesen - gut zu wissen. Thx ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2017
  27. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Ist problemlos, ich verwende seit vielen Jahren nur OEM Keys aus der Bucht.
    Zum einen ist das völlig legal (EUGH Urteile), zum anderen macht Microsoft nur ein paar % des Firmenumsatzes mit Windows. Die Verbreitung des OS ist da viel wichtiger für die anderen Geschäftszweige, als mit dem OS an sich Geld zu machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2017
  28. 2bit

    2bit bin angekommen

    Ich muss mein Windows 10 regelmäßig erst mal gute 10 bis 15 Minuten nach dem Einschalten alleine vor sich hinrödeln lassen. Ansonsten streut mir das Betriebssystem gerne mal unangenehme Knackser in den DAW-Betrieb, weil da irgendein Update-Prozess auf Hochtouren im Hintergrund läuft.
     
    muelb gefällt das.
  29. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Hatte ich heute morgen auch gelesen. Coole Sache, dank dir! Wär ich gar nicht drauf gekommen wohl...
     
  30. muelb

    muelb wexelwirkend

    Das ist dann fast wie mein Dominion1 oder der Minibrute, die brauchen auch ein Weilchen bis sie in tune sind. Das gibt dem ganzen Windows10 kram ein analog-feeling ;-)
     
    2bit gefällt das.

Diese Seite empfehlen