Windows 7 Probs

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Jonson, 4. Juni 2012.

  1. Jonson

    Jonson Tach

    Hallo Zusammen,


    nun mache ich doch mal ein Thema dazu auf, da ich nicht mehr so recht weiter komme:

    Habe kürzlich mein altes XP auf W7 Home Premium 64-Bit umgestellt, zuvor entsprechende Komponenten aktualisiert: i5-2500 3.1 Ghz, Asus-Mainbord, 16 GB Ram. Die Treiber für die M-Audio Delzta 1010LT sind die aktuellen W7 SP1-Treiber, auch das M-Audio Midi-Sport 2x4 nutzt aktuelle Treiber... - das zur Information. Jo - und dieses an sich vernünftige System hat mit Audio-Knackern zu tun, wie es vor laaangen Jahren mal ein Problem war.


    Bei meinen "Forschungsarbeiten", wo denn nun der Fehler / Verursacher für dieser Knackser zu finden sein könnte, bin ich letztlich natürlich auch im Internet auf Suche gegangen. Es schien die Grafikkarte (NVidia 8400 GS) zu sein: Habe ich diese deaktiviert, waren die Knackser sofort weg bzw. nur noch ganz selten (was aber auch zu viel ist). Weitere Suche ergab, das es wohl einen Bug meines Netzteils (BeQuiet) gibt, der letztlich dazu führt, das zu wenig Strom anliegt, und der Rechner nicht mehr bzw. ohne Bild startet. Genau diese Problem hatte ich dann auch, und glaubte, meine Grafikkarte sei dann mal spontan defekt. Onboard-Grafik ging dann auch nicht mehr - sprich, es schien tatsächlich das Netzteil zu sein... OK - neues rein... Aber alte GraKa wird nicht einmal mehr im Gerätemananger angezeigt (gleich kommt mal eine ATI rein, wenn ich diese geholt habe).

    Was ich im Rahmen der Suche auch gefunden und installiert habe, sind zwei Tools, welche die "Gesamtlatenz" des Systems ständig auslesen:

    Laut Aussage sollten Werte bis max. 200 µs nicht überschritten werden, dann hat man ein Audio-fähiges System, sprich keine Knackser zu befürchten. Bei mir ist der Wert schwankend bei 50, 60, mal 90, mal 150 µs, aber dann gab es auch Ausreisser mit 1000, 15000 und 30000 µs :shock:
    Was noch auffällt: Schließe ich die Audio-Anwendung (Reason oder Studio One V2) - was im Augenblick mit Onboard-Grafik soweit fehlerfrei zu laufen scheint - schiesst nach Beendigung des Programms dieser DPC-Wert auf 15000 µs, und es erscheint sofort die Meldung, das dieses System für Echtzeit-Audio nicht geeignet sei...

    Hat irgendwer schonmal solche Probs unter Windows 7 gehabt, und hoffentlich brauchbare Tips ? Bin für jeden Rat dankbar!
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Windows 7 64Bit selbst installiert?
     
  3. Jonson

    Jonson Tach

    Hi Summa - stets zur Hilfe :0)

    Nein - der Händler hats gemacht, und die Audio-Karte steckte während der Installation - denke ich - im PCI-Slot: man laß ja schon zu XP-Zeiten (und jetzt auch wieder), das man das nicht machen solle... obwohl ich das ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann. Aber wenn diese Info immer wieder auftaucht, ist es vllt. doch nicht nur Esoterik.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich wuerde erst mal ein Energiespar Profil anlegen, bei dem Speedstep (min/max Leistungsstand Prozessor 100%) etc. ausgehebelt wird und testen ob das Problem dann immer noch besteht.

    Ansonsten hoert sich das fuer mich ein wenig so an als ob die Chipsatztreiber nicht aktuell sind, falls da die Treiber Ordung ist vielleicht mal alle USB Geraete (ausser Maus und Tastatur) abziehen oder im Geraete Manager deaktivieren um zu sehen ob nicht irgend ein Treiber dazwischenfunkt. Ich hatte z.B. Probleme mit 'ner Webcam oder 'ner externen Platte bei staendigem Zugriff vom Mailprogramm, auch W-Lan und Bluetooth koennen Probleme bereiten.
     
  5. Jonson

    Jonson Tach

    Also - was ich schon zuvor (nach Anleitungen im Netz - http://www.timos-welt.de/win7/Windows_7 ... mieren.pdf) gemacht habe, ist diverse Energiesachen auf 100% zu stellen, im Bios versch. Dinge zu deaktivieren (was z.B. dafür da ist, nicht benutzte CPU-Kerne in den "Ruhezustand" zu versetzen...).

    Laut Händler ist das Mainboard auf dem neuesten Stand bzgl. der Treiber, externe Platte nutze ich nicht, keine WLan-Karte oder Bluetooth, nur das M-Audio USB-Midi-Interface, den Reason-Dongle, und Tastaur / Maus.

    Hatte ebenso schonmal das Midi-interface im GM deaktiviert...
    Macht das heutzutage eigentlich noch was aus, wenn Grafikkarte und Audiokarte den selben IRQ (16) nutzen?
     
  6. Jonson

    Jonson Tach

    So - was noch auffällt, das Knacksen beginnt erst nach einigen Minuten, zumindest sehe ich dann in StudioOne, das dort die CPU-Anzeige sprunghafte Peaks erzeugt, begleitet von einem Knacken - und das beginnt eben nicht sofort ... seltsam. Das schwierige ist, das ich bei besagten DPC-Tools so meine Probleme habe, die Werte dort korrekt zu interpretiren...

    Mein Raid-System läuft bei mir im PCI-Slot sitzend auf einer eigenen Karte, wenn ich den Händler richtig verstanden habe (war aber auch schon unter XP so) - kann sowas problematisch sein? Zumindest laß ich was von, "...in einem aktuellen W7-Rechner, wenn PCI-Karte, dann am besten nur EINE nuzen..."...
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hattest du die Karten unter XP auf dem selben Motherboard laufen?
     
  8. Jonson

    Jonson Tach

    Nein - Motherboard war zuvor zwar auch ASUS, aber eben ein anderes. Es musste wohl aufgrund des neuen Prozessors und / oder RAMs ein neues sein... (ASUS P8H67-V)

    Danke übrigens bis hierhin für die Mühe!
     
  9. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    So einer Aussage würde nicht nicht trauen, zumal es umgekehrt richtig wäre: die Treiber für's Mainboard sind aktuell. Lade Dir bitte mal alle Treiber von den jeweiligen Herstellern, sofern möglich (bei Onboard-Sound und Nicht-Intel-RAID ist man meist auf den Mainboardhersteller angewiesen). Ich würde ausserdem auch nach einem BIOS-Update schauen.

    Wenn die Entwickler des Boards nicht besser einen anderen Job hätten, nein. APCI (ja, nicht ACPI, obwohl folgendes auch da zutrifft) funktioniert seit Jahren sehr gut.

    Ich würde das System auf einer zweiten Platte komplett neu aufsetzen, damit Patzer des Händlers (dessen Kompetenz ja eher zweifelhaft ist) bei bzw. nach der Installation ausgeschlossen sind.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Dann koennen natuerlich neue Probleme auftreten, ich hatte mal irgendwo gelesen, dass manche PCI Karten Probleme mit neueren Motherboards haben, kann die Quelle aber nicht mehr finden. Kannst du das mit dem Raid System nicht anders loesen, z.B. mit Hilfe der Internen S-ATA Anschluesse?

    Wobei du vielleicht erst mal die Soundkarte ersetzten solltest, siehe auch:

    http://communities.intel.com/thread/24585

    Vielleicht erst mal mit Onboard Sound und ASIO4ALL oder 'nem USB Audio Geraet mit ASIO Treiber testen, letztere sind ja zum Teil schon in div. Synths eingebaut.
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Video mit Delta 1010 Problem, aus der Diskussion die ich oben verlinkt hatte.

     
  12. Jonson

    Jonson Tach

    Das ist ja der Hammer. Als Anwender gehe ich davon aus, wenn der Hersteller mir einen aktuellen Treiber anbietet, wo explizit zwischen W7 64 Bit und W7 64 Bit SP1 unterschieden wird, das das dann wohl auch laufen soll. Aber gut - es liegt ja wohl an irgend so einer Intel Sandy-Bridge-Sache.
    Habe nun mal einen 1-stündigen Testlauf gemacht, indem ich das Propellerhead Balance-USB-interface genutzt habe... siehe da - keine CPU-Peaks unter Studio One und NULL Knackser... Werde morgen nochmals selbiges versuchen, dann alternativ evtl. nochmals das Tascam iU2 nehmen (wenngleich das qualitativ dem Balance klar unterlegen ist), ... aber es geht ja erstmal darum, den Problemverursacher ausschliessen zu können.

    Obwohl ich sagen muss, das letzte Woche der Rechner häufig OHNE Bild startete (wäre wohl das Netzteil), und weniger bis eigentlich keine Knackser bei genutzter Onboardgrafik und gleichzeitig deaktivierter nVidia-Grafikkarte erzeugt hat...und nun die Grafikkarte scheinbar kaputt ist...und das Netzteil auch nicht mehr so ganz in Ordnung...alles zeitgleich mit den neuen Komponenten... fühlt sich seltsam an.
     
  13. Caine

    Caine Tach

    bin etwas verwirrt, was genau hat jetzt das knacksen bei dir entfernt? :)
     
  14. Jonson

    Jonson Tach

    Letztlich war wohl tatsächlich die alte Delta 1010lt- Karte, die mit dem aktuellen System nicht klar kam. Nutze nun Propellerheads Balance, und habe keine Knackser mehr...Latenz 64 Samples...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    WIN hatte öfter mal mit VIA chipsätzen problem und audio. weis aber nicht, ob das auch hier zufällig zutrifft.
     
  16. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ist 10 Jahre her, war ein Bug in der PCI-Anbindung und betraf nicht nur Windows.
    Es gibt ein ähnliches Problem mit PCI-to-PCIe-Bridges auf aktuellen Boards.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    was würde passieren, hier mal den "umweg" aiso 4 all zu nutzen, so als test??
     

Diese Seite empfehlen