Wo gibt es solche Racks?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von prinz pappnase, 16. Januar 2012.

  1. Alles in Reichweite, wenn man sitzt und dazu Platz für ein Keyoard. Perfekt.

    Das Bild ist vom Synthesizer Studio Bonn 1999. Weiss jemand wo es das gibt, falls es das noch gibt?

    [​IMG]
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...überleg Dir mal ob wirklich mit diesen Racks alles gut zu bedienen ist?
    Ich glaube das Vorbeugen ist auf die Dauer doch ziemlich schlecht für die Lendenwirbelsäule und haut mehrere Stunden nicht hin.

    Am Besten ist ein Mix aus Stehhöhe und aufrechtem Sitzen, das bedeutet aber auch das beide Male die Füße, oder Beine unter den Tisch müssen. Das hier find ich Knaller für beide Optionen funktional:



    http://www.masonmackstudios.com.au/#!20u

    ...habe diesbezüglich schon mehrere Anfragen bei dem deutschen Casebauer/Megacase.de laufen, aber die brauchen scheinbar keine Kunden!!!
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Synthesizer Studio Bonn befindet sich an der selben Stelle wie 99,
    ob es das noch gibt müsste ggf. abgeklärt werden mit den dort zuständigen freien Kräften.
     
  4. kl~ak

    kl~ak Tach

    xpanderkumpel hat schon recht

    füße drunter ist wichtig (kniehe)

    armlänge ohne vorbeugen zum editieren !!!!


    was ich gerade habe sind racks als füße für die tische = absoluter blödsinn !!! alles unter hüfthöhe kannst du genausogut entkabeln ....

    finde auch wichtig, dass man die abhöre entweder vor sich oder hinter sich hat - mit genügen abstand !!! zu den ohren und zu anderer technik ....


    _______________ tip

    einfach rackschienen bauen und winkel dranschrauben und auf den tisch stellen _ durch die geräten hälts auch so und den winkel kannst du verstellen ... ist billig und tut

    so als gekauft für n zwannie [​IMG]

    an soetwas sich ein altes tischgestell dranzuschweisen ist auch nicht die hürde ...
     
  5. Die Masonracks bieten nicht genut Tiefe und in der Höhe reicht s auch nicht, weil ich ua. einen Mackie 16 Kanal Mixer habe. Ich sehe bei denen auch keinen Vorteil gegenüber den Racks auf dem Foto speziell bzgl. Deiner ergonomischen Bedenken die ich in der Tat für überlegenswert halte.
    Ich muss auf jeden Fall gut ran kommen, wenn ich am Analog-Delay schraube. Evtl. kommen über die Zeit noch ein paar Effekte dazu - zB. ein älterer Eventide.
     
  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...mit der Tiefe und deinem Mixer hast Du Recht, ist eher was für moderne Geräte oder Desktops mit geringer Tiefe.
    Den Mixer würde ich trotz allem doch hinlegen, ich muß da nicht soo oft ran.

    Aber generell würde ich mir wahrscheinlich zwei Platten/Tische lang an der Wand befestigen eine in Stehhöhe eine in Sitzhöhe, und dann die äusserst günstige Rackvariante von Jaash. Die von mir vorgeschlagenen Racks find ich einfach Hammer weil sie optisch ne saubere Lösung auf kleinstem Raum darstellen und bei mir für viele Geräte passend sind. Vom Verpacken/Transportieren ganz zu schweigen.

    Sehr günstig sind auch diese Regalschienen die man an die Wand bauen kann und in nahezu beliebiger Höhe nen Synth o.ä. plazieren kann, gibts z.B. auch bei Ikea:

    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80189069/?query=801.890.69
    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10189063/
    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50189061/

    Einfach ne schöne in Synthtiefe passende Platte drauf und alles wird gut und günstig!!!
     
  7. kl~ak

    kl~ak Tach

    du brauchst soetwas

    [​IMG]
    #

    ich meinte auch nur, dass man sich soetwas auch bauen kann _ die rackschienen sind meterware ....

    das mit dem schwenkarm ist übrigens auch kein witz - nur deine wand muss das ding halten und der arm muss kräftig genug sein ...


    mal ein altes krankenhaus durchstöbern :floet:
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...der FR777 Kumpel, Nickname leider entfallen :oops: , kommt doch aus Lübeck, vielleicht kann der mal bei Dräger nachfragen :mrgreen: ...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das kann man sich auch alles kostengünstig aus einem Baum bauen den man im Wald erlegt hat.
    Bisschen Mühe und Unikat und Ruhe.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

  11. Die Rackwagen bei Thomann und Musicstore habe ich natürlich schon gesehen. Denen fehlt die Ablage für die Klaviatur. Das ist für mich schon mehr als ein kleiner Bonus.
    Wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann hätte ich das Ganze auch lieber in einem Holzrack wo man hinten nicht die ganzen Kabel und so sieht. Es gibt bei Musicstore ein Holzrack das grob in die Richtung geht aber etliche HE unter der Gürtellinie hat. Ablage für Keyboards gibt s da auch nicht.

    So ein Schwenkarm wäre praktisch für diesen universellen Synthesizer Programmer aus Neuseeland (oder Australien?) zusätzlich am Rack befestigt... naja, brauche ich derzeit nicht - kein Geld für Programmer.

    Auf meinem Schreibtisch ist nur Platz vor der Computertastatur. Das wäre unpraktisch oder seitlich was die Lautsprecher verdecken würde.
    Platz ist Mangelware.
    Habe auch erwägt einfach einen hohen Rackschrank zu kaufen und dann Delay-Sachen im Stehen zu machen... Da würde ich dann aber neben den Lautsprechern stehen... also dann über Kopfhörer - Abwägungssache.
     
  12. micromoog

    micromoog bin angekommen

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lieber Herr Pappnase,

    wie ich dir auf deine Anfrage per E-Mail schon geantwortet habe, sind das 19"-Bandmaschinenwagen der Firma Tascam, die damals gut 1300 DM gekostet hatten. Den Lagerbestand von Tascam Deutschland hatte ich damals komplett für meine Firma übernommen. Die Halterung für die abgebildete Novation Bassstation ist ein primitiver Eigenbau - man muss sich halt was einfallen lassen.

    Gruß, Bastel Keaton

    P.S. Meine Firma schrieb sich folgendermaßen: Synthesizerstudio Bonn, heißt ja auch nicht Klo Brille.
     
  14. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Bist du da sicher? Die zwei "u" sind mir früher noch nie aufgefallen! :floet:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Simmt, werde das wegeditieren. Danke. War in Gedanken schon weiter.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ist doch prima, wenn es ähnliche Teile heute vom Chinesen für die genannten 30-60€ gibt, oder? Mechanisch waren sie vermutlich nicht ganz identisch, aber das von mir gepostete Bild des Rollwagens zeigt das Rack, für das ich damals so 120 gezahlt haben müsste, beim zweiten mal für das gleiche 60€ und heute zahlt man offenbar 34€ oder sowas. Bleibt sicher nicht für immer so. Denn jemand wird damit ja weit unter der akzeptablen Grenze arbeiten. Siehe Foxconn und Co.

    Für "Keyboards" sind diese Teile natürlich nicht gemacht, aber man kann das doch prima seitlich platzieren neben einem weiteren Ständer, das ist nicht mal unelegant. Nur wenn du sehr viel Zeug hast, muss man mal sehen, wie man das umsetzt.
     
  17. serge

    serge ||

    Wer's ethischer produziert aus deutschen Landen & deutlich robuster haben möchte, zahlt beim großen T 259€ für den Bandmaschinenwagen von König & Meyer:
    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/km_42020_stand.htm
     
  18. bratze

    bratze Tach

    Keyboardablage für 19" gibt's nicht. Ich habe mir das damals tatsächlich aufgrund dieses Bildes einfach mit einem Stahlblech gebastelt. An der einen Seite abgeknickt, 2 (19"-)Löcher durch und angeschraubt.
    BassStation drauf und ferdich! :peace:
     
  19. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Da hat man dich aber gewaltig über den Tisch gezogen. So ein schwarzen Rackwagen gab es früher bei Monarch für 49 DM. Soviel habe ich 1991 dafür bezahlt.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    DMark, denk ich - waren das. Irgendwann in den 80ern oder spätestens superfrühe 90er.

    @serge: Sicher, dass das nicht trotzdem in Ferndings gefertigt wird oder von irgendwelchen 4-5€ Arbeitern? Aber den Aspekt klammere ich mal aus, da man sowas idR nicht wirklich prüfen kann.
     
  21. serge

    serge ||

    Zum einen legen die Unternehmensangaben auf http://www.k-m.de/de/koenigundmeyer/unternehmen.html ff. nahe, dass die Fertigung praktisch ausschließlich in Deutschland abläuft. Auch wenn man als mündiger Konsument jede Selbstdarstellung mit Vorsicht genießen sollte, macht das in der Summe doch einen ehrlichen Eindruck. Vielleicht mag ja ein in Wertheim/Main oder in der Nähe ansässiger Forist die Angaben mal vor Ort überprüfen…

    Zum anderen wollte ich mir einen K&M-Ständer mal in spezielles Abmessungen anfertigen lassen, da wurde ich dann mit dem Werkstattleiter verbunden: Knarzige Stimme eines älteren Herrn, Im Hintergrund war die Lärmkulisse eines metallverarbeitenden Betriebes zu hören. Ein paar Tage später hatte ich das Teil in der Post.

    Würde mich wundern, wenn die Geräuschkulisse vom Band gekommen wäre.
     

  22. Ja die Email habe ich bekommen und mich für die Info bedankt. Sorry, falls das im Spamordner gelandet ist.

    Klo Brille gefällt mir. Ja, ich lese und schreibe viele englische Text. Da sind es immer mehrere Wörter ohne Bindestrich.
     
  23. Deine Konstruktion gefällt mir am besten. Ich hatte das auch schon mal im Kopf, das man so etwas kreisrundes hat. Das würde ich aber selbst niemals hinbekommen.
    Das gibt nur blaue Flecken und Tränen.
     
  24. Gibt es eigentlich einen Rackwagen, der "umgekehrt" konstruiert ist? Also eine eher horiontale Rackschiene auf Tischhöhe, und eine senkrechte dann darüber. Das Ziel wäre es, Rack-Geräte in einem Bedienfeld wie beim EMS Synthi 100 einzubauen.
    [​IMG]
     
  25. Ah schon wieder Bernie im Kampfanzug ... :mrgreen:
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    das wäre doch mal was.... also bei den studio tischen gibt es enige modelle die so aussehen (links und rechts), das aufrechte rack geht dann aber nur bis auf monitorhöhe und die sind meistens sehr teuer.
     
  27. serge

    serge ||

    Bandmaschinenwagen von König & Meyer mit Aufsatz 42021:
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen