Wo sind die TechnoTheoretiker hin!?

A
Anonymous
Guest
Was ist eigentlich aus den leuten geworden, die ende der 90er dieses FORCE INC und MILLES PLATEAUX label gemacht haben und auch, glaube ich, das mag Frontpage.
Das waren leute, die sich intensiv mit dem französischen strukturalismus auseinandergesetzt haben.

Gilles Deleuze "Differenz und Wiederholung" http://rezensionen.literaturwelt.de...es_differenz_und_wiederholung_gopa_12810.html
Gilles Deleuze, Félix Guattari "Tausend Plateaus"

Weiss da jemand was aus denen geworden ist, was die heute machen? Würde mich mal interessieren...
 
mookie
mookie
B Nutzer
Nick Name schrieb:
Was ist eigentlich aus den leuten geworden, die ende der 90er dieses FORCE INC und MILLES PLATEAUX label gemacht haben und auch, glaube ich, das mag Frontpage.
Das waren leute, die sich intensiv mit dem französischen strukturalismus auseinandergesetzt haben.

Gilles Deleuze "Differenz und Wiederholung" http://rezensionen.literaturwelt.de...es_differenz_und_wiederholung_gopa_12810.html
Gilles Deleuze, Félix Guattari "Tausend Plateaus"

Weiss da jemand was aus denen geworden ist, was die heute machen? Würde mich mal interessieren...


Urlaub?
 
Shaker1
Shaker1
.
das war schon mitte der neunziger und wurden von Achim Szepanski betrieben..
 
A
Anonymous
Guest
Das fängt schon mit dem labelnamen an: "Milles Plateaux" ist nach dem gleichnamigen buch von Deleuze/Guattari benannt.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Der macht heute ein 60er Jahre Rockdingsi.Vielleicht hat er keinen Bock mehr auf Elektronisches.

*diese Info ist allerdings schon wieder steinalt.
 
A
Anonymous
Guest
http://www.discogs.com/artist/266146-Achim-Szepanski
He today works as an autor and lecturer, mainly on philosophic topics.
Wieso soll heute auch noch jemand ein Label auf diesem Niveau betreiben... Das lohnt sich finanziell doch nicht!
Diejenigen, die heute noch Label-Geschichten machen sind doch alles selber DJs, Produzenten oder Veranstalter oder es handelt sich um kommerzielleren Sound, aber sonst...

https://www.facebook.com/achim.szepanski
http://edition-mille-plateaux.de/vita-achim-szepanski/
 
fanwander
fanwander
*****
https://www.facebook.com/achim.szepanski
Großartig, dass die revolutionäre Avantgarde heute Edelstahlgrill, Plastikgartenmöbel und eine Designer-Liegestuhl auf dem Balkon der Mansarden-Wohnung hat



Für irgendwas muss sich die Revolution doch gelohnt haben.
:floet:
 
A
Anonymous
Guest
auf diesem Niveau betreiben... Das lohnt sich finanziell doch nicht
:)
Es gibt leute die darauf wieder warten!

Apopo "lohnen" - du darfst natülich nicht die verkaufsabteilung fragen; die wird immer sagen "geht garnicht".

Beispiel: James Brown hat das erste LIVE-album der musikgeschichte selbst finanzieren müssen, weil die verkaufsabteilung gesagt hat "Der verbraucher möchte keine nebengeräusche auf einer schallplatte haben". Und es wurde ein verkaufserfolg sondergleichen - gottseidank hat jede seite mal recht!!
 
A
Anonymous
Guest
Peter, jetzt wo ich mir das noch mal überlegt habe, doch da könntest du durchaus recht haben!!!

Wieso machst du nicht selber so ein Label?
 
Cyborg
Cyborg
|
Nick Name schrieb:
Was ist eigentlich aus den leuten geworden, die ende der 90er dieses FORCE INC und MILLES PLATEAUX label gemacht haben und auch, glaube ich, das mag Frontpage.
Das waren leute, die sich intensiv mit dem französischen strukturalismus auseinandergesetzt haben.

älter geworden?, weiterentwickelt?, andere Interessen gefunden oder finden müssen!? Sicher ist nur: älter geworden ;-)
 
sushiluv
sushiluv
||||||||
Die ganzen Namen, also Force inc, Mille Plateu usw. hat sich ein Typ gekauft und wollte das alles wiederbeleben, er hat sich aber offenbar nicht sonderlich geschickt angestellt. ich glaub seit etwa 2010 ist da auch nichts mehr gekommen, verfolge das aber nicht sehr.
 
audiot.
audiot.
|||||
http://de.wikipedia.org/wiki/Achim_Szepanski schrieb:
[...]
Ab den 1990er Jahren veröffentlichte er erste Aufsätze zur Theorie des Maschinellen, Psychologie und Gesellschaft, Adorno, Foucault, Deleuze und Guattari sowie zur Theorie der elektronischen Musik.[1] 2003 gab er gemeinsam mit Marcus S. Kleiner das Buch Soundcultures heraus, in dem zentrale Aspekte elektronischer und digitaler Musik diskutiert wurden.[9] 2011 erschien mit Saal 6 Szepanskis erster Roman.
[...]
 
A
Anonymous
Guest
Direkt mal als letztes exemplar bestellt :)
...

Ich hatte mir eigentlich hier mehr persönliches erhofft - nachschlagen kann ich ja selber; das braucht ihr nicht für mich tun :)
Aber vielleicht kommt das ja noch...
 
A
Anonymous
Guest
Mich würde immer noch interessieren wieso du nicht selber so ein Label machst und wieso ich das wissen sollte...
Danke
 
mookie
mookie
B Nutzer
Das wird er Dir nicht sagen, er antwortet grundsätzlich nicht auf Fragen.
 
A
Anonymous
Guest
Alles klar!

Jede Woche neue Threads mit Fragen wie
Re: Wo sind die TechnoTheoretiker hin!?

unzufrieden mit den Antworten sein
Ich hatte mir eigentlich hier mehr persönliches erhofft - nachschlagen kann ich ja selber; das braucht ihr nicht für mich tun

und selber nicht auf Fragen antworten...


Ich erkenne ein Muster! :school:
 
StrobeJams
StrobeJams
..
sushiluv schrieb:
Die ganzen Namen, also Force inc, Mille Plateu usw. hat sich ein Typ gekauft und wollte das alles wiederbeleben, er hat sich aber offenbar nicht sonderlich geschickt angestellt. ich glaub seit etwa 2010 ist da auch nichts mehr gekommen, verfolge das aber nicht sehr.

das ist richtig. man muss das aber trennen

Force Inc: sollte nach 2010 auch wieder belebt werden, unter Beteiligung von Achim. Sah ganz gut aus. Dann traten aber doch wieder die individuellen Schwächen der Beteiligten hervor, und man trennte sich wieder. Nicht im Guten.

Mille Plateaux: hat der Tüp von Totalrecall.eu gekauft. Hat noch ne Clicks'n Cuts rausgebracht und drei weitere CDs. Da diese sehr spezielle Spielart von IDM aber noch toter als Disco ist, hat man es dann sein lassen. Schade, die Marow VÖ war ziemlich gut.

Zurück zu den Theoretikern: da auch Underground Resistance diese Ebene des Gesamtkonzeptes nicht mehr bewusst ansprechen, hat sich der Anspruch von Techno im Sinne eines Konglomerats aus Sound&Thought mehr oder weniger verflüchtigt. In der De:Bug gabs mal ein paar schöne Artikel von Bleed und Anton Waldt, die versuchten, das weiter zu denken, aber das hat sich mit Aufgabe der Printausgabe nun auch erledigt.

Man könnte jetzt noch die Tagung an der UDK in Berlin mit in den nachgefragten theoretischen Kontext nehmen

http://www.udk-berlin.de/sites/musikwissenschaft/content/veranstaltungen/e269546/index_ger.html

Musikwissenschaftliche Betrachtung von Techno. Bestimmt auch unter dem Aspekt der Theorie. War aber nicht da von daher müsste man mal das Protokoll einsehen.
 
sähkö
sähkö
..
StrobeJams schrieb:
sushiluv schrieb:
Musikwissenschaftliche Betrachtung von Techno. Bestimmt auch unter dem Aspekt der Theorie. War aber nicht da von daher müsste man mal das Protokoll einsehen.
Publikation in Vorbereitung (b_books Verlag, Sommer 2015)
Bei TS war musikwissenschaftliches nicht dominierendes Thema, in realiter auf der intern. Tagung wie auch im Programm nicht. Das hätte ich mir präsenter gewünscht, bzw. mehr im aktuellen Geschehen eingebettet bzw. mit aktuellen Tools der Musikanalyse. Das war eher Stand Ende 90er, Anfang 2000er. Tolle Veranstaltung nichtsdestotrotz, auch die Ringvorlesungen. Wenn man flexibel in der Erwartung ist :P
 
Flexxxa
Flexxxa
..
sehr cooler Link zu Herrn Szepanski vielen Dank dafür,

ich muss gestehen, dass ich immer ein wenig skeptisch bin was den Kurzschluss von Techno (bzw. Popmusik allgemein) und Philosophie angeht. Ich liebe Techno, aber für mich greift da nach wie vor Adornos Trennung (ist die ursprünglich überhaupt von ihm?) von U- und E-Musik (obwohl diese Grenze natürlich keine Absolute ist). Ein Diksurs ÜBER Musik ist etwas anderes, als den Diskurs IN die Musik verlegen zu wollen und ich bin der Meinung, das Popmusik dies auch nicht leisten kann, im Gegensatz zur E-Musik.
Des Weiteren bin ich mir nicht sicher, wie sehr man Deleuze/Guattari über den Weg trauen darf.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben