XioSynth Kaufberatung Audio/Midi

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Anonymous, 5. Mai 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Leute, ich hab mal eine Frage bezüglich des Novation XioSynth. Da dieser recht günstig zu haben ist spiele ich mit dem Gedanken mir einen zu kaufen, nun zur Frage:

    Da ich bereits eine M-Audio Recording Karte habe und diese auch weiterhin benutzen möchte lege ich keinen Wert auf das Audio Interface des XioSynth und möchte es auch nicht installieren. Kann ich den XioSynth über USB (Midi In hat er ja leider nicht) mit Midi Daten vom Sequencer (Ableton) versorgen ohne das ich das Audio/Midi Interface vom Xio installieren muss und das analoge Audio Out Signal vom Xio ganz normal ins analoge Mischpult führen, nicht über USB Stream. Also die ganz klassische Variante nur das die Midi Daten über USB gesendet werden da ja kein Midi In vorhanden ist. Kann man den Audio und den Midi teil quasi separat installieren?

    Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt und jemand hier weiß Rat oder hat selbst den Xio als reinen Synthesizer in Betrieb, wie arbeitet ihr mit dem Teil?

    Grüße!
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Beim Edirol PCR-A30 und Kore Controller reicht's wenn man in der Systemsteuerung das dazugehoerige Audio Geraet deaktiviert, mit etwas Glueck funktioniert das beim Xiosynth genauso.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist halt die Frage, kann man den Audioteil des Xio getrennt vom Miditeil deaktivieren oder ist damit dann auch die Midi Verbindung futsch, wahrscheinlich ist ja dann genau dies der Fall denn ich gehe mal davon aus das XP den Xio lediglich als ein Audiogerät erkennt und nicht als separates Audio und Midi Device, selbst reine Midi Masterkeyboards werden teilweise ausschließlich als Audiogerät von XP erkannt.

    Weiß jemand Rat der einen Xio besitzt?
     
  4. Hallo



    Ich besitze den Xio ebenfalls und hab mir mal den Eigenschaften, Gerätemanager angeschaut unter XP. Es sieht so,das man wohl die einzelnen Audio und Miditeile ein und ausschalten kann.Der Xio kann als reines Audiointerface benutzt werden,als Remotecontrol für Sequencer und als Stand Alone Synth.Diese kleine Kiste ist wirklich klasse,auch wenn die Tastartur ein bisschen klapperig ist.Schau doch mal meine Gearfotos an,da gibt es ein schönes Bild von Xio,BassStationRack und Laptop.Für die Transportsteuerung hab ich einen Tesastreifen mit Beschriftung gebastelt. Ich hoffe ich konnte helfen.

    Gruß
    Michael
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielen Dank, sehr sogar :D !
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Eine Deaktivierung des Xiosynth Audio-Treibers macht nur Sinn wenn der USB Datenstrom auch dann den Rechner belastet, wenn das Geraet gar nicht als Audio-Karte genutzt wird, z.B. die Performance in den Keller geht, deine M-Audio Karte stottert oder ein anderes dir wichtiges USB Geraet gestoert wird.
    Ich hatte in der Richtung schon Probleme mit W-Lan und DVB-S und DVB-T Geraeten, die sich entweder untereinander oder mit aktiviertem aber ungenutzten USB-Audio Geraet nicht funktionieren wollten.
    Windows kann problemlos mit zwei und mehr Audio-Geraeten umgehen, aktuell hab' ich 3 Audio-Karten im Rechner.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe die Erfahrung machen müssen das es mit XP unter Umständen schon zu Konflikten kommen kann wenn man zwei oder mehr Audiokarten nutzen möchten. Ist zwar schon länger her und auch mit einem anderen älteren Rechner passiert aber ich meine es gab zwischen der internen, ich glaub ne Realtek oder sowas, und der externen USB Karte massive Probleme bis hin zum Totalausfall sodass XP kein einzigen Ton mehr im normalen Windows Betrieb, Games etc., ausspuckte wohingegen Cubase noch funktionierte allerdings nur sehr schlecht, ASIO & WDM scheinten sich einfach nicht leiden zu können. Wo da das Problem lag weiß ich auch nicht vielleicht lag es auch an dem Menschen der davor gesessen hat :roll: ! Jedenfalls bin ich da etwas vorsichtig da mein jetziges System einfach nur perfekt funktioniert und "never change a running system" oder so ähnlich ;-) !
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei USB gibt's so ein paar Stolperfallen, die unter Umstaenden auch mal den ganzen Rechner lahmlegen koennen. Wenn du aktuell eine USB-Audio-Karte nutzt wuerd' ich dir auch zu keinem weiteren USB-Audio Geraet raten. Das deaktivieren des Xiosynth-Audio Treibers kann ich wahrscheinlich heute Abend antesten, da duerfte ich 'nen Xiosynth 25 unter die Finger bekommen...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich benutze derzeit keine USB Karte mehr, seinerzeit habe ich mehrere von verschiedenen Herstellern ausprobiert und war mit keiner wirklich zufrieden, von einigen Kandidaten war ich sogar richtig enttäuscht besonders negativ ist mir dabei ein Tascam aufgefallen, deshalb habe ich mich für eine M-Audio PCI Variante entschlossen welche hervorragend funktioniert.

    Ich habe mir mal die Anleitung von Novation gezogen in der aber lediglich drin steht das der Xio sowohl als Midi Controller sowie auch als Synthesizer genutzt werden kann, soweit klar, jedoch weiter steht dort drin das egal in welchem Modus man ihn benutzt das Audio Interface IMMER aktiv ist!? Jetzt bin ich echt verunsichert :?: !
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich hab's gerade mal getestet, auf einem iMac (Intel Core 2 Duo T7600, 2.33Ghz, 2GB RAM) unter Bootcamp/Windows XP Pro SR2, mit Saffire Pro Firewire Audio Geraet und internem Sigmatel Audio Geraet + Asio4all aktiviert...
    Beim Anschluss des Xiosynth (an einen Hub, was erschwerend dazu kommt) werden 2 USB-Audio Geraete installiert, wobei sich eines der beiden Geraete ist fuer MIDI und das andere fuer die Audio-Ausgabe zustaendig zeigt. Wenn ich das Audio-Geraet in der Systemsteuerung deaktiviere, laesst sich der Synth weiterhin als MIDI-Out "USB-Audio Geraet" steuern, die Audio-Ausgabe ueber den Xiosynth ist dann nicht mehr moeglich...
    An der Systemlast scheint das nix zu aendern, hab' Massive mit Saffire Pro und USB MIDI ueber Xisonsynth bis zum Overloead ( bei ca. 48 Stimmen) laufen lassen und getestet ob mein USB DVB-S Receiver stotterfrei weiterlaeuft, der z.B. bei aktiviertem W-Lan spinnt...
    Ein Test auf 'nem Single Core Rechner waer' wahrscheinlich aussagekraeftiger...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für´s testen aber ich muss nochmal ganz blöd nachfragen, wenn man also den Audioteil deaktiviert kann man ihn dennoch über USB per Midi z.B. vom Ableton aus ansteuern, ist das so korrekt? Und du schreibst eine Audio Ausgabe ist dann nicht mehr möglich, heisst das es kommt vom Xio auch kein Ton des Synthesizers mehr raus oder funktiniert nur logischerweise das Audio Interface nicht mehr, der Synth hingegen lässt sich über die Audio Outs weiterhin am Mischpult abgreifen?
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Genau...

    Yep, nur die Klangerzeugung nicht mehr direkt ueber USB aufnehmen, MIDI ueber USB funktioniert wie gewohnt...
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Much THX!!! Dann werd ich mir mal das Teil zulegen ;-)!
     

Diese Seite empfehlen