Xoxbox hat zuviel Resonanz was tun?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Xpander-Kumpel, 3. Juni 2012.

  1. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Moin Kollegas,
    wenn ich meine Xoxbox mit meinen TB-303-Erinnerungen vergleiche, hat sie zuviel Resonanz.
    Sprich die Selbstoszilation ist zu stark.
    Wenn ich das TB-mäßig machen will darf das Resonanz Poti höchstens bis zur Mitte aufgedreht werden.
    Weiterhin ist das Potiverhalten zwischen Anfang und Mitte nicht fein genug.

    Was kann man da tun?

    - Poti ändern?
    - Kann man das Resonanzverhalten auf der Platine einstellen?
    - Müßte ich irgendein Bauteil auf das "hyperoriginale" von XY tauschen?
    - ...?

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Ansonsten finde ich die Xoxbox toll, der Sequenzer ist echt eine Verbesserung des Originals.
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...und up!
     
  3. THE NERD

    THE NERD Tach

    schau mal in die construction manual.
    du kannst mit einem trimmer die weite des potis justieren.
     
  4. SubStyler

    SubStyler Tach

    moin,
    ist das eine kiste die du von mir hast?
     
  5. drop it

    drop it Tach

    mit tm3 kannst du die cutoff frequenz verstellen. das heisst, drehst du den trimmer gegen den uhrzeigersinn, wird der cutoff bereich nach unten verschoben, drehst du ihn mit dem uhrzeigersinn, dann verschiebt er sich nach oben. also beide enden folgen der trimmerbewegung und das fenster dazwischen bleibt gleich. hoffe es is verständlich :mrgreen: also die weite eines potis kann man mit keinem trimmer verstellen :roll:
     
  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...die Cutoff ist super, es geht rein um die Resonanz, die ist eher in Richtung SH-101 als TB-303.
     
  7. drop it

    drop it Tach

    eventuell r97 checken, sollte ~10K sein..
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...da schau ick mal rein wa!
     
  9. CO2

    CO2 bin angekommen

    evtl musst du beim r97 etwas rumspielen, also etwas höhere/niedrigere werte ausprobieren, so kann man sich die reso (in maßen) sehr individuell justieren...
     

Diese Seite empfehlen