yamaha cs-01: filter cutoff cv in? andere mods?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von bartleby, 11. Dezember 2010.

  1. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ich wollte mich die tage mal daran machen, meinen cs01 mit einem higly-liquid-kit zu midifizieren. und wenn ich ihn schon mal offen hab um am gehaeuse rumbohre, koennte ich ja auch gleich einen cv-eingang fuer die filterfrequenz einbauen. hat das schon wer gemacht? wo auf dem cs01-pcb wuerde ich da am besten ansetzen? am bein nummer 13 von ic2? oder wo?

    [edit:] gibt es weitere empfehlenswerte umbaumassnahmen? cv fuer resonanz, pwm, portamento?
     
  2. Andre Sack

    Andre Sack Tach

    Vor ein paar Wochen hätte ich mal einen defekten günstig kaufen können. Hat sich dann zwar irgendwie zerschlagen, aber bei der Suche nach einem Schaltplan hatte ich mir das hier in die Lesezeichen gepackt, falls es doch nochmal so weit kommt:

    http://rga24.blogspot.com/2010/06/yamaha-cs01.html
     
  3. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ah, danke fuer den link, das werd ich mir mal genauer ansehen. stimmt, diesen breath-controller-eingang hatte ich gar nicht weiter beachtet. ist das nciht eigentlich schon eine art cv-eingang fuer vcf und/oder vca? muss ich mal mit rumexperimentieren.

    allerdings hab ich gerade erstmal problem mit meinem hauptprojekt, der midifizierung. auf dem highly-liquid-forum wird gezeigt, dass es moeglich sein soll, das kit im cs01 drinnen unterzubringen, wenn man dafuer den lautsprecher rausnimmt. ich weiss wirklich nicht, wie der, von dem die minianleitung dazu stammt, das hinbekommen hat. an meinem exemplar ist das so physisch unmoeglich. ich musste erstmal ein ganzes stueck von dem metallrahmen des keyboards wegsaegen, um das midi-board ueberhaupt da reinzubekommen. aber jetzt kommt es es immer noch mit diesem dicken fetten kondensator auf dem cso1-hauptplatine ins gehege, der da zwischen dem eg-realease-fader und dem loch fuer den lautsprecher sitzt:
    spricht irgendwas dagegen, diesen kondensator da wegzunehmen und an zwei kurzen kabeln um ein paar zentimeter wohin zu verlegen, wo er nicht stoert - zum beispiel in das lautsprecherloch?

    sorry, falls das ne doofe frage ist, aber nunja, hab halt kaum ahnung von elektronik und will trotzdem basteln. :)
     

    Anhänge:

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kurze Kabel sind ok.

    Hängt der Elko vielleicht vor dem Lautsprecher? Dann könnte er auch ganz weg, wenn der Lautsprecher auch weg ist.
    (Vermutlich hängt er aber an der Versorgung, dann wird er noch gebraucht.)
     
  5. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    so, hab jetzt endlich mal das highlyliquid midi-kit installiert, funktioniert bestens!

    ich habe auch mal ein bisschen mit diesem breath-controller-eingang rumgespielt. da kommt ein 3.5mm-stereo-stecker rein, der bekommt an der spitze vom cs01 -9v geliefert und schickt dann am ring eine steuerspannung zurueck - der breath controller ist offenbar nichts als ein abschwaecher, der je nach lungenkraft mehr oder weniger (oder gar nix) von den -9v durchlaesst. dementsprechend kann man den ring auch als cv-eingang fuer beliebige andere spannungsquellen nutzen. nur dass man negative spannungen braucht, sonst ist der resultierende effekt invertiert - hoehere spannungen fuehren zu niedrigerer vcf-frequenz und/oder vca-amplitude. was kann man tun, um das zu aendern?

    koennte man irgendwie ein kleines kistchen bauen, das eine eingehende steuerspannung einfach umkehrt? vorzugsweise ohne eine eigene stromquelle zu brauchen oder wenn moeglich ueber die -9v vom cs01 breath-controller-anschluss versorgt? wuerde sowas gehen, wenn ja wie?

    oder kann man im cs01 drin irgendwas unkompliziertes machen, damit er an diesem eingang positive statt negative spannungen schluckt - ist da vielleicht irgendwo schon ein spannungsumkehrer drin, den man nur rausbauen oder ueberbrücken muesste?

    das service manual mit schaltplan gibt es hier:
    http://manuals.fdiskc.com/flat/Yamaha CS-01 Service Manual.zip
     

Diese Seite empfehlen