Yamaha DX und Realtime Parameter Control

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von lilak, 7. Juni 2015.

  1. lilak

    lilak aktiviert

    das hatten wir ja schon ein paarmal aber offensichtlich noch nicht hinreichend. bei meinen versuchen mit dem tq5 kann ich zb volume sysexparameter nur mit einem abstand von 45ms updaten sonst fliegt die voice komplett raus.

    in einem gs thread wird der dx72 als editfreundlich bezeichnet. ich persönlich finde den tg-77/99 klanglich am überzeugendsten, lassen sich da alle parameter in echtzeit ohne ausfälle editieren?
     
  2. lilak

    lilak aktiviert

    zb hier sieht das doch ganz gut aus ... hat jemand erfahrung mit realtime edit zb. per sysex controller vom sy/tg77? geile kiste, schon erstaunlich dass es sowas für ca 300 euro gibt :) gabs den sy99 auch als rackunit irgendwann?


    src: https://youtu.be/4Km34q2dguU
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Nein. TG77 ist oberes Ende in Sachen klassischer FM im Rack, dann gab es den EX5R als Racksynthese Flagschiff, und dann abschliessend FS1R für moderne FM. Alles andere dann Rompler. Klar, im EX5R kein FM aber so manch andere nette Spielerei.

    Was FM betrifft, hat der SY99 aber auch nicht mehr auf dem Kasten als der SY77/TG77, geht mehr um Samples, Sample Ram und die FX. Also einfach FM nutzen und ein richtiges FX Gerät dahinter, dann klappt es auch mit dem TG77.
     
  4. lilak

    lilak aktiviert

    hallo swissdoc ... ja dachte ich mir schon.

    klingt der 99 besser als der 77? oder unterscheiden die sich vor allem nur bei den effekten und beim samplememory? für meine ohren klingt der 77 besser als mein fs1r weil man da noch eindeutig die hardware hört, der fs1r ist schon zu perfekt. sag ich jetzt mal so obwohl ich den schon länger nicht benutzt habe.

    können wir mal eine aufstelleung machen wie sich die verschiedenen fm.boliden bei echtzeit sysex parameteränderung verhalten? also: midisequenz in den syth und per patcheditor oder controller die parameter verändern. was passiert dann? welche performance parameter per midi cc gibts?

    ich kann das für den tq5 und den fs1r machen ... und den tg77 den ich heute abend noch abhole. ein hoch auf die kleinanzeigen!
     
  5. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Also ich habe mir ein Set an Presets für den BCR2000 gebaut, um ein AFM Element des 99er steuern zu können. Das funktioniert einwandfrei in Echtzeit. Der 99er springt sogar den jeweiligen Parameter im Display an...
     
  6. Kannst Du da bei gehaltener Note(!) den Modulations-Amount eines Operators ändern? Das ist ja was, was bei den alten DX'en nicht geht.
     
  7. lilak

    lilak aktiviert

    also ich hab jetzt einen tg-77 hier, ich werde das mal durchchecken. genau, modulationstiefe, was performancetechnisch der interessanteste parameter ist ging beim tq5 auch nicht in echtzeit und der ist ja auch letzte consumer fm generation.

    toller fm synth der tg77! 20bit wandler, 8 einzelouts, 32 wellenformen, 6ops, 16 fm + 16 awm voices, 2 digitale filter. klingt wesentlich crunchier als software aber trotzdem edel. als zugabe gibts noch jede menge awm2 samples aber die kannst du auch getrost vergessen. obwohl in verbindung mit fm sind da unendliche möglichkeiten für industrial und ambient sounds versteckt. dafür würde es sich lohnen einen hardwareeditor zu bauen.
     
  8. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Kann ich mal ausprobieren. Alle Parameter im Detail habe ich noch nicht geprüft. Was ich aber zum Beispiel schon feststellen konnte: Die Looppoints der Hüllkurven und das Ändern der jeweiligen Segmentwerte für Time und Level reagieren in Echtzeit, auch bei gehaltenen Noten. Das kann sehr interessant werden, wenn man die Hüllkurve eines Modulators bearbeitet... (zumindest für einen Drone-Affinen wie mich)
     
  9. lilak

    lilak aktiviert

  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Oder du holst dir einen Nord Modular / G2, da kann man Controller verwenden.
     
  11. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Genau sowas meine ich! :supi:
     
  12. lilak

    lilak aktiviert

    g1 hab ich hier aber das ist ein ganz anderer sound, dsp vs hardware. ich hab auch einen eigenen fm oszi in pure data programmiert, der macht phase distortion + phase modulation + ring modulation, also die casio linie weitergedacht. der klingt eigentlich am interessantesten. fm is the final frontier :)

    hier mal ein beispiel wie das casio3000ding klingt, mit sehr geschmeidiger parameterveränderung: http://tindeck.com/listen/eciu
    .
    .
     
  13. lilak

    lilak aktiviert

    das in dem video ist übrigens saya nishida aus kyoto, die macht unter "envelope77" zusammen mit euromodular ambient musik mit dem tg77. kyoto experimental nerds vom feinsten!

    src: http://soundcloud.com/zonbi-ios/envelope77-pre-pro-demo-2


    src: https://youtu.be/fpGql0zm_nk
     
  14. lilak

    lilak aktiviert

  15. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Der Track im Video oben ist ja wunderschön!
     
  16. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Hier mal mein bescheidener Beitrag zu dem Thema...

    {URL}
  17. lilak

    lilak aktiviert

    sehr schickes drone-control video! deine anderen spacevideos gefallen mir auch sehr gut. klingt der sy99 eigentlich anders als der sy77?

    ich hab jetzt heute noch einen dx7 mk1 reinbekommen, mit dem müsste man sowas mal hinbekommen. der klingt einfach vollkommen abstrakt und genau richtig ... eben brian eno und nicht madonna. da muss man sich mal im detail reinvertiefen wie so ein total unromantisches wissenschaftliches instrument für ein paar jahre die popmusik dominiert, dann wieder verschwindet und trotzdem bis heute noch interessant bleibt.


    src: https://youtu.be/4Vuf5taoy4Q


    src: https://youtu.be/21yu3RG80lU
     
  18. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Danke für dein Feedback! Also ob der 99er so viel anders klingt als der 77er kann ich nicht zu hundert Prozent beurteilen. Der Klangunterschied soll in der Hauptsache ja in der Effektsektion liegen. Zwei vollwertige SPX-990 im 99er. Ich habe in dem Track oben auch nur interne Effekte benutzt. Ob man das jetzt so mit einem 77er hinbekommt müsste man schauen, aber wie schonmal jemand erwähnt hat: wenn die internen Effekte nicht ausreichen dann mach halt was externes dahinter. Von daher denke ich nicht dass man etwas einbüßt wenn man "nur" den 77er hat ;-).
    Da muss ich dich leider direkt enttäuschen :cry: . Das war für mich der Grund mir noch einen SY zuzulegen. Ich war vom DX7 Mk.1 genauso angetan wie du und daher ein wenig enttäuscht als ich gemerkt habe, dass dieser ja so garnicht in Echtzeit reagieren mag. Die Verarbeitung einer einzigen SysEx Message dauert gerne mal ein paar hundert Millisekunden. Auch ein Update auf die Special Edition ROM hat da nichts gebracht. Die CPU ist offensichtlich einfach zu lahm dafür. Man kann ihn aber dennoch mittels SysEx vollständig editieren...
     
  19. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich habe eben mal die Service Manuals angeschaut, beide Synths nutzen identische Custom Chips für FM und AWM, auch der EG Chip ist identisch. Selbiges für den PAN Chip. Auch die Wandler DAC/AFDO sind identisch. Der FM Teil wird also 1:1 identisch klingen, bei AWM sind die Samples beim SY99 vielfältiger und es gibt Sample RAM. Der FX Teil vom SY99 ist stark verbessert im Vergleich zum SY77.
     
  20. lilak

    lilak aktiviert

    ja danke, ich finde die effekte im tg77 verunklaren den sound nur, die sind überflüssig für heutige verhältnisse. der sy99 ist schon ein riesenbolide, da bin ich mit dem tg77 rackunit besser bedient. dann erkläre ich den tg77 jetzt mal zum dx-kaiser aber der prinz meines herzens bleibt weiterhin der dx7 mk1.

    was mich interessieren würde ist wie aufwändig es wäre die soundengine des dx7 zu nehmen, also fm chip, envelope chip und die 12 bit dac und mit einem modernen microprozessor ein neues os darum zu bauen. dann hätte man den vintage dx7 sound aber moderne features und echtzeitkontrolle. ich nehme mal an die chips findet man noch ohne probleme irgendwo. das wäre ein geniales diy project, zb als euromodul.
     
  21. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Ohne jetzt recherchiert zu haben, was einem die Chips alles abnehmen und was die CPU noch leisten muss könnte ich mir vorstellen, dass der Aufwand ähnlich gelagert ist wie bei z.B. einem KIWISix. Das mit dem Auffinden der Chips ist aber schon noch so eine Frage. Die Single FM Chips sind bestimmt noch leicht zu bekommen, vor allem die 4-OP. Die wurde ja massig verbaut (ich habe z.B. neulich einen von einer Schrottplatine aus einer Arkadenspielkonsole gerettet). Bei den alten 6-OP/EG Chips bin ich mir da aber nicht so sicher...
     
  22. lilak

    lilak aktiviert

    ich verstehe das yamaha fm chip unversum auch nicht im einzelnen aber eine zeit lang war ja in jedem handy so ein teil und die klangen auch ziemlich gut. im prinzip müsste man sowas mit dem midibox baukasten machen können, die haben das ja auch mit dem OPL3 gemacht, die midibixfm. das ist allerdings nur 2op fm ...

    bei fm chips bestimt vor allem die parameterlogik den sound, das ist eben der unterschied zu software. zb beim dx7 wird beim fine tuning die frequenz der operators in 15 teile unterteilt, parameter -7 bis + 7. wenn das 17 teile wären könnte der dx7 ziemlich anders klingen. in den 80gern waren solche vereinfachungen notwendig aber heute könnte man sowas bewusst in die hardware einbauen.

    hier mal ein vergleich zwischen dx7 und fm8:


    src: https://youtu.be/dmB26__zXyY
     
  23. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wenn man das ernsthaft machen möchte, dann kauft man einfach einen TX7 für EUR 60-100 und holt die Chips da raus ;-)
     
  24. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Ich fände so eine Lösung wie Atomahawk oder Kiwisix besser, also die CPU/Software im Gerät substituieren. Ich selbst würde das aber eher nicht machen wollen...
     
  25. lilak

    lilak aktiviert

    bin gerade über was nteressantes gestolpert: TX81ZT ... sieht aus wie ein DIY update des tx81z, allerdings offensichtlich mit der gleichen cpu und wahrscheinlich auch os. echtzeit parameter edit vermute ich mal: JEIN. aber der audioweg scheint verbessert:

    http://tx81zt.wix.com/tx81zt#!

    [​IMG]
     
  26. lilak

    lilak aktiviert

    kann mal jemand was zum TX802 sagen? wie klingt der im vergleich zum dx7 mk1? beim dx7 mk2 waren ja schon die wandler etwas besser soweit ich das verstehe. was passiert wenn man an den parametern dreht?

    sehr schöner track dazu:


    src: https://youtu.be/OgiedgOY_u0
     
  27. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Zumindest die direkt auffindbaren Quellen besagen, dass der TX802 die Rackversion der DX7II Serie ist. Im Gegensatz zur Rackvariante TX7 für die MkI. Daher wird er wohl die 16bit Wandler haben und eben im Vergleich zum DX7 I enstprechend clean klingen...
    Ob die MarkII DX aber schon (zumindest teilweise) eine Echtzeitsteuerung zulassen würde mich auch mal brennend interessieren!
     
  28. Hatte den im Leben schon zweimal, wurde aufgrund der Bedienung nicht warm mit der Kiste. Trotz ausziehbarer Parameterübersicht gruselig zu bedienen. Da sind die gescholtenen Tastenversionen um vielfaches besser zu bedienen.
    Natürlich gibt es Editoren, aber mal schnell dies oder jenes anpassen fand ich mühsam.

    Klanglich drückt der eine Ecke besser als der Ur-DX, ist auch entsprechend cleaner. (Sounds wurden verglichen mit dem Ur-DX7)
    Der Multimode ist natürlich ein dickes Plus, u.a. für Stacks etc, da lassen sich schon fette Sounds zaubern


    Den DX7 (1) habe ich eigentlich nur behalten weil mir gerade die Artefakte gefallen und er mittlerweile auch 28 Jahre hier rum steht ;-)
     
  29. lilak

    lilak aktiviert

    ja das hab ich schon vermutet. also der einzige multitimbrale dx7 mk1 wäre dann der dx5? oder eben ein dx7 mk1 + tx7 ;-) ... finde den sound wie gesagt genial. dx7 + cz-1 ist auch eine geniale combo, das und was analoges wären meine desert island synths.

    um wieviel geht eigentlich ein dx5? die müssten ja auch zu finden sein, ich nehme auch mal an dass da der audioweg noch besser als beim dx7 ist, obwohl der schon sehr ordentlich gebaut ist. die tastatur und das gehäuse sind einfach qualität, da war yamaha gear noch oberstes level ... in braun ;-)
     
  30. lilak

    lilak aktiviert

    da kann man nur sagen HAMMERSOUND. klingt für mich cleaner als mein dx7 mk1. wobei das schwer zu sagen ist weil das ja 2 voices auf einmal sind, oder? wie geht das genau, das ist der gleiche preset gegeneinander verstimmt? geht das mit einem zweiten tx7 auch? hat hier jemand einen dx5? fragen über fragen ..

    wobei ich mir nicht mal sicher bin ob ein doppeldx7 so eine gute idee ist. ich finde gerade die einfachen sounds am besten, zb nur sinustöne sind schon ziemlich beeindruckend weil sie sich auf ganz ungwöhnliche weise in akkorden mischen finde ich.


    src: https://youtu.be/t-MZIrJmF7A
     

Diese Seite empfehlen