YAMAHA DX7 II FD - Batteriewechsel & Soundbank-Sicherung

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Twistor, 19. Dezember 2009.

  1. Twistor

    Twistor Tach

    Hallo ihr Lieben!

    Mein YAMAHA DX7 IIFD begrüßt mich jetzt schon seit einiger Zeit mit den auffordernden Worten "Change Battery", wenn ich ihn einschalte.
    Zwei Patches durften schon daran glauben! :cry:

    Kann mir jemand von euch beschreiben, wie man die Batterie wechselt und die Soundbänke, sowie alle Einstellungen des DX7 sichern kann?
    Ist dies denn überhaupt möglich für einen Laien, oder sollte da ein Fachmann ran?

    Grüße, Twistor
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    FD ist doch das Teil mit Diskettenstation, da wuerde sich so 'ne Diskette zum speichern der Sounds doch direkt anbieten ;-) Was das wechseln der Batterie betrifft, sollten grundlegende Loetkenntnisse vorhanden sein.

    Gibt ein Youtube Tutorial zum Wechsel beim DX7 MK1, da kannst du in etwa den Aufwand abschaetzen...


    src: https://youtu.be/o2Frct8WAX0
     
  3. Twistor

    Twistor Tach

    Danke für die Tips!

    Also Lötkenntnisse verfüge ich, habe sogar nen super hochwertigen Lötkolben da.
    Ich frage mich aber dennoch, ob es vielleicht besser wäre das einem Profi zu überlassen,
    wo man auch noch Garantie auf die verrichtete Arbeit hat.

    Bei Ebay habe ich noch gesehen, dass es einen Batterie-Halter gibt, den man einmal einlötet
    und dann die Batterie immer wieder ohne Probleme wechseln kann.
    Was haltet ihr davon?
    Kann man das nicht auch dann dem Typen aus dem Musikgeschäft machen lassen, zwecks Garantie?

    Grüße, Twistor
     
  4. Twistor

    Twistor Tach

    Ich habe jetzt im Internet einen Batterie-Hersteller gefunden, der sagt er hat die besten.
    Dieser verkauft die Ersatzbatterie mit einen Batterie-Halter im Paket.
    -> http://www.route66studios.com/batteries.html

    Was haltet ihr von diesem Anbieter?

    Ich hab beim Musik Klier angerufen und die würden mir mit Garantieleistung das Ganze einlöten.
    Kostenpunkt 20-40 Euro.
    Wäre das vernünftig den Profi das machen zu lassen, obwohl ich eigentlich auch löten kann?
    Was würdet ihr machen an meiner Stelle?
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich mach mir da moeglichst wenig Stress, hab' vor Jahren mal irgendwann ein paar Halter fuer Knopfzellen bei Reichelt mitbestellt und wenn mal ne Batterie ausfaellt werd' ich einen davon einbauen, CR2032 hab' ich auch immer ein paar Zushause, kosten keinen Euro.
     
  6. Twistor

    Twistor Tach

    Sehen das die anderen auch so? Oder mach ich mir vielleicht echt zu viel Stress?

    Ich verzweifle aber ULTRA an dem Abspeichern und Übertragen der Patches auf die Diskette!
    Hab heute den ganzen scheiß Tag damit verbracht und es hat zu nichts geführt! :cry:

    In der Anleitung steht zwar wie man das System absichert, aber nicht wie das mit den Banks geht.
    Auf meinem PC hab ich auch viele Patches, aber ich weiß nicht wie man die auf den DX7 von Diskette
    draufspielt und umgekehrt, da der DX7 sein eigenes Diskettenformat hat und dieses vom PC nicht gelesen werden kann.
    Im ganzen Internet steht da nix davon! Und ich hab jetzt schon tausend Foren und Seiten durchforstet! :-x

    Es zerreißt mir gleich meinen Schädel, bitte helft mir Leute!!!
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich hab' hier gerade nur die englische Anleitung und nie nen FD besessen, aber da steht was von "Saving Internal Memory"...

    Ist vielleicht ein Uebersetzungsfehler, die Geraete aus dieser Zeit hatten ihr System noch auf ROM oder Eprom, waren also eher nicht per Diskette auf den neusten Stand zu bringen...
     

Diese Seite empfehlen