YAMAHA FS1R Netzteil defekt - wer weiss Rat?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Stahlwolle, 4. Dezember 2010.

  1. Stahlwolle

    Stahlwolle Tach

    Hallo erstmal,

    bin neu im Synth-Forum, beginne auch meinen Auftakt gleich mit einem Problem...:

    Ich habe einen Yamaha FS1R-Synthi und der ist mir letztin "abgeraucht". Fehler-Analyse im Musikgeschäft meines Vertrauens:

    Resistor R2 (Spannungs-Irgendwas-Kontrollierer...) geplatzt und Sicherung durchgebrannt. Musste man zu Yamaha einschicken. Jetzt ist er zurück, Reparatur kostet 89 Euro - aber geht immmer noch nicht. Nochmal ins Musikgeschäft, dort aufgeschraubt - sieht noch genau so aus wie vorher; da wurde null dran gemacht. Reklamation bei Yamaha; Ergebnis: die 89 Euro waren nur für Überprüfung/Kostenvoranschlag! Wieso nicht repariert? Keine Teile mehr! Ich soll das Gerät wegwerfen!

    Bin jetzt mächtig sauer auf Yamaha und tierisch genervt über erstmal 89 Euro futsch mit der Aussage: kannste wegwerfen.

    Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen; evtl. reparieren oder vielleicht hat jemand auch ein Gerät mit anderem Defekt und man kann aus zwei Kisten noch eine machen.

    Defekt liegt auf der Netzteil-Platine (die braune) und betrifft wohl ausser dem Resistor auch den Trafo etc.

    Bitte melden bezüglich Rettung meines wichtigen Gears!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Demonstration feiger Inkompetenz.
    Neues Netzteil rein, fertig.
    (+/-12V, +5V = kann man fertig kaufen, Platz ist genug. Rücksprache mit Kunden allerdings nötig, da man zur Befestigung in den Deckel vier Löcher bohren muss, die Schraubenköpfe sieht man hinterher von außen. :gay: )
     

    Anhänge:

    • fs1-r.jpg
      fs1-r.jpg
      Dateigröße:
      63,9 KB
      Aufrufe:
      240
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. Stahlwolle

    Stahlwolle Tach

    Hallo Starkstrom,

    mir scheints, Du bist ein richtiger Bastelfreak - Respekt.

    Danke für Deine schnelleAntwort und einem konstruktiven Lösungsvorschlag. Da entsprechende Umbau-Modifikationen aber so ganz und gar nicht mein Spezialgebiet ist , gleich eine weitere Frage bezüglich Deinem Vorschlag:

    Kannst Du bzw. ein anderer Nerd mir diesen Job übernehmen? D.h. natürlich Aufkommen für alle nötigen Teile sowie eine grosszügige Belohnung für eine Wiederbelebung meines Liebling-FM-Arbeitstier. Wenn ich das selber verbastle, ist das Ding anschliessend wirklich vollends am Arsch.
     
  5. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Hallo!

    Alternativ: Bring das Teil doch zu einem Radio- und Fernsehtechniker...
    Ich habe sowas zuvor auch nicht bedacht und hab mich auf Fachwerkstätte
    im Synthbereich (gedanklich) beschränkt.
    In meinem Fall bin ich zwar nicht "günstig" weggekommen, aber es läuft
    wieder. Ich mußte dazu keine 500km fahren, oder es hin- und herschicken.
    Manchmal kanns so einfach sein ;-)


    Gruss

    P.s. Wenns "nur" das Netzteil ist, sollte das kein Problem sein!
    P.s.² Danke Florian (Anwander) für den Tipp!
     
  6. Was für eine kranke Scheiße! Einmal aufmachen und "hammwa keene Lust, wa" macht 89,- Euro???

    (wirklich jeder ausgebildete Techniker kann da eine Reparatur vornehmen! Sogar ich könnte das - obwohl ich nicht einmal Techniker bin - das ist einfach nur dreist von Yamaha Deutschland, wenn sich das wirklich so abgespielt hat)

    Das Geld würde ich mir an deiner Stelle wiederholen - bzw. das jedenfalls versuchen. Ein "Kostenvoranschlag" darf nur 10 Prozent der zu erwartenden Kosten kosten - und in diesem Fall niemals 89 Euro. Der "Eingrifff" (="wir haben keine Teile-") wird bei jedem Richter mit maximal 3 Minuten Arbeitsgegenwert angerechnet (= 1x Draufgucken und Blick in die Datenbank), und somit sind 89,- Euro WUCHER. Echt jezz.

    Notfalls ab zur Verbraucherzentrale wegen der Abzocke.
     
  7. Stahlwolle

    Stahlwolle Tach

    Hallo und Danke für Eure Tipps.

    Ich habe in der Verwandschaft glücklicherweise einen Radio-Fernseh-Techniker und dieser wird sich nun den Synthi mal ansehen. Mit den o.g. Infos kann er hoffentlich was zusammen basteln, so dass die Kiste wieder laufen wird. Wird sich bestimmt etwas hinziehen (man sieht sich erst an Weihnachten) - werde aber das Ergebnis des DIY dann posten.

    Bezüglich dem Kostenvoranschlag wird mein Musikhaus mal versuchen, was zurückzuholen; ansonsten gehts wohl mit härteren Mitteln dann Richtung Yamaha.
     
  8. Das kann spannend werden. Rechtlich bist tatsächlich nicht Du, sondern ist das Musikhaus der Auftraggeber gegenüber Yamaha. Die Frage ist nur wie sehr ein Musikalienhändler es sich leisten kann, es sich mit einem Großlieferanten zu verscherzen. Am good-will von Yamaha hängen schliesslich seine Rabatte.

    Florian
     
  9. Das ist so eine Sache - rein rechtlich war das von Yamaha megafrech. Wenn ich richtig im Bilde bin, haben sie seit einigen Jahren die Reparatur (von solchen Geräten) ausgelagert. Wenn das stimmt, bzw. wenn eine interne Profit-Center-Struktur vorhanden ist, dann wären im Gerichtsfall die Preise interessant, welche Yamaha selbst für diese "Dienstleistung" zahlt.

    Aber so knüppeldick muss es garnicht kommen. Wenn Yamaha Dtl. nicht völlig blöd sind, werden sie den Grund für diese Beschwerde (Nichttätigkeit bzw. kurz Aufmachen für rund 90 Euro seitens des Reparaturdienstes) selbst anerkennen - und auch gegenüber dem Händler bemüht sein, den schlechten Eindruck wieder wett zu machen.

    In der Zeit, wo ich bei Großhändlern tätig war, wurden wir von Herstellern immer (!) besonders rücksichtsvoll und kulant behandelt. Warum sollte Yamaha Dtl. wert darauf legen, die eigenen Kunden zu verärgern? Schließlich arbeiten da nicht nur Deppen. :cool:
     
  10. Stahlwolle

    Stahlwolle Tach

    Kleine Neuigkeit zu dieser Sache:

    Habe 40 Euro von den 89 zurückbekommen. Und am Samstag geht das kaputte Gerät zu einem Ruhestand-Radio/Fernsehtechniker. Ob es dann hinhaut, werde ich wohl Anfang Januar wissen.
     
  11. Stahlwolle

    Stahlwolle Tach

    Hipphipp - Hurra!

    Hat lange gedauert; so wie bei einem Rentner halt üblich - nie Zeit...

    Also der ehemalige Radio- Fernsehtechniker hat sich das Gerät angesehen; aufgeschraubt und gecheckt; ein Bauteil ausgetauscht, welches er in einem stinknormalen Elektronik-Fachladen für 4 Euro besorgen konnte - und voila: Kiste läuft wie vorher. Nichtmal 20 Minuten grbraucht für Fehlersuche, Austausch und Funktionsprüfung! (Das Ersatzteil hat er im Rahmen eines eigenen Einkaufs mitgenommen; daher keine extra Arbeitszeit...)

    Fazit: minimaler Zeit und Materialeinsatz (4 Euro / 20 Minuten) und erfolgreiche Reparatur

    Yamaha hat 4 Wochen gebraucht um das Gerät als irreparabel abzuschreiben und dafür unverschämte 89 Euro verlangt. Zwischenzeitlich wurden mir die erstatteten 45 Euro per Mahnung auch wieder eingetrieben.

    Damit hat sich Yamaha für mich bis auf die Knochen blamiert und ich werde nun wohl mein restliches Yamaha-Equipment (meinen Pocket-Recorder, den FS1R und den CS-30) demnächst veräussern. Will den Namen in meinem Studio nicht mehr sehen...

    So eine Scheiss-Firma!
     
  12. Wie? Yamaha hat die schon erstatteten 45, dann doch wieder zurückverlangt? Oder musstest Du die 45Euro Rückerstattung noch anmahnen?

    Kannst Du Deinen techniker mal fragen, welches Bauteil das genau war?
     
  13. Stahlwolle

    Stahlwolle Tach

    Also mein Musikhaus hier am Ort hat den Synth für mich an Yamaha geschickt und der Kostenvoranschlag wurde mit 89 Euro berechnet. Ich hab mich dann ja etwas darüber aufgeregt in dem Laden (berechtigt - wie zwischenzeitlich sich rausgestellt hat...) worauf ich beim nächsten Besuch diese ominösen 45 Euro von meinem Händler zurück bekam. Er hat mir gesagt, er kläre das mit Yamaha ab, dass ich nicht diesen vollen Betrag von 89 Euro bezahlen muss, sondern nur die Hälfte. Die Mahnung bekam ich im März von meinem Musikhändler. Warum ich plötzlich wieder zahlen sollte, weiss ich nicht; ob es jetzt Yamaha wieder haben wollte oder der Händler es von Yamaha nicht erstattet bekam, kann ich nicht beantworten; denn ich war dann schnell fertig mit der Angelegenheit. Irgendwann ist meine Laune so weit, dass man mich mal kann. Wer mich verarscht hat; ist mir zwischenzeitlich egal. Ich habe fertig mit dem Thema.

    Weiss ich nächsten Montag, wenn ich es abhole. Da er aber von nur einem gewechselten Teil sprach, gehe ich davon aus, dass es dieser in meinem Anfangspost erwähnten RESISTOR R2 war; zumindestens war von dem nimmer viel übrig. Aber ich gebe gerne noch eine detailliertere Erklärung dazu ab. Wie gesagt, nächsten Montag.


    Gruss
     
  14. Ok, das klingt aber so, als ob da sich die Rechnungsstellungssoftware selbstständig gemacht hätte. Da würde ich es nochmal mit einer freundlichen Rückfrage probieren, bevor ich die "verurteile".

    Florian
     
  15. Theiss

    Theiss Tach

    Hallo,

    ich hab diesen Thread gefunden, als ich mein Problem gegoogelt habe und muss sagen: das liest sich fast wie meins.

    Allerdings war beim Gerät noch relativ neu, nur zwei Wochen, und lief von Anfang an nicht rund, ich hatte das Gefühl da gibt es vielleicht einen Produktionsfehler. Hab es dann zum Händler zurückgebracht, der hats eingeschickt, repariert wurde zwar, aber allerdings mir dann auch noch gleich eine Rechnung von 78 Euro gestellt über die Reparatur. Verstehe ich jetzt nicht so recht, denn das Ding war ja wohl schon kaputt, als ich es gekauft habe. Geht ja nicht, dass ich dann auch noch dafür geradestehen soll. Weiß jemand, was ich jetzt machen kann? Bisher läuft die Kommunikation nur mit dem Händler. Mal Yamaha anschreiben? Die Rechnung bezahle ich erstmal nicht... Würde mich sehr freuen, wenn jemand einen Tipp hätte. Oder vielleicht weiß ja auch der Threadersteller von damals Rat.
     
  16. Starkstrom

    Starkstrom Tach

    Oh - es gab hier wohl schonmal einen "Starkstrom"..... :shock:
     
  17. Theiss

    Theiss Tach

    Aber der war wohl wie der Threadersteller gar nicht mehr online ;-) In meinem Fall leider, es würde mir echt helfen, wenn jemand einen Tipp hätte!
     
  18. Starkstrom

    Starkstrom Tach

    Nuja - Du hast Gebrauchtware (unter Ausschluss der Garantie?) gekauft und zum Zeitpunkt des Erwerbs lief die Kiste.... Dann ging sie kaputt, wurde eingeschickt und repariert? Nun hast Du die Reparaturrechnung bekommen, die Du meiner Ansicht nach bezahlen musst, da die Kiste doch nun wieder läuft.
    Klar ist das unerfreulich, weil Du ja schriebst, dass das Teil von Anfang an nicht richtig funktioniert hat. Du hättest es sofort zurückgeben/ vor dem Kauf testen und nicht kaufen müssen....
    Zahl die Rechnung und verbuche es unter "Lehrgeld". Alles andere verursacht nur weitere Kosten..... :opa:


    :peace:
     
  19. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Ähh. Besser Du startest einen neuen Thread statt einen ais der Steinzeit wiederzubeleben. Bei der Gelegenheit dann einen passenden Titel wählen...
     
  20. Theiss

    Theiss Tach

    Danke (auch an Starkstrom!) aber hat sich gerade ganz überraschend erledigt.

    Das Gerät wurde repariert, geht aber nach wie vor nicht. Deshalb gilt das Gewährleistungsrecht, also der Verkäufer ist in der Pflicht das Gerät umzutauschen oder mir das Geld zurückzugeben: http://www.helpster.de/ersatzgeraet-ode ... -um_119286 Da er sich geweigert hat und ich zudem noch die Rechnung für die Reparatur (die ja nichts gebracht hat) bekommen habe, kann ich rechtliche Schritte einleiten. Ein Mitglied aus dem Forum (danke nochmal!) hat mir jetzt per PN den Tipp gegeben so einen Mahnbescheid zu beantragen: https://www.mahnbescheide.de/ Damit dürfte der Fall dann für mich erledigt sein.

    Danke für eure Hilfe, ich hoffe, so etwas kommt weder bei mir noch bei jemand anderem nochmal vor.
     
  21. Starkstrom

    Starkstrom Tach

    Ah - ok.... das muss ich überlesen haben.... dann ist das natürlich eine ganz andere Basis.
    Trotzdem sehr ärgerlich und nun wohl noch mit etwas Arbeit verbunden....
    Viel Erfolg beim Durchsetzen Deiner Ansprüche..... ;-)

    :peace:
     
  22. Theiss

    Theiss Tach

    Gar nicht schlimm, ich habe mich auch total unglücklich ausgedrückt. Trotzdem vielen Dank für deine Hilfe und ich hoffe auch, dass sich das alles klären lässt!
     

Diese Seite empfehlen