Yamaha MODX6/7/8 – Montage in kleiner und günstiger (128 AWM2 + 64 FM-X)

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von Michael Burman, 9. September 2018.

Schlagworte:
  1. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Hab jetzt doch noch mal umgeschwenkt und ein 'Upgrade' gemacht. Thats more like it, man...
    Jetzt kann er bleiben. Soll ich mich jetzt umbenennen in Lady 8-OP's, Gearfriede oder ladyshaveFMX?
    Was für ein Oschi. Ich hab das mal fotografiert, damit man sehen kann, wie gut da ein Notebook drauf passt.
    Tori Amos here I come...
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    • MODX8.jpg
      Dateigröße:
      730 KB
      Aufrufe:
      258
    Stue, Summa und micromoog gefällt das.
  2. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Hmmm.... und ich dachte der Nickname wäre nur 'ne zotige Andeutung :wegrenn:
     
  3. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Ein Schelm wer....
    Ist ein Song den ich mag. Für die Doppeldeutigkeit kann ich nichts. Mir ging es da eher um den vollendeten Klang, bzw. die klangliche Reinheit die dieser Song vermittelt. Ist ganz einfach und doch so wirkungsvoll. Eine Perle der Synthpopgeschichte. Und äußerst tanzbar. Der Nick sollte als Hinweis auf meinen Musikgeschmack dienen. Ich dachte, das sei ganz eindeutig?!
    Damenrasierer...
    Sugarwaxing...
    ;-)
     
  4. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    An der Vorstellung ein Damenrasierer sein zu wollen sehe ich noch nix schlimmes, ich würde das jetzt aber nicht unbedingt als Nickname verwenden, zumindest nicht in dem Zusammenhang. Auf die Assoziation mit Fad Gadget wäre ich eher bei Leatherette oder Luxury gekommen.

    Darauf wär' ich nie gekommen :shock: Aber "Tori Amos" und "Gearfriede" haben mir dann doch ein klein wenig zu denken gegeben.
     
  5. Shunt

    Shunt |||||

    Glaub 99 von 100 User hier wären da nicht drauf gekommen, da ich z.b. Fad Gadget zwar kenne, aber dieser Song ist nicht unbedingt dabei. Bei Coitus Interruptus wäre ich sofort on air gewesen.
     
  6. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Tja meine weibliche Seite is working strong on me.... ;-) Gearfriede fand ich noch lustiger als Gearfried.. aber naja. Tori Amos ist nur Platzhalter. An die Stelle könnten auch John Lennon, Nick Cave, Ray Charles, Thom York oder wer auch sonst in die Tasten gehämmert hat. Allerdings ist das jetzt mit den Kopfhörern und der Mietwohnung so eine Sache. Ich würde ja gerne mich singend begleiten, aber dann wird's wieder laut. Das freistehende Haus muss her..... Mist, eins zieht das andere nach sich. Aber es ist schon toll, wie die ganzen Melodien so angeflattert kommen. Anders als auf 37er Minikeys, oder?
    Also habt ihr immer gedacht ich halte mich für den Ober-womanizer aka ladyshave???
    Witzig!! haha (Natürlich war mir die Möglichkeit der doppelten Deutung bewusst, ist ja nicht so, dass ich kein Schelm wäre..) Ich gebe mich nur absichtlich harmlos.. ich rasiere sie alle! Normal - aber nur wenn sie nen Damenbart haben.
    Coitus interruptus ... damit habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht.
    Ist aber ein guter Song.
    Na, ich bleib dann mal bei ladyshave
    Fad Gadget rulez.

    I smash my face on the windowpane
    I'm smashing my face on the windowpane
    I'm smashing my face against the windowpane
     
  7. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Yep, leider hab' ich hier im "Studio" nicht überall genug Platz für ein großes Keyboard direkt neben dem Computer :cry: und vom dauernden drehen zwischen PC und Keyboard bekomme ich mittlerweile Nackenschmerzen :opa:

    Ich bin beim zocken auch gerne mal der weibliche Protagonist :gay: z.B. Gaige bei Borderlands 2.

    Klaatu Barada Nikto
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2018
  8. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Findet ihr den MODX so langweilig das ihr hier schon zur Travestieshow übergeht?

    ;-)

    Habe zur Zeit noch nix neues von der Kiste zu berichten da gerade vor Projektabschluss und wenig Zeit. In den BaWü Herbstferien in KW44 nehme ich für die Kids zwei Tage frei, dann komme ich Abends auch wieder an Synth.
     
    firstofnine gefällt das.
  9. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Ich hab' im Moment auch zu tun, würde dir aber gerne die Parameter für einen FS1R Sound zukommen lassen, damit du testen kannst ob der Trick mit MODX/Montage funktioniert. Aktuell fehlt mir aber die Zeit dazu, hab' noch mindestens 'nen Monat zu tun.
     
  10. Moin. Wie steht eigentlich der Genos zum Kronos ? Genos ist ja auch irgendwie eine Workstation... habe zwar selber den Kronos und macht auch Spaß drauf zu spielen, wenn ich aber bedenke das ich die fast genau so gute Qualität in dem Genos oder Montage vorfinde, dann ist es doch eine Überlegung wert den kronos einzutauschen.

    Da ich gerne auch auf dem Gerät auch Aufnahme /Playbacks mache, und die genos ja 8 Kilo leichter ist als mein kronos, ist ja doch die Frage, ob sich für einen der jetzt kaum bis garnicht Synth sounds benutz doch den Wechsel Anzustreben.. Wie gesagt ist nur ein Gedanke obwohl der Kronos wirklich krass ist von der Sound Auswahl ist, und den seq langsam versteh, aber mit Karma noch nicht klar komme, ist es doch ein Hammer gerät.
     
  11. snowwind

    snowwind lll3

    Vielleicht solltest Du dafür lieber ein neues Thema aufmachen, das hat ja nun nichts mehr mit dem Modx zu tun.
    Aber um Deine Frage zu beantworten, wenn Du mit den vorgefertigten Sounds oder dem Sampleimport im Genos leben kannst, wirst Du damit vermutlich eine Menge Spaß haben. Klanglich liefert der einiges. Wenn Du aber auch mal tiefer greifend Sounds editieren möchtest, dann, wenn Dir vielleicht mal die Werkspresets zu langweilig werden, ist der Genos eher ungeeignet, denn das geht dort alles nur sehr rudimentär und oberflächlich.
    Vielleicht solltest Du eher mal zum KorgPA4x schielen, denn der bietet auch eine ziemlich mächtige Synth-Engine. Damit hat man also beides, Arranger & Synth in einem und der hat wohl auch Sounds aus dem Kronos. Yamaha hat da einen etwas anderen Klangcharakter. Ist halt Geschmackssache.
     
  12. Da der MODX ja bekanntlich als SY99 Nachfolger kursiert, hatte ich einen lesenswerten Vergleich im Netz gefunden. Er bezieht sich zwar auf den Montage, aber MODX und Montage sind ja sehr gut miteinander vergleichbar.

    Quelle:

    http://montageforums.com/viewtopic.php?t=3


    SY99/77 vs. MONTAGE - differences

    There is 25 years difference between AFM and FM-X. Both operating systems (SY99, Montage) combine a sample based engine with an FM synthesis engine, the major differences is in how they are combined and in how they can interact.

    The SY99 engine featured RCM (Realtime Convolution and Modulation) a system where the output of any Operator could be fed into any other Operator, also you could feed a Sample into the FM Operator stack. What we learned from this was the simpler the input Wave the more usable result. The more complex the source Wave the quicker the result created noise (chaos).

    For example, an acoustic piano Waveform fed into an FM Operator causes so many sidebands that you're into area of noise almost immediately. In the early Manuals on RCM it mentions that much of the potential in RCM was yet unexplored... but looking back, the conclusion about the usefulness of actual samples as Source was very narrow. Narrow in that samples, already rich in harmonics, tended to generate even more dense harmonic.... so filtering the source was almost mandatory. So some very strange noises could be created without much difficulty. Artful noise, to be sure, but chaos and edgy was the rule.

    That said, the result of being able to route the output of any AFM Operator to the input of any other Operator, did result in some very unique and musical results. The "nested" feedback loop, for example, proved to open its own door of infinite possibilities when set to respond to velocity, etc. - the results were extremely musical. That was the unique thing about that RCM engine that was really interesting (imho).

    The AWM2 engine back 25 years ago was just 16 Note of polyphony and the AFM engine was 16 Notes of polyphony and was based on the six Operator engine of the original DX.

    The AWM2 engine in Montage is 128 Notes stereo polyphony based on an eight Element system and the FM-X engine is 128 Notes based on an eight Operator engine with Spectral Forms to generate a very wide range of complex Waveforms with a single Operator.

    There is a fantastic history of Yamaha FM in the 03/2016 "YAMAHA Music Production Guide" (page3: The History of Yamaha FM Synthesizers) and gets into details of the significant differences. And trust me, the differences are in the details (not just the number of Operators) there are dramatic differences in the architecture of the various generations.

    One listen to the FM-X you can hear that there is a quality not previously available. The faster envelopes make for far smoother sonic changes in timbre - a far more responsive FM that can be interactively involved with the AWM2 engine. If you simply fed AWM2 into FM (as did RCM) the result quickly went to strange and fascinating noises, but the FM-X has a way of applying continuous changes and this dimension makes a huge difference in the results. The ability to stretch and morph the FM-X is one of the most exciting things... movement is the key.

    Enter the AWM2 engine as a modulation/modifier... its amplitude can be used to shape the results of the FM-X via the Envelope Follower... rhythmic movement always works musically, meaning a better possibility something useable will result; versus the artfully strange noises of RCM.

    Explore the AWM2+FM-X Performances. The great liquidity of FM-X sound is immediately apparent. It can be shaped in realtime in ways previously unavailable. Motion Sequences can be used to define the movement and shape the results over time... it's like having a dozen hands to manipulate controls, changing the timbre, volume, pitch... while playing DX7 era FM was mainly playing the keys, the first thing you notice with FM-X is there is far more movement in FM-X sound. The Montage engine maximizes the combining of the technologies - and its the multi-dimensional changes that are the Montage signature.

    The Envelope Follower can be viewed as a blunt tool, if that is your preference: you can have a Kick Drum create the Envelope for your Synth Bass sound to Follow... but you also can use it to add sparkle by assigning a quick staccato ARP patterns to "play" (vary) the harmonics of an FM-X sound.

    A/D input can also be fed to the FM-X engine... you can derive tempo from an external audio source and can feed it to control parameters within the synthesizer. This means for example, any audio coming into Montage can be assigned to control a task in the engine... open a filter, pan a sound, increase a parameter, decrease a parameter, etc.

    Side Chain Modulation let's one Part interact with others... ducking, vocoding, you design what goes where.

    Combined with the Motion Sequencer this combination of AWM2 samples and FM-X (fourth generation FM) synthesis is far different from back in the day!

    About conversion of SY voices to Montage:

    Whether or not it could be converted depends on what features of the AFM engine it is using. I am speaking from the experience of building DX FM converters into my fs.factory and sy.factory librarians, so I spent rather a lot of time poring over the implemention of FM in the DX7 and AFM in the SY, less so on the FS1r as the FS1r has a built in ability to receive DX7 SYSEX (the only Yamaha synth with the native ability to do that, I believe), which I used for the conversion. Like all Yamaha synths that seem to have to go through a "quirks department" for something daft/limiting to be in the feature set before release, the self inflicted own goal on the FS1r is: yes it can receive DX7 SYSEX, but only single voice edit buffer dumps, not 32 voice Bulk Dump format. So fs.factory makes up the difference and does bulk dump conversion by opening a bulk dump file and sending single DX voices to an FS1r edit buffer and then reading it back in FS1r format. Why do I say all of that? Basically Yamaha did not care too much for backwards compatibility and when they tried in the FS1r they didn't do a complete job. I am not sure how good their DX to Montage converter is, and I am also guessing they felt obliged to provide one given that the Kronos can DIRECTLY read DX7 data (i.e. no converter software needed).

    The Montage FM-X engine is (possibly a simplistic view) "half an FS1r" which is quite a different engine to AFM. Both FM-X and AFM have their roots in the DX7, but the FS1r and thus FM-X is more closely aligned and easier to do a conversion as it was designed from the outset with that in mind. The DX7 6 OP engine drops directly onto the FS1r engine in that all the parameters are identical (esp the operator rate scaling method), all the algorithms are recognisably there, etc.

    It is a different problem in AFM as whilst it is a six op engine, it is radically different in many ways. Bizarrely, Yamaha did not capitalise on the DX7 heritage and provide a patch converter at the time, which sort of suggested that they thought it was tricky as well (or wanted people to buy new patch libraries). Several people did write converters of course, including myself (as when I came to the SY range in 2007 the DOS based existing tools were old and unsupported).

    So what are the potential conversion issues from AFM to FM-X? One of the big ones is operator rate scaling. The DX7 had simple linear or logarithmic curves, positive or negative, either side of a breakpoint that you had little control over. You can set break point, Lin/log plus or minus and the end level for each slope. AFM has four break points that you can set the key and their levels. So it's possible to get an approximation of the DX7 if all the responses were set to linear, but if the responses were logarithmic and the sound depends on that log response, then forget it. Having said that, most of the DX7 conversions came through my FM converter with a good rate of success, but some were way off, and when you looked it was usually always the rate scaling that caused the deviation.

    The next big one would be algorithm. DX FM has 32 algorithms, AFM has 45. So if NiteHwks is using one of the algorithms not present in the DX, that would be a problem unless you can find the same algorithm in FM-X

    Other issues then are if an AFM patch is using multiple feedback loops. Conventional DX FM (and I believe the FS1r and thus FM-X) have a fixed feedback loop in each algorithm You can't change it, only the amount of feedback. AFM allows you to have three feedback loops and you can put them where you want in terms of source operator and destination operator. Then you can set the level of a modulator going into a carrier. In DX FM the level is fixed and the only level control you have is the Envelope. So in AFM you can make the modulation more subtle by controlling the input level.

    AFM also has a "design your own algorithm mode" which is a "hidden feature" not accessible by the front panel editing. Unlikely anything is using it, but you never know.

    Then you have looping envelopes (but I doubt a Rhodes sound would be using that). Parameter scaling is different. 0-63 on the DX and 0-127 on AFM, but that is a simple scaling calculation.

    Then you have the filter, if being used, that is possibly quite different to the filter on the Montage, but there may be some mapping.

    And finally the effects units and architectures. If you are relying on effects for the sound character then that can make a profound difference. It is one reason why when I migrated from an SY77 to an SY99 that I also had to get a TG77 to keep the SY77 sound, which may sound a bit daft if I have just traded up to an SY99. The SY77 and SY99 have the same AFM engine but very different effects units (and better/bigger wave ROM on the AWM side). The SY77 effects are quite "lo-fi" and grungy, but that is part of the synth's character. The SY99 is much cleaner and brighter (sometimes too clean), but as a result some signature SY77 patches sound completely wrong on the SY99 as they are too bright or lose some of the effects as there is sometimes no direct mapping between an SY77 effect and an SY99 effect!

    (Credit: Phil Clendeninn, Derek Cook)
     
  13. Das wurde bei Amazona.de so hingeschrieben, allerdings ist der MONTAGE der wahre SY99-Nachfolger. MODX ist bloß die abgespeckte Version vom Montage. Klar kann der MODX auch Samples und FM wie Montage. Das macht ihn aber nicht zum SY99-Nachfolger, sondern zur Budget-Variante des wahren SY99-Nachfolgers – MONTAGE. :cool:
     
    Xenox.AFL und heide69 gefällt das.
  14. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Mir sind da einige Aussagen ein paar Ungenauigkeiten aufgefallen, mir fehlt die nächsten Wochen leider die Zeit für 'ne längere Antwort ;-) Die Samples die man beim TG77/SY99 in die FM füttert sind nicht nur Samples sondern komplette AWM Elemente und da liegen auch die Möglichkeiten versteckt, wenn man den Filter entsprechend einsetzt und bei hoher Resonanz und gestimmten Filter durch die Harmonischen der Samples fährt, ist das wie ein Operator mit extrem flexibler Wellenform.
    Man kann nicht nur in den FS1R sondern auch der DX200 DX7 Presets direkt laden. Keine Bänke nur einzelne Sounds, genau wie beim FS1R.
    Sounds vom SY99 auf den Montage konvertieren, also von einem FM-Synth mit 'nem freiem Algorithmus, 3 Feedbacks (die anders reagieren als die ALL/ODD Wellenformen, bzw. vom Operator Level abhängen) und zusätzlichen Verschaltungen pro Algorithmus, wird in den Fällen wo jemand den TG/SY wirklich ausgenutzt hat, keine brauchbaren Ergebnisse liefern. Unter Umständen sind unter den Presets aber 'ne Menge konvertierte und mit AWM kombinierte DX Sounds dabei, die funktionieren könnten.
    Ich hab' leider keinen Überblick welche der FS1R Presets keine Operatoren im Formant Mode oder die 8 unvoiced Operatoren bzw. Noise Operatoren nutzen, aber diese Presets sollten sich imho am ehesten auf den Montage/MODX fast 1:1 übertragen lassen. Die anderen Sounds, die keine Formant Sequenzen nutzen, vielleicht mit Abstrichen oder Sample Unterstützung. Auch die Effekte sind zumindest von der Namensgebung her praktisch identisch.
     
    heide69 gefällt das.
  15. eine kleine Bitte:

    ich würde gerne das Mass wissen zwischen tischplatte ( bzw. unterseite gummifüsse) und der oberseite der weissen Tasten wissen.
    auf 1-2mm genau/ungenau reicht mir völlig ;-)
    also quasi die Höhe von C-Dur. ;-)

    bekomme nen neuen Tisch, Höhenverstellbar, dafür baut der aber höher,
    und ich fahr meine Tasten gerne tiefergelegt, hehe
    ( könnte einfluss haben ob ich mir nun doch, oder eben nicht, nen MODX hinstelle )
     
  16. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    6, 7 oder 8? 6er kann ich morgen messen. Jedoch ist das Ergebnis bis -5 mm ungenau, da die Tastatur wie eine Hängebrücke durchhängt ;-) also C1 und C6 sind die Höchsten vom Tisch aus
     
  17. Bist du dir sicher, dass du nicht dieses Modell bekommen hast:

    [​IMG]

    :mrgreen:
     
  18. 6er ist gut, 7er auch. Die hängt durch ? lol
    Am höchsten punkt wäre dann wohl das idealere.
     
  19. beppo

    beppo ...

    Ich hätte 2 Fragen an die MODX Besitzer hier, vielleicht kann mir die bitte jemand beantworten:

    1) Ich gibt in der Kategorie Keyboard / FM Piano auf Page 2 ein Preset mit dem Namen 'Bell Tines'. Ist bei dem der ARP automatisch aktiv bzw. klingen die 4 Scenes bei euch auch etwas, sagen wir mal, musikalisch eigenartig?

    2) Auf der selben Page gibt es das Preset 'FM EP & Strings'. Wenn ich das so spiele, ist von den Strings nichts zu hören, es gelingt mir auch nicht, die über einen Controller einzublenden. Beim Aktivieren der Audition hört man sie jedoch. Hat wer eine Idee, was bei der Audition anders läuft als beim normalen Spiel.

    MODX läuft im Midi Single Mode

    Danke im Voraus.
     
  20. Voodoo

    Voodoo ......

    1) ja, der Sound ist ziemlich krank, und es liegt an mehreren Arps

    2)Strings können durch Ribbon(MidiCtrl. 16) zugemischt werden. Hat der Modx nicht, kannste aber editieren:
    Performance->Edit->Part5->Mod/Ctrl-> und Ribbon im DisplayFilter auswählen. Der Controller wirkt auf Cutoff
     
  21. beppo

    beppo ...

    Ach danke, ich dachte schon dass ich (deshalb Frage 1) irgendwas in den Settings verstellt hab.

    Ich hab das Controller Konzept noch nicht wirklich durchschaut, vor allem das Zusammenwirken zwischen den Performance und der Part Settings. Und in Fall 2 hat mich dann auch noch der Display Filter in den Part Controller Setting ausgetrickst :selfhammer:

    Danke noch mal!
     
  22. Voodoo

    Voodoo ......

    Ja, das ControllerKonzept kann einen erstmal erschlagen :)
    Im PerformanceScreen unter MotionControl gibt es eine Übersicht aller zugewiesenen Controller der Perf und je Part.
    Beim Montage wird da auch der Ribbon aufgeführt. Weiss jetzt nicht, ob's beim Modx auch angezeigt wird.
     
  23. Was gibt es denn jetzt für unterschiede zwischen dem Großem Bruder und der Modx? Klanglich sind die Identisch - Was man so hörte im Netz. Ich hab einen Arbeitskollege, den ich nicht von Kronos Überzeugen konnte. Jetzt fragt er mich ob sich das Geld sparen kann, dass er für den Montage raus hauen würde, und sich stattdessen den Modx holt. Hab leider so keinen direkten Test Vergleich gefunden.
     
  24. Es gab mal ein Video, wo scheinbar dieselben Presets auf beiden Modellen gespielt wurden. Der Montage klang da besser. Bei Natursounds natürlicher, mehr Holz bei Pianos usw. Der MODX klang irgendwie flacher und künstlicher, mit weniger Tiefe und weniger Klang-Nuancen.
     
  25. @Michael Burman klar muss er ja einen gewissen Unterschied haben - Ist ja halt "Nur Mittelklasse vs Flaggschiff. Habe auch die Videos gefunden auf YT - für mich Gabs so Kein Großen Unterschied. Glaube aber das man rein von der Preis-Leistung - Nix Falsch macht. Sound Engines mal abgesehen( kronos hat 9 und der montage 2, und trotzdem finden viele den Montage besser) glaube es sind sogar die selben richtig also Zum Montage & Modx?
     
  26. rz70

    rz70 öfters hier

    also beim MOX und Motif XS waren die analogen Ausgänge die klanglich größten Unterschiede. Da lagen Welten zwischen. Mit dem USB Ausgang klang der MOX weitaus besser.
    Sind halt meist Kleinigkeiten, mich würden alleine die vielen fehlenden Bedienelemente stören. Wahrscheinlich aber nur, weil ich den Montage gewohnt bin.
     
    Stue und Crunsh501035 gefällt das.
  27. Wenn das Budget entsprechend limitiert ist, könnte man höchstens nach Alternativen schauen, die nicht teurer sein dürfen. Und da könnte wahrscheinlich nur ein gebrauchter Kurzweil "besser" sein (wenn man den Kurzweil-Sound lieber mag), dann aber ohne FM-Synthese und mit weniger User-Sample-Speicher.
    Ich habe selber aber nie einen Kurzweil besessen und somit nie intensiv ausprobieren können.
    Wenn ich zwischen dem Montage und dem MODX wählen müsste, und der Montage Budget-mäßig drin wäre, würde ich mich eindeutig für den Montage entscheiden.
    Wenn ich mich zwischen Montage und Kronos entscheiden müsste, würde ich mich für den Kronos entscheiden. Habe den Kronos aber auch nicht intensiv ausprobieren können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2018
  28. rz70

    rz70 öfters hier

    Daniel Fisher gibt Tipps wie man Gitarrenparts realistisch auf dem Synth spielen kann. Das ganze macht er auf dem MODX6, da sieht man schön was der Synth kann aber auch wie wichtig das "spielen" ist.

     
    spk gefällt das.
  29. Ja, ein gutes Video. :supi: Er war also in Deutschland stationiert in der Army. :gun: :mrgreen:
    Ach nee, Verzeihung: :katzendarm: :mrgreen:

    Bereits der Motif XS und der MOX hatten eine sehr gute Nylon-Gitarre drin.
    Und man kann damit auch eine Note zur gleichen Zeit spielen, die Melodien also. Es müssen keine Akkorde sein. Und dank Velocity Switching und sehr gutem Multisample klingt das ziemlich realistisch, insb. mit der Suppe von Effekten drauf. :)

    Komplett auf dem MOX6 gemacht (Gitarre spielt ab 0:20):


    play: http://jazz-funk.de/temp/120620.mp3


    View: https://www.youtube.com/watch?v=YtDOKADzwy8
     
    musicdiver gefällt das.
  30. rz70

    rz70 öfters hier

    hier noch eine schöne Übersicht über viele Funktionen des MODX