Zara Paz

Dieses Thema im Forum "Forum Artists / unkommentiert" wurde erstellt von ZaraPaz696, 11. Februar 2014.

  1. ZaraPaz696

    ZaraPaz696 Tach

    [​IMG]

    src: http://soundcloud.com/ghvdemo/sch-nheit-leere-depression
    alter "Hit"^^ (2005)
    src: http://soundcloud.com/hustenauswurfsparabel/grauhandversteinerung-felder2
    auf abstrakten Pfaden (2004)

    [​IMG]
    [​IMG]

    Der Name steht für meine Solasachen.

    Ging (namentlich) hervor aus meinem früheren Projekt "Zero Passing" (Inspiration durch die Reflektion von 5F_55 zu 5F-X).

    Während Zero Passing (davor das rein virtuelle Tüftel-Trashprojekt Grauhandversteinerung) sich um Storytelling und Statements drehte,
    war der Name "Zara Paz" anfangs als ironische Abwandlung für Battlerap (da Paz=Frieden ja dem Kampf entgegensteht) gedacht, da es
    eigentlich um Battlerap gehen sollte.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]



    Daraus wurde aber nicht viel außer 5 Tracks und einem Feature, stattdessen kamen unzählige Mixe aus den Bereichen Speedcore, Breakcore,
    Terror-,Flash- und Splittercore
    , Genre-Mixtapes aus Genres wie Deathmetal, Noise, Blackmetal, Mittelaltermusik, Gothic, Techno und HipHop
    und Trashmixen wo z.B. gängige Rhythm Noisetracks zusammen mit schaurigen 80er oder Schlagerhits und Werbemelodien verbraten wurden
    (viele davon sind hier zu finden: https://soundcloud.com/5_sterni_deluxe/sets/my-setz)
    [​IMG]



    und einzelne Tracks, Remixe und Experimente sowie Videoschnipseleien heraus.







    src: http://soundcloud.com/malta1565/zara-paz-party-in-meinem-kopf





    Tracksammlung (überwiegend downloadbar)
    http://soundcloud.com/malta1565/sets/za ... -h-lle-ist

    [​IMG]

    neben Coretracks, Collagen und Vocal/Stimmbetonten Outputs gibt es von mir außerdem
    spontan gelesene Aufnahmen (z.B. https://soundcloud.com/user7837942/zara ... alterliche)
    und Mischnitte von Liveimprosessions, oft mit Beatboxing

    und Hörspiele
    (z.B. src: http://soundcloud.com/crapitalism/zarapaz-h-rspiel-03-die-transe

    sowie genannte Remixe (z.B.:
    [​IMG]
    src: http://soundcloud.com/malta1565/famine-sector-return-to-the-ch

    [​IMG]
    src: http://soundcloud.com/user7837942/low-entropy-acid-8-zara-paz

    &

    [​IMG]
    src: http://soundcloud.com/hustenauswurfsparabel/backfischaquarium-was-ich

    Ansonsten wurde neulich ein ebenso überwiegend aus einer Impro mit ESX-1 & Sherman Filterbank (dazu Mopho) Aufnahmesession entstandener
    Track auf Vinyl gebannt (hier mal der volle Track in der Ursprungsfassung):
    src: http://soundcloud.com/malta1565/zara-paz-rausch-in-meinem-kopf

    [​IMG]

    ein anderer landete auf einer polnischen Break-/Speedcorecompilation, mit Trompete und ESX-1 (s. oben).

    Demnächst versuche ich mich an einem komplettem Solarelease, das experimenteller, unkonventioneller und mehr
    "Kunst" als tanzbar oder leichtverdaulich werden soll und wo das Experiment, das Rauschende und Spontane wieder
    ganz im Vordergrund stehen soll.

    [​IMG]

    Ein Storytellingtrack aus Anfangstagen, der dann doch noch durch virtuelle Ergänzung Aufmerksamkeit fand, war der


    neben diesem auch recht trashig komponierten spontanen Depri-Rapsong:
    src: http://soundcloud.com/malta1565/zara-paz-scherbenwelt-lq

    Die älteren gefrickelten Trashindusachen von mir findet ihr da:

    [​IMG]
    http://soundcloud.com/vierhunderttausen ... steinerung (Halluzinogene Klanggestaltung)

    und da:
    [​IMG]
    http://soundcloud.com/upsynth2/sets/gra ... steinerung (Aggressive Klanggestaltung)


    ideologischer Background:

    http://antigenitalistischeoffensive2013 ... t-a-person
    http://antigenitalistischeoffensive2013 ... en-korpern
    http://antigenitalistischeoffensive2013.tumblr.com/
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Letzteres Versuche ich bei Auftritten durch entsprechende Outfits, Statements & performative Elemente zu unterstreichen,
    mache ich allerdings nicht immer.


    ich bin unter dem Namen ebenso in verschiedenen politischen Aktionsgruppen und Bündnissen aktiv.

    Das ganze ist für mich insofern wichtig, als Emotionen und persönliche Erfahrungen immer mein Hauptmotor für musikalisches
    Schaffen waren, was ich in meinem Fall untrennbar mit politischer Agitation verbunden sehe, da ich, wohl auch inspiriert von
    politischen Bands und Projekten der 80er und 90er (z.B. Napalm death, Slime, rage against the machine, Atari teenage riot, Low entropy)
    die Trennung zwischen Musik und angeblich "privatem" stets nur als künstliche Barriere empfunden habe, die sich mir erstens oft schon auf
    Parties, After Hours oder nach Konzerten als solche erwies, wo ich stets unangenehme Erfahrungen, die eigentlich höchst politisch waren,
    machen musste, zweitens es mir immer wichtiger wurde, mich künstlerisch als "Gesamtwesen" zu entfalten statt mich auf Einzelaspekte zu
    konzentrieren oder bestimmte Anteile aus welchem Grund auch immer wegzuschieben, drittens, weil ich die meisten Emotionen, die ich in
    Musik gesteckt habe, leider aus unangenehmen sozialen Erfahrungen heraus bekommen habe, die ich anderen ersparen will und garnicht anders
    kann als das inhaltlich auch immer wieder zu thematisieren.

    Dennoch ist längst nicht mein gesamter Output politisch, politisch eindeutig oder so motiviert.

    Oft verwendete Elemente:

    -Trompete (Yamaha), Korg ESX-1, KP-3, RP-50, Poly 800 II, Cubase, Fruity Loops, Darbuka

    Einflüsse:

    Helge Schneider, Horace Tapscott, Pantera, Pungent stench, Bombadier, Napalm death, Obituary, KiEw, Converter, Synapscape, Winterkälte,
    Suicide commando, Cannibal Corpse, Slime, Hass, NOFX, Agoraphobic nosebleed, Rejectamenta, Vojeet, Kurwastyle project, Diamanda Galas,
    London after midnight, Sopor Aeternus, Das Ich, L´ame immortelle, Faith & the muse, Goethes Erben, Orphx, Velvet Acid Christ, Front line assembly,
    Immortal, Setherial, Impending doom, Seirim, Haemmorhage, Brighter death now, WIZO, DJ Scud, Moving shadow, Fear factory, Sepultura,
    Lesbians on ecstasy, Untoten, Sandra, Qntal, Chris Liebig, DJ Rush, Oval, Monika Kruse, Maetrik, Jealousy, Lobotomic garden, Electric kettle,
    Thomas Zunk, Mat Pogo, Fexomat, DJ Crazy cuts, Igorrr, Project pitchfork, MS Gentur, Sisters of mercy, Calva y nada, Covenant, Engelsstaub,
    Arnold Schönberg, Ligeti, Dvorak, Smetana, Holst, Wagner, Marillion, Einstürzende Neubauten, Abigor, Paradise lost, Moonspell, Tiamat,
    5F-X, Public enemy, Arzt+Pfusch, Silke Bischoff, Nile, Cryptopsy, Brahms, Berliosz, Rachmaninov, Mayhem, Kreuzweg O.S.T.
     

Diese Seite empfehlen