Zebra vs. Virus

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 26. Oktober 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey ho,

    Hab schon öfters gelesen das man den Virus gern mit dem Zebra vergleicht und wollt hier mal ne kleine Diskussion dazu anregen was erfahrene Zebra und Virus User dazu sagen?
     
  2. gruengelb

    gruengelb Tach

  3. BBC

    BBC Tach

    ich persönlich finde, dass der z3ta+ eher nach virus klingt als der zebra.
     
  4. nox70

    nox70 bin angekommen

    Kam mir auch der Gedanke... vom teilweise britzeligem Klang her hätte ich den Zebra eher in Richtung Waldorf MW ö. ä. gesetzt... habe mir aber die im Link hinterlegten Beispiele noch nicht angehört. Schlussendlich aber ein guter Softsynth und der Urs ist eh ein talentierter Entwickler :nihao: (.... ok, Schleimspur wische ich dann später mal weg)
     

    Anhänge:

  5. fab

    fab Tach

    :?: kritik war doch immer, das die zebra-oscs in der grundeinstellung nicht hell genug klingen, bis urs dann (unter protest, weil er meinte, seine cwejman und little phatty oscs klingen auch nicht heller, dafür gabs auch mal beispiele) ein paar extra-modi mit zusätzlichem oversampling eingebaut hat. ansonsten hängt das natürlich vom einsatz ab, britzeln kann man natürlich, mit osc fx oder xmf und overload, filter fm, fm...

    wenn es darum geht, ganz simpel und schnell mal so eine supersawhupe zu machen geht das mit zebra auch, aber mit sylenth1 wahrscheinlich einfacher. ansonsten würde ich eher die frage sehen, ob man lieber eine digitale hardwarekiste hat oder eben software mit controller bevorzugt. flexibler ist zebra ja auf jeden fall, dafür hat ein virus wiederum ein paar andere features.

    grund-klanglich kann ich nichts sagen, da ich keine virus habe und auch kein interesse in die richtung. kann mir aber vorstellen, dass sich filter etc. auch unterscheiden.
     

Diese Seite empfehlen