Zia

Phil999

Phil999

|||
eine Band von der US Ostküste, 1992-2001. Stil geht in Richtung Industrial, der Gesang von Elaine Walker erinnert manchmal an Danielle Dax. Herausragend ist die Verwendung mikrotonaler Skalen.

https://www.reverbnation.com/1029821/album/172714

Bin heute zum ersten Mal auf diese Band gestossen, was mich sehr wundert, da ich mich schon länger mit Industrial und - unabhängig davon - Mikrotonalität beschäftige. Dass es eine Band gibt die beides vereint ist mir wirklich neu. Und das beste ist, dass diese Musik auch gut klingt, musikalisch funktioniert. Was man von praktisch allen modernen mikrotonalen Stücken jeglicher Stilart nicht gerade behaupten kann (sie klingen meist grässlich).
 
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Hab beim Begriff "Industrial" gestutzt, aber in Amerika nennt man ja vieles Elektronisches jenseits der Charts Industrial (vg. NIN, Ministry, Skinny Puppy, usw.).

Danielle Dax kann ich nicht wirklich erkennen, Mikrotonalitäten ebenso wenig.
Aber Elaine Walker hat ja auch auf einigen Platten von Sleep Chamber gesungen und war auch mit denen on tour, daher wäre das (so noch nicht bekannt) ein Tipp zum Reinhören. Weniger straight als Zia, aber auch nicht unähnlich.
Ansonsten klingt es ansonsten halt schon ziemlich amimäßig, ähnlich wie FLA und Konsorten. Nur halt mit dem Unterschied, dass eine Frau shoutet.
 
Phil999

Phil999

|||
in dem ersten Album (Link oben) gibt es Passagen, wo Walker in hohen Tonlagen singt, und da wird man schnell an Danielle Dax erinnert.

Mikrotonale Sachen sind halt nur dann deutlich in Passagen mit viel Synthesiser, z.B. "StickMen".

Stilrichtung Industrial, oder meinetwegen US-Industrial, bezieht sich auf das Frühwerk, später ging es, wie bei praktisch allen innovativen Bands, in Pop über.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben