Zirpen des Juno 60 am Q programmieren

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Liria, 13. Juli 2011.

  1. Liria

    Liria Tach

    Hallo,
    bei Amazona gibt es ein Juno60 Demo (9_ju60_jd4), welches ich am Q nachprogrammieren möchte. Geht das überhaupt? Habe ich überhaupt eine Chance, dass sich der Q annähernd so anhören könnte wie dieser Juno60 Patch. Wie könnte ich dieses Zirpen des Juno beim Q erreichen. Da ich kein Programmierprofi bin und eher nur gelegentlich am Synth schraube, möchte ich vorher abklären, ob sich so ein Versuch überhaupt lohnt.

    Gruß
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    obwohl man es schnell finden kann, ein link wäre nicht zu viel verlangt. dir soll ja geholfen werden und nicht umgekehrt... ;-)
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    In der Tat, gut versteckt und die Filenamen werden erst beim ZIP Download sichtbar...

    Egal, das ist ein mittelstark in Resonanz befindlicher 4-Pol Filter durch einen S&H LFO moduliert.
    Wahrscheinlich Saw mit Sub-Osc.

    Sollte grundsätzlich mit dem Q möglich sein, ich denke eher das PPG Filter als der normale 24 dB Lowpass.

    Allerdings sind meiner Erfahrung nach die Rolands verdammt gut bei diesen S&H Filter Sounds. Ich hatte hier vor ein paar Tagen einen OB-1 da, der kann das Grundsätzlich auch, mein SH-2 hat ihn in dieser Disziplan aber glatt an die Wand geblubbert. Noch schöner ist dann der Jupiter 4, der plingt mit der Resonanz herum, dass es eine wahre Freude ist...
     
  4. Liria

    Liria Tach

    Vielen Dank Swissdoc,

    meine Programmierkenntnisse sind beschränkt und ich wollte mit dieser Frage vorher abklopfen, ob so ein Nachbau nicht mein Können übersteigt und mich zu sehr vom Musizieren abhält.
    Mit dem PPG Filter werde ich am WE einen Programmierversuch starten und herumexperimentieren. Ergebnisse werde ich hoch laden.
    Lässt sich mit einem JP4 oder Juno60 dieser Patch einfacher bewerkstelligen als mit einem Q und hören sich die Ergebnisse beim Q ähnlich warm an, sofern man beim Q von Wärme sprechen kann?
    Ich stelle diese Frage, da ich mich schon länger mit dem Gedanke befasse, mir einen Juno oder Jupiter zu kaufen, in erster Linie wegen des warmen Klanges. Das die Synths modulationstechnisch beschränkt sind würde mich persönlich nicht stören. Der Q hört sich verdammt gut an, aber ich vermisse das Quentchen Wärme, welche ich aus den 80zigern her kenne oder heute noch bei Clark Stiefel so sehr schätze.
     
  5. Liria

    Liria Tach

    @Soundwave

    ich war mir nicht sicher ob ich einen Link zu Amazona veröffentlichen darf.

    War also keine böse Absicht.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    du darfst hier praktisch alles verlinken! :)
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Probiere das mal mit dem Q aus, die Kiste kann auch schön rund klingen, und Du lernst was dabei. Mit einem Roland musst Du ja auch so einen Sound erst mal erstellen, wenn Du über das Abnudeln von Presets hinaus willst.
     

Diese Seite empfehlen