ZOOM R8 .. ich glaube, das muss ich haben

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von VEB_soundengine, 6. Februar 2012.

  1. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    oder ? .. so einen putzigen zwerg, den man einfach auf's keyboard stellt. :opa: arbeitet hier jemand mit diesem hobbit-tonstudio ?
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Cooles Teil. Aber was willst du konkret damit machen?
    Arrangieren geht am PC bequemer und Aufnehmen tut man daher sowieso lieber gleich mit dem Rechner. Zum Ideenfinden und Üben sind Livelooper besser und diese Pads sehen schon arg winzig aus. Außerdem gibts kein MIDI In. Und so wenig Knöpfe...
    Ich versteh den Reiz daran, alles in einem kleinen Kästchen machen zu können, glaub aber, dass du dann trotzdem für die einzelnen Aufgaben wieder die dedizierten Geräte benutzen wirst.

    Wobei manche kleinen Dinge ihrem Besitzer auch Freude bereiten, ohne dass er sie sonst irgendwie nutzen kann. Paperweights oder Puppen oder was die Leute sonst noch so sammeln...

    Interessant is das R8 sicher für Leute, die noch gar nichts haben, einfach loslegen wollen und vorerst damit glücklich und zufrieden sind, DASS sie den ganzen Kram erledigen können, egal wie.
     
  3. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    die synthesizer und keyboards hier sind nicht alle um den rechner drapiert ;-) ... d.h. ich habe weder bildschirm im blick, geschweige denn tastatur und maus zur hand... die idee ist, quasi das ding auf den jeweiligen "arbeitsplatz" zu stellen und so klang- und melodieforschung direkt aufzuzeichnen. mir ist schon klar, dass die kiste kein samplitude 12.0 ist :selfhammer:

    wenn das ipad z.b. wandler hätte.. :roll: .. aber was bekommt man bei apple für 300,- ? ne fliesstasche ?
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...für 280€ gabs im Apple refurbished Store die letzten Restbestände des Ipads 16Gb.
    Hab mir ein 64Gb für 380 geschossen.
     
  5. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    was nimmt man denn als I/O midi In. gibt es da was handliches ? haste ne idee ?
     
  6. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Also zur Ideenfindung kann ich den EHX 2880 empfehlen. Da is auch nichts dran, was ablenkt. Ich mach das dann meistens so, dass ich nen leeren 16 Takte Loop anlege, dann im Punch-In Modus auf Record schalte und einfach drauf los spiele. Sobald ich irgend etwas brauchbares gespielt habe, trete ich das MIDI Pedal um von Aufnahme in Abspielmodus umzuschalten und das vermeintlich brauchbare Material wird geloopt. Es stehen dann noch weitere 3 Audiospuren bereit, wo man das Verfahren wiederholen kann und merkt ob der erste Track wirklich brauchbar war. Falls nicht, einfach überschreiben.
    Das praktische daran ist, dass der Flow nicht unterbrochen wird. Ich kann also komplett gedankenlos spielen und muss erst mit der Kiste interagieren, nachdem etwas gelungen ist.
     

Diese Seite empfehlen