Zukünftig keine Tetra's und Mopho's mehr...

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von whet, 14. Oktober 2015.

  1. whet

    whet Tach

  2. ESQ

    ESQ Tach

    Seit der Euro praktisch Ramsch ist, sind die Teile echt heftig teuer. Meinen Evolver gebe ich jedenfalls nicht wieder her... :nihao:
     
  3. Horn

    Horn |

    Wohl nicht mehr konkurrenzfähig angesichts der Flut "kleiner", noch preiswerterer (Analog-)Synths. Ein logischer, nachvollziehbarer Schritt, den ich ehrlich gesagt schon früher erwartet hätte.
     
  4. Paul Dither

    Paul Dither aktiviert

    Na, es bleiben immerhin noch der Prophet-6, PRO 2, Tempest, Prophet 12 Keyboard & Desktop, Prophet '08 Keyboard & Desktop, Mopho x4, und die zwei Eurorack-Module DSM 01 & 02.

    Ich könnte mir vorstellen, dass man bei DSI/Sequential in Zukunft mehr in die Entwicklung von Eurorack-Modulen steckt, anstatt noch Desktop-Module zu entwickeln. Es ließen sich noch genügend Elemente der sog. Flagschiffe extrahieren. Z.B. ein digitales Oszillatormodul inkl. der Superwaves des PRO 2 und eine Oszillatormodul mit den neuen VCOs des Prophet-6.

    Jetzt, wo die Mopho-Serie fast ganz eingestellt wird, ließe sich auch eine einstimmige Version des Prophet-6 anbieten. Mit nur einem Instrument ist die Philosophie der Sequential-Reihe ja noch nicht so ganz klar umrissen. Sollte unter diesem Banner eine Spielwiese für rein analoge Instrumente entstehen, dann könnte Dave sich künftig unter dem Banner DSI austoben und Instrumente entwickeln, die über die Syntheseverfahren der Prophets und Evolver hinausgehen. Mal sehen. Ich bin mir sicher, dass längst feststeht, welche Instrumente diese Lücke füllen werden.
     
  5. dbra

    dbra Weltenbummler - Superstar - Frauenheld

    Glaub eher, da kommt was preiswerteres nach a la Volca.
     
  6. Steril707

    Steril707 Tach

    Wusste gar nicht, dass es den original Evolver überhaupt noch gab...

    Der ist ja schon echt Asbach heutzutage... :mrgreen:
     
  7. Schade, daß der Mopho Keys eingestellt wird, fand das gelbe Biest durchaus nett. Wobei der Pro2 einfach der bessere Synth ist, klar, aber auch teurer.

    Um den Mopho X4 isses meiner Ansicht nach nicht schade.

    Wenn man sich mal die Verarbeitung der neueren DSIs seit dem P12 anschaut, so geht der Weg zu mehr Qualität, und das ist schon der bessere Weg, alleine schon wegen der internen Netzteile.
     
  8. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    einen Sequential Prophet-1 oder Pro-One B könnte ich mir als Nachfolger vorstellen

    wirklich Monophon, 2 VCO ...halt wie ein Pro-One mit "a modern Twist" :opa:

    und deutlich unterhalb des Pro-2, vielleicht sogar ganz ohne Speicher!? fänd ich cool... ein Synth für Schrauber
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fände eine Rackversion vom Pro2 interessant.
     
  10. Racksynths sind doof, dann lieber Desktop.
     
  11. Paul Dither

    Paul Dither aktiviert

    Wenn man den vergangenen Statements von DSI trauen darf, dann wird es weder eine Rack- noch eine Desktop-Version des PRO 2 geben. Dies wurde auch bezüglich des Prophet-6 geäußert, zumal es der Philosophie dieses Instruments deutlich widersprechen würde. In der Vergangenheit gab es immer günstigere und abgespeckte Versionen der Flagschiffe. So waren die Mophos und der Tetra deutliche Ableger des Prophet '08. Der Evolver bildete eine Ausnahme, da hier aus Risikogründen zuerst die Desktop-Variante erschien.

    Was derzeit noch fehlt, sind günstigere Varianten der Prophet-12- und PRO-2-Architektur und evt. eine Mono-Version des Prophet-6, die wiederum nicht dem PRO 2 das Wasser abgraben darf.
     
  12. nox70

    nox70 bin angekommen

    ... argumentativ spricht vieles für eine Art neuer Pro-One.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eigentlich meinte ich auch eine Desktop- oder Modulversion. Keine Ahnung warum ich "Rackversion" geschrieben habe - ich war wohl in Gedanken wieder beim Leipzig-S, der eine Kreuzung aus Rack- und Desktopsynth ist.
     
  14. Paul Dither

    Paul Dither aktiviert

    Obwohl das ja eigentlich der PRO 2 sein sollte.
     
  15. nox70

    nox70 bin angekommen

    Weiß nicht ob das damals von DSI oder von den Medien so dargestellt wurde. Passt weder vom Konzept noch vom Sound (Kumpel hatte beide, somit konnte ich ein wenig vergleichen). Vielleicht hatte man das aufgrund der kompakten Größe und P12 Teil-"Auskopplung" im Kopf. Bauchgefühl sagt mir, dass RealRider der nächsten Veröffentlichung recht nahe liegt... wäre für mich auch der nächste logische Schritt einen modernen Pro-One, preislich ggf. auf Domonion 1 Level anzubieten.
     
  16. Paul Dither

    Paul Dither aktiviert

    Aus Dave Smiths Vorwort zum PRO 2 Handbuch (ich war mal so frei, es zu übersetzen):
    "Aufgrund der momentanen Nachfrage nach allen möglichen analogen Geräten wurde ich oft gefragt, ob ich es in Erwägung ziehen würde, den monophonen Synthesizer Pro-One neu aufzulegen. Meine Antwort war stets dieselbe: „Du musst nach vorne schauen.“ Es ist nun einmal so, dass ich am zufriedensten bin, wenn ich neue Instrumente kreieren kann – Synthesizer, die Musikern jeglicher Stilrichtung mehr Möglichkeiten und bessere Sounds an die Hand geben.

    Aber Taten sagen mehr als Worte, und hier ist die letzte zu diesem Thema: der Pro 2. Er geht in jeder Hinsicht Lichtjahre über den Pro-One hinaus und stellt den Höhepunkt meiner langjährigen Erfahrung als Synthesizer-Entwickler dar. Er ist überdies der vielseitigste und leistungsstärkste monophone Synthesizer, den ich je entworfen habe. Der Pro 2 sollte Sie also für einige Zeit beschäftigen, während Sie dabei sind, die äußersten Klanggrenzen auszuloten."

    Nun muss man zugeben, dass selbst die Entwicklung des Prophet-6 einen kleinen Widerspruch zu diesem Statement darstellt. Insofern könnte es schon sein, dass noch ein monophoner Nachfolger des Prophet-6 kommt. Die Frage wäre, in welcher Form und wie man den dann im Sortiment positionieren würde. Denkbar wäre, dass Sequential den eher konservativen Markt bedient und DSI weiterhin auf Innovation setzt.
     
  17. Horn

    Horn |

    Den gibt es doch weiterhin.

    M. E. ist das Ganze ein Zeichen, dass Dave Smith bzgl. der kleinen, preisgünstigen Synths angesichts der großen Konkurrenz inzwischen nicht mehr wettbewerbsfähig ist, also setzen sie folgerichtig auf die komplexeren, in der Regel (außer Pro-2) polyphonen Synths. Da sind sie (von Modal abgesehen) noch weitgehend konkurrenzlos.
     
  18. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich hab schon die alten Sequential Circuits vom Sound und der Verarbeitung nie sonderlich gemocht und die neueren Sachen von Dave Smith ebenso wenig. Das spricht mich alles nicht besonders an und irgendwie werde ich damit nicht richtig warm.
     
  19. Ja, das hab ich auch gerade gesehen. Frage mich, ob den überhaupt jemand kauft, ist nicht wirklich dolle, das Ding.


    Das triffts meiner Ansicht nach recht gut.
     
  20. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    deswegen lässt man sich das Geschäft aber bestimmt nicht entgehen
    genau deswegen denke ich: Sequential Pro-1

    was war der Pro One seinerzeit? Ein erschwinglicher Synth mit der Verarbeitungsqualität einer Müslipackung , ein Prophet für naja ..."Jedermann"
    genau das braucht er jetzt wieder
    bzgl. nach vorne schauen, was für DSi gilt, muss nicht für Sequential gelten, und überhaupt: "was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern!" ;-)

    ein neuer Pro-One
    mit einer Stimme des P6, dessen Arpeggiator, Sequenzer und FX, Midi, USB > fertig
    leicht und aus Kunststoff (spart nicht nur Material, sondern senkt auch Shipping-kosten)
    zum Kampfpreis.... gerade um in diesem Segment wieder ernsthaft mitzumischen
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    das wäre cool, aber gut beknopft bitte.
     
  22. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    ja mit viel Dicken Knöpfen bitte ;-)

    wenn ich Dave Smith wäre, ich würde das machen

    der P6 ist ja entwickelt, eine Einstimmige Version hätte ja kaum Entwicklungskosten
    man nimmt einfach einige der Komponenten aus dem Lego-baukasten

    ersetzt man jetzt noch die hochwertigen Aussen-Materalien gegen leichte, minderwertigere
    also Metall gegen Kunstoff, Knöpfe aus Vollplastik und nur ein paar dünne Holzbacken
    kann man den Preis bestimmt relativ niedrig halten... vorallem deutlich unter dem Pro-2

    eben wie damals auch, nur mit den auf P1 skalierten Argumenten des P6
    "cheap, with a modern twist" :kaffee:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    minderwertig, bitte nicht...

    alles andere würde eigentlich auch gegen das sequential konzept des prophet 6 gehen.
     
  24. Bernie

    Bernie Anfänger

    SCI war doch schon immer schrottelig, da wäre es doch nur konsequent so weiterzumachen.
     
  25. Steril707

    Steril707 Tach

    Ja, den Mokey würde ich mir auch noch ins Haus holen.

    Hat so nen schönen mittigen Sound.

    Mag ich.
     
  26. patilon

    patilon bin angekommen

    um den Mopho Keys find ichs auch schade. Fand den sehr sehr wertig, hab ihn aber gegen den Mopho x4 eingetauscht,
    der jetzt nach Kauf des Prophet 6 erstmal in der Ecke steht.

    inwiefern war SCI denn schon immer "schrottelig"?
    Ich hab sowohl Prodigy als auch Pro One bzgl. Verarbeitung als ziemlich minderwertig empfunden,
    Minimoog und Prophet 5 dagegen als sehr hochwertig. Bei dieser qualitativen Spannweite versteh ich nicht,
    wie man alle Modelle mal eben als schrottelig abtun kann.
     
  27. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    :stop:
    wer einen Chevy kauft, kauft den ja nicht wegen der guten Verarbeitugsqualität, gelle ;-)
    man kann von DSi halten was man will

    aber sag nix gegen den Sound alter Propheten!
    und wenn doch, lass das nicht die Funkmaster hören

    auch wenn der Pro-One wie ein Schulranzen verarbeitet ist
    so klingt er doch Phantastisch

    und der Prophet 6... bis auf 1-2 leicht eiernde Knöppe, ist 1a verarbeitet
    es sind halt Amis... die hams nicht so mit Spaltmaßen :floet:
     
  28. Dave Smith sagte ja selbst, daß sie versuchten, den Pro One so billig wie möglich bauen, vielleicht ein bissl zu sehr ...
     
  29. Paul Dither

    Paul Dither aktiviert

  30. patilon

    patilon bin angekommen

    ist ja dann perfekt für die Leute, die über die 4 Oktaven geklagt haben..
    ich find das kompakte Design des Prophet 6 super und kann mich mit den 4 Oktaven gut arrangieren.
     

Diese Seite empfehlen