Zum Geburtstag von Klaus Schulze

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von SvenSyn, 4. August 2015.

  1. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Heute hat Klaus Schulze seinen 68. Geburtstag. :blumen:

    Alles Gute, vor allem Gesundheit udn weiterhin viel freude an Musik wünsche ich.

    Hier spontan eines meiner Lieblings-Gems von der Ultimate Editon 14
    Klingen wie Outtakes aus "Dune". Könnte man auch, in teilen, für Blade Runner nehmen ;-)


    src: https://youtu.be/enhL0wwgjS0
     
  2. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Die hat KS, glaube ich, schon lange nicht mehr. Das wirkt alles recht, hm... zynisch und leblos.

    "Alta, da sitz' ick dann den janzen Tach im Studio und drück uff'n paar Knöppe, und da kriechich ooch noch Jeld für. Is' doch dufte, wa?"

    Stephen
     
  3. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ich kann mir das ganz neue Zeug auch nicht mehr anhören.

    Spätestens bei Kontinuum / Rheingold live is bei mir Schluss. dennoch bin ich froh, ihn 2009 in Berlin nochmal live gesehen zu haben .. und ihm auch Backstage mal die Hand zu schütteln udn danke zu sagen.

    Hier gings mir ja eigentlich nur drum, zum Geburtstag ein paar Zeilen zu schreiben.
     
  4. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ich meinte auch nicht "leblos" sondern "lieblos" -- leblos auch, aber das nur am Rande.

    Stephen
     
  5. Zotterl

    Zotterl Guest

    Mein Goldhamster hat den viertel vor drittelersten Geburtstag.
    Dreht sich auch ständig im Kreis.
     

  6. Künstlerbiographien sind regelmäßig mit Höhen und Tiefen verbunden. Und der Zeitrahmen von Meisterwerken meistens kurz, kann man schon anhand der Klassikkomponisten verfolgen. Es ist eher tragisch, wenn große Leistungen in jungen Jahren zu verzeichnen sind, und jemand dann sein Leben lang daran gemessen wird. Dabei ist es nicht selten, dass der Betreffende selber sogar drunter leidet, seinen eigenen hohen Level nicht mehr zu erfüllen. Als ich mal für Masterbits auf der Musikmesse gearbeitet habe, kam er vorbei, denn die hatten eine Sample CD von ihm machen lassen. Netter Mensch.

    Ich jedenfalls bin Schulze dankbar für sein Wirken, denn er war einer der Impulse, die mich überhaupt vom Klavier rüber zum Synthesizer spielen gebracht haben. Cyborg, Timewind, Moondawn - tolle Sachen, und auch Irrlicht. Wer sowas geschaffen hat, hat meinen vollen Respekt.
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    KS vergleiche ich gerbe mit TD, von KS kann ich mir auch noch Are you sequenced oder die Sachen mit Namlook gut anhören, bei TD ist Ende der 70er für mich Schluss...

    Daher Prost, auf die nächsten 68!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    +1 :nihao:

    Ich wünsche Herrn Schulze auch noch viele weitere Geburtstagsfeste und wünsche mir persönlich, daß er mal wieder ab und zu auftritt.
     
  9. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Das steht auf einem anderen Blatt.

    KS war 1988 für mich das Punkerlebnis, das ich -- wäre ich zehn Jahre älter -- wahrscheinlich 1978 bei einem Konzert der Sex Pistols oder The Clash gehabt hätte: Der Typ kann genauso wenig spielen wie ich, hat aber geile Synthesiser und macht auch noch Platten damit! Das will ich auch!

    Ich erinnere mich daran, daß ich ihm im Frühjahr 1983 fast mal über den Weg gelaufen wäre: Damals war er auf Tour mit Rainer Bloss. Ich war immer viel mit dem Fahrrad unterwegs, und da stand plötzlich in Moers-Holderberg (einem Schiß auf der Landkarte, mit Schützenverein) an der einzigen Tankstelle und Werkstatt des Ortes ein großes, amerikanisches Wohnmobil in der Art eines Winnebago. In den Fenstern klebte das damalige Schulze-Tourposter (das Bild von der "... live ..."-LP, wo er vor dem großen Moog steht). "Oh," dachte ich, "Klaus Schulze, habe ich schonmal von gehört (in der Tat hatte mein Vater 1980 mal bei "Rock-In" einen Ausschnitt aus "Sense" mitgeschnitten, den er einem "Carl Schultze oder so" zuschrieb -- eines der prägenden Stücke meiner Kindheit). Vielleicht kann man den Mann ja irgendwo hier antreffen." War aber weit und breit niemand zu sehen und am nächsten Tag sagte ein Schulfreund, daß er das Wohnmobil auch gesehen habe, es aber am Morgen schon wieder verschwunden gewesen sei.

    Ich lief KS dann ab 1991 ein paar Mal über den Weg, aber das war jedes Mal eine Mischung aus Faszination und Grausen.

    Manchmal ist es besser, wenn man seine Jugendidole niemals trifft.

    Ach ja: Prost!

    Stephen
     
  10. Danach ist ja auch nichts mehr gekommen bis auf eine CD.
     
  11. serge

    serge ||

    Im Herbst 1984 stand an unserer Schule zum ersten Mal ein Betriebspraktikum auf dem Lehrplan. Schön, nur wo? Bank? Schreiner? Arztpraxis? Ächz.

    Egal, erstmal die frisch herausgekommene und vom mühsam ersparten Taschengeld erworbene LP "Drive Inn" von Klaus Schulze und Rainer Bloss auflegen und das Cover betrachten. Darauf die Anschrift seiner neuer Plattenfirma "Inteam" – praktisch bei meiner Tante um die Ecke! Also allen Mut zusammengenommen, angerufen und Klaus Schulze selbst am Telefon gehabt: Das fände er ja mutig, aber im Studio selbst ginge das leider nicht, doch im Medienservice seiner Plattenfirma wäre vielleicht was zu machen, ich solle doch mal Claus Cordes anrufen, hier sei die Nummer…

    Claus Cordes sagte "ja" und ich war im siebten Himmel – und auch wenn ich Klaus Schulze selbst während des Praktikums nicht ein Mal getroffen habe, bin ich ihm dankbar für diese tollen vierzehn Tage.

    Also: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
     
  12. Happy

    Happy Tach

    Klaus Schulze habe ich etwa 1980 einmal nach einem seiner Konzerte kurz "kennengelernt".
    Er kam nach dem Konzert auf die Bühne und hat mit den noch anwesenden Zuhörern ein wenig geredet.
    Dabei war er ausgesprochen freundlich und kam sehr sympathisch rüber. Ein Erlebnis, das ich immer in angenehmer Erinnerung behalten werde.

    Auch von mir: herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
     
  13. Seq.Note

    Seq.Note Tach

    alles Gute unserm Transponierungskünstler. :D
     

Diese Seite empfehlen