Zweiseitige Platinen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 1. April 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Blöde Fragen zu zweiseitigen Platinen:

    Bisher habe ich nur welche gesehen, bei denen alle Pads durchkontaktiert waren, aber:

    Das ist doch kein Muss, oder?
    (Wenn doch: Warum?) :?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein, ist kein muss. bei nicht durchkontaktierten muss man die bauelemente allerdings immer da verlöten, wo die leiterbahnen verlaufen, d.h. u.U. von oben oder auch beiden seiten. das ist bei poly caps aber ungünstig. daher solltest du beim layout darauf achten, dass dort, wo du bauteile mit kurzen pins verwenden möchtest, keinen wechsel von ober- auf unterseite vornimmst...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hat mich halt nur ein bißchen verwirrt, dass ich noch nie zweiseitige Platinen gesehen habe, bei denen es durchkontaktierte Pads und einseitige Pads gab.

    Gelötet wird bei mir eh nur auf einer Seite (die, wo der Bestückungs NICHT drauf is ;-) ).
     
  4. tomcat

    tomcat -

    Ich glaube das wird galvanisch durchkontaktier, deswegen sind alle löcher, inklusive löcher für schrauben "durchkontaktiert". Man korrigiere mich wenn ich irre
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm, ich glaube, dann mache ich doch lieber alle Löcher durchkontaktiert.
    (Es geht um den Calrec EQ)

    Bisher hab ich mich halt nicht an zweiseitige Platinen rangetraut, auch wenn meine miniPSU-Platinen wegen eines Missverständnisses quasi zweiseitig waren.

    Aber noch ne Frage:

    AutoMasse nur auf einer Seite (der mit dem Bestückungsdruck und mehr Platz dafür) oder auf beiden Seiten (mit Verbindung zur Masse)?
    Sprechen irgendwelche Masseschleifenmöglichkeiten dagegen oder muss man das eh ausprobieren?
     
  6. Zumindest bei industriell produzierten Platinen wird das gemacht.

    Ansonsten hilft die gute alte Nietmethode
    [​IMG]
    Quelle
     

Diese Seite empfehlen