NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

Potikappen für Korg Volca

- HARTE MODERATION HIER -
- Reine Information, Frage & Antwort, Informationssammlung.
- Abseitiges wird streng in den "normalen" Teil umsortiert.
- Fragen DIREKT & klar zu beantworten, kein "vielleicht" / "ich glaube…"
- Streng On Topic!
- Jedes Einzelthema bekommt eigenen Thread
- Keine Meinung sondern Hilfe / Information!
- Hilfreiche Beiträge / Essenz
Forumsregeln
STRENG ON TOPIC - HARTE MODERATION - NUR MEHRWERT-INFORMATION!
-Auf den Punkt, kurz
-kein OT, nur direkte Antworten auf die Frage
-Meinungen und Seitendiskussionen bitte im Restforum posten
-Jede These benötigt einen eigenen Thread mit klarem Betreff und Frage oder News-Charakter
-Fakten, Videos und klare Aussagen bzw sehr sachliche Frage/Antwort Sammlung
-keine Smilies & Spielkram
- GELUNGENE BEITRÄGE können vom Normalbereich hier hin geVOTEed werden durch MELDEN mit Grund "hilfreicher Beitrag"
- Im Zweifel hier schauen: viewtopic.php?f=52&t=120010
- Listen und News Threads müssen mindestens einen sinnvollen Eintrag haben
- kein "vielleicht ginge…", "könnte man" - nur klare Aussagen!

Potikappen für Korg Volca

Beitragvon hesse » 30.05.2017 10:20

Hallo,
ich suche größere Potikappen für die Korg Volca Reihe.Etwa solche:
http://noise.kitchen/shop/microgranny-b ... crogranny/
Kann mir jemand Potikappen empfehlen,die 100% an die Volcas passen.´?Wenn ja,gibt es einen empfehlenswerten deutschen Anbieter?Vielen Dank schon mal.
Gruß hesse
hesse
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.05.2017 10:11

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon Peter hates Jazz » 30.05.2017 10:32

Party on Garth
Benutzeravatar
Peter hates Jazz
||||||||
 
Beiträge: 1403
Registriert: 13.03.2017 22:43
Wohnort: Riffelalp Resort 2222 m

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon hesse » 30.05.2017 10:52

Vielen Dank für die schnelle Antwort.Sehr informative Abbildungen.Brauche ich nur noch einen deutschen Händler.
hesse
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.05.2017 10:11

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon darsho [Forenpause] » 30.05.2017 10:55

Muss es ein deutscher Händler sein ?

Ich kaufe solche Dinger seit kurzem bei thonk.co.uk, geht easy mit Paypal und dauert halt nen Tag länger mit der Post.

https://www.thonk.co.uk/product-categor ... ies/knobs/
Benutzeravatar
darsho [Forenpause]
|||||||||||
 
Beiträge: 8270
Registriert: 01.03.2012 09:45
Wohnort: Cologne

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon dedalus » 30.05.2017 14:25

Benutzeravatar
dedalus
|||
 
Beiträge: 279
Registriert: 28.03.2005 16:32
Wohnort: capital sued

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon hesse » 31.05.2017 06:05

Vielen Dank für die Tipps.Ich denke ein Knopf für eine geriffelte 6mm Zahnachse sollte passen.
https://www.musikding.de/Rillenknopf-13 ... z-6mm-Zahn
hesse
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.05.2017 10:11

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon dedalus » 31.05.2017 16:57

Ja, scheint ne gute Wahl zu sein.
Könntest du berichten ob die Teile auch richtig passen, wäre schön...
Benutzeravatar
dedalus
|||
 
Beiträge: 279
Registriert: 28.03.2005 16:32
Wohnort: capital sued

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon hesse » 06.06.2017 13:07

Die Potikappen passen nicht auf Anhieb und müssen nachbearbeitet werden.Ich habe mit Hilfe eines Schraubenziehers den Innenteil etwas weiter gemacht.Die Kappen passen vom Design gut zu den Volcas.Aufgrund der geringen Ausmaße der Volcas lassen sich nicht alle Potis mit den Kappen bestücken,sonst wird die Sache ziemlich unhandlich und die Knöpfe lassen sich noch schwerer bedienen als vorher.
www.musikding.de kann man allerdings vorbehaltlos empfehlen.Das lief völlig unproblematisch ab.
hesse
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.05.2017 10:11

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon dedalus » 07.06.2017 11:27

Danke für die Infos. Dann werde ich auch mal bestellen. :supi:
Benutzeravatar
dedalus
|||
 
Beiträge: 279
Registriert: 28.03.2005 16:32
Wohnort: capital sued

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon hesse » 07.06.2017 11:51

Ich möchte nochmal darauf hinweisen,dass die Kappen,ohne dass man das Innenteil etwas vergrößert nicht passen.Etwa 10 Drehungen mit einem passenden (d.h.der Schraubenzieherkopf sollte gerade so in die Öffnung passen) Schlitzschraubenzieher sollten reichen.Ganz vorsichtig ausprobieren ob es dann passt.Mit Gewalt reindrücken könnte zu Folge haben,dass die Korg Minipotis im Gehäuse verschwinden.
Klingt dramatisch und nervenaufreibend.Keine Sorge,mit entsprechender Sorgfalt passen die Kappen wie angegossen.
Gruß hesse
hesse
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.05.2017 10:11

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon vogel » 07.06.2017 12:17

hesse hat geschrieben:Ich möchte nochmal darauf hinweisen,dass die Kappen,ohne dass man das Innenteil etwas vergrößert nicht passen.Etwa 10 Drehungen mit einem passenden (d.h.der Schraubenzieherkopf sollte gerade so in die Öffnung passen) Schlitzschraubenzieher sollten reichen.Ganz vorsichtig ausprobieren ob es dann passt.Mit Gewalt reindrücken könnte zu Folge haben,dass die Korg Minipotis im Gehäuse verschwinden.
Klingt dramatisch und nervenaufreibend.Keine Sorge,mit entsprechender Sorgfalt passen die Kappen wie angegossen.
Gruß hesse


Dasselbe Thema wurde auch schon in dem SQ-1-Thread diskutiert
viewtopic.php?f=13&t=117647&p=1383713

Dort auch mit Anschauungsvideo für den Einsatz eines Akkuschraubers.... :nihao:
--------------
"Nichts existiert als die Atome und das Leere. Alles andere ist Meinung."
Demokrit
Benutzeravatar
vogel
|||
 
Beiträge: 228
Registriert: 17.08.2016 13:26
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon hesse » 07.06.2017 18:11

War mir bis heute nicht klar,dass die Volcas und der SQ-1 die gleichen Potis haben.Hätte ich einfacher haben können.
hesse
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.05.2017 10:11

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon darsho [Forenpause] » 19.06.2017 19:28

Hab diese jetzt drauf, sind die T18 Kappen von Thonk, Doepfer kompatibel, Modell Davies 1900h, passen ohne Akkuschrauber-Modifikation. Einfach feste draufstecken. Runter bekomme ich sie aber aber nur mit einer Zange.
https://www.thonk.co.uk/shop/1900h/

Bei den Potis, die ich eh nie benutze, habe ich keine anderen Regler draufgemacht.
Bild
Zuletzt geändert von darsho [Forenpause] am 20.06.2017 09:46, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
darsho [Forenpause]
|||||||||||
 
Beiträge: 8270
Registriert: 01.03.2012 09:45
Wohnort: Cologne

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon Green Dino » 20.06.2017 01:22

Schick. Mal schauen ob ich da auch was an meinem Volca FM machen kann. Obwohl da die Regler schon arg eng stehen.
Meinem Volca Bass muss ich aber auf jeden Fall so n Satz neue Kappen verpassen! Thx :supi:
Benutzeravatar
Green Dino
||||||||
 
Beiträge: 1192
Registriert: 19.07.2016 07:45
Wohnort: Hinter´m Schrank gleich links

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon darsho [Forenpause] » 20.06.2017 09:44

Ziemlich eng sind die in der Tat, auch bei meinem Keys. Und man kann nicht mehr alle Regler-Beschriftungen gut lesen.

Aber es hat für meinen Geschmack trotzdem die Bedienbarkeit klar verbessert.
Ich sehe jetzt die Stellung der Regler sofort und die Teile sind viel besser anzufassen als die seltsamen Potis, die der Volca Keys von Haus aus hat.
Welcher Regler was macht, weiß ich bei dem simplen Gerät sowieso auswendig.
Benutzeravatar
darsho [Forenpause]
|||||||||||
 
Beiträge: 8270
Registriert: 01.03.2012 09:45
Wohnort: Cologne

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon Green Dino » 20.06.2017 09:50

Klar, das kann man sich merken.
Beim Volca Bass wäre es ja nur A/D und Env Amount, OSC Pitch mach ich vielleicht auch. Die anderen haben ja eh normal-grosse Kappen. Mal sehen ob das dann gut klappt.
In letzter Zeit benutze ich den wieder öfter. Die Möglichkeit die drei OSCs getrennt über den Sequenzer ansteuern zu können ist schon wirklich sehr geil.
Der FM würde wirklich sehr von besserer Bedienung profitieren, aber ich bezweifle, dass man den dann überhaupt noch bedienen kann.
Benutzeravatar
Green Dino
||||||||
 
Beiträge: 1192
Registriert: 19.07.2016 07:45
Wohnort: Hinter´m Schrank gleich links

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon darsho [Forenpause] » 20.06.2017 10:16

Sind die Potis beim FM noch enger zusammen als beim Keys ?
Benutzeravatar
darsho [Forenpause]
|||||||||||
 
Beiträge: 8270
Registriert: 01.03.2012 09:45
Wohnort: Cologne

Re: Potikappen für Korg Volca

Beitragvon Green Dino » 20.06.2017 10:21

Also ich hatte den Keys nur mal kurz im Laden getestet, schon ne Weile her. Das war als der rauskam.
Von daher: K.A.
Den konnte ich aber ganz gut spielen, bei meinem FM verstelle ich manchmal den Patch aus Versehen (Schraubarbeit wenn nicht gespeichert weg). Also ist wirklich grenzwertig.
Benutzeravatar
Green Dino
||||||||
 
Beiträge: 1192
Registriert: 19.07.2016 07:45
Wohnort: Hinter´m Schrank gleich links


Zurück zu Lösungen / Hilfreiche Beiträge