NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

Ein Lobpreis für den SH-101

Synthesizer mit analogem Signalweg, CV/Gate etc.
Forumsregeln
Synths mit analogem Synthesizer-Signalweg, CV, Gate & Trigger, Filterboxen + Exoten

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Xpander-Kumpel » 14.12.2016 20:25

lilak hat geschrieben:here is another great video about the atlantis/101. der synthi klingt genausogut wie ein 101 aber hat viel mehr möglichkeiten. ich dachte ich bin fertig mit eurorack aber will jemand einen blauen 101 kaufen?


src: https://youtu.be/Io5V1LT34qI


...mein absolutes Lieblingsvideo :supi: vom Atlantis!

Ab 14:20: "...theres no bitcrusher in there my friend!" :lollo: :lollo: :lollo:

Der Vogel stellt den Atlantis sehr gut vor, dieses Video und das von Nick Batt haben mich dazu bewogen den Atlantis zu kaufen.
Für mich einer der besten Monosynth, für live nicht so gut nutzbar wie der SH, da für Eurorack doch relativ klein und das gerade bei ungünstigen Lichtverhältnissen.

Die Integration des Metropolis toppt den geilen Stuff nochmal durch die Decke.
Ryk im SH, welcher Fun!
Stolzer Preis der beiden Gesellen, aber hier im Forum findet man öfter mal den Metropolis, beim Atlantis muß man in den sauren Apfel von 739€ beissen, aber man wird belohnt wie dieses Video bestens zeigt.

Das Gerät schmälert den SH in keiner Weise, zeigt aber was für kranke Sachen mit einer leichten :mrgreen: Architekturänderung möglich sind.
Danjel sollte mal überlegen einen Atlantis standalone rauszubringen, hat aber wahrscheinlich keinen Bock auf CE-Stress und sowas.
Die Lösung LFO/OSC2 erinnert mich ein bißchen an das Polymod-Konzept vom Prophet-6/OB-6.

Eine/Zwei komplette Lieferungen Atlantis und Metropolis an Musicstore ist mit verbogenen Pins auf der Rückseite ausgeliefert worden, hat Intellijel nicht richtig verpackt. Die ersten drei hab ich noch getauscht, dann haben sie gesagt es wäre in Ordnung wenn man die Pins zurückbiegt.
Dann haben Atlantis und Metropolis nicht über das rückwärtige Flachbandkabel zusammengespielt, wieder alles zurück zu Musicstore.
Nach 4 Monaten Metropolis ohne irgendeinen Hinweis zurückgeschickt bekommen, Atlantis nicht. Dann Nick Knatterton im Musicstore gespielt, nach einer Woche haben sie festgestellt das sie den Atlantis zurück nach Canada zur Reparatur geschickt haben, nach 8 Monaten habe ich ihn immer noch nicht zurück.
Seit über einem Jahr probiere ich nun diese beiden Dinger funktionierend von Musicstore hier zu mir nach Hause zu locken, ist mir bisher nicht gelungen, trotz Bezahlung :doof: :doof: :doof:
Danjel hat sich aber auch überhaupt nicht mit Ruhm bekleckert, auf meine Anfrage zur Funktion der beiden mit Flachbandkabel kam nur eine Frage zurück, ob ich es denn auch richtig angeschlossen hätte. Auf meine weiteren Versuche kam keine Antwort mehr. Aber später noch eine Mail, das sie mein Ticket jetzt schliesen würden aufgrund der Lösung des Problems :roll: :gun:
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10210
Registriert: 26.10.2010 23:36
Wohnort: Hannover

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon micromoog » 14.12.2016 20:37

Mit externem Netzteil oder Wandwarze wird es mit CE und Niederspannungsrichtline weniger stressig, da dann hohe Performance-Level in der Risikobeurteilung auszuschließen sind ;)
Rätsel: Was passt hier?
__________ ist wie Zähneputzen, tut man es nicht wird's braun!

A) Bananen essen
B) Wählen
Benutzeravatar
micromoog
|||||||||
 
Beiträge: 6791
Registriert: 21.10.2005 21:24
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Rolo » 14.12.2016 20:54

Crabman hat geschrieben:Es wird sich ja gern über die Doppelbelegung bei der BS2 beschwert (ja,das einzige,was ich daran auch nicht so prickelnd finde)aber...dann benutzt sie halt wie n 101 (1 Osc+Sub und nur eine Hüllkurve)und voila...Problem gelöst :mrgreen:


und nicht zu vergessen auch nur ein Lfo ,
und nicht zu vergessen nur ein 24db Vcf. Bei der Bs2 hat man zwei verschiedene Typen(beide klingen sehr gut) und kann bei einem sogar zwischen 12 und 24db und hp,Lp und BP wählen.
und nicht zu vergessen die wirklich sehr brauchbare aftertouch Tastatur.
Da sind noch einige Sachen wo die Bs2 überlegen ist. Also ich hätte nicht noch einen draufgesetzt wenn ich weiter vorne nicht wieder BS2 bashing vernommen hätte. Als wäre die Sh etwas erhabenes. Ne so ist
es nicht. Ich hätte bei so einem "solide" gebauten Gerät einfach dauern nur Angst daß es bei der nächsten Tour spinnt oder gestorben ist. Deshalb nochmal mein Dank an Novation daß ihr die BS2 gebaut habt. Das Ding ist wirklich robust und klingt toll :supi: :supi: :supi:
Die Bs2 werde ich niemals hergeben weil ich das wirklich Gerät sehr mag. Wenn ich sie anschalte kann ich erstmal nicht aufhören sie zu rocken. Ich kenne keinen Monosynth der mir genauso gut gefällt wie die Bs2. Ich würde z.B. auch nie mein Eurorack mit seinem fetten Sound über meine Basstation stellen weil ich ehrlich gesagt beides gleich gut finde. Einen Vollanalogmodus vermisse ich allerdings bei der BS2, aber
ich kann es verschmerzen, habe ja auch etwas vollanaloges zum spielen.
live is a sine wave
Benutzeravatar
Rolo
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3738
Registriert: 12.05.2008 08:40

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Ron Dell » 14.12.2016 21:13

Xpander-Kumpel hat geschrieben:Dann Nick Knatterton im Musicstore gespielt, nach einer Woche haben sie festgestellt das sie den Atlantis zurück nach Canada zur Reparatur geschickt haben, nach 8 Monaten habe ich ihn immer noch nicht zurück.
Seit über einem Jahr probiere ich nun diese beiden Dinger funktionierend von Musicstore hier zu mir nach Hause zu locken, ist mir bisher nicht gelungen, trotz Bezahlung :doof: :doof: :doof:

Musicstore wie man ihn kennt und hasst.
ich löte, also bin ich
Benutzeravatar
Ron Dell
|||
 
Beiträge: 293
Registriert: 04.12.2016 16:00
Wohnort: Berlin

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon lilak » 14.12.2016 22:28

Danjel sollte mal überlegen einen Atlantis standalone rauszubringen, hat aber wahrscheinlich keinen Bock auf CE-Stress und sowas.


die idee hatte ich auch gestern schon ihn mal anzumailen ob er mir eine platine verkauft. dann das dingt in ein richtig grosses gehäuse mit drehreglern in oberheim SEM format. macht er vielleicht sogar: atlantis XL!

für live drehen bietet aber die bs2 auch nicht wesentlich mehr platz, ich hab sie gerade neben mir. ergonomisch ist was in der grösse eines 5he systems optimal. geht aber alles mit ein bisscdhen übung auch, die modularnerds starren während ihren liveakts ja auch hochkonzentriert auf ihre knöpfe.

Eine/Zwei komplette Lieferungen Atlantis und Metropolis ...


;-) super story, danke für ihre anteilnahme! drum merke wenn du einmal was bezahlt hast nie wieder an ein deutsches "musikhaus" zurückgeben. in den usa hättest du jetzt ein neues modularsystem als schadensersatz. aber hier ist der kunde ja bekanntlich bettler.
Ecstasy is our very nature - not to be ecstatic is simply unnecessary. http://soundcloud.com/lilakmonoke
Benutzeravatar
lilak
||||||||
 
Beiträge: 2482
Registriert: 23.04.2007 22:43
Wohnort: berlin

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon colectivo_triangular » 15.12.2016 13:13

src: https://soundcloud.com/colectivotriangular/retrospective

Hier mal 101 im Indiepop-Kontext. Alle dominierenden Synthsounds nach dem Intro (auch Subbass) in dem Track kommen von dem SH-101. Ich liebe die Kiste einfach! Da schwingt für mich immer so eine leichte Melancholie mit.
Benutzeravatar
colectivo_triangular
|||||||
 
Beiträge: 824
Registriert: 10.04.2005 23:03

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon mysputnik » 15.12.2016 14:05

Sünde, als theologischer Begriff, setzt immer ein Fehlverhalten gegenüber Gott, oder dem Göttlichen, Heiligen voraus. Das würde also nur vorliegen, wenn man einen Plastiksynth (mit zugegeben tollem Klang) vergöttert und als nicht von dieser Welt betrachtet. Das ist dann doch ein bisschen zu hoch angesiedelt ;)


mobil gesendet
Benutzeravatar
mysputnik
||||
 
Beiträge: 316
Registriert: 04.04.2013 15:19

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Rolo » 15.12.2016 21:57

mysputnik hat geschrieben: Das ist dann doch ein bisschen zu hoch angesiedelt ;)

bei sowas wie dem system100 von Roland könnte ich es noch verstehen. Das ist schon echt Urig insgesammt. Zu Zeiten der SH101 war es mit der Urigkeit aus meiner Sicht schon vorbei.
Wenn man sagt daß die Bs2 im Gegensatz zu den Urviechern steril klingt kann ich zustimmen aber das klingt die Sh101 genauso. Bei der Bs2 kann man allerdingsdurch mehr modulationsmöglichkeiten eine gewisse Lebendigkeit herauskitzeln.
live is a sine wave
Benutzeravatar
Rolo
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3738
Registriert: 12.05.2008 08:40

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Xpander-Kumpel » 15.12.2016 22:21

Der SH hat seine Meriten genau wie viele andere Geräte erst über seinen zweiten Frühling durch die Erfindung des Techno erworben.
Insofern kann er gar kein Gott sein.
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10210
Registriert: 26.10.2010 23:36
Wohnort: Hannover

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Alhambra » 15.12.2016 22:26

Sh101 in action. ( das kratzende metalische geräusch ab ca 1:23 min, ich liebe es :D )


src: https://youtu.be/z-cB3r3szNo
Alhambra
 

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon lilak » 15.12.2016 22:33

colectivo_triangular hat geschrieben:[ https://soundcloud.com/colectivotriangu ... rospective (•Soundcloud AUDIOLINK) ]

Hier mal 101 im Indiepop-Kontext. Alle dominierenden Synthsounds nach dem Intro (auch Subbass) in dem Track kommen von dem SH-101. Ich liebe die Kiste einfach! Da schwingt für mich immer so eine leichte Melancholie mit.


super track, was heisst hier indiepop? ich hör da sofort deutsch-amerikanische freundschaft "der mussolini" ;-) .. ja das mit der melancholie stimmt das haben aber alle roland synths aus der zeit. melancholie + wärme = soul ... juno 60 zb auch = heulen und zähneklappern.

den sound würde der atlantis soo nicht hinbekommen. gentlemen, i regress!
Ecstasy is our very nature - not to be ecstatic is simply unnecessary. http://soundcloud.com/lilakmonoke
Benutzeravatar
lilak
||||||||
 
Beiträge: 2482
Registriert: 23.04.2007 22:43
Wohnort: berlin

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon RealRider » 15.12.2016 23:00

colectivo_triangular hat geschrieben:Hier mal 101 im Indiepop-Kontext.


:supi:






Bei 101 muss ich
immer zuerst an Skanfrom denken


src: https://youtu.be/f7MYdJWU7gw



src: https://youtu.be/LeMMTfMEKe8
Benutzeravatar
RealRider
One Synth One Voice Master
 
Beiträge: 542
Registriert: 25.07.2006 11:49
Wohnort: Los Alamos

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Feinstrom » 16.12.2016 06:53

Xpander-Kumpel hat geschrieben:Der SH hat seine Meriten genau wie viele andere Geräte erst über seinen zweiten Frühling durch die Erfindung des Techno erworben.
Insofern kann er gar kein Gott sein.

Dann war die Digital-Ära sein Karfreitag (der Stapel originalverpackter SH-101 für 99 DM das Stück bei Amptown in Hamburg war die Kreuzigung!), und Techno war demnach seine Auferstehung am Ostersonntag.
Ich sehe da schon göttliche Parallelen.

Schöne Grüße,
Bert
Synthesizertreffen: Nerdlich der Mitte III: die sich den Wolf schrauben
Fr, 10.3. bis So, 12.3.2017 in Wallenhorst/Osnabrück (viewtopic.php?f=17&t=119413)
Voranmeldungen/Fragen bitte per PN!
Benutzeravatar
Feinstrom
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3879
Registriert: 18.08.2005 10:23
Wohnort: Wallenhorst bei Osnabrück

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Xpander-Kumpel » 16.12.2016 08:22

Feinstrom hat geschrieben:
Xpander-Kumpel hat geschrieben:Der SH hat seine Meriten genau wie viele andere Geräte erst über seinen zweiten Frühling durch die Erfindung des Techno erworben.
Insofern kann er gar kein Gott sein.

Dann war die Digital-Ära sein Karfreitag (der Stapel originalverpackter SH-101 für 99 DM das Stück bei Amptown in Hamburg war die Kreuzigung!), und Techno war demnach seine Auferstehung am Ostersonntag.
Ich sehe da schon göttliche Parallelen.

Schöne Grüße,
Bert


:lollo: , ich dachte Englisch wäre deine Fachrichtung, kurzfristig noch Theologie im Nebenfach belegt, wa?
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10210
Registriert: 26.10.2010 23:36
Wohnort: Hannover

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Jan_B » 16.12.2016 08:27

Und der DX7 ist der Judas?
Benutzeravatar
Jan_B
||||
 
Beiträge: 355
Registriert: 26.07.2016 11:58

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Feinstrom » 16.12.2016 08:40

Der DX7 ist der Antichrist.
Im Namen des Grauen, des Blauen und des Roten.
Amen.

Schöne Grüße,
Bert
Synthesizertreffen: Nerdlich der Mitte III: die sich den Wolf schrauben
Fr, 10.3. bis So, 12.3.2017 in Wallenhorst/Osnabrück (viewtopic.php?f=17&t=119413)
Voranmeldungen/Fragen bitte per PN!
Benutzeravatar
Feinstrom
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3879
Registriert: 18.08.2005 10:23
Wohnort: Wallenhorst bei Osnabrück

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Ludwig van Wirsch » 16.12.2016 15:48

Gruß aus dem Freakkönigreich
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Club 101

„There is no MIDI, only DIN sync for external control.“

there is no Booom that is like the 808 Booom!!! the one and only Bassqueen!!!!
Benutzeravatar
Ludwig van Wirsch
||||||||||
 
Beiträge: 7686
Registriert: 22.06.2010 14:22
Wohnort: Garden of evil

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Xpander-Kumpel » 16.12.2016 16:14

Ludwig van Wirsch hat geschrieben:Gruß aus dem Freakkönigreich


...Du hast da was aus dem Foto rausgeschnitten, wo ists hin?
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10210
Registriert: 26.10.2010 23:36
Wohnort: Hannover

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Ludwig van Wirsch » 16.12.2016 16:18

Das ist das Original.
Club 101

„There is no MIDI, only DIN sync for external control.“

there is no Booom that is like the 808 Booom!!! the one and only Bassqueen!!!!
Benutzeravatar
Ludwig van Wirsch
||||||||||
 
Beiträge: 7686
Registriert: 22.06.2010 14:22
Wohnort: Garden of evil

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon shewu » 16.12.2016 19:25

Der SH-101 ist ein toller Synth - keine Frage. Habe selber eine(n) mit Tubbutec-Mod und auch eine BS2 und kann daher gut vergleichen.

OSC: BS2 hat 2 DCOs vs 1 VCO bei SH-101. SH hat nur Pulse und Saw, während BS2 Sinus, Dreieck, Saw und Pulse anbietet. Ermöglicht vielseitigere Sounds - klarer Punkt für die BS2. SubOSC und Noise haben beide. OSC Sync und Ring Mod sind bei der BS 2 möglich.

LFOs: BS2 hat 2 LFOs mit 3 Wellenformen plus S/H und Delay während SH-101 nur einen hat mit 2 Wellenformen sowie Random und Noise. Vorteil BS2.

Filter: BS2 hat 12 sowie 24 db LP/BP/HP, das 24 dB LP in 2 Ausführungen (normal und Acid). SH 101 hat eben nur den bekannten Roland 24 db LP der etwas anders klingt als der der BS2. In meinen Augen, gerade wenn Resonanz im Spiel ist klingt der BS2 Filter deutlich "weicher" - der Roland Filter im direkten Vergleich sogar recht aggressiv. Man kann den Filter bei der BS2 per Overdrive noch anfetten, gar nicht übel. Aufgrund der Vielseitigkeit wiederum ein Vorteil für die BS2 in meinen Augen.

Hüllkurven: BS2 hat 2 Envelopes für Filter/Pitch sowie für Amp, die über eine Doppelbelegung zu schalten sind. Mich persönlich stört das überhaupt nicht, das ist wirklich Geschmacksache - "klack" wird der Schalter umgelegt und dann die andere Hüllkurve bearbeitet. Geht schnell und (für mich) überhaupt nicht störend. SH-101 im Originalzustand hat nur 1 Env für Filter und Amp, mit Tubbutec Mod bekommt sie noch eine dazu für den Filter. Über MIDI Controller wie Stereoping lässt sich das dann auch gut bedienen. Die SH hat die zackigere, schnappigere Envelope, das fetzt wirklich, gerade wenn der Filter darüber moduliert wird (bei hoher Resonanz). Die der BS2 ist auch gut zackig aber nicht ganz so extrem schnell. Spass machen beide. Leichter Vorteil SH hier.

Die BS2 hat noch so Sachen wie OSC Sync und Distortion sowie Filter Distortion und Filter FM als Effekte, ganz nett und "nice to have". Außerdem hat die SH-101 kein MIDI von Haus aus, mit Mods natürlich schon. Portamento, Arpeggiator und Step Sequencer haben auch beide.

Ich denke, man kann beide Synths gut vergleichen. Die BS2 kostet 1/3 des Preises der SH-101, kann mehr, klingt gut und ist deutlich vielseitiger.
Warum dann eine SH-101?
1. Wegen des Sounds...wo bei die BS2 das mit Links macht, was die SH-101 kann...zumindest mit ein bisschen Schrauberei.
2. Wegen des Kultfaktors: ja, definitiv.
3. Wegen der direkten Bedienung: jain...das hat die BS2 auch (bis auf ein paar Doppelbelegungen, okay okay).

Müsste ich eine von beiden hergeben, ich könnte mich nicht entscheiden. Die SH-101 ist super, um Ideen schnell umzusetzen, ein zwei Regler-Bewegungen und schon ist man beim gewünschten Sound. Ihr größtes Manko ist ihre Limitierung, was aber gleichzeitig auch die größte Stärke ist. Die BS2 ist der Preis-Leistungs-Sieger, kann mehr, ist besser in ein modernes Setup (USB Midi/MIDI) einzubinden und muss sich klanglich vor vielen Mono-Synths nicht verstecken.
Beides super Instrumente, die ich nicht mehr hergeben möchte.
Zuletzt geändert von shewu am 16.12.2016 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
shewu
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 01.11.2014 13:19

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Xpander-Kumpel » 16.12.2016 19:33

shewu hat geschrieben:Der SH-101 ist ein toller Synth - keine Frage. Habe selber eine(n) mit Tubbutec-Mod und auch eine BS2 und kann daher gut vergleichen.

OSC: BS2 hat 2 DCOs vs 1 DCO bei SH-101. SH hat nur Pulse und Saw, während BS2 Sinus, Dreieck, Saw und Pulse anbietet. Ermöglicht vielseitigere Sounds - klarer Punkt für die BS2. SubOSC und Noise haben beide. OSC Sync und Ring Mod sind bei der BS 2 möglich.

LFOs: BS2 hat 2 LFOs mit 3 Wellenformen plus S/H und Delay während SH-101 nur einen hat mit 2 Wellenformen sowie Random und Noise. Vorteil BS2.

Filter: BS2 hat 12 sowie 24 db LP/BP/HP, das 24 dB LP in 2 Ausführungen (normal und Acid). SH 101 hat eben nur den bekannten Roland 24 db LP der etwas anders klingt als der der BS2. In meinen Augen, gerade wenn Resonanz im Spiel ist klingt der BS2 Filter deutlich "weicher" - der Roland Filter im direkten Vergleich sogar recht aggressiv. Man kann den Filter bei der BS2 per Overdrive noch anfetten, gar nicht übel. Aufgrund der Vielseitigkeit wiederum ein Vorteil für die BS2 in meinen Augen.

Hüllkurven: BS2 hat 2 Envelopes für Filter/Pitch sowie für Amp, die über eine Doppelbelegung zu schalten sind. Mich persönlich stört das überhaupt nicht, das ist wirklich Geschmacksache - "klack" wird der Schalter umgelegt und dann die andere Hüllkurve bearbeitet. Geht schnell und (für mich) überhaupt nicht störend. SH 101 im Originalzustand hat nur 1 Env für Filter und Amp, mit Tubbutec Mod bekommt sie noch eine dazu für den Filter. Über MIDI Controller wie Stereoping lässt sich das dann auch gut bedienen. Die SH hat die zackigere, schnappigere Envelope, das fetzt wirklich, gerade wenn der Filter darüber moduliert wird (bei hoher Resonanz). Die der BS2 ist auch gut zackig aber nicht ganz so extrem schnell. Spass machen beide. Leichter Vorteil SH hier.

Die BS2 hat noch so Sachen wie OSC Sync und Distortion als Effekte, ganz nett und "nice to have". Außerdem hat die SH 101 kein MIDI von Haus aus, mit Mods natürlich schon. Portamento, Arpeggiator und Step Sequencer haben auch beide.

Ich denke, man kann beide Synths gut vergleichen. Die BS2 kostet 1/3 des Preises der SH-101, kann mehr, klingt gut und ist deutlich vielseitiger.
Warum dann eine SH 101?
1. Wegen des Sounds...wo bei die BS2 das mit Links macht, was die SH-101 kann...zumindest mit ein bisschen Schrauberei.
2. Wegen des Kultfaktors: ja, definitiv.
3. Wegen der direkten Bedienung: jain...das hat die BS2 auch (bis auf ein paar Doppelbelegungen, okay okay).

Müsste ich eine von beiden hergeben, ich könnte mich nicht entscheiden. Die SH-101 ist super, um Ideen schnell umzusetzen, ein zwei Regler-Bewegungen und schon ist man beim gewünschten Sound. Ihr größtes Manko ist ihre Limitierung, was aber gleichzeitig auch die größte Stärke ist. Die BS2 ist der Preis-Leistungs-Sieger, kann mehr, ist besser in ein modernes Setup (USB Midi/MIDI) einzubinden und muss sich klanglich vor vielen Mono-Synths nicht verstecken.
Beides super Instrumente, die ich nicht mehr hergeben möchte.


Superbeschreibung imho, sehe ich fast genau so :supi: !

Die Doppelbelegung ist nur für Leute die mit dem Gerät live arbeiten wollen ein absolutes Nogo.
Und das der Sequenzer der BS Start/Stop nicht richtig beherrscht ist richtig ätzend, kann nicht mal jemand denen den Rest Code in C++ schicken???
Kann doch nicht so schwer sein...
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10210
Registriert: 26.10.2010 23:36
Wohnort: Hannover

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Rolo » 16.12.2016 20:17

shewu hat geschrieben:
Beides super Instrumente, die ich nicht mehr hergeben möchte.


:supi: :nihao:
live is a sine wave
Benutzeravatar
Rolo
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3738
Registriert: 12.05.2008 08:40

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Ron Dell » 16.12.2016 20:32

Das ist wie beim Autoquartett, wo man sich gegenseitig Hubraum und PS vorliest. Entscheidend ist aber, wie sich das Ding fährt. Was für ein Gefühl dabei rüberkommt. Obs halt passt. Und ehrlich, es wirkt schon wie ein sehr verkrampftes Schönreden von Alternativgerät A oder Alternativgerät B. So richtig von Herzen scheint da nichts zu kommen. Herunterbeten von Featurelisten. Nichts für ungut. Ich find die hier vorgestellten Synths interessant und toll, aber 101-Ersatz sind sie nicht.
ich löte, also bin ich
Benutzeravatar
Ron Dell
|||
 
Beiträge: 293
Registriert: 04.12.2016 16:00
Wohnort: Berlin

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon shewu » 16.12.2016 20:57

Da gebe ich dir recht woolie. Ob es zwischen dem synth und dem Spieler passt, das ist höchst individuell und lässt sich nicht in Zahlen und Fakten ausdrücken. Ob ein synth einen anderen ersetzen kann, das kann man pauschal nicht sagen, das ist eine Wertung des Verstandes und kein festgeschrieben Gesetz. Deshalb ist auch jeder Testbericht immer sowas von subjektiv und mit Vorsicht zu genießen. Direktes Befummeln und spielen lässt sich durch nichts ersetzen.
Benutzeravatar
shewu
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 01.11.2014 13:19

Re: Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon Xpander-Kumpel » 16.12.2016 21:19

Ich glaube man darf das Ganze nicht so verbissen sehen.
Das der SH ein tolles Gerät ist, ist ja unbestritten, deshalb ja auch dieser Thread.

Da die Preise für ihn ja jetzt ziemlich hoch sind, finde ich es gut das eine Alternative für Leute mit schmalem Budget erwähnt wird.

Da ja aber so etwas meistens in der etwas aggressiveren Variante der "besser/schlechter" Debatte endet finde ich etwas moderatere Töne da recht harmonisch. Und das hier so mit Features um sich geworfen wird liegt daran das das scheinbar die DInge sind die die Leute interessieren.
Ein Großteil seiner Beliebtheit verdankt er nicht zuletzt seinen Performance-Features die ihn auch als guten Freund in ein Live-Setup integrieren lassen oder auch gerade Anfängern sehr viel Spaß mit einem gesynctem Triggersetup ermöglicht. Jedenfalls wars bei mir so.

Witzigerweise habe ich das Gefühl das die "gefühlvolleren" Tracks mit "Liebe" oftmals mit seinem, klanglich gesehen, kleineren Bruder dem MC-202 gemacht wurden. Bei Aphex Twin(Polygon Window) oder Squarepusher z.B..

src: https://youtu.be/2CHV44WpKw4
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10210
Registriert: 26.10.2010 23:36
Wohnort: Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu Analog