NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

Was fehlt auf dem Markt?

• Allgemeines / Einsteiger zum Thema Synthesizer, was nicht in digital/analog/modular passt oder für alles gültig wäre.
Forumsregeln
- Hilfestellung für: Einsteigerfragen
- alle Synthesizerfragen, die nicht in digital oder analog einsortiert werden konnten.

Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon starling » 08.05.2017 09:35

Was fehlt?
Was würdet ihr gerne sehen?
Oder auch wiedersehen?

Beides, Hard- und Software.
starling
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3673
Registriert: 05.09.2015 09:22
Wohnort: Berlin

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon helldriver » 08.05.2017 09:42

Ein guter Vocoder / Voice Synth, gerne Analog oder Hybrid. Intuitiv bedienbar (d.h. Knöpfe für alle relevanten Parameter, 3 Oktaven (aber keine Minitastatur!!). Aber bitte kein so ein Spielzeug so wie es von Roland, Korg und Konsorten so kommt. :opa:
Rock´n´Roll
helldriver
||
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.08.2007 02:12
Wohnort: BW

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon verstaerker » 08.05.2017 09:48

ein Mischpult mit 12 Aux sends (mind 2 davon als Stereo) (wegen mir nur 6 pro Kanal , dafür aber jeder umschaltbar (1 - 7, 2 - 8 ...)
mehr Resonanz braucht kein Schwein
Benutzeravatar
verstaerker
||||||||||||
 
Beiträge: 11599
Registriert: 07.04.2005 14:09
Wohnort: Garbsen

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon android » 08.05.2017 09:52

Masterkeyboard mit guter 37er Tastatur in normaler Größe und mit paar Knöppen sowie Transport, gerne in schlichtem schwarz mit Templates für Live und Reason. Ich finde derzeit einfach keines, alles nur noch Mini, Micro oder wenn normale Größe, dann nur 25er bzw. 49er. :twisted:
Benutzeravatar
android
||||
 
Beiträge: 396
Registriert: 31.03.2011 07:02
Wohnort: leipzig

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Ron Dell » 08.05.2017 10:00

kaskadierbare standalone Midi-Patchbay
i ham 1 paar syndesaizer vong klang her mit gutem saund
Benutzeravatar
Ron Dell
|||
 
Beiträge: 292
Registriert: 04.12.2016 16:00
Wohnort: Berlin

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon darsho » 08.05.2017 10:02

Eine gute Auswahl an Keyboards mit Poly Aftertouch.
Benutzeravatar
darsho
|||||||||||
 
Beiträge: 8096
Registriert: 01.03.2012 09:45
Wohnort: Cologne

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon tichoid » 08.05.2017 10:07

Ein schnörkelloses, möglichst schmales 61er Masterkeyboard wie das Alesis V61, aber mit 'richtigem' MIDI-Anschluss.
Ich bräuchte noch nicht mal diese Pads.
Mode ist eine Variable, Stil eine Konstante.
tichosomatisches bei soundcloud und hearthis.at
Benutzeravatar
tichoid
Goth
 
Beiträge: 531
Registriert: 28.05.2014 20:49
Wohnort: Entropia

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon darsho » 08.05.2017 10:16

tichoid hat geschrieben:Ein schnörkelloses, möglichst schmales 61er Masterkeyboard wie das Alesis V61, aber mit 'richtigem' MIDI-Anschluss.
Ich bräuchte noch nicht mal diese Pads.


https://www.thomann.de/de/miditech_i2_61.htm
Benutzeravatar
darsho
|||||||||||
 
Beiträge: 8096
Registriert: 01.03.2012 09:45
Wohnort: Cologne

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon MacroDX » 08.05.2017 10:19

Ron Dell hat geschrieben:kaskadierbare standalone Midi-Patchbay

+1
Meinetwegen auch einfach ausgelegt, so wie die Kawai MAV-8.
Grab ´em by the Poti!
Benutzeravatar
MacroDX
Goth
 
Beiträge: 526
Registriert: 06.11.2014 08:28

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon fanwander » 08.05.2017 11:05

verstaerker hat geschrieben:ein Mischpult mit 12 Aux sends (mind 2 davon als Stereo) (wegen mir nur 6 pro Kanal , dafür aber jeder umschaltbar (1 - 7, 2 - 8 ...)

+1 von meiner Seite

Und weiterhin zum Mischpult: eine Mischpultserie aus LineIn-only-Mixern 8, 12, 16, 24 Kanäle ggf stackable. Alle Kanäle als Stereokanäle ausgeführt, simple Bass/Höhen-Klangregelung, und WICHTIG: in Pultform. Reine Stereo-Linemixer gibt es irgendwie nur als tiefe Rackgeräte.
------------------------->Reklame!<-------------------------
Benutzeravatar
fanwander
||||||||||||
 
Beiträge: 14157
Registriert: 25.11.2008 11:26
Wohnort: Muenchen

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Moogulator » 08.05.2017 11:07

Geräte haben wieder MIDI Thru.

Sequencer, die kein Limit bei Länge und guter Bedienung haben.
Polyphon, Dynamisch, Steps, mehr als 16 Takte.

Und noch ein paar Träume und Ideen.
Gearfragen ins FORUM nicht an mich, Probleme MELDEN ("!" in jedem Beitrag) o. in about:forum beschreiben! Artists against Gravity - Moogulator Musik - Youtube - SynMag - Synthesizer Workshop - Facebook Moogulator (Musik) - Bandcamp Neue Musik, PostEBM, IDM, Wave, Glitch, Clicks'n'Zeug, Britzel/Synthpop - Beat, Rhythmen & Melodien in NoiseRecordings finden, Non-Drummachine-Sound - Future - Ex-Apple Fanboy - Mac - HardwareLiveSet 100%digital & iOS Synth - Performer - no random shit - Studio enthält analog - Minikeys
Benutzeravatar
Moogulator
Site Admin
 
Beiträge: 83295
Registriert: 08.03.2005 16:11
Wohnort: 426XX

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon verstaerker » 08.05.2017 11:20

fanwander hat geschrieben:+1 von meiner Seite

Und weiterhin zum Mischpult: eine Mischpultserie aus LineIn-only-Mixern 8, 12, 16, 24 Kanäle ggf stackable. Alle Kanäle als Stereokanäle ausgeführt, simple Bass/Höhen-Klangregelung, und WICHTIG: in Pultform. Reine Stereo-Linemixer gibt es irgendwie nur als tiefe Rackgeräte.


+1

ich brauche keine 24 mic-preamps
mehr Resonanz braucht kein Schwein
Benutzeravatar
verstaerker
||||||||||||
 
Beiträge: 11599
Registriert: 07.04.2005 14:09
Wohnort: Garbsen

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon PWM » 08.05.2017 13:39

Es gibt ja mittlerweile gute Vollanaloge Mono Synthesizer um die 500€. Sogar Ulimoogs für gutes Geld werden gebaut. Selbst günstige Polys mit gutem Sound wie DM12 kommen auf den Markt.

Ich hätte gerne einen Analogen Röhren Stereo Kompressor mit superwarmen Sound um die 500€.
Damit man z.B sein Blofeld durchjagen kann und der Sound noch Analoger und wärmer wird.
Aber hauptsächlich für das Mastering um seinen Song warm zu veredeln.

Da könnte der Uli ansetzen.
Analoger Röhren Stereo Kompressor für 500€ mit sehr warmen und edlen Sound. Sowas fehlt.
DSI Prophet08 Module ||| Analogue Solutions Leipzig-S ||| Make Noise 0-Coast ||| Waldorf Pulse 2 ||| Arturia Minibrute ||| Novation Bass Station 2 ||| Vermona Kick Lancet ||| Access Virus TI Polar ||| Waldorf Blofeld Module
Benutzeravatar
PWM
Goth
 
Beiträge: 569
Registriert: 10.07.2016 20:45

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon mnb » 08.05.2017 15:22

ich haette gerne
ein druckempfindliches xy-pad in vernuenftiger groesse (mindestens kaosspad)
(mit richtigem drucksensor, nicht so ein kapazitiver fake mit der auflageflaeche, was mit feuchten fingern dann schief geht...)

einen entsprechenden handlichen ribbon-controller. (korg nano-ribbon?)

einen handlichen "matrixmixer" mit genausoviel ein- wie ausgaengen (und n mal n drehknoepfen)

mir wuerde sicher noch mehr einfallen...
mnb
||
 
Beiträge: 171
Registriert: 18.05.2008 18:24
Wohnort: niedersachsen

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Sammy3000 » 08.05.2017 15:43

Eine neue Roland Groovebox mit deren aktueller Technik wäre eine geniale Neuerscheinung. Ich stelle mir das Gerät so vor:

- Percussions aus dem JD-Xi
- 1 analoge Stimme (JD-Xi) oder noch besser die 4-stimmige Engine vom JD-Xa
- 8 VA-Spuren (wahlweise SuperNatural-Engine oder System-1/System-8 Engine)
- Sampler sowie User-Sample-Unterstützung per SD-Karte
- TR-Lauflicht-Sequenzer mit Realtime-Recording
- Druckempfindliche Pads & 32 Minikeys (wie beim Keystep)

Ansonsten: viele Effekte, viele Regler, ein DAW-Controller-Modus und bitte keinen D-Beam-Sensor ;)
Benutzeravatar
Sammy3000
||
 
Beiträge: 139
Registriert: 08.12.2016 19:12
Wohnort: Maintal

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon hairmetal_81 » 08.05.2017 15:45

Die Welt braucht wieder einen modernen Hardware-Sampler in Keyboard-Form! :idea:



Vom Gefühl her:

Nord Wave
plus die 4 üblichen Nord Slots
plus die LED-Kränze des 3er
plus Audio-Eingang (!)
plus getrennte Audio-Ausgänge pro Slot
plus Sample-Velocities pro Taste (etwas das Clavia bis heute irgendwie NICHT kann...)
plus mind. 20GB SSD Festplatte
plus Sample-Streaming



...in den Ausführungen Desktop-Gerät, 49er und (für die Bühnen-Keyboarder) 61er.


Hallo Hersteller - wer ist der erste?

:nihao:
Studiozusammenstöpsler | Klötzchenschieber | LED-Kranz-Fetischist | Hardware-Sampler-Sehnsüchtler | Parameterschrauber | G.A.S.-Therapeut | Freeware-Liebhaber | Kaufnix-Tage-Huldiger | Gear-Philosoph | Kristallkugelglotzer | Meme-Kreateur | Querdenker | Synthpop - Britzelpop - New-Wave | Katzengedärm-Fanatiker | Maiden rulez | Lemmy is God | OpenSource-Anhänger | Digital-Röchler | Monosynth-Verächter | 19"-Format-Befürworter | Polysynth-Schlachtschiff-Verehrer
Benutzeravatar
hairmetal_81
||||||||
 
Beiträge: 2488
Registriert: 31.07.2016 15:55

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Xpander-Kumpel » 08.05.2017 15:57

Groovebox die das Beste aus den alten Electribes(EMX/ESX) und einigen Elektrons in sich vereint.
Damit meine ich heutzutage polyphones Lauflichtsteprecording wie in den Korgs mit Motion Sequence und Parameterlocks ala Elektron gemischt.
Desweiteren sollte die Syntheseabteilung zum Schrauben einladen und möglichst mit den jeweiligen Parametern beschriftet sein :mrgreen: .

Ein Mischpult das einen normalen Mischer und ein DJ-Mischpult in sich vereint.
Sprich verschiedene Modelle in Kanalabstufungen(z.B.4, 8, 12, 16), EQ, FX-Sends, FX, Comp und Drehpotis als Kanallautstärke plus ein Crossfader um zwischen seinen eigenen Geräte(Grooveboxen) ala DJ mixen zu können.
Es gab von Korg ja schonmal was in die Richtung, zu groß, zu anfällig, zu komplex.
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10200
Registriert: 26.10.2010 23:36
Wohnort: Hannover

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Sammy3000 » 08.05.2017 16:03

Xpander-Kumpel hat geschrieben:Damit meine ich heutzutage polyphones Lauflichtsteprecording wie in den Korgs mit Motion Sequence und Parameterlocks ala Elektron gemischt.


Gute Idee :supi: - Parameterlocks habe ich bei den gewünschten Features meiner fiktiven Roland-Groovebox vergessen, aber das wäre mir auch extrem wichtig.
Benutzeravatar
Sammy3000
||
 
Beiträge: 139
Registriert: 08.12.2016 19:12
Wohnort: Maintal

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Xpander-Kumpel » 08.05.2017 16:17

...ach noch vergessen zu erwähnen, die polyphone Stepeingabe sollte auch über externe Midiquellen möglich sein, nicht das man da ganze Symphonien über die beschissenen internen Mäuseklaviere stepweise eingeben muß so wie bei den alten und den neuen Electribes.
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10200
Registriert: 26.10.2010 23:36
Wohnort: Hannover

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Lauflicht » 08.05.2017 16:20

verstaerker hat geschrieben:
fanwander hat geschrieben:+1 von meiner Seite

Und weiterhin zum Mischpult: eine Mischpultserie aus LineIn-only-Mixern 8, 12, 16, 24 Kanäle ggf stackable. Alle Kanäle als Stereokanäle ausgeführt, simple Bass/Höhen-Klangregelung, und WICHTIG: in Pultform. Reine Stereo-Linemixer gibt es irgendwie nur als tiefe Rackgeräte.


+1

ich brauche keine 24 mic-preamps


Ich auch nicht, machen die Mixer nur teuerer und meine Pegel sind heiß (LOL...). Die Aux könnte man, um etwas Platz zu sparen, pro Kanal zuschaltbar machen, sprich insgesamt z.B. 12 dedizierte AUX Kanäle mit Stereo-Returns (!) und dann pro Kanal z.B. beliebige 4 per Knopfdruck auf die Potis zuschaltbar machen (3-4 sollte doch reichen pro Channel finde ich). So kann man seine ganze Effektperiphärie die ganze Zeit angeschlossen lassen (also keine Patchbay) und fröhlich herum-dubben. Doofe Idee?
love is the message
Benutzeravatar
Lauflicht
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3687
Registriert: 12.12.2006 12:37
Wohnort: Alaaf (aka Kölle, aka Köln)

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Peter hates Jazz » 08.05.2017 16:29

Ein neuer Access Virus Ti Sand ! Damit er wieder ohne sich zu schämen hier empfohlen werden kann.
Party on Garth
Benutzeravatar
Peter hates Jazz
|||||||
 
Beiträge: 952
Registriert: 13.03.2017 22:43
Wohnort: Riffelalp Resort 2222 m

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Sammy3000 » 08.05.2017 16:37

Sand? Soll das die neue Gehäuse-Farbe sein? Und wenn ja, warum sollte der Virus mit neuem Namen, neuem Look und gleichen Features zum Verkaufsschlager werden?

Also das verstehe ich jetzt nicht... :dunno:
Benutzeravatar
Sammy3000
||
 
Beiträge: 139
Registriert: 08.12.2016 19:12
Wohnort: Maintal

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Peter hates Jazz » 08.05.2017 16:43

zb. als Kontrast zu Snow.
Party on Garth
Benutzeravatar
Peter hates Jazz
|||||||
 
Beiträge: 952
Registriert: 13.03.2017 22:43
Wohnort: Riffelalp Resort 2222 m

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Sammy3000 » 08.05.2017 16:49

Verstehe. Wenn das Teil ausser dem neuen Namen noch eine neue Engine, bessere Effekte, analoge Filter und einen Sequenzer an Board hat, würde ich den sogar kaufen .
Benutzeravatar
Sammy3000
||
 
Beiträge: 139
Registriert: 08.12.2016 19:12
Wohnort: Maintal

Re: Was fehlt auf dem Markt?

Beitragvon Peter hates Jazz » 08.05.2017 16:59

Nein es gibt nur einen neuen Namen/Farbe + höherer Preis, Engine ist gut, reicht noch für 20 Jahre, Effekte sind state of the Art.
Party on Garth
Benutzeravatar
Peter hates Jazz
|||||||
 
Beiträge: 952
Registriert: 13.03.2017 22:43
Wohnort: Riffelalp Resort 2222 m

Nächste

Zurück zu SyntheTisch!