NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

NI MASCHINE & Ambient

USB, MIDI, Controller / Tastaturen, Knöpfe, Steuergeräte, Programmer, CV/Gate
Forumsregeln
USB, MIDI, CV, Verkabelung, Controller, Steuergeräte, Verbünde, Netzwerke, Bluetooth, WLAN, OSC, mLAN und andere Weisen wie man Synths und Computer verbinden kann sowie alle Arten von Controllern und Steuergeräten.

Tastaturen, Knöpfe, Steuergeräte und Programmer und
Alles rund um Verkabelung mit MIDI / USB-MIDI.
Auch Pitch/Amp/CV/DIN Sync to MIDI/USB Probleme.
__
MIDI und USB, Controller / Tastaturen, Knöpfe, Steuergeräte, Programmer und Spezielle Controller Ideen

CV, Gate & Trigger

NI MASCHINE & Ambient

Beitragvon betadecay » 11.01.2017 14:31

Wenn man sich die üblichen Videos zu Maschine ansieht, und es gibt dutzende davon, dann werden dort immer Drum Pattern kreiert und viel mit den Fingern getrommelt... Und manchmal ahnt man, dass man damit auch Melodien spielen kann.

Im ambientonline-Forum ergab sich aus einem anderen Thema ein sehr interessanter Thread, in dem es um diesen etwas anderen Einsatz von Maschine für Ambient geht: http://www.ambientonline.org/forum/show ... -set-video.

Ich hab das Gefühl, dass Maschine da auch hilfreich sein kann (bzw. ich sehe es in den Videos), aber abgesehen von dem genannten Thread gibt es offenbar nicht viel, oder es ist so tief im Internet verbrogen, dass ich es nicht finde...

Ich hab von Maschine absolut Null Ahnung, ich weiß nur, dass es ein Controller ist, der, wie ein MIDI-Keyboard, selber keine Musik macht, sondern die Maschine-Software (in der DAW oder wohl auch standalone) voraussetzt. Und darin befinden sich offenbar VST-Instrumente. Alle möglichen oder nur NI? Und was sind die Maschine Expansions? Braucht man die oder geht es auch ohne? Und welche Maschine wäre empfehlenswert? Die neue Jam? oder eher ne "klassische"?

Testberichte in den einschlägigen Zeitschriften haben mich da bisher auch nicht weiter gebracht, die sind immer für Leute geschrieben, die schon wissen, worum es geht.

Bei ambientonline war es jedenfalls so, das mehrere Leute sehr überrascht waren, dass man mit Maschine auch Ambient ohne Drums machen kann. Ich bin mit meinem Nichtwissen also offenbar nicht alleine.


Ich frage mich, ob hier jemand etwas dazu beisteuern kann, mein Nichtwissen zu beheben.


PS: ich nutze nicht ableton sondern Samplitude (ja, ja, krasser Aussenseiter... tut aber bisher das, was ich davon erwarte, also...) . Ich hab ableton mal gesehen, das ist mit seinem Szenen- und Clipkonzept schon deutlich anders. Bitwig 8-Track hab ich auf dem PC, aber aus Zeitgründen immer noch nicht angefasst - von daher ist es mir derzeit egal, wie gut sich das Ding mit ableton & Co. verträgt, mit ist wichtig, wie es sich mit einer beliebigen DAW verträgt.
Benutzeravatar
betadecay
Goth
 
Beiträge: 677
Registriert: 18.07.2014 12:16
Wohnort: Hannover

Re: NI MASCHINE & Ambient

Beitragvon Deusi » 13.01.2017 21:10

Ich versuch's mal.
Du kannst in Maschine VST Plugins auch von anderen Herstellern laden. Sowoh Synths als auch Effekte. Die Expansions sind größtenteils für Dance- und Hip Hop/RnB -Produzenten gemacht. Es gibt eine Expansion die sich auf die Fahnen schreibt, Ambientproduzenten zu bedienen. Kann man machen, muß man aber nicht ;)
Maschine läuft eigentlich problemlos in jeder Hostsoftware. Du kannst auch "fertige" Akkorde und Arpeggios über die Pads spielen. Und weil du drüben im anderen Forum Phelios erwähnt hast: er ist auch hier vertreten. Er kann dir eventuell da mehr zu sagen.
Maschine Jam ist imho seeehr patternorientiert. Der "normale" Controller ist zum konventionellen Musikmachen m.E. Besser geeignet. Ist aber wahrscheinlich Ansichtssache. Im Lieferumfang ist eine großzügig bemessene Library, die zwar einen Haufen, aber nicht nur Drumsamples enthält. Es ist auch relativ egal, welchen Controller (Maschine, Maschine Mikro, Maschine Studio) du nimmst. Du brauchst keine MIDI Outs am Gerät. Du kannst dein Midiface dafür verwenden. Mußt es nur in den Voreinstellungen einrichten. Soweit erst mal...
Benutzeravatar
Deusi
||||||||
 
Beiträge: 1889
Registriert: 11.03.2005 18:36
Wohnort: Bad Camberg

Re: NI MASCHINE & Ambient

Beitragvon betadecay » 14.01.2017 21:03

Vielen Dank, jeder Hinweis hilft.

Irgendwie hab ich nun also doch gedacht, dass ich es einfach selber probieren muss. Und da ich heute in Kauflaune war, hab ich mir eine Maschine MK2 geholt. Das ist ja ein Fass ohne Boden, alleine der getting-started-guide hat schon 200 Seiten. Da wird in den nächsten Wochen sicher keine Langeweile aufkommen...

Ich werd mich zuerst mit den der Bedienung und den grundlegende Features beschäftigen müssen. Mal sehen, wann ich damit auch produktiv werde. Vielleicht komme ich auch mal auf den Phelios zurück, aber das wird noch dauern. Erstmal muss ich da jetzt alleine durch.

Immerhin kann ich schon mal Noten in Absynth über das Touchpad triggern und Valhalla Room als Effekt dazu nehmen, das ist doch für den ersten Tag schon ganz nett ;)
Benutzeravatar
betadecay
Goth
 
Beiträge: 677
Registriert: 18.07.2014 12:16
Wohnort: Hannover

Re: NI MASCHINE & Ambient

Beitragvon betadecay » 19.02.2017 14:27

So, nach einiger Zeit kann ich nun mehr berichten.

Ich bin zwar noch nicht annähernd durch das Tutorial durch, hab aber nun verstanden, wie Maschine tickt. Und wie man das auch im Ambient nutzbar machen kann.

Z.B. kann man sich ein Drumkit nehmen, die Drums durch Gongs und Atmos aus der Library ersetzen und das Ganze schön langsam spielen, 5 BPM geben dem einen völlig anderen Charakter als 120. Oder man kann nicht-tonale Sounds über die Pads abfeuern - seien es x-beliebige Samples aus dem eigenen Fundus oder auch ein in Maschine eingebundenes VSTi. Ist zwar etwas ungewohnt, ein 4x4-Keyboard ohne erkennbare schwarze Tasten zu haben, aber für nichttonale Sounds ist das völlig OK - unten links tief, oben rechts hoch, das reicht.

Die Integration von Effekten auch anderer Hersteller ist ebenfalls super, man kann sehr intuitiv alles über die Drehregler steuern - sogar besser, als über ein Controllerkeyboard.

Es geht also definitiv mehr mit einer Groove-Box als nur Drumloops.

Einziges Problem bisher: das Sunrizer-VST von Bleepstreet bringt Maschine gerne mal zum Absturz. Ohne ein crashlog zu hinterlassen.

Hier http://www.ambientonline.org/forum/show ... ient-music habe ich mal eine kleine Demo hinterlassen, das erhebt keinen Anspruch auf künstlerischen Wert, es ist eine technische Demo. Das Stringpad ist NI Massive, da hätte ich die Zahl an Stimmen hochsetzten müssen, es kommt so leider zum Stimmenklau, aber egal, ist ja nur ne fixe Demo. Zeigt aber, wie man sehr schnell zu einem durchaus interessanten Ergebnis kommen kann. Das ist nur Maschine, nichts anderes. Also auch live eingespielt. Mit etwas mehr Übung wird das sicher richtig toll.

Auf jeden Fall war das Gerät ein Kauf, den ich nicht bereue, sehr viel sinnvoller als das x-te Plugin und eine ausgesprochen hilfreiche Erweiterung meines Setups.
Benutzeravatar
betadecay
Goth
 
Beiträge: 677
Registriert: 18.07.2014 12:16
Wohnort: Hannover

Re: NI MASCHINE & Ambient

Beitragvon Mawenzel » 19.02.2017 16:06

Die Scales funktion ist ganz praktisch. Kommt mitunter lustiges Zeug raus wenn man die pro Note ein bestimmtes Scale nimmt.
Mawenzel
Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 05.02.2017 20:06


Zurück zu Controller & MIDI, CV…