NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

Kaoss Pad Kaufberatung

Kabel & Drumrum. Pulte, Kabel & Verkablung, Studiomöbel, Kopfhörer, Microphone, Outboard - Hardware, Vinyl schneiden, Presswerke, Boxen, Amps, Effekte…

Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Syme0n » 08.05.2017 22:31

hallo
möchte mir ein Kaoss Pad fürs Studio holen..
leider bin ich audfrund der vielen Modelle 1,2,3, Quad , Mini 1 Mini2 etc extrem unschlüssig
sind die alten 2 und 2 noch Zeitgemäss´? ich möchte diese nur als aux effekt am Mixer im Studio benutzen
also lege wenig Wert auf sampling etc zB
Syme0n
|||
 
Beiträge: 276
Registriert: 21.09.2015 12:53

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Mr. Roboto » 08.05.2017 23:31

Das sind ja primär Performancetools. Wenn Du die Kiste nicht in diesem Sinne gebrauchen willst, dann wäre ein anderes Gerät, wie z.B. eine Lexicon MX-200 (oder 400), evtl. die bessere Wahl.
Das Quad kann man nicht unbedingt mit den anderen vergleichen. Das unterscheidet sich schon stark von denen.
Die neueren Minis sind ganz nett aber ich empfinde das UI meines Mini KP2s echt zum schreien. Kann man aber gut als Recorder nutzen.
Die Plus-Reihe hat nur noch ein paar Effekte mehr. Da Du ja auch keinen Wert auf Sampling und Remixing legst, ist die 3-er Reihe ja wohl auch überflüssig.
Der Sägezahn, der Sägezahn, der hat's mir angetan.

Less talk, more action!
Benutzeravatar
Mr. Roboto
strahlend
 
Beiträge: 5647
Registriert: 14.03.2008 12:11
Wohnort: Hannover

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Xpander-Kumpel » 08.05.2017 23:39

Ich glaube als Aux-Effekt taugen die eher wenig, wie mein Vorredner schrub sind das eher Performancetools.
Pulse Bass 4ever+1day
Benutzeravatar
Xpander-Kumpel
||||||||||||
 
Beiträge: 10513
Registriert: 27.10.2010 00:36
Wohnort: Hannover

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Jan_B » 08.05.2017 23:52

Wobei ich darauf hinweisen möchte, dass man zumindest das KP3(+) umschalten kann zwischen Direkt- und als Sendeffekt. Bei den anderen weiß ich es nicht.
Benutzeravatar
Jan_B
Goth
 
Beiträge: 530
Registriert: 26.07.2016 12:58
Wohnort: Planet Erde (größtenteils harmlos)

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Syme0n » 10.05.2017 13:24

Mr. Roboto hat geschrieben:Das sind ja primär Performancetools. Wenn Du die Kiste nicht in diesem Sinne gebrauchen willst, dann wäre ein anderes Gerät, wie z.B. eine Lexicon MX-200 (oder 400), evtl. die bessere Wahl.
Das Quad kann man nicht unbedingt mit den anderen vergleichen. Das unterscheidet sich schon stark von denen.
Die neueren Minis sind ganz nett aber ich empfinde das UI meines Mini KP2s echt zum schreien. Kann man aber gut als Recorder nutzen.
Die Plus-Reihe hat nur noch ein paar Effekte mehr. Da Du ja auch keinen Wert auf Sampling und Remixing legst, ist die 3-er Reihe ja wohl auch überflüssig.


Ein MX-200 besitze ich schon.. mir gehts primär um so Filter effekte und Bandpass Highpass Filter spielereien
die kann man ja mit normalem Outboard wie MX200-400 nicht machen
Syme0n
|||
 
Beiträge: 276
Registriert: 21.09.2015 12:53

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Moogulator » 10.05.2017 13:38

Man kann die Mini Serie offenbar kaum noch bekommen, dh es bleiben nur noch die Großen: KP3 oder beeilen.
Kann aber auch sein, dass die nochmal aufgelegt werden - dann wohl das mini 2s..
KP3 ist echt riesig, deshalb hab ich es jedenfalls verkauft - aber es hat MIDI, kann Sachen aufzeichnen (Controller), was schon cool ist für manche Zwecke - aber kommt halt drauf an, was du langfristig machen willst.

KP sind eher Live-Fx, sooo HiEnd sind sie nicht, fürs Studio würde ich eher was anderes nehmen, die Stärke ist hier die Performance. Also eher typisches Bühnending.
Gearfragen ins FORUM keine PN, Probleme MELDEN ("!" in jedem Beitrag) o in about:forum beschreiben! Artist against Gravity - Moogulator Musik - Youtube - SynMag - Das Synthesizer-Magazin - Facebook Moogulator (Musik) - Bandcamp Neue Musik, PostEBM, IDM, Wave, Glitch, Clicks'n'Zeug, Britzel/Synthpop - Beat, Rhythmen & Melodien in NoiseRecordings finden, Non-Drummachine-Sound - Future - Ex-Apple Fanboy - Mac - HardwareLiveSet 100%digital & iOS Synth - Performer - no random shit - Studio enthält analog - Minikeys
Benutzeravatar
Moogulator
Site Admin
 
Beiträge: 84340
Registriert: 08.03.2005 17:11
Wohnort: 42XXX Kölüsseltal

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Donauwelle » 10.05.2017 14:17

Moogulator hat geschrieben:KP sind eher Live-Fx, sooo HiEnd sind sie nicht, fürs Studio würde ich eher was anderes nehmen, die Stärke ist hier die Performance. Also eher typisches Bühnending.


Stimmt. Als Einschleif-Effektgerät für´s Studio würde ich das Kaoss Pad nicht nutzen. Gut wäre es im Studio als Spezialtool für abgefahrene Effekte. Z.B. lassen sich granulare Sachen machen oder auch sowas wie ein Particle Delay simulieren. Selbst ein bisschen Microgranny geht damit, weil man Samples gut verbiegen und mischen kann.
Benutzeravatar
Donauwelle
||
 
Beiträge: 134
Registriert: 24.02.2016 21:07

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Syme0n » 10.05.2017 16:24

Der Mini hat ja nur ein Line In ? gibts da kein Out? wie funzt das?
Syme0n
|||
 
Beiträge: 276
Registriert: 21.09.2015 12:53

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon mixmaster m » 10.05.2017 16:32

Kopfhöhrerausgang. Das mini hat auch send und direct zur Auswahl..
Benutzeravatar
mixmaster m
|||||||
 
Beiträge: 857
Registriert: 25.09.2014 16:13

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon vankerk » 10.05.2017 17:53

Der Mini ist eben ideal für Monosynth, btw. biete grade einen an fürn Fuffi ;)
vankerk
Goth
 
Beiträge: 612
Registriert: 08.03.2015 20:14

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon chaosmic » 19.05.2017 10:29

Ich bin auf der Suche nach einem Multi-FX-Gerät, dessen Effekte ich mit einem externen Midi-Controller (Roland SPD-SX) ein- und ausschalten kann. Geht das mit dem Kaoss Pad 3? Kann man den Feedback-Wert beim KP3 fixieren, sodass man diesen nicht mit dem X/Y-Pad aktivieren muss?

Zusammengefasst stelle ich mir folgendes Szenario vor: Ich verbinde den Midi-Out des SPD-SX mit dem Midi-In des KP3. Wenn ich auf ein Drum Pad schlage, schaltet sich das Delay ein. Feedback und Time lassen sich dann mit dem Touch-Pad des KP3 ändern. Klappt das?
Benutzeravatar
chaosmic
|
 
Beiträge: 75
Registriert: 10.09.2014 08:12
Wohnort: Chur

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Mr. Roboto » 19.05.2017 14:20

Hold-Taste läuft über CC 95 aber warum nimmst Du nicht gleich die Taste am KP anstatt am SP?
Der Sägezahn, der Sägezahn, der hat's mir angetan.

Less talk, more action!
Benutzeravatar
Mr. Roboto
strahlend
 
Beiträge: 5647
Registriert: 14.03.2008 12:11
Wohnort: Hannover

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Moogulator » 19.05.2017 14:29

Bei den KPs gibts nur das Quad, was intern Multi ist.
ansteuern geht natürlich mit allem was MIDI kann.
Gearfragen ins FORUM keine PN, Probleme MELDEN ("!" in jedem Beitrag) o in about:forum beschreiben! Artist against Gravity - Moogulator Musik - Youtube - SynMag - Das Synthesizer-Magazin - Facebook Moogulator (Musik) - Bandcamp Neue Musik, PostEBM, IDM, Wave, Glitch, Clicks'n'Zeug, Britzel/Synthpop - Beat, Rhythmen & Melodien in NoiseRecordings finden, Non-Drummachine-Sound - Future - Ex-Apple Fanboy - Mac - HardwareLiveSet 100%digital & iOS Synth - Performer - no random shit - Studio enthält analog - Minikeys
Benutzeravatar
Moogulator
Site Admin
 
Beiträge: 84340
Registriert: 08.03.2005 17:11
Wohnort: 42XXX Kölüsseltal

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Mr. Roboto » 19.05.2017 14:44

Wie, mit was wofür ansteuern? Da geht nicht sonderlich viel. Genau 11 Meldungen kann die Kiste senden und empfangen.
Der Sägezahn, der Sägezahn, der hat's mir angetan.

Less talk, more action!
Benutzeravatar
Mr. Roboto
strahlend
 
Beiträge: 5647
Registriert: 14.03.2008 12:11
Wohnort: Hannover

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon chaosmic » 19.05.2017 15:44

Mr. Roboto hat geschrieben:Hold-Taste läuft über CC 95 aber warum nimmst Du nicht gleich die Taste am KP anstatt am SP?

Ich spiele Schlagzeug und würde gerne während dem Trommeln die Snare- und Kicksignale ab und zu durch ein Delay schicken. Weil ich mit meinen Händen während dem Spielen schon genug zu tun habe, wäre es praktisch, wenn ich das Delay per Schlag auf das Drumpad triggern könnte. Beim SPD-SX kann man zusätzlich noch einen Fussschalter anschliessen, was für meinen Einsatzzweck noch besser ist.
Benutzeravatar
chaosmic
|
 
Beiträge: 75
Registriert: 10.09.2014 08:12
Wohnort: Chur

Re: Kaoss Pad Kaufberatung

Beitragvon Mr. Roboto » 19.05.2017 16:30

Ah, O.K., verstehe. Ergibt Sinn und ist billiger als die Transplantation eines dritten Arms. ;)

Nachtrag: aber bitte beachten: die Hold-Taste reagiert nur auf einen CC-95 Wert, nicht jedoch auf einen Note-on/off Befehl. Das musst Du erstmal überprüfen, ob das so klappt.
Mit Notenbefehlen kannst Du beim KP3 nur die vier Tasten (A-D) für die Samples steuern.

Nachtrag 2: Falls das so nicht hinhaut, so gibt es zwei Firmen, die Midi-Converter/Mapper bauen, also als richtige Hardwareboxen. Empfehlen würde ich dann das neuere Gerät, welches von Bome ist. Wird dann natürlich echt viel Geraffel.
Der Sägezahn, der Sägezahn, der hat's mir angetan.

Less talk, more action!
Benutzeravatar
Mr. Roboto
strahlend
 
Beiträge: 5647
Registriert: 14.03.2008 12:11
Wohnort: Hannover


Zurück zu Studio

. Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste