NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

Ein Lobpreis für den SH-101

Synthesizer mit analogem Signalweg, CV/Gate etc.
Forumsregeln
Synths mit analogem Synthesizer-Signalweg, CV, Gate & Trigger, Filterboxen + Exoten

Ein Lobpreis für den SH-101

Beitragvon sternrekorder » 01.12.2016 23:53

Ich muss mal eine Sache loswerden:

Seit Jahren bin ich scharf auf eine SH-101. Ja, sie ist weiblich. DIE SH-101! :bussi:
Ich kenne nahezu alle YT-Videos, ich liebe z.B. den Sound von Xeno&Oaklander. Sean McBride hat gleich mehrere von den Kisten im Live-Setup.
Nur hat mich immer eine Sache abgeschreckt: Der Preis für eine monophone Plastekiste, die fragwürdig verarbeitet ist (Powerbutton-Out-Of-Tune-Problem usw.), nicht speicherbar, kein MIDI...
Aber der Sound ... der Sound ... der Sound :phat:

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit zuzuschlagen. Der Preis, ach naja, es ist ja bald Weihnachten ähh :selfhammer:

Seit Monaten dümpel ich mit meinen musikalischen Auswürfen so vor mich hin. Nichts will mir recht gelingen, es herrscht Resignation und Stillstand.
Nun steht die 101 hier, wird standesgemäß von einem 808 Trigger befeuert, läuft somit sauber synchron mit allen anderen Geräten im Takt und plötzlich...

Es ist unglaublich, welchen Sweetspot dieses Gerät hat. Man kann in jeglicher Reglerposition einen brauchbaren Sound rausholen.
Es klingt immer in den Mix passend, es ergänzt vorhandene Arrangements als wäre die Bassline schon immer da gewesen.
Der Filter ist so seidig und unaufdringlich druckvoll. Der Cutoff-Regler ermöglicht dank fehlender digitaler Wertabfrage schöne manuelle Filterfahrten, da braucht es kein Modulationsrad.
Es ist so dermaßen inspirierend, das habe ich bei noch keinem Instrument erlebt. Der Juno-60 kommt nah dran aber auch der kann scheiße klingen.
Der Sequencer setzt dem ganzen das Krönchen auf und potenziert die Möglichkeiten noch mehrfach.
Was habe ich nur jahrelang ohne das Teil gemacht? :shock:
Suche:
Sequential Prophet 2000/2002

V: visit: https://www.facebook.com/Sternrekorder
Benutzeravatar
sternrekorder
Goth
 
Beiträge: 677
Registriert: 15.04.2009 17:05
Wohnort: L-zig

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon SvenSyn » 01.12.2016 23:59

:supi:

Musst du dann mal beim nächsten Stammtisxh präsentieren ;)


sternrekorder hat geschrieben:Was habe ich nur jahrelang ohne das Teil gemacht? :shock:


Ehrm.. staubgewischt? :opa:
Benutzeravatar
SvenSyn
strahlend
 
Beiträge: 5238
Registriert: 15.08.2008 15:58
Wohnort: Leipzig

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon Dark Walter » 02.12.2016 00:10

Ich war bis vor kurzem jahrelang nicht mehr im Forum. Hatte letztens in meinem Postfach gesehen das ich meine 101 vor einigen Jahren für 450 Euro verkauft habe. Echt schade.
V: Selbstmord ist kein Auxweg
Inoffizielle Basteleien: https://soundcloud.com/user-878971585
Benutzeravatar
Dark Walter
||||||||
 
Beiträge: 1197
Registriert: 19.11.2007 13:01
Wohnort: Weil am Rhein / Basel

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon actionjaxon » 02.12.2016 00:50

Echt? JX3p?? Habe zwar keinen, aber ich würde SH & JX eher sehr weit auseinander sehen...
Benutzeravatar
actionjaxon
Goth
 
Beiträge: 667
Registriert: 17.02.2012 06:57
Wohnort: Motor City

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon Sweeper » 02.12.2016 01:04

Was hast bezahlt ? Ich habe ewig gesucht und nichts unter 1100 gefunden. Hab jetzt aber eine Museumsreife 101... Gleichzeitig Sub37 geholt.. Den aber wieder zurück gegeben. Kann viel. Ist geil und schön. Aber bekommt keine Sahne hin., Sh101 aber schon ;)
Sweeper
 

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon sternrekorder » 02.12.2016 07:16

Für mich ist es DIE 101, genau wie DIE 808 oder DIE 303.
Mit dem JX-3P hat die 101 alllenfalls den Sequencer gemein. Klanglich sehe ich da kaum Gemeinsamkeiten. Und das ist gut so, denn sie ergänzen sich hervorragend.
Ich habe unter 1000 bezahlt. Und vor ein paar Jahren hätte ich eine für 600 bekommen können. Wollte sie nicht, war mir zu teuer :selfhammer:
Der Sub37 ist auch ein reizvolles Gerät, aber auch schon sehr komplex. Ich steh eher auf das WYSIWYG
Suche:
Sequential Prophet 2000/2002

V: visit: https://www.facebook.com/Sternrekorder
Benutzeravatar
sternrekorder
Goth
 
Beiträge: 677
Registriert: 15.04.2009 17:05
Wohnort: L-zig

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon RetroSound » 02.12.2016 09:19

Aber es gibt doch die Bassstation 2 ! :selfhammer:
●---~√V√VRetroSound√V√V~---●
Benutzeravatar
RetroSound
strahlend
 
Beiträge: 5949
Registriert: 12.03.2005 23:20

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon ringmodifier » 02.12.2016 09:51

der preis stagniert nicht...es ist die ruhe vor dem sturm...er wird in 10 Jahren um die 1500-1800 Euro kosten...


die Roland Teile, werde weiter befeuert von Roland Plugout- shit....Erst angefixt werden, dann das original haben möchten....
Angebot nachfrage reguliert den Preis.
"das kannste schon so machen aber dann isses halt Kacke!" / "Nett kann ich auch- bringt aber nix!"
Benutzeravatar
ringmodifier
||||||||
 
Beiträge: 1230
Registriert: 30.11.2005 00:07
Wohnort: Gifhorn

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon fanwander » 02.12.2016 09:52

RetroSound hat geschrieben:Aber es gibt doch die Bassstation 2 ! :selfhammer:

1.) Bei der BS2 kann man den Sequencer nicht über Einzeltrigger vorwärts steppen
2.) Doppelbelegung von Reglern :doof:

Die klingt natürlich mit grundsätzlich nicht schlecht aber aus der Sicht eines SH-101-Besitzers ist die BS2 zugriffstechnisch ein komplett-Fail.
------------------------->Reklame!<-------------------------

V: 1-Tages Karte für die Superbooth 2017
Benutzeravatar
fanwander
||||||||||||
 
Beiträge: 13901
Registriert: 25.11.2008 11:26
Wohnort: Muenchen

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon RetroSound » 02.12.2016 10:18

fanwander hat geschrieben:
RetroSound hat geschrieben:Aber es gibt doch die Bassstation 2 ! :selfhammer:

1.) Bei der BS2 kann man den Sequencer nicht über Einzeltrigger vorwärts steppen
2.) Doppelbelegung von Reglern :doof:

Die klingt natürlich mit grundsätzlich nicht schlecht aber aus der Sicht eines SH-101-Besitzers ist die BS2 zugriffstechnisch ein komplett-Fail.


Florian wenn ich einen Vintage Synth disse dann ist das immer schlimmer Sarkasmus. :mrgreen: ;)

Der 101 war einer meiner ersten Synthesizer überhaupt und zusammen mit dem Juno-60 und der 808 mein Einstieg in die elektronische Musik. Ein wundervoll klingender und bedientechnisch perfekter Synthesizer. Mein 101 hat einen LFO mod der die Geschwindigkeit hoch schraubt.
●---~√V√VRetroSound√V√V~---●
Benutzeravatar
RetroSound
strahlend
 
Beiträge: 5949
Registriert: 12.03.2005 23:20

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon studio-kiel » 02.12.2016 10:22

Mit 12 oder 14 Jahren hab ich eine SH-101 für 350,- DM bei einem kleinen Musikladen in meine kleinen Heimatstadt ergattert. Sie stand glitzernd und hypnotisierend mit goldener Roland-Tasche im kleinen Schaufenster und ich konnte meine Mutti letztendlich davon überzeugen, dass "sie" unterm Tannenbaum gelandet ist. Bis dato hatte ich nur Heimorgel- und Keyboard-Erfahrung - war jedoch ein riesen Fan von Jean Michel Jarre und seiner "Revolution"-Tour (hab die ganzen VHS-Tapes immer noch irgendwo in einem Karton *g*), auf der er sie ja ordentlich bespielt hat. Nach ein paar Hubschrauber- und Maschinengewehrsounds war ich jedoch enttäuscht (weil...keine ahnung von synthese) und hab sie für nur 300,-DM wieder verkauft. Ein paar Jahre später und mit einiger Erfahrung mehr, habe ich mir dann in den Arsch gebissen :selfhammer: :lol: Naja, Lehrgeld :D

FRAGE: Kennt jemand diesen vom Cover her in grün gehaltenen 2CD-Sampler, der mal zu Ehren der SH-101 gemacht wurde. Suche das Ding schon seit Jahren, aber finde absolut nichts dazu im Netz. Ging musikalisch in die Goa-/Techno-Ecke und der SH-101 war auch außen oder innen abgelichtet. Jemand nen Tipp?
JETZT NEU: "ABSCESS" - inkl. Demotape von 1994 und weiteren Raritäten: http://abscessmusic.bandcamp.com
WEITERHIN: "CLAW" mit "Floating Infections" - dem Soundtrack zur Hölle: http://claw1.bandcamp.com
Benutzeravatar
studio-kiel
||||||||
 
Beiträge: 1239
Registriert: 31.01.2006 23:42
Wohnort: Kiel

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon VEB_soundengine » 02.12.2016 10:30

ich dachte immer, der Sh101 ist eine Stimme des 106er
mehr Strom
Benutzeravatar
VEB_soundengine
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3006
Registriert: 14.03.2006 09:02

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon sternrekorder » 02.12.2016 10:46

VEB_soundengine hat geschrieben:ich dachte immer, der Sh101 ist eine Stimme des 106er


Schon wieder Sarkasmus? :P

101 = VCO
106 = DCO
Suche:
Sequential Prophet 2000/2002

V: visit: https://www.facebook.com/Sternrekorder
Benutzeravatar
sternrekorder
Goth
 
Beiträge: 677
Registriert: 15.04.2009 17:05
Wohnort: L-zig

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon Sweeper » 02.12.2016 10:47

Da ich alte Synthis im tollen Zustand nicht gerne verstauben lasse, aber auch nicht zudecken will damit ich sie noch sehe hab ich mir eine Abdeckung gegönnt.

Passt ein bischen. Steht vorne dann über und die Ränder sind nicht abgedeckt. Aber sieht einigermaßen gut aus

Bild
https://www.thomann.de/de/decksaver_ddj_rr.htm
Sweeper
 

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon Sweeper » 02.12.2016 10:49

sternrekorder hat geschrieben:
VEB_soundengine hat geschrieben:ich dachte immer, der Sh101 ist eine Stimme des 106er


Schon wieder Sarkasmus? :P

101 = VCO
106 = DCO

Ich hab mal gehört das der Jupiter6 den Sound ziemlich 1:1 nachmachen kann. Der Juno soll wohl eine Bassanhebung haben, der der Jupiter6 wie auch Sh101 nicht hat.
Sweeper
 

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon fanwander » 02.12.2016 11:20

Sweeper hat geschrieben:Ich hab mal gehört das der Jupiter6 den Sound ziemlich 1:1 nachmachen kann. Der Juno soll wohl eine Bassanhebung haben, der der Jupiter6 wie auch Sh101 nicht hat.

Der 101 und die 6/60/106er-Junos haben den gleichen theoretischen Stimmaufbau, aber faktisch sind sie doch sehr unterschiedlich.

101 und 106 haben eher wenig gemeinsam. Der 106 hat DCO und einen digitalen Envelope mit einer anderen (lineareren) Charakteristik. Die Bassanhebung könnte man ausschalten durch "Hochpassfilter" in Stufe 1.

101 und JP6 passt auch nicht wirklich. Der JP6 hat zwar den gleichen VCO (CEM3340), aber das VCF des JP6 ist eine andere Schaltung, die schon anders klingt, und auch hier ist der Envelope gerechnet und hat die linearere Charakteristik.

Wenn dann passen eher 101 und Juno 6 zusammen. Der Juno hat zwar auch einen DCO statt VCO, aber das Filter ist das gleiche und der Envelope ist in beiden Fällen analog, wobei der Envelope des Juno ein kleines bisschen schneller ist, was man bei der Auflösung der kurzen Zeiten merkt. Aber man kommt mit beiden Synths recht gut an das Klangbild des jeweils anderen ran (Chorus des Juno beiseite gelassen).
------------------------->Reklame!<-------------------------

V: 1-Tages Karte für die Superbooth 2017
Benutzeravatar
fanwander
||||||||||||
 
Beiträge: 13901
Registriert: 25.11.2008 11:26
Wohnort: Muenchen

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon Holz » 10.12.2016 11:32

Mir ging es da ganz ähnlich wie Sternrekorder - war jahrelang scharf drauf. Aber um so länger ich gewartet habe, um so stärker sind die Preise durch die Decke gegangen.
Hab mir den 101 letztendlich ebenfalls gegönnt, und hab sogar noch ein Schippchen draufgelegt was den Preis angeht. Dafür kam der Synth in einem traumhaften Zustand inkl. Tubbutec-Mod (hier nochmal großes Lob an Maciek von analogia.pl - klasse :)).

Kurzum: Mir hat bisher noch kein Synthie soviel Spaß beim Musizieren gemacht. Sahniger, im Mix perfekt sitzender Sound, das Antriggern des Sequenzers und natürlich die verdammt genial intuitive Bedienung und die daraus resultierenden Ergebnisse. Es hat sich gelohnt :supi:
SH1❤1
Benutzeravatar
Holz
|
 
Beiträge: 89
Registriert: 05.03.2011 05:38
Wohnort: Nähe Mainz

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon lilak » 10.12.2016 12:28

der grösste vorteil der 101 ist dass man dann wie fast alle anderen produzenten klingt, deswegen kaufen die den ja auch. ich hab natürlich auch einen, in blau. ich finde für basslines ist der fast zu in your face, sowas wie ein axxe oder odyssey macht das eleganter ...

wenn roland schlau ist dann machen er eine neuauflage in analog, gebraucht ist der viel zu teuer und wird darin eigentlch nur noch von der 303 übertroffen. roland ist aber nicht immer schlau nur manchmal :-)

der ultimative 101 track ist natürlich "return of the zombie biker" by mathew jonson, die bassline kommt irgendwann in der mitte.


src: https://youtu.be/34NRN8U4NF0
Ecstasy is our very nature - not to be ecstatic is simply unnecessary. http://soundcloud.com/lilakmonoke
Benutzeravatar
lilak
||||||||
 
Beiträge: 2482
Registriert: 23.04.2007 22:43
Wohnort: berlin

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon patilon » 10.12.2016 14:15

bei so viel Lob hier mal eine ganz gegensätzliche Meinung ;)

hab mir letztes Jahr eine gekauft, weil ich mir dachte, so ganz grundlos kann die ganze Begeisterung ja nicht sein,
außerdem ist die SH101 so schön kompakt usw. ... hab sie jetzt ein Jahr besessen und wieder verkauft,
da zu selten verwendet. Der Sweetspot, der "mir" gefällt, ist einfach zu klein. Hatte auch ein paar unsichtbare Mods
gemacht (VCO->Filter, Filter Overdrive), womit die Ausbeute interessanter Sounds schon viel höher wurde.
Das mit dem fast zu in your face kann ich auch bestätigen.. sehr brätzig, definitiv keine schlechte Eigenschaft.
Immer wenn ich eine gute Sequenz hatte und dann mal den Minimoog damit angesteuert hab, hab ich die SH101
nur noch zum Controllerkeyboard degradiert und bin doch wieder am Moog hängengeblieben.
Eins meiner Probleme mit der SH101.. sobald ich auch nur ein Fünkchen Resonanz reindrehe, läuft mir der Schauer
über den Rücken, weil ich mich an die 303 erinnert fühle. Bei FM-Sounds geht der Eindruck natürlich verloren,
aber für puren nicht modulierten Klang für mich nicht genießbar. Das andere war die eine Hüllkurve. Ist wohl einfach
nicht mein Ding. Letztlich hab ich mir dann stattdessen noch einen Micromoog gegönnt (halt leider keine gute
Ergänzung bzgl. Grundsound, da ich den natürlich schon abgedeckt hab), aber bietet eben noch neue Möglichkeiten,
die ich bisher beim Mini so nicht hatte und gefällt mir einfach besser als die 101.
Eingebauter Sequencer oder ARP wär natürlich traumhaft aber nunja.. ist halt nicht.
Gibts sowas wie die SH101 ohne Klangerzeugung? Sequenzer/ARP? kenne bisher ARPIE und Arpeggio. Alternativen?
Allen SH101 Freunden wünsch ich natürlich weiterhin viel Freude! und um ein bisschen Frieden zu stiften..
mein RE201 von ROLAND wird weiterhin sehr geschätzt :)
Benutzeravatar
patilon
||||||||
 
Beiträge: 1205
Registriert: 17.06.2005 03:26
Wohnort: München

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon fanwander » 10.12.2016 14:38

patilon hat geschrieben:Eins meiner Probleme mit der SH101.. sobald ich auch nur ein Fünkchen Resonanz reindrehe, läuft mir der Schauer
über den Rücken, weil ich mich an die 303 erinnert fühle.

Das liegt natürlich daran, dass Du den Filter mit Resonanz immer leicht übersteuern wirst, wenn Du die Overdrive-Mod drin hast. Die default-"Untersteuerung" haben die Rolandingenieure ja deswegen gemacht, damit das Filter bei Resonanz nicht anfängt zu zerren.


Gibts sowas wie die SH101 ohne Klangerzeugung?

Ja, da bin ich schon am "rumdenken". Im Prinzip könnte man das Tubbutec SH-1oh1 Kit recht einfach für ein 101-Keyboard ummünzen. Das wollte ich dem Tobias schon lange mal vorschlagen.
------------------------->Reklame!<-------------------------

V: 1-Tages Karte für die Superbooth 2017
Benutzeravatar
fanwander
||||||||||||
 
Beiträge: 13901
Registriert: 25.11.2008 11:26
Wohnort: Muenchen

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon patilon » 10.12.2016 15:14

Naja, ich hab die SH101 ja unmodifiziert gekauft und hatte die erstmal ein paar Wochen so verwendet und das so empfunden.
Mit der Mod hab ich mit Poti auf Linksanschlag schon eine Lautstärkeanhebung?
Der Unterschied zwischen dem Filter von SH101/TB303 ist also, dass das Filter bei der 303 stärker angefahren wird?

Ja, da bin ich schon am "rumdenken". Im Prinzip könnte man das Tubbutec SH-1oh1 Kit recht einfach für ein 101-Keyboard ummünzen.
Das wollte ich dem Tobias schon lange mal vorschlagen.


DAS wäre natürlich toll :)
Benutzeravatar
patilon
||||||||
 
Beiträge: 1205
Registriert: 17.06.2005 03:26
Wohnort: München

Re: Ein Lobpreis für die SH-101

Beitragvon fanwander » 10.12.2016 15:58

patilon hat geschrieben:Der Unterschied zwischen dem Filter von SH101/TB303 ist also, dass das Filter bei der 303 stärker angefahren wird?

Nein. 303 ist eine Moog Transistor-Kaskade, 101 ist ein vierstufiges OTA-Filter. Aber angezerrte Filter klingen aller irgendwie ähnlich.
------------------------->Reklame!<-------------------------

V: 1-Tages Karte für die Superbooth 2017
Benutzeravatar
fanwander
||||||||||||
 
Beiträge: 13901
Registriert: 25.11.2008 11:26
Wohnort: Muenchen

Nächste

Zurück zu Analog