NEWS | SYNTH A-Z | FORUM | WORKSHOP | SYNTH-MAGAZIN | KONTAKT | MOOGULATOR
Modular | Analog | Digital | Sampler | Soft | Drums | Groovebox | Sequencer

Aktiver Synthesizer-Workshop mit Moogulator 2015

From Synthesizer Wiki
Jump to: navigation, search

UPDATE HACKSPACE II - THEMEN nach Umfrage unter den Teilnehmern: • so ging es dann weiter.. siehe Ankündigungen.. 19.3. Köln 15-20:00 -> http://bobhumid.de/pac_wp/index.php/2016/03/19/synthsound-hackspace-sound-design-synthese-in-elektronischer-musik-moogulator/

• Das passierte bis 2015:

Synthesizer Hackspace Solingen 26.8.web.jpg

Hallo Synthetiker.

So, nun geht es bald los, wir sind am Samstag um 12:00 in der Clemens Galerie neben dem Cinemaxx mit einigen Synthesizern zusammen. Das Gebäude ist eine Einkaufspassage in der sich im unteren Teil ein Parkplatz befindet. Der Mühlenplatz 1 hat einen großen Busbahnhof.

Parktricks: (lass ich hier mal weg, da nur für echte Teilnehmer interessant)

Was wir haben: Der Raum wird wirklich leer sein und nur enthalten was ich mit bringe. Deshalb ist es wichtig, dass die Maschinen passend sind.

- Die Schwerpunkte, die ich aus euren Mails habe sind eigentlich klassisch, nämlich Synthese in diversen Formen und damit gezielter Klangbau. - Ein Liveset aus 2 Sequencern (Electribes) wird dabei sein, da es Fragen dazu gibt, insbesondere wie man damit wirklich Songs macht und diese spannend genug halten kann - FM - also die Synthese die den DX7 bekannt gemacht hat wird eine Rolle spielen,da sie von einigen gewünscht ist, dazu können wir auch aus vielen Richtungen „dahin“ kommen. Der G2 wird mit genommen, daman eben mal modular so etwas schnell aufbauen und abspielen kann und zeigen kann wie das alles funktioniert. Wenn wir da sehr stark einsteigen wollten mit Hardware wäre auch ein TG77 möglich, denke aber anschaulicher wird es mit dem G2, zwei Apps für FM, Ableton Live’s Operator und FM7 sein. Wenn jemand den TG gern dabei hätte, bitte ansagen. Sonst würde ich eher den G2 als Hardware vorschlagen und mitbringen, da er noch andere gute Jobs leisten können wird. - Klangmanipulation - Dekonstruktion von Klängen und höhere Synthesefunktionen wie Xmod, Ringmod, Sync, etc. - Für sowas wie Klang-Vorbilder die ich nicht kenne wäre sowas wie ein mitgebrachter mp3 Player oder Computer von Vorteil, der nicht ans Netz angebunden werden muss (es gibt dort kein WLAN). Man muss nur etwas hören können - Kabel dafür am besten mitbringen, wenn es etwas exotischer sein sollte / muss ;) - Live Performance - wie macht man was und was ist geeignet? Dafür werde ich die die das gewählt haben auch etwas befragen und dann ein paar Ansätze zeigen bzw wir können das herausfinden, was passt. Das geht auch mit dem, was man dazu am besten verwenden sollte.

Stile: Wir haben mehrere Leute mit EBM oder Industrial-Hintergrund aber auch IDM und Warp in div. Spielarten da, wenn ich das richtig sehe ;) Das kann die Sache hier und da etwas vereinfachen bei dem was wir so bauen und finden ;)

Es gibt ein Interesse für besondere Sounds, Westcoast Ansatz (Modular) und ähnliches. Sprich - wo sind die Grenzen und Chancen bei den aktuellen Modulen und Modularsystemen und wie arbeitet man damit - das ist der andere Grund, weshalb der G2 und vielleicht das System 100m mit genommen werden soll. Diese können die Erklärbärbasis spielen, um diese beiden Sachen mal zu zeigen, außerdem auch ein paar andere Hilfsmittel, die ich dann einstreuen kann.

- Es gibt auch spezielle Fragen zu IDM und Co - Tipps und eigentlich bedeutet das - wie bekomme ich Sounds interessant und wie die typischen IDM Sequencen erzeugt - und womit. Da wird eine Kombination aus dem was bisher hier steht helfen und ein paar Worte zum WIE , vermutlich sogar viele davon ;) Mit kommt auch das Roland System 1m, was auch modular ist und das 100m und G2 ergänzen wird - Dabei können wir auch mal schauen, wie man sowas überhaupt macht und was man dazu braucht.

Wir binden auch ein paar Elektron-Sachen ein, die von mind 2 von euch im Interesse steht, ich besitze sie nicht, aber sie sind toll - dh bringt sie mit, dann können wir da was machen, im Fokus des Interesses scheint der Analog Four zu stehen, gute Wahl wie ich finde. Das ist ein Sequencer mit 4 analogen Stimmen, das passt auch zu vielen Stilen.

Außerdem gibt es noch mehr zum Thema CV/Gate, denn da gibt es offensichtlich interesse, was vielleicht mit dem Beatstep Pro noch etwas erweitert werden soll, außerdem können wir auch über ein paar Module und andere Methoden sprechen und basteln, die dazu geeignet sind, unlangweilig zu sein ;)

Und noch einmal - viele wollen Sounds machen und das bedeutet - das machen wir ;) Ich könnte noch einen größeren Polyphonen mitbringen. Jupiter 6 oder Alesis Andromeda wären da die Optionen, welcher wäre euch / dir lieber? Der Andromeda kann etwas mehr, aber beide eigenen sich um diese direkte Klangbastelei mit Knöpfen herzustellen. Kein Menügehüpfe ;) Eigentlich wäre da noch der Matrix 12, welcher irgendwo zwischen den beiden liegt, jedoch eine etwas andere Oberfläche anbietet.

Für viele Details würde ich den Andromeda empfehlen, für einfacheres Verstehen eher den Jupiter, aber - nicht täuschen lassen, beide sind durchaus in der Lage spannend zu sein.. Das wären dann also die Geräte, die sinnvoll wären, Computer und Beamer werden natürlich ebenfalls mitgebracht. Eine PA ebenso, damit wir was hören können.

Was mitgebracht wird, kann umgesteckt werden. Es hilft, wenn die die etwas mitbringen wollen ein Submischer und alle Kabel dazu mitbringen würden. Sprich - bringt es so mit als würdet ihr einen Livegig damit machen.

Ich denke die Bereiche werden dann grob in etwa: - Klangsynthese mit Schwerpunkt was man so mit zwei OSCs alles noch machen kann außer „filtern“ ;) - Liveperformance und Co. - Handling und Umsetzen an Analogen Maschinen

Ich hoffe, ich habe alles soweit gut zusammengefasst und jetzt ist der Zeitpunkt, wo noch jemand sagen kann - ach, ein SCI Pro One wäre toll oder lieber Jupiter 6 als Andromeda oder umgekehrt Und ob ein Yamaha TG77 dabei sein sollte oder nicht, weil die anderen eigentlich reichen.

Ich werde so 3.5 Aufbau haben bevor ihr da seid. Deshalb ist das schon wichtig das bis Freitagmittag zu wissen. Was bis dahin da ist, kann ich dann berücksichtigen. Ich habe den Eindruck, dass es viel Interesse an Live-Sequencing gibt, weshalb ich auch den Electribe Sampler 2s mitbringen kann, scheint sehr gut ins Thema zu passen für Vergleiche und Handling. Denke, dass ich sie wohl einfach mal mit einpacke.. ;)

Freue mich auf euch - Wenn etwas ist- einfach per Email als Antwort auf dieses schreiben.

Für Fragen im Vorfeld und Hintergründe: Wer mag kann auch auf sequencer.de und dem Forum dort etwas blättern, Synthesizerbilder und sowas gibt es über 800 Stück da in der Datenbank. Und einfach sammeln für das was du wissen willst, dann bauen wir das mit ein. Ich schlage vor diese drei Bereiche auch zeitlich etwa so einzuplanen, dass wir in jedem Falle alle Themen behandeln können. Fragen sind immer und überall gestattet, machen ist immer gut..

Auch mal eben irgendwas mal zu hören oder auszuprobieren geht, also bitte dann unbedingt einfach sagen - ah, das wollte ich ja noch wissen, wie ist das mit der linearen FM, wie hört die sich denn so an? … ;)

Alles klar? Bis Samstag.

Input bis Freitag Mittag für die Planung und ganz allgemein natürlich bis zum Workshop selbst ;)

http://hackspace.synthesizers.de


ALTE INFOTEXTE DAZU für HACKSPACE 1 & 2

__ Lust zusammen Sounds zu bauen?

SOLINGEN: SYNTHESIZER WORKSHOP - HACKSPACE mit Moogulator

26.9. 2015

Aktiver Synthesizer-Workshop mit Moogulator in einem schönen hellen großen Raum. Grundsätzliche Information wie hier: http://www.gearnews.de/de/25-7-2015-last-minute-tipp-hackspace-synthesizer-workshop-solingen/

Hier sollen interaktiv mit allen Anwesenden alle Aspekte des Klangschaffens erforschen. Jeder kann kommen. Und wir können uns Dinge erklären bis hin zu Jams und praktischen Fragen austauschen. Es gibt die Option von einer lehrenden bis zu einer total aktiven Situation alles zu machen und alle Themen, deshalb auch die Bitte per E-Mail die Themen und Erfahrung vorher zu schicken, da die Auswahl der mitgebrachten Synths einfacher ist. das darf von Eigendynamik bis emotionaler Freude alles enthalten. Von FM bis Modular von Bass bis Frickelbeats und von Pop bis Experimental - alles. Ihr bestimmt was passiert. Mit eigenen und fremden Synths. Bitte alle Kabel und Kram dafür mitnehmen, wenn gewünscht (ist aber nicht notwendig)

Auf Fragen gibt es auch direkt Antworten und - wir bilden einfach eine Aktionsrunde, wenn es zu besonderen oder auch unerwarteten Themen kommt. Ein Verbund aus Modularsynths, eine Runde zum Thema Computer, eine Frage, wie bestimmte persönliche Probleme im Set zu lösen sind - und jederzeit kann jeder sich inspiriert fühlen zu fragen. Außerdem können wir auch zusammen Sounds aufbauen - sag mal wie hast du denn "Diesen Sound" gebaut oder "was kann ich alles an Flächen bauen, die …" Und was sonst so einfällt. Darauf muss ich nicht vorbereitet sein, es ist nur der Synthesizerpark der zu den eingereichten Themen passen wird, wir oder ich finden immer einen Weg das irgendwie umzusetzen. Nimm was zum schreiben mit, paar Fotos vom Patch machen ist auch ok. Und was sonst noch so einfällt.

->So, der letzter Aufruf - bei spontanem Interesse bitte per Mail ankündigen, Bezahlung VOR dem Workshop vor Ort - SOFORT bitte bis FREITAG 1:00 abends (also quasi am Samstag wenn der Tag erst 1 Stunde alt ist) verbindlich und mit Namen per Email - das ist notwendig, damit die Anzahl der Stühle stimmt. (Geräte & Instrumente stehen schon fest durch die angemeldeten Teilnehmer und deren Themen.)


  • ORT: NRW, Solingen,
  • Clemens Galerie (oben neben dem Cinemaxx Kino), Mühlenplatz 1
  • Nur wer bezahlt hat und per Mail verbunden ist, gilt als Teilnehmer - denn dies ist die Möglichkeit mal einen großen Workshop zu machen. Wenn ihr Lust habt, wird das passieren - solang der Raum zur Verfügung steht.


Ein paar Ideen

  • Klänge aus dem Kopf von „Null“ auf möglichst verschiedenen Synthesizern umsetzen
  • Eigener Synthesizer k a n n mitgebracht werden
  • Wir sprechen über: Modular, Digital/Analoge, Software, Grooveboxen…
  • Beamer, PA und kleines Pult stehen bereit
  • Talk, Synthesizer-Beratung, Arbeitsweisen und Austausch
  • Chaos und Eigendynamik, Fragen stellen ist eindeutig erwünscht!
  • Das Wissen über Synthese
  • Ja, du kannst auch Modular, … oder FM Synthese wählen, aber anhand eurer Interessen werden die passenden Geräte mitgebracht. Inspiration kannst du aus meinem normalen Workshopvorschlagsprogramm nehmen oder dir was ausdenken, sonst denk ich mir was aus, es wird in jedem Falle interessant, je mehr wir sind desto mehr.

(: Der Raum wird nicht pünktlich geschlossen :)

Zeit für Nachgeplänkel, Talk und Co.


  • Preis 99€ pro Person
  • bitte spätestens 5 Tage vorher anmelden
  • bei Moogulator (SynMag, Sequencer.de, Amazona, Gearnews, Musotalk, uva.)
  • -> Betreff Workshop Solingen TERMIN
  • -> Rückmelde-Email hinterlassen - Email oben unter KONTAKT zu finden.
  • der Kurs findet ab 3 Personen statt.

Kernzeit: 12:00 - 20:00

Direkt im Stadt-Komplex gibt es alles, ist nämlich im Stadtkern (Eis und Co. gibt es an mehreren Stellen), es gibt sogar einen Apple-Shop (JCS).

  • in die E-Mail:
  • Schwerpunkt und Level: Einsteiger? Fortgeschritten? Profi? Nerd?
  • Welche Themen interessieren dich am meisten welche brennend?
  • Was dir sonst noch wichtig ist. ZB mehr modular oder lieber eher FM Synthese, eher Vintage oder eher Aktuelles oder doch lieber mehr Live-Performance und Einbindung von Groovebox und Analogsynth, dadurch wird das Mitgebrachte passender.

Keine Möbel - Freier Raum - Stühle - Maschinen!

Hinweis: Für den Anschluss von Synths bitte alles an Kabel (Klinken 6.3mm Mono oder 2x Mono), Ständern, Adaptern mitbringen. Platz ist genug. Es ist von Vorteil wenn es Geräte mit Knöpfen oder guter Benutzeroberfläche sind, damit wir weniger Zeit für Menüsuchereien verbringen. Aber - ein DX7 ist auch ok, der ist weniger kompliziert als man denkt. Du kannst auch gänzlich ohne Zeug kommen, es gibt von jeder Kategorie ein Gerät.

WICHTIG - wie das alles abläuft: BITTE: per E-Mail verbindlich anmelden, es findet nur statt, wenn es konkrete Anmeldungen inkl Bezahlung gibt. Alle bekommen auch per Mail bescheid.Die Möglichkeiten richten sich auch nach euren Mail-Zuschriften, ebenso die Auswahl der Maschinen etc. ;) -> 3Mal der Buchstabe m ÄT synthesizers Punkt de oder die Mail oben die aus dem Flyer.

Einzelworkshop nach Vereinbarung: Andere Angebote-> hier: Synthesizer Workshop