Cwejman RM-2S (Stereo Ring Modulator)

Aus Synthesizer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Info english

(missing)

Info zum Modul (deutsch)

Der RM-2S hat einen Sinusoszillator eingebaut, der sehr gut über CV mit einer Tastatur spielbar ist. Mit einem Schalter lässt er sich in den LFO-Modus setzen. Er hat dann einen Frequenzbereich von 0.01 - 24Hz. Neben dem normalen Sinus gibt es noch einen um 90° phasenverschobener Sinusausgang. Mit zwei zusätzlichen Invertern lässt sich damit ein Quadraturoszillator bauen.

Das Modul hat zwei Ringmodulatoren eingebaut. Die beiden Oszillatorausgänge sind auf die beiden Ringmodulatoreingänge normalisiert. Es reicht wenn nur ein zusätzliches Signal auf einen Ringmodulator gesteckt wird, da dieser Eingang auch auf den zweiten normalisiert ist. Natürlich alles mit dem Belegen einer Buchse auftrennbar und separat nutzbar.

Bei tiefen Frequenzen des Sinusoszillators wirken die beiden Ringmodulatoren wie ein Panner.

Nach jedem Ringmodulatorausgang ist noch ein VCA nachgeschaltet. Bei nicht belegen der Level-Buchse (VCA) ist er immer geöffnet.

Jeder der beiden Ringmodulatoren lässt sich auch als VCA missbrauchen. Der XL-Eingang ist dabei der Audioinput und der Y-Eingang der Modulationseingang bei dem man z.B. eine ENV anschliessen kann. Zusätzlich steht dann noch der VCA am Ausgang des Ringmodulators zur weiteren Modulation bereit.

--ACA 11:42, 10 August 2007 (CEST)

Ext. Image/ Bild Link

http://www.cwejman.net/RM-2S-filer/image002.jpg